» »

Gebärmutterentfernung oder nur das Myom raus?

PPanikkchxen hat die Diskussion gestartet


Hallo und guten Tag *:)

Ihr alle zusammen,

ich bin neu, mein OP Termin ist auf den 11.10.07 festgesetzt und langsam kriege ich eine Heidenangst ob ich (für mich) wirklich die richtige Entscheidung treffe.

Ich habe bei meiner Periode sehr starke Blutungen, Sie ist langandauernd - 7 bis 10 Tage- und ich habe mitten in dieser Phase häufig sehr starke Schmerzen. Diagnose: Vorderwandmyom evtl. auch zwei, Größe ca. 9 x 9 cm (im Nov. 06 waren es 2,1 x 2,4 cm). Empfehlung meiner FÄ = die GB sollte entfernt werden. Habe dann einen Gesprächs-/Untersuchungstermin im KH vereinbart. Eierstöcke sind OK, es ist evtl. auch möglich nur das Myom zu entfernen, es geht aber beides nur mit Bauchschnitt.

Mein erster Gedanke war, alles raus damit, ich will wieder Lebensqualität haben und freue mich auf ein Leben ohne Binden und Tampons. Nach dem Termin im KH war ich für den Versuch das nur das Myom wegkommt, wenn es irgendwie geht.

Jetzt bin ich total verunsichert und neige wieder zur Entfern. der GB, weil die Monatsblutungen ja sonst weitergehen und mir die Gefahr eines neuen Myoms doch Angst macht. Das würde ja wieder eine OP bedeuten.

??? Ist eine unter Euch, der es ähnlich ging/geht ?

Für Eure Hilfe und Unterstützung schon mal ganz lieben Dank

Antworten
ACngix66


Hallo Panikchen,

meine GM-Entfernung war im Nov. 2006 aus dem gleichen Grund wie bei dir. Mein Myom war 7x10 cm groß. Mein FÄ hat mir zur GM-Entfernung geraten. Der CA im KH meinte er könnte versuchen nur das Myom zu entfernen, wobei er sich aber bei der Größe nicht sicher ist ob das gelingen wird, und es ging auch nur über Bauch-schnitt. Nachteil: Blutung bleibt und die Gefahr, daß sich das Myom wieder bildet ist sehr groß. Deshalb war seine Empfehlung gleich die GM zu entfernen (vorausgesetzt daß kein Kinderwunsch mehr besteht).

Ich habe mich für die GM-Entfernung entschieden und habe es nicht bereut.

Ich hoffe auch du wirst für dich die richtige Entscheidung treffen.

Alles Gute für dich.

LG Angelika

KBestxra


Panikchen

Ich stand vor dem selben Problem, ich wollte aber meine GB behalten. Ich habe eine Ärztin gefunden, die mir nur das Myom entfernt hat und seitdem habe ich wieder eine ganz normale Regelblutung und nur noch relativ wenig Schmerzen :)^ Eine GB-Entfernung ist schon ein größerer Eingriff und hat so einige unangenehme Folgen (Blase usw). Und man braucht hinterher ein paar Wochen um wieder fit zu sein. Ich würde mir das gut überlegen.

Schau doch mal hier rein:

[[http://de.groups.yahoo.com/group/myome/]]

P$aniykcxhen


Angi66 + Kresta

Hallo Ihr Beiden,

erstmal herzlichen DANK für eure Antworten. :)*

Auch bei mir besteht kein Kinderwunsch mehr, damit habe ich also kein Problem. Ich fürchte mich aber wirklich vor der evtl. Blasensenkung, obwohl der GB-Hals ja stehen bleiben kann (?) und den evtl. Darmproblemen.

Ausserdem habe ich Anaemie (nur noch leicht) und die Ärtzin im KH hatte mir gesagt, wenn nur die Entfernung des Myoms vorgenommen würde, wäre es "blutiger"

:°(. Ich weiss nicht, wie ich bzw. mein Körper damit klarkommt.

Wollte noch anfügen, dass ich zumindest körperlich nicht gerade die Stärkste bin bei 1,61 m und 51 Kilo. Hatte die ganze Zeit auch große Probleme mit der Schilddrüse.

Versuche mich heute abend noch ein bischen einzulesen. Hoffe, ich darf mich bei Fragen nochmal an Euch wenden ???

Schicke Euch mal

liebe Grüße

@:)

Reeigsoenl-oewe


Hallo Panikchen

ersteinmal ganz locker bleiben und tief durchatmen.

Ich hatte fast das selbe und zwar bin ich im Februar zum FA gegenagen -Ultraschall und das Myom was ich hatte war damals Durchmesser ca 2-3cm .Man hatte mir empfohlen die GM +Myom per Bauchspiegelung entfernen zu lassen ,da ich nicht das erste mal das Vergügen hatte mit den Myomen.

Ich habe einen zweiten FA dazugenommen und er empfahl mir das selbe.Also Termin im KH holen.(20.09.2007)

Ich bin Do.20.09. rein in´s KH Freitag 21.09 OP und am Mitt 26.09 wieder nach Hause.Ich habe keine Kinder und es klappte hervorragend mit der Bauchspiegelung es wurde mir ein Myom der inzwischen gewachsen ist Durchm.10 cm Gewicht 750g und die Gebärmutter entfernt.Es geht auch ohne Bauchschnitt.Es gibt eine neue Operationsmethode wo

ich auch sehr froh darüber bin. Ich hatte auch wie Du wahnsinige Angst alles ordentlich zu überstehen.

Man muss natürlich die nächsten Wochen einwenig den Schongang einschlagen,nützt nix sonst bist Du wieder drin.

Wenn Du noch Fragen haben solltes schreibe es.

Also Kopf hoch wird schon.

Alles Gute

Reisenlöwe

KGestrBa


Wenn das Myom günstig liegt, kann es sein, dass Du gar keinen Schnitt brauchst. Bei mir wurde das Myom hysteroskopisch entfernt, also vaginal. Das jedoch nur bei Frauen, die schon mal vaginal entbunden haben

PganikachHen


Danke, Reisenloewe und DAnke Keastra

ach, Du machst mir echt Mut :-) Das klingt ja echt ähnlich.

Ich war am Dienstag zu einem Gespräch bei meiner FÄ,

die mir nochmal zur Entfernung der GB geraten hat. Sie hat sich sehr viel Zeit für mich genommen, weil Sie wohl merkte, dass ich wirklich PANIK habe.

Sie hat mir auch das Fixieren über die Bänder erklärt. Ich rechnete nämlich dank "Superschwachen Bindegewebe" :(v auch damit, dass meine Blase ohne GB gleich den Durchhänger haben wird. Da hat sie mich echt beruhigt.

Vielleicht komme ich ja doch noch um den Bauchschnitt rum - ich werde es auf alle Fälle im KH nochmal ansprechen und wenn nicht, dann muß ich halt da durch.

Gehe auch schon ein bischen lockerer damit um. Schön wenn man merkt, dass man nicht alleine ist. Ich wünsche dir auf alle Fälle weiterhin gute Besserung und schone Dich bloß noch ein bischen @:)

Ganz liebe Grüße

*:) *:)

P!ani:kxchen


Kaestra

Du bist echt lieb. Aber vaginal geht wohl gar nichts bei mir.

Das Ding äh Myom ist zu groß und liegt wohl ungünstig.

Kinder habe ich übrigens keine, da habe ich irgendwie in meiner Partnerschaft den Zeitpunkt verpasst.

Dafür leihe mir jetzt immer welche bei Nachbarn oder einfach meinen kleinen Neffen mal aus. ;-D

Nochmal liebe Grüße

PbaniTkchxen


Kestra

Sorry :=o.. irgendwie klappt das nicht mit Deinem Namen und meinen Fingern |-o

l0upxpi


hallo panikchen

auch ich habe (nov 05) mich selbst zur gebärmutterentfernung wegen ewiger zysten und myomen entschlossen!

kinder haben wir aufgrund zwei eileiterschwangerschaften und fehlgeschlagenen ivf's leider keine! also war die entscheidung für mich absolut richtig!

ich konnte nach vaginalem eingriff drei tage nach entfernung schon wieder nach hause und bin immer noch super froh,das ich diesen schritt getan habe,denn ich brauchte seitdem nicht mehr unters messer,was vorher immer wenigstens einmal im jahr der fall war!

du wirst scho das richtige tun @:) @:) @:) @:) @:) @:) gabi

P>anikcxhen


Für Luppi

und a

alle anderen lieben Mädels

liebe Grüße und herzlichen Dank für Euren Beistand. *:) *:) *:)

:)* :)* :)*

schönes Wochenende für Euch !!!!

m4isZsmarxple9


@ panikchen

hallo *:) *:) habe den faden nicht ganz mitverfolgt. auf welche weise wird nun dein myom entfernt? ich hatte auch welche, die man mir dann per bauchschnitt ( wie kaiserschnitt ) entfernte. danach bekam ich einige wochen schongang, jeder tag, den man liegt, dankt einem der bauch ;-) auf jeden fall alles gute, du kriegst das schon hin!:)^ lg miss......

cDhTogxi


Schnell wachsendes Myom

Hallo,

ich 37 Jahre alt und bin durch Zufall auf dieses Forum gestossen und habe nun ein paar Fragen. Bei mir wurde festgestellt, dass mein Myom in den letzten 6 Monaten sehr strak gewachsen ist. Außerdem befinden sich noch recht viele kleinere Myome in der GM, die ebenfalls eine Wachstumstendenz aufweisen. Mein FA sagte mir, das sei kein gutes Zeichen. Ich war schon zur Voruntersuchung im KH. Die Gebärmutter wird am 29.10.07 vaginal entfernt. Jetzt mache ich mir große Sorgen, dass es sich um was bösartiges handeln könnte. Hat von Euch vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Gruß

Chogi

l>upxpi


hallo chogi

schau mal hier:Forum · Gynaekologie · 124552

hier kannst du deine fragen an gaaanz viele stellen,die aus ganz unterschiedlichen ursachen/gründen ihre gebärmutter entfernt bekommen haben!

liebe grüsse

uHlsi]lein


chogi

kann dir leider keinen Mut machen, sondern nur dich ermuntern, möglichst schnell Nägel mit Köpfen zu machen. Bei mir ist das Myom zum Schluß auch ziemlich schnell gewachsen und letztendlich mit negativem Ausgang.

Aber auch ich habs noch rechtzeitig geschafft - alles wurde im Ganzen geborgen und Chemo und Bestrahlungen blieben mir bisher erspart. Werde nur nahtlos überwacht - bisher mit guten Ergebnissen...

Schick dir mal en paar Glücks-/gesundheits :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

LG Uli

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH