» »

Endometriose

E>rdb$eereC2x3


aaaaalso:

Die Valette ist nicht gut, weil sie Östrogene und gestagene hat, und die östrogene fördern die endo. außerdem, ja, thrombosegefahr wird gesteigert.

die cerazette enthält nur gestagene, darum ist sie prinzipiell geeigneter, allerdings ist sie nicht offiziell zur endo-behandlung gemacht und enthält auch nur wenige gestagene, sodass sie schlimme endo nicht am wachsen hindert. sie ist auch nicht dazu da, endo zu therapieren, sondern nur vorzubeugen und das wachsen zu verlangsamen. zudem ist sie nur geeignet, wenn man unter ihr blutungsfrei und schmerzfrei ist, sonst macht die einnahme keinen sinn (sagte mir spezialistin). ich nehme sie trotzdem weiter, denn ich möchte mit 23 noch keine hammer-hormone nehmen und denke, ich nehme dann eher in kauf, alle paar jahre mal operiert zu werden, als dauernd das zeug zu essen. wenn deine endo aber so schnell gewachsen ist, würd ich echt mal den dr. römer (da warst du doch, oder?) fragen, wie es nach den wechseljahren weitergeht. bin mal gespannt, wie du das verträgst, habe aber auch schon viele kennen gelernt, die das gut vertragen haben!

dazu, ob es gut ist oder nicht, die mens zu unterdrücken.....nun ja, besser als wachsende endometriose ist es auf jeden fall!!!! und die cerazette ist ja dazu ausgelegt, dass man die mens unterdrückt. würd da mal drauf vertrauen!

wenn die endo im gewebe sitzt, sieht man sie tatsächlich in der BS nicht, man würde sie nur sehen, wenn man bei einer gebärmutterspiegelung einen teil des gewebes abscharbt und untersuchen lässt. endo in der gebärmuttermuskulatur kann man aber nur medikamentös behandeln, da sollten dir die wechseljahre auch helfen. ich hab das vermutlich auch....

wie es nach den 3 monaten weiter geht, würd ich auch mal mit dem doc besprechen. ich denke, da bist du in den besten händen!!!!

wie es bei mir weiter geht....darüber will ich gerade garnicht nachdenken. es hat wochen gedauert, bis dir op-schmerzen weg waren, und jetzt versuch ich einfach, mir zu sagen, dass da momentan nichts schlimmes ist, ich meiner gyn vertrauen kann und mit der cerazette und dem kontrolltermin alle 3 monate erstmal klar komme. an manchen tagen hab ich aber trotzdem wahnsinnig schmerzen, heute hab ich wieder so stiche im unterleib und rückenschmerzen. weiß auch nicht, wo das auf dauer hinführt ;-)

@ teufelchen:

ich würd erstmal schauen. wenn du keine schlimmen beschwerden hast, würde ich mich nicht verrückt machen und normal den gyn kontrollieren lassen. endo kann man nur mit einer bauchspiegelung diagnostizieren und das ist immerhin eine OP. sprech doch mal mit deinem gyn über deine sorgen bezüglich möglicher endo...mal schauen, vielleicht hilft das ja?

sküßes!teufeVlchen


ok danke. hoffentlich ist es nichts schlimmes. doch der grund muss geklärt werden, bilde mir sonst alles mögliche ein.

euch noch gute besserung.... :°_ *:)

E}rdbe1e5rex23


Danke, und dir viel glück....meld dich mal, was der gyn gesagt hat!

-yhimmeylsen;gel-


@ erdbeere

kennst dich aber verdammt gut aus... und das mit 23 ;-)

ja das mit dem vertrauen... tja, habe ich immer getan bzw. den anraten der ärzte befolgt. allerdings scheint ein anthroprosophischer arzt dann doch nicht der richtige gewesen zu sein. deswegen werde ich mir auch noch in köln einen termin geben lassen. ja, war dr. römer. er soll mir noch mal alles in ruhe erklären und ich hoffe, er kann mir meine ängste nehmen. auf der anderen seite hat er mir schon ganz schön angst gemacht... werde ich ihm auch noch mal sagen. einen tag nach der op kam er ja abends zu mir und erzählte, wie schlimm es doch ausgesehen haben muss, dass er die endo am darm nicht wegmachen konnte und es zu einem darmverschluss geführt hätte... deswegen noch mal vor der nächsten BS eine Darmspiegelung. darf gar nicht drüber nachdenken, dass ich durch die ganzen schmerzen ect.pp noch mal durchmuss und das, wo es mir jetzt auch noch nicht gut geht.

also bei dir hat es wochen gedauert? bei mir damals nach der BS auch... dachte echt, diesmal wäre alles anders, pustekuchen. ich bewundere aber deine positive einstellung!!! die fehlt mir mom. völlig. ich drücke dir feste die daumen, dass bei dir die endo nicht so schnell wiederkommt!!! oder besser gar nicht ;-) verstehe nur nicht, warum du die cerazette denn bekommst... gibt es denn keine bessere pille für dich?

-uhim#melseHngel-


@süßesteufelchen

tschuldigung, dass ich erst jetzt was schreibe... bin einfach zu sehr mit mir beschäftigt :-/ außerdem kennt sich erdbeere anscheinend ganz gut aus und konnte dir weiterhelfen :-)

ich denke auch, du solltest die schmerzen beobachten, wenn du deine periode bekommst bzw. auch kurz vor dem eisprung. das sind mit die sichersten zeichen für endo.

Allerdings muss ich aber auch sagen, kläre es gründlich ab, denn mein FA, den ich vor vielen Jahren auf Endo ansprach, tat das auch ab...

Aber lass' dich auch nicht verrückt machen ;-) Und der Satz von mir *lach* |-o :=o

-gh`imme$lsengexl-


Endo-Test

Hier ist ein Link, wo du mal Fragen beantworten kannst und dir am Ende mitgeteilt wird, ob eine Endo-Abklärung angeraten ist:

[[http://www.endometriose-liga.eu/endo-test]]

Alles Gute für dich süßesteufelchen!

E6rdb(eerQe2x3


Ja, ich kenn mich aus, weil ich mich doch schon sehr viel informiert habe, weil das die docs ja wenig tun bei endo ;-)

ich denke, dr. römer kannst du vertrauen. der wurde auch auf diesem treffen der endo-liga, wo ich war, erwähnt und befürwortet. er wird dir bestmöglich helfen!!!!!!

meine positive einstellung....mhmmm....was bleibt mir anderes übrig? fühl mich zu jung zum dauerhaft leiden, aber an manchen tagen tu auch ich das trotzdem...seit ein paar tagen hab ich z.B. total kreislaufprobleme und das nervt mich echt an!

ich könnte andere hormone nehmen als die cerazette, aber die wären dann wieder stärker und das will ich nicht. außerdem sagt meine gyn, man solle eine pille immer erstmal ein halbes jahr nehmen und ich glaub ihr....momentan gehts auch und ich blute schon länger nicht mehr.

ja, die beschwerden nach einer BS dauern lange, meine ist jetzt ja 7 oder 8 wochen her, ich merk zwar nix mehr vond er op, aber mein bauch ist noch immer ein wenig schief und ich hoffe, das geht noch zurück. auch innere blutergüsse die entstehen ja bei der OP und das dauert, bis die zurück gegangen sind! musst du leider noch etwas geduld haben....und nochmal zum doc nach köln fahren!

E>rdbIeeQre2x3


Und, Himmelsengel? Heute etwas besser?

Und was ist eigentlich mit den Anderen (lexx, silvia usw)...alles okay bei euch? Man hört ja garnichts mehr....liebe grüße!

s<üßesateufexlchexn


hallo,ja hab ich schon gemacht, es wäre mir anzuraten mal zum doc zu gehen(sowas in der art).

hab am do einen termin, melde mich dann noch mal.

danke euch

6?9s\ilvxia


hi erdbeere

Najawas soll ich sagen immer ein auf und ab. Heut ist es wieder ärger. Wie wenn was zerplatzt inmeinem Bauch bei mir ist es immer die zweite Zyklushälfte schlimmer. Derzeit bin ich wieder mit Nerven am Ende. Gehe morgen um neun Uhr zu einemOrtopäden und lass mein Kreuz kontrollieren.Bin schon neugierig . :(v

E/r#dbee%re2x3


Ja, ist sicher gut, auch mal den Rücken abklären zu lassen....ich halte es in der letzten Zeit ganz gut aus, seit gestern aber auch mal wieder fiese Stiche im Bauch und Rückenschmerzen.

LgacNomed


hallo

ich komme auch mal kurz dazu,

mir wurde eine bauchspiegelung empfohlen, naja einmal um evtl. einer endometriose nachzugehen und weil ich seit 6 jahren ungewollt nicht schwanger werde. muss aber dazu sagen, dass ich per kaiserschnitt vor 6 jahren ein kind zur welt gebracht habe.

meine frage ist bauchspiegelung ja oder nein, und wie geht es einem danach? bringt das was? kann man vernarbungen sehen, die vielleicht ein kaiserschnitt mit sich gebracht hat? wie ist das mit der vollnarkose, ist doch auch nicht ohne oder?

609sil1via


hi lacomed

Also wenn du alles abgeklärt haben willst würde ich dior schon zu einer BS raten.ist nicht so schlimm bist in einpaar Tagen wieder fit. Und gegen Schmerzen kriegst e was. Und dann weisst wie du dran bist. Alles Gute :)^

EVrdbeeYrey23


Also, eine BS ist nicht sooo schlimm...wenn du einen kaiserschnitt gepackt hast, ist eine bs fast nix dagegen.

ja, verwachsungen kann man sehen und alles andere, was sich verändert haben könnte, auch. meist wirds sogar ambulant gemacht, kommt eben drauf an, was gefunden wird und gemacht werden muss. das einzig blöde ist die luft, die man hinterher im bauch hat und die eine art muskelkater in den schultern machen kann.

narkosen sind heutzutage auch kein großes ding mehr. klar, jede narkose birgt ein risiko, aber einmal über die straße laufen ist statistisch gesehen riskanter als eine narkose, nirgendwo sonst hast du einen so gut überwachten schlaf.

sicherlich musst du dich hinterher einige tage davon erholen, aber wenn du dafür gewissheit hast, was mit deinem bauch is,t ist es das doch wert, oder?

JDean -Dxow


Erfahrung von der Bauchspiegelung

Hi Erdbeere,

.... lese gerade über Prof. Römer aus Köln-Weyertal... @erdbeere: ich hatte noch in Erinnerung, dass es da ein Krankenhaus in Deutschland gibt, dass auch eine gaslose Laparoskopie macht.

Ich hatte am Montag eine gaslose Laparoskopie, allerdings nur zur Diagnostik - wurde leider nix gemacht, weil das Myome zu nah am Eileiter liegt und bei einer Entfernung auch beschädigt worden wäre. War zwar meine erste Bauchspiegelung und auch nur diagnostisch, aber völlig problemlos. Es ziept nur am Bauchnabel, wenn ich von der horizontalen in die vertikale gehe.

Hab mich so gut gefühlt, dass ich auch am selben Tag noch nach Hause hätte gehen können, so lass ich mich verwöhnen und surf ein bisserl im Internet - Klinik hat WLAN ;-)

Was für eine Bauchspiegelung spricht: Ich hab jetzt Bilder von der Gebärmutter von außen. Jetzt kann ich meinen Frauenarzt damit beauftragen alle Myome genau zu beobachten ... der arme... jetzt darf er zeigen, was sein Ultraschall kann.

Auch den anderen Endo-Patienten alles Gute! Kopf hoch! Kann nur besser werden!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH