» »

Endometriose

KjnuspePrflo?ckex79


@ sonneblumenbaum

Aber so ab dem 10. Zyklustag wird's dann wieder problematischer...

Ist bei mir auch so und es steigert sich dann je näher die Mens rückt. Dazwischen habe ich mal so 2 Tage wo GAR NIX ist und am nächsten geh ich dann wieder am Stock :=o :-(

wenn ich lange sitze, so wie jetzt gerade. Da unten ist dann immer "etwas" eingelemmt und es ist ein ziehender, brennender Schmerz.

Auch das kann ich nur bestätigen.....aber bei mir waren ja nun keine Verwachsungen zu finden, es sind scheinbar Krämpfe in der Muskulatur?! Keine Ahnung ":/

wie äussern sich bei euch die Schmerzen der Endo?

Hatte schon damals, als ich von Endo noch nix wußte, immer so ein dumpfes aber fieses Pochen und Klopfen. Es war punktuell aber strahlte messerscharf aus. Dann immer so diffuse Bauchschmerzen, wo man sich innerlich richtig krümmte. So 1 Tag vor Mens ging dann gar nix mehr.

Mitlerweile ist so ein brennendes und kaltes Gefühl dazugekommen. Dieses Pochen habe ich seit Tagen wieder ganz fies, hauptsächlich am unteren Ende des Schwambein. Das pocht so eklehaft, dass ich das Bein anziehen muss. Ich hätte schwören können mir sitzt ein Endo Herd direkt am Scheidenausgang......aber sie haben nix gefunden, was das ganze umso schlimmer macht, denn die Problematik ist und bleibt die gleiche :°(

Als ich damals die Verwachsungen hatte, das fühlte sich immer an als würde jeden Moment die Mens kommen.....das war ja auch unmittelbar nach der Geburt und mitten in der Wochenbettzeit. Da fand ich das durchaus normal. Tja und dann lag ich wegen ner Zyste auf dem OP Tisch und dann zeigten sich die massivenen Narbennetzte, wobei nicht alles vom KS war, sondern auch von der BS davor.

@ Robbie

Mach langsam!!!! Habt ihr keine Aushilfen oder so?

@ all

Seid lieb gegrüßt @:) :)* *:)

S!onnenWblumen]bauxm


Als ich damals die Verwachsungen hatte, das fühlte sich immer an als würde jeden Moment die Mens kommen.....

Ja, kann ich nur bestätigen. Eine Zeitlang setzte ich dann auch einen Tampon rein, weil ich immer dachte, ich würde gleich anfangen zu bluten.... dauerte dann immer noch mehr als 2 Wochen...

Ich habe auch sehr oft Rückenschmerzen. Kennst du das auch?

pPupdpe8x3


ziehen im rücken ... das kenn ich auch...

K>nusAperflo#ckex79


@ Sonneblumenbaum

Mein Rücken ist eh net der gesündeste (Hohlkreuz+Skoliose um HWS Bereich) und von daher kein Maßstab. Als ich die Verwachsungen damals hatte, ging es mir durch den KS rückenmäßig eh mehr als mies, kann daher gar nicht sagen ob ich vermehrt oder andere Rückenschmerzen hatte. Seit gut 1 Jahre habe ich aber Probleme im LWS-Kreuzbeinbereich, mit Verstärkung zur Mens hin. Die Probleme sind mitlerweile dauerhaft und sehr belastend. Diese Schmerzen kommen irgendwie von innen heraus...fühlt sich anders an als meine üblichen Rückenschmerzen ":/

Habe auch manchmal das Gefühl, meine Gebärmutter drückt wie ein schwerer, kalter Stein nach unten und beeinflußt dadurch auch die Problematik am untere Rücken.

S.onnenZblume-nbaxum


verd.... was ist das bloss....

Meine Gebärmutter fühlt sich so geschwollen an, eben wie bei der Mens, aber bin erst ZT11... bin wirklich gespannt auf den 16. Juli!!!

Können Verwachsungen wirklich solch definierte Schmerzen verursachen? Ich habe immer noch das Gefühl, dass es direkt von der Gebärmutter ausstrahlt...

Der Arzt meinte aber, das sei wohl keine Endo...

K$nu>sperfl$ockxe79


Verwachsungen können aller Arzt Schmerzen verursachen, auch dort, wo die Verwachsunge gar net ist, da sich sämtliche Organge mitunter in andere Positionen drängen...

KVnusper+flocqke7x9


Lach ;-D ;-D ;-D Lest mal die genau Artikelbeschreibung durch ;-D ;-D ;-D

[[http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=190408645575]]

R8obdbi84


Wer schön wenn ich mal echt nen gang langsamer machen könnte.

Bei mir ist der Schmerz leider immer noch bestehend vor eindingen in blasen gegend, hab unheimlich pipi drang, aber es brennt net dabei. Nur gestern beim GV tat es am anfang ziemlich weh, aber kurze zeit ging es und konnten voll los legen, bis ich wieder dringend pipi musste, das doch net normal?? Meine blase ist leer eigentlich und ich muss wie sau pipi und da kommt noch so viel. Die lust ist uns echt gestern vergangen. :(v :(v :(v :(v :(v :(v

_pver@mouthx_


Auch das kann ich nur bestätigen.....aber bei mir waren ja nun keine Verwachsungen zu finden, es sind scheinbar Krämpfe in der Muskulatur?! Keine Ahnung

das kenne ich auch gut genug, ich habe um den rechten eierstock immer wieder schmerzen, aber verwachsungen sind beim ultraschall nicht zu finden, dafür ist wohl der ganze linke eierstock verklebt, obwohl da nichts wehtut, es sei denn man drückt drauf rum.

ich war in einem endometriosezentrum und die ärztin dort meinte, es gibt genügend verwachsungen die man nur bei einer op sehen kann weil sie zu klein für nen ultraschall wären.

K3n!usxperf*loc{kxe79


@ vermouth

Das les ich zum 1. mal, dass man Adhäsionen auf dem US sehen kann?? Soweit ich weiß, geht das nur per Lapsi?! Selbt meine Endo war nie auf dem US zu sehen und trotzdem waren Douglas und Blase befallen.....US ist nicht immer das non plus ultra, auch wenn viele Ärzte sich einzig und allein darauf beschränken

SVonbnenbl|umen8baum


@ knusperflocke79 und vermouth

Bevor mein jetztiger FA den OP's-Bericht von der Steri angefordert hatte, machte er Ultraschall. Dort konnte er lediglich eine "Verengung" bei der KS-Narbe feststellen.

Nachdem er dann die Berichte erhalten hatte, stand es schwarz auf weiss, massive Verwachsungen zwischen Gebärmutter und Blase...

Den US liess ihn wahrscheinlich nur vermuten...

_Nv8ermo9uthx_


@ Knusperflocke79

mir wurde gesagt dass man es ab einer bestimmten größe sehen kann. grade was ich selbst bei meinem linken eierstock gesehen habe, bzw nicht gesehen habe scheint das zu bestätigen. den eierstock kann man kaum erkennen und das kommt durch die verwachsungen, die machen das bild irgendwie "unscharf".

richtig erkennen kann man natürlich nur die zysten und angeblich große verwachsungen.

Kpnu6sperflo[cke7x9


Hm, kommt wohl auch immer drau an wo genau die Verwachsungen sitzen und was sie mit dem Organ machen mit dem sie verwachsen sind.

Meine Narbennetze gingen bis über den Nabel. Blase un Uterus waren fest miteinander Verwachsen und an der KS Narbe ging gar nix mehr. Ich hatte 4 Einschnitte und sie mußten sich quasie erstmal durchkämpfen um überhaupt was ausrichten zu können. Der Doc zeigte mir damals die Bilder aus dem Bauch....das war echt grauenhaft!!!

@ Sonneblumenbaum

Bei Deinen vielen OP's hast Du sicher alles voll mit Verwachsungen :°_ Das blöde nur, sie können trotz Lösen immer wieder kommen. Die OP, die sie löst hinterläßt ja auch wieder neue Wunden und bietet neuen Raum für Narben. Letztendlich ist es ein Spiel ohne Ende, auch wenn oftmals Jahre dazwischen liegen.

_ verOmouxth_


bei dem was ich hier so lese hab ich fast noch glück gehabt, bei mir wurde das festgestellt als ich 15 war, ich hatte meine periode und noch viel schlimmere schmerzen als sonst, bin mitten der nacht ins krankenhaus und da haben sie festgestellt dass ich ne zyste hab, die ist dann innerhalb von anderthalb monaten von 2 auf 6,5 cm gewachsen und dann haben die ne bauchspiegelung gemacht und es wurde endometriose festgestellt.

jetzt muss ich die pille durchnehmen und bin nicht sonderlich glücklich darüber. nen halbes jahr nach der op hatte ich ruhe, danach hat es mit einem ziehen angefangen, mittlerweile hab ich wieder schmerzen, aber ne weitere op wollen sie nur machen wenn es nicht mehr geht und so schlimm ist es noch nicht, es lässt sich eigentlich ganz gut damit leben, man gewöhnt sich dran.

mir wurde gesagt dass ich aber probleme haben werde kinder zu kriegen, grade weil der linke eierstock so verklebt ist und wenn es weh tut werden auch verwachsungen an der rechten seite sein und das trotz pille...

viel machen kann man ja nicht und ne weitere op will ich eigentlich wirklich vermeiden, es wird ja doch immer ein stück gesundes gewebe entfernt und am ende breitet es sich vielleicht noch mehr aus.

bei mir ist wohl aber noch nichts an blase oder darm festgewachsen, sieht man wohl am bauchwasser, wenn das bis zu ner bestimmten stelle geht ist da nichts.

mir wurde auch von einem neuen medikament gegen endometriose erzählt, im prinzip ne art pille, die heißt visanne. ich bin da recht skeptisch, da wohl die aktivität der eierstöcke nicht ganz heruntergefahren wird und es bei mir schon ohne die aktivität verwachsungen gibt, außerdem ist diese "pille" nicht für die verhütung geeignet.

hat irgendjemand von euch mit der visanne erfahrungen? sie ist ja erst seit mai aufm markt...

Rlobbic84


@ vermouth

Die Visanne, nehmen hier recht viele schon. Ich unter anderem auch. Bisher haben wir festgestellt das davon Haarausfall bekommt, meine Schmerzen sind noch immer bestent, oki meine OP ist auch erst gut 2 wochen her, und ich hab nen Bauchschnitt bekommen.

Trotzdem wenn du dir unsicher bist lass ne lapsi machen. So schlimm ist des auch net, ich hab zb seit meiner letzten Lapsi waren 2 Jahre vergangen und jetzt musste ich wieder ran. Aber damals haben die in 1 monat 4 mal an mir rum gemacht weil ständig neues da war. War net schön. Aber dann hatte ich 2 Jahre ruhe. Ich hoffe das habe ich jetzt auch.

Aber jeder muss des für sich selber entscheiden.

Aber ganz ehrlich Pille durch nehmen ist nicht immer der bringer. Ich nehme jetzt keine Pille mehr und habs auch schon länger net mehr getan bis ich jetzt die Visanne bekommen hab, aber in der Zeit wo ich die Pille net genommen hab, (war net lange) ging es mir einfach besser. Meine Freundin hat auch Endo, und nimmt seit 1 1/2 jahren KEINE hormone mehr gar nix, und die sagt es geht ihr einfach gut, seit einem jahr keine OP mehr gehabt, kein Zyste nix. Und früher war das so das die alle 3 Monate auf dem Tisch gelandet ist wegen der Endo.

Also ich denke schon das s was bringt keine Pille mehr zu nehmen. Wenn die Visanne mir net hilft kommt die auch weg, und dann nehm ich auch wieder nix.

So leute, alllen gute Besserung, bis denne..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH