» »

Endometriose

6p9si]lvqia


lexx und erdbeere

Gerade eben habe ich auch wieder so nen extremen schmerzschub ich mein da sind sie e immer aber jetzt halt wieder ärger. Und ich dacht mir gerade man muss halt abwarten. dann sagte ich mir was soll ich eigentlich abwarten. Schwups geh ich zum Pc und lese eure einträge und es steht bei euch was ich mir dachte witzig oder ich glaub wir sind schon telepatisch verbunden ;-D

l)e_xxx


69silvia

*g* schon lustig!!!

is mir schon häufiger assiert mir gehen so sachen durch den kopf ( gerade wenn´s akkut is) oder rede mit meinem freund dann schau ich hier rein und hab mein thema ;-D :-D :)^ :-o

Eirdb)eiere23


Tja, wir sitzen ja doch im gleichen Boot ;-)

E*rdbee're.23


Bin wieder da....und heule schon wieder!

Nun ja, was hab ich noch erwartet von meiner Gyn? Nach allem, was schon war?

Sie hat mich ca 30 Sekunden untersucht und meinte, es sähe alles schön aus und der Bauch sei dick und habe einen Bluterguss, dass sei aber nicht schlimm. Dann spielte sie drauf an, dass ich ja schon wieder da bin und meinte "jetzt machen wir aber echt mal 3 monate pause, sonst sind Sie hier noch dauerpatientin".

Ich wollte dann von den Problemen mit der Cerazette reden, sie hörte aber nicht zu bzw unterbrach mich nach 2 Wörtern und meinte, mir wieder die Geschichte erklären zu müssen davon, dass die Endoherde ja soooo klein<waren und keine Schmerzen machen konnten. Ich wollte dann sagen, dass es ja schon so ist, dass die größe nicht im Verhältnis zu den Schmerzen steht, da wurde sie leicht aggressiv und erhob die Stimme und sagte nur "Ja, aber wir haben ja alles saniert und dann müsste das ja behoben sein" - dabei hatte sie mich nicht einmal gefragt, wie es mir momentan mit den Schmerzen geht!

Hab dann gefragt, wie es denn ist, wenn z.B. in der Gebärmuttermuskulatur Endo wäre, sie meinte nur, das könne nicht sein, diese sähe schön aus und meine Schmerzen hätten wohl andere Gründe.

Tja, dann bin ich gegangen, um nicht direkt loszuheulen?

ich meine, wem soll man glauben? den endoleuten und büchern und beratungen oder ihr, die ja auch eine bekannte oberärztin mit einem guten ruf ist, aber leider nur auf onkologischem gebiet? die aber deshalb so ein gesundes selbstbewusstsein hat, dass sie glaubt, sie kenne sich auch mit endo aus? meiner familie, die mir einreden will, die frau hat recht, alles gut und ich spinne? oder meinem bauch?

bin völlig am ende heute.

<

MAellifmaus


Tut mir leid das es so gelaufen ist. Ich kann mich mich nur wiederholen, such dir einen anderne Arzt, die Frau hat kein INteresse an dir. Aus dem Grunde meide ich auch Ärztinnen, weil die meinen immer alles besser zu wissen. Ich habe mich mit meiner damaigen Gynäkologin auch gehabt, weil sie meinte mich für etwas anzuschnauzen wofür ich nichts konnte.

Mit dem Bluterguss kann natürkich durchaus möglich sein. Das könnte aber sowohl dein Hausarzt als auch die Gynäkologin ganz leich mittel Ultraschall feststellen, denn das zeigt sich sehr deutlich im Bild.

Was die Schmerzen betrifft. Ich kann den Standpunkt der Ärtzin ja irgendwo verstehen, ich meine sie hat den großen Vorteil das sie deinen Bauch gesehen hat und weiß wie es vor Ort ausschaut, Bücher und die Dame am Telefon wissen das nicht.

Andererseits müssen die Schmerzen irgendeinen Grund haben. Welchen, das muss deine Ärztin eigentlich ausfindigmachen oder wenn sie es nicht kann dich weiterüberweisen. Ggf. z.B. an einen Chirurgen oder Orthopäden oder was weiß ich wohin.

Abtun und sagen das kann nicht sein ist unprofessionell!

Es kann natürlich gut sein das die Schmerzen tatsächlich nicht von einer Endometriose kommen, aber dann muss man gezielt mit verschiedenn Fachdisziplinen abklären was Schmerzen machen kann.

Ärgere dich nicht über die Frau, es bringt nichts.

Fühl dich gedrückt. Gute Besserung! :°_

Mwelli?mabuxs


Ui, die Fehler bitte großzügig übersehen ;-D

E`rdbeeOr!e23


Danke, Mellimaus.

Nun, aber da ist eben der Widerspruch: Sie hat ja eine Endometriose diagnostiziert und würde sie sich damit auskennen, würde sie wissen, wie tückisch diese sein kann....

Na ja, jetzt werde ich wohl endgültig zu jemand anderem gehen, vermutlich auch mal zu einem Mann, denn das empfehlen hier irgendwie die Meisten. Bin wohl einfach der Forschungskarriere dieser Frau mit meinem nicht-vorhandenen Krebsleiden im Weg - ohne Krebs ist man bei ihr wohl uninteressant.

MMelli*mauxs


Na ja, viele Krnakenhausärzte haben eine etwas andere Denkweise und befassen sich ja normalerweise nicht mit dauerhaften Patienten, daher solltest du dir wirklich jemanden mit einer Praxis suchen.

Vielleicht solltest du dich aber auch nicht so stark auf dich konzentrieren und nicht den ganzen Tag an Endo denken, es ist ja durchaus möglich das die Schmerzen wirklich einen ganz anderen Ursprung haben, den nur noch keiner gefunden hat? Wäre es denn möglich das die Schmerzen vom Rücken kommen? Denn gerade die können ja auch massiv in die Beine austrahlen.

Lass mal wieder die Seele baumeln, kümmer dich um Freinde, Uni. Fahr in den Urlaub, aber mach mal was was sich nicht mit deiner Krnakheit beschäftigt.

Es ist dumm gelaufen in der Uni Klinik, von Anfang an schon. Das solltest du vergessen und neu anfangen. Wenn du gar keinen Arzt finden solltest, kann ich dir auch meinen empfehlen. Ist zwar auch kein Spezialist auf dem Gebiet Endo, aber nett und einfühlsam. Müsstest allerdings nach RE kommen, aber Praxis liegt direkt am Bahnhof.

Also falls dumal die Adresse willst melde dich. Anosten, denk nicht an die dumme Kuh und vergiss sie einfach

-|himmelssengxel-


@ erdbeere

mensch, tut mir leid wie sie mit dir umgegangen ist. Hört sich tatsächlich so ähnlich an, wie die FÄ, wo ich jetzt vor kurzem war. Erinnerst du dich? Sie sagte ja Freitag zu mir, ich solle mich bei Schmerzen auf die Couch legen, ich würde von den Schmerzen nicht sterben. Dann wären es ja auch nur kleine Herde die festgestellt worden sind vor 2,5 Jahren. Montag, als ich wieder bei ihr war, meinte sie mir sagen zu müssen, dass sie so Ärzte-Hopping nicht gut fände und nur weil ich Angst hätte, den anthr. Arzt um eine Überweisung zu bitten, wäre sie nicht da. Ach und ich solle mich meinen Schmerzen nicht so hingeben. Ich habe allerdings angefangen zu weinen, weil der innere Druck so groß war. Dann fing sie natürlich auch mit der Psyche an.

Aber erstmal gut, dass sie nichts schlimmeres feststellen konnte.

Wobei man ja schon irgendwie hofft, sie finden etwas, damit man einen "Beweis" für seine Schmerzen hat.

Vielleicht wendest du dich auch mal an den Fach-Arzt, wo ich Freitag hingehen?!

Alles Gute für dich

Ich bin auch nur hin- und hergerissen. Heute war ich wieder kurz davor ins KH zu fahren. Hatte richtig fiese Angstgefühle. Aber was soll ich da? Die können mir erstmal auch nicht weiter helfen. Habe heute diese Novalgin Trpf genommen. 30 Trpf. Und... nix, absolut keine Linderung der Schmerzen. Ich werd noch echt irre. Das ist doch nicht normal ??? :)*

-hheim/melCsenxgel-


hö... komisch der letzte Text ist irgendwie verruscht.

... Alles Gute für dich :)*

So wars gedacht ;-)

E9rdbvee&rxe23


Ja, danke ;-)

Dass es so schlimm ist, dass ich denke, ich fahre ins krankenhaus, ist zum glück nur ab und zu so - gestern aber erst wieder.

ich warte mal ab,w as du von dem arzt berichtest. bin gespannt! und die endoberaterin wollte sich bei mir ja auch nochmal melden....

ja, die uniklinik versuch ich zu vergessen. hoffe, die nächsten erfahrungen werden besser...

ganz liebe grüße!

-Ihim~melmsengxel-


in welcher Uniklinik warst du denn?

l5e_xxx


-himmelsengel-:

hast du mal novaminsulfon versucht die sind echt gut :)^ nach vielen vielen mediz das einzige was wirkung zeigete

wenn ich schon beim thema bin: hatte schon mediz da hatte ich echt das gefühl die schmerzen sind viel schlimmer als ohne mediz (meint mein süsser auch), aber der arzt sagt das geht nich entweder sie helfen oder eben nich ??? ??? ??? ???

erdbeere:das is echt sch...... :°_

hattest du nich demnächst nen termin bei nem spezialisten?

E%rdsbeerex23


@ himmelsengel:

In der Uniklinik in Essen!

@ lexx:

Nein, ich warte noch, dass die Frau von der Endoberatungsstelle, mit der ich in Kontakt bin, mir den richtigen Spezialisten nennt. Die haben viel Erfahrung damit und mit den Ärzten und sie will sich genau informieren und wartet diesbezüglich auf Antworten.

Euch allen eine gute, schmerzarme Nacht :-)

6C9>siIlvia


erdbeere

Echt scheisse gelaufen und nicht an die schmerzen zu denken ist ja nicht einfahc wenn man sie fast dauernd hat. ich muss mir auch dauernd so sprüche anhörenüberlege auch gerade wie ich weitermache.naja malsehen. Ganz dicke Umarmung :°_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH