» »

Endometriose

~CoOLilXaluOxo~


@ Robbi84

Tja, was soll man dazu auch noch sagen?! Ich weiß es selbst nicht. Aber ich müsste doch eigentlich froh sein, bin ja gesund...

@ Bridget_HH

Ich wünsche dir, unbekannterweise, dass alles fein und gut bleibt. :)^

Ruobboi8x4


@ Lila

Ohne dir Böse zu sein, aber vielleicht mal nen Termin beim Pyschologen aufsuchen? Ich weiß bin selbst jemand der diese Leute hasst, aber manchmal sind sie doch sehr nützlich.

@ Bridget

Schätze dich glücklich. Ich kenne dich zwar auch nicht, aber du kannst echt Stolz sein.

~KoOLi{lalu@Oo~


Und was soll der mir dann sagen? Das die Blutungen aufhören wenn ich Antidepresiva nehme ???

Sorry, aber ich denke der schickt mich so wie ich komme wieder heim.

Einbilden kann mich sich Krampfadern und Blutungen ja nun nicht wirklich.

Ich war vor 6 Jahren schonmal bei so nem Doc und gemacht hat der gar nichts weil ich kein Problem mit dem Kopf habe.

Und mein Satz war ironisch gemeint. Ich bin natürlich froh wenn die sagen da ist keine Endo, aber weiter bringen tut mich das nicht. Weil ich jetzt wieder anfange irgendeine x-beliebige Pille in mich rein zustopfen.

RTobbi8x4


Lila, ich verstehe dich. Mir ging es auch so. Und ich halte von den ja auch nix, weil sie wollten mir immer was einblöden wovon sie absolut keine Ahnung hatten.

Ein Arzt (pyschologe) meinte mal das ich mit 20 Jahren noch Barbie spielen müsste und Puppenhaus. Du da hab ich mich echt verzogen und bin echt sauer gewesen.

Aber gegen Krampfadern kann man da nix machen? Also gegen die Blutung ja, du musst auch aufpassen durch zu viel Blut bekommst du Eisenmangel, ich empfehle dir Saft mit Eisen drin, das ist sehr Lecker.

Aber immer Pille, Pille Pille brinmgt es doch echt nicht. Also ich habe alles abgesetzt und festgestellt mir geht es besser. Auch ne Freundin hat das Chema angewandt, sie hat ne Normale Blutung und kaum Schmerzen und so Regelmäßig, mal 1-2 Tage verschieben aber das wars.

Man ich bin echt überfragt gerade.

Blrid2ge!t_HQH


Danke für die guten Wünsche! @:)

@ Lilalu

Ich habe mich mal durch Deine Beiträge gelesen und ich kann Dir auch nur noch mal raten, gehe zu einem guten Spezialisten, denn bei Dir scheint das ja auch alles nicht einfach zu sein. Ich wohne z. B. in Hamburg und bin trotzdem extra nach Berlin gegangen, in der Hoffnung, dass mir dort gleich richtig geholfen wird. Dort habe ich Frauen kennengelernt, die teilweise bis zu 8 OP's vorab bei anderen Ärzten hatten und sich wirklich geärgert haben, dass sie sich das angetan haben und nicht direkt zu einem guten Arzt gegangen sind. Und mir ging es vorher wirklich beschis... hatte dort dann eine 7 stündige OP, in der ein Stück Darm, Blase und der Bauchnabel entfernt wurde. Zusätzlich wurde der Harnleiter freigelegt plus div. Kleinigkeiten. Ich hatte ein Team im OP von Gyn, Urologe, Chirurg und plastischem Chirurg (sollte ja wieder einen schönen neuen Bauchnabel bekommen). Klar, die Zeit nach der OP weit weg von zu Hause war nicht so schön – aber es hat sich einfach gelohnt!!!

Wie gesagt, dass i-tüpfelchen wäre jetzt noch mal die Pille abzusetzen, aber das trau ich mich dann doch noch nicht...

Z|icAke88hxb


Hallo..

Ich bin Neu hier habe seitdem ich keine Pille mehr nahm immer Unterbauchschmerzen.. 2007 wurde ich dann schwanger in der Schwangerschaft warne natürlich wieder keine Probleme da.. seit Januar 2008 fing das Problem wieder an mit Unterbauchschmerzen und keiner konnte etwas finden aber so das auch richtige Untersuchungen statt fanden war auch nicht der Fall Danach wurde es immer auf den Streß meiner ausbildung gelegt!!

August 2010 bin ich dann mit meinem 2 Kinder schwanger geworden der jetzt im april 2011 Geboren wurde ca 2-3 Wochen später fingen wieder diese ollen Schmerzen an! Seitdem laufe ich von Arzt zu Arzt Es wurde jetzte sogar eine Ausscharbung wegen zu hoch aufgebauter Schleimhaut gemacht aber die Schmerzen blieben trotzdem..nun habe ich aber das Gefühl das mich kein Arzt so richtig ernst nimmt und es auf die Psyche schiebt.. klar mit 2 Kindern ist es nicht immer einfach aber die schmerzen treten auch bei tollen Aktivitäten auf ohne das Streß oder ähnliches im Raume stand!..

meine Symptome sind:

- Starke Unterbauchschmerzen die auch immer im Rücken mit ausstrahlen und manchmal auch in den Beinen (Oberschenkel)

- Müde, trostlos (obwohl meine Kinder voll durchschlafen)

- mir ist oft Übel

- Strake schmerzen vor der Periode und die Mens dauert 7-10 tage an und ist immer schlimm mit (Stückchen bagang)

- Teilweise solche Bauchkrämpfe die sich anfühlen wie NAchwehen..

Ach so zu erwähnen wäre noch das ich 2006 und 2008 jeweils eine BS hatte weil ich eingeblutete Zysten hatte nur anderes wurde nicht Untersucht!

Also meine frage ist vorallem könnten diese Symptome auf Endo hindeuten? meine Fa meinte nicht .. und wie seit ihr vor gegangen.. Ich kann nämlich vor schmerzen nicht mehr gehe heute NAchmittag zum Hausarzt und versuche über ihn eine BS zu bekommen oder zumindest das einfach mal alles Untersucht werden soll! Mein Fa meinte nämlich er könnte nix mehr machen und würde mir Raten zum Psychologen zu gehen!

Danke schonmal für eure Antworten

Lg Britta %:|

hiutpfilFter7x3


also bei mir wurde 2005 endo festgestellt 4 grades

es wurde festgestellt weil ich mit unheimlichen bauchschmerzen ins krankenhaus kam verdacht auf blinddarm den hatte man mir aner vor jahren schon entnommen

nein es war eine geplatze endo zyste am eierstock, und während der bauchspiegelung haben die dann die endo im ganzen bauch gesehen und entfernt

danach wurde ich in künstliche wechseljahre versetzt 1/2 jahr lang dann wieder op und weil ich schwanger werden wollte sollten wir es nach der therapie eben versuchen, es blieb aber nur bei dem versuch schmerzen wurden wieder schlimmer und das gleiche nochmal insgesammt 8 ops

dann hab ich meine arbeitsstelle gewechselt (hatte sehr viel streß) freunde gewechselt und mein leben genossen!!!!

und was sag ich nun?? ja bin dieses jahr im märz schwanger geworden (leider hab ich es nach 11 wochen wieder hergeben müssen)

bei der ausscharbung haben die keine anzeichen von endo mehr gesehen, klar die verschwindet bei einer ss, aber es hätten noch "reste" zu sehen sein müssen

nun habe ich nur noch wenig beschwerden (vor und während der regel)

hHutfiGlter7x3


@ zicke

eigentlich dürfte es keine schwierigkeiten geben für eine ÜW zur BS ABER ich würde die mir lieber vom gyn holen

Z(ickef886hxb


Aber die Ausscharbung wurde nur wegen der hoch aufgebauten Gebärmutterschleimhaut in der Gebärmutter weg gemacht.. oder sind dann in der Gebärmutter auch endo herde??

DasProblem bei mein Gyn ist der will erstmal abwarten ob die Schmerzen nicht doch von der 3 monatsspritze kommen( nur bevor die gesetzt wurde hatte ich ja schon schmerzen)aufjedenfall meinte er ich solle in 4 wochen her kommen und mir eine weitere spritzen lassen und wenn es dann nicht geht wäre erst eine Bs dran.. Nur ich bin am ende habe 2 klein Kinder zuhause und die Schmerzmittel schlagen nun auf meinen Magen! vondaher soll es zeit nah passieren.. und nicht erst in 6 wochen und dann evtl noch auf Op termin warten ":/

Und du hast die endo also eher zufällig erfahren!!

RFobAbi~8x4


Hey ihr Neulinge,

Erst mal Herzlich Willkommen.

@ Zicke

Also deine Symtome können Eno syms sein, aber muss nicht. Bin kein Arzt und eine Richtige Diagnose kann eh nur per BS gestellt werden. Nicht wie viele immer meinen man könnte es auf dem US sehen das ist quatsch.

Also ich rate dir, versuch schnellstmöglich eine BS zu bekommen, gehe deinem FA so lang auf senkel bis er das macht. Ansonsten wechsel den Arzt.

@ Hutfilter

Tut mir leid das du dein Baby hergeben musstest. Aber ich denke das hat weniger mit Endo zu tun, glaube eher das war eine Laune der Natur. Und richtig während der SS wird Endo besser bis gar keine Schmerzen. Nein auch Reste verschwinden womöglich, oder waren so klein und schon abgestorben das sie mit abgegangen sind. Es muss nicht immer was zu sehen sein. Bei mir ist es auch so, das als ich Operiert wurde bei den ersten 2 Op's von den Gyns keine Endo gesehen wurde, erst als die Chirugen mehr nach geforscht und gewühlt haben, haben die überall Endo gefunden. Keine Ahnung warum, womöglich Blind gewesen oder wollten es nicht finden.

Aber gib die Hoffnung nicht auf, wir können Kinder bekommen, auch wenn es etwas Länger ist. Wir haben hier eine Userrin die sitzt voll Endo und alles, und hat 2 Gesunde Kinder, und ist womöglich mit dem 3 Schwanger jetzt. Niemals die Hoffnung aufgeben.

h6utgfi#ltexr73


@ zicke

die Ausscharbung wurde wergen der Fehlgeburt gemacht, und da ich vorher schon oft in diesem KH war habe ich gefragt ob sie dann mal schauen ob noch endo herde zu sehen sind oder reste die man durchaus hätte noch sehen können.

es können überall herde seinich hatte die an in der gebärmutter an der blase am darm sogar einige organe waren dardurch verwachsen MUSS ABER BEI DIR NICHT SEIN!!!!!will dir keine angst machen

ja ich habe es zufällig erfahren, bzw schmerzen hatte ich schon von anfang an als ich meine regel bekommen habe da ich aber einen alten gyn hatte ist der nie auf irgentwelchen untersuchungen eingegangen der meinte immer nur das gehöre eben dazu zum frau sein . na und meine mutter hatte auch immer die selben beschwerden, so bin ich damals davon ausgegangen das das eben dazu gehört. habe mich also jahre lang gequält

dann würde ich es auch bei deinem hausarzt versuchen und wenn der es auch nicht will OHNE ÜW ins KH die dürfen dich ja nicht wieder weg schicken

@ robbi

nein nein das ich das baby ferlohren habe hatte nichts mit der endo zu tun!! haste recht

der oberarzt der bei die AS gemacht hat der hatte mich auch bei der letzten op gemacht und der sagte weil ich sonst so voll saß hätte man noch was sehen können sei es nur frische narben

nein die hoffung gebe ich jetzt nicht auf um nochmals schwanger zu werden jetzt weiß ich und mein körper ja das es geht

NUR wir üben und warten schon 13 jahre drauf

Kknusp#eErfloncke7x9


Hallo ihr Lieben *:)

Wow, so viele Neue hier :)*

@ Zicke

Das klingt sehr nach dem was ich habe – > Adenomyose = Endometriose IN der Gebärmutter :°_ Habe die gleichen Symptome und blute auch teilweise 9 Tage lang, habe wehenartige Schmerzen, brennende Schmerzen vor der Mens im ganzen Becken und LWS Bereich, Krämpfe die Beiner herunter bis in die Füße. Die Diagnose hierfür bekam ich erst letzten Sommer nach einer MRT Untersuchung. Noch 1 Woche davor wollte man mir im Khrs erklären es sei wahrscheinlicher dass ich was am Kopf habe als im Bauch, denn da könne man nix finden :-o :-o Das war die Hölle, denn bis dahin lagen schon wieder 2 Jahre Ärzterennerei hinter mir, obwohl ich jedem sagte dass ich Endo habe :(v Hab seither KEIN Vertrauen mehr!!!

@ hutfilter

Tut mir unglaublich leid mit Deiner FG :°_ :°_ Probiert ihr es weiter auf normalem Weg? Ich hab auch immer zusätzlich schlimme Verwachsungen. Bei der letzten OP im Dezember stand es gar nicht so gut um meine Blase. Die ist durch div. Vor-OPs total dünn und holzig geworden.

@ all

Danke für eure Däumchen aber ich habe bereits 6 Tage vor dem Bluttest meine Periode bekommen. Lag die ganze letzte Woche wegen OHSS im Krankenhaus, hatte über 6kg Wasser im Bauch und am Rücken eingelagert. Scheiß Überstimulation :=o :(v Naja aber dennoch besser so als schwanger, denn dann hätten sich die OHSS Symptome nochmal um ein vielfaches verschlimmert und viele Frauen liegen dann teilweise tagelang auf Intensiv.......da ist mir doch die Gesundheit lieber

hbuXtfilteHr73


@ knusperflocke

DANKE

ja wir probieren es auf normalem weg weiter, denn wir wissen ja das es klappen kann

(und man hat mir immer gesagt das ich nie schwanger werden kann)

ist schon eine scheiß krankheit, man fliegt zum mond aber gegen diese endo können sie noch nix machen

dumme frage was ist OHSS ??? ?

K-nusperNfxlocke79


@ hutfilter

Ja, das hat man mir damals auch gesagt, trotzdem war ich 14 Monate nach der 1. BS auf normalen Wege schwanger geworden, trotz schlechtem Spermiogramm dazu und nur 1x herzeln!!!!! Unser Glückstreffer :)z Taj, danach wollte es nicht mehr klappen, auch weil dank vieler unfähiger Ärzte die Endo sich schon durch mich durch fressen konnte :(v und zu allem Überfluss dann noch die Diagnose diffuse Adenomyose (Endomtriosis uteri interna) dazukam :(v :(v

OHSS = Ovarielles Hyperstimulations Syndrom – > haben gerade unserer 1. ICSI hinter uns gebracht. Da ich auch PCOS habe und einen hohen AMH Wert von 13 und noch div. andere Risikofaktoren hatte, passiert es, dass bei der Folikelstimulation der Körper überreagiert und zu viele Folikel produziert. Ins Rollen wird das Krankheitsbild dann mit der Auslösepritze gebracht, mit der mann dann, wenn die Folikel eine gewisse Größe erreicht haben, den Eisprung auslöst. Das geschieht mittels ßHCG, also dem Schwangerschaftshormon. Beim letzten Ultraschalltermin vor der Punktion, das war ein Fr, hatte ich 17 Folikel. Schon viel aber noch grade so im Rahmen. Sa ausgelöst, Mo früh zur Punktion......SCHOCK....da waren es 42 :-o :-o :-o Und ich war an dem Sa noch beim Sport :-o :-o :-o :-o Boah wenn ich das gewußt hätte, ich wär im Bett liegen geblieben :=o Hab zwar ganz sanfte Übungen gemacht, nix mit Kraft und Erschütterung aber ich hätte es gelassen wenn ich davon gewußt hätte. Jedenfalls als uns der Biologe dann das Ergebnis mit ganz wackeliger Stimme mitgeteilt und gesagt, dass ich durchaus mit heftigen Problemen rechnen kann und mich der Doc ggf. in die Klinik schicken muss. Hatten dann 3 Tage später den Transfer und ab da ging es im Stundentakt rasant bergab. Atemnot, Bauch wurde immer dicker, absolute Tachykary mit Extrasystolen und Ovarien mit einer Größe von über 8cm Durchmesser (und die wurde noch größer in den Tagen danach...)

Ja, mit dem Scheiß ist nicht zu spaßen :|N

R`obbKi84


@ Knusperflocke

Das tut mir so leid für dich :°( :°(

Mir fehlen grad bisschen die Worte.

Mir gehts momentan recht gut, ausser das ich problem mit unten rum hab, zuviel gewaschen der Ph wert war total im Keller. Naja ich behandel das jetzt und gut :-) :-)

Sonst alles gut bei euch?

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH