» »

Endometriose

Enrdb.eerex23


Ne: Da hatte mich mein Hund in den Wundbereich getreten und oberflächlich war es eingeblutet, aber das war 4 Tage nach der OP. raus kam ein riesen-untergrund-hämatom und es dauerte eben, bis es abheilte....bei der OP lief aber alles gut.

Eordbe_erex23


.....aber ich frag mich echt, warum ich seit 3 tagen wieder diese schlimmen schmerzen habe :-(

hat die op doch nur 6 wochen besserung verschafft? das wär ja super, kann mich ja schlecht alle 6 wochen unters messer legen. und zur gyn geh ich ganz sicher auch nicht schon wieder. es ist echt verflixt!

-ohiymmelse+ngelx-


@ erdbeere

hmm... ich würde vielleicht doch mal zur gyn gehen. einfach um abzuklären, weisste?! so machste dich ja doch nur wieder verrückt. vielleicht gehste doch mal zu einem spezialisten?

mir ging es die letzten tage so dreckig. hatte eine zwischenblutung bekommen und die schmerzen waren nicht auszuhalten. habe nur noch schmerzmedis in hohen dosen schlucken müssen. bin nervlich einfach auch fix und fertig. meine gyn hat mir dann dienstag die spritze für die wechseljahre gegeben und nun soll ich geduld haben, damit die endo eintrocknet. seit gestern geht die blutung zurück und damit auch die ganz starken schmerzen. die anderen schmerzen nach der op sind genauso geblieben bzw. sind genauso wie vor der op. mein HA meinte, dass es nach ner OP, wo so viel geschnibbelt wurde, es schon 6 wochen dauert, bis alles innerlich verheilt ist. darauf vertraue ich jetzt einfach mal.

es gibt ja auch endo, die im gewebe sitzt... vielleicht ist es ja tatsächlich so bei mir ???

ich versuche mich mom. mit positiven gedanken und affirmationen aufzubauen bzw. meinen inneren selbstheilungskräfte zu aktivieren. ich hoffe, es geht dann jetzt wirklich auch aufwärts.

dir gute besserung!!! :)*

E,rdbGeerei2x3


Also, wenn die Endo im gewebe sitzt, sollten die wechseljahre abhilfe verschaffen und es zumindest lindern..

dass nach dem rumschnibbeln alles wehtut, vor allem bei blutungen, ist wirklich normal, wenn auch zermürbend.

ich warte nochmal ab, vielleicht sinds ja auch nur die monatlichen schmerzen und gehen bald weg...

6k9s\ilvxia


hi an euch beide

erdbeeremir gehts derzeit auch seit einigen tagen echt mies. mir tut alles weh von vorne bis hinen das nervt echt.

gute besserung an alle

sUternevnwVartxe


Huhu

Halo zusammen *:)

ich habe mal eine Frage. Letzes Jahr wurde mir eine fibrisierte Endometriosecyste entfernt. Danach war für ein Monat Ruhe. Im Eifer des Gefätches habe ich irgendwie nicht richtig zugehört was das für eine Zyste wahr. Mir ging es sowieso nicht gut letztes Jahr deswegen habe ich das alles nicht so wargenohmen. Ich habe die Cerazette bekommen, die habe ich aber überhaupt nicht vertragen und habe sie dann abgesetzt. Jetzt wollte ich mal ganz dumm fragen: Heisst das, das ich Endo habe ? ??? oder kann es sein das ich halt nur diese Zyste hatte ? Habe Scherzen und Überkeit im Magen. Unterleibschmerzen in rechten Unterleib in der Nähe zur Leiste. Manchmal sind die Schmerzen auch auf der linken Seite und in der Mitte vom Unterleib. Blick bald nicht mehr durch wo die Schmerzen sind. :-/ Mein Rücken schmerzt und ich kann keine 5 Minuten stehen ohne Schmerzen dazu habe ich auch noch rechtseitige Flankenschmerzen. Eine Darmspieglung hatte ich bereits. Ohne Befund. Ortophäde war ich auch schon. Ohne Befund. Meine Blutwerte waren erhöt und ich bekam ein Antibiotikum, da waren die Schmerzen weg. Jetzt, 4 Tage nach dem letzten Antibiotikum fängt es wieder an :-( Ich mag nicht mehr. Hatt einer eine Idee was das sein kann ??? Danke im voraus schon mal für jegliche Antworten und allen eine gute Besserung @:)

EKrdbReerex23


Hatt einer eine Idee was das sein kann

Das hört sich alles nach Endometriose an...eine Endozyste hat man normal auch nicht, ohne dass man auch endometriose hat. und deine beschwerden deuten in allem, was du schreibst, darauf hin.

hast du die cerazette alleine abgesetzt, ohne deinen gyn zu informieren? die cerazette ist oft anfangs nicht gut verträglich (pickel, zwischenblutungen, gewichtszunahme), man muss sie aber ein halbes jahr nehmen, um zu wissen, ob sie wirkt und der körper sich drauf einstellt. du hast sie sicher bekommen, weil sie dazu da ist, der endo vorzubeugen - hättest du keine endo, wäre dir nach der OP auch nicht die cerazette verschrieben worden....

ohne cerazette ist es gut möglich, dass die endo wieder wächst. ich würd dir dringend raten, zum gyn zu gehen, am besten zu einem spezialisten für endometriose. und zusätzlich würde ich die OP-berichte von deiner OP beim krankenhaus anfordern (einfach anrufen, die schicken die dann) und mit zum termin nehmen.

mit endo sollte man auch alle 3 monate zur vorsorge gehen und niemals auf eigene verantwortung medis absetzen.

also, informier dich, lass dich beraten und behandeln, dann werden auch hoffentlich die schmerzen weniger...liebe grüße!

Jcean KDoxw


@-himmelsengel- ... Wechseljahrsspritze

Hallo Himmelsengel, wenn das deine erste Wechseljahrsspritze ist (Zoladex oder Enantone schätz ich), dann wundere dich nicht, wenn du dich im Moment super fühlst und dann am Anfang der Woche in ein tiefes Loch fällst... die Östrogene gehen zuerstmal richtig hoch, bis sie dann ganz tief abfallen.... Kopf hoch. Danach ist es ok.

J*ean aDow


@alle - Schilddrüsenprobleme

Hi, ich hätte da mal eine Frage an alle. Hab jetzt schon sooft von Frauen mit Myomen gelesen, dass sie auch alle parallel ein Schilddrüsenproblem haben. Ist das bei Endo auch so? Habt Ihr eure Schilddrüsenwerte untersuchen lassen - auch per Ultraschall?

s)ter<nenwaxrte


Hallo Erdbeere

Die Cerazette hat mich fast in den Wahnsinn getrieben. Stand kurz vor Depressionen. Ich habe fast 12 Kg zugelegt und sah aus wie ein Streuselkuchen und Fettige Haut und Haare ließen grüßen. Mein Bauch war aufgebläht als wäre ich mit Drilingen Schwanger. Nimmst du auch die Cerazette? Wenn ja, wie verträgst du sie ? Habe Sie nach 1 Jahr abgesetzt. Bin jetzt bei einem anderen Gyn. Werde mir am Montag einen Termin geben lassen. Vielen Dank @:)

Eine Frage hätte ich noch. Kannst du ganz normal Hosen anziehen oder den Unterleib mit Druck belasten? Bei mir geht das nicht

:°(

LG

srter5nenwaxrte


Jean Dow

Hi :-)

bei mir ist alles in Ordnung mit den Werten. Wurde auch per Ultraschall gemacht.

EOrdbeehre23


Ja, ich nehme auch die Cerazette, seit 4 Monaten. Was ich merke ist eben auch fettige Haut, Pickel, fettige Haare und ich habe 5 Kilo zugenommen. Am Anfang hatte ich einen Monat lang starke Blutungen. Jetzt aber seit 2 Monaten nichts mehr an Blutung und an die Pickel usw hab ich mich auch gewöhnt, finde das besser als Endoschmerzen.

Ja, Hosen kann ich ganz normal tragen, zu enge drücken manchmal im Unterleib.

Nimmst du jetzt garnichts gegen die Endo?

Würde dir raten, schnell zum Gyn zu gehen und die Beschwerden zu schildern.

hPutfi=lter


Ich habe vorgestern meine 3 und letzte Zoladex bekommen, jetzt soll ich eigentlich im März zum Bauchschnitt mit Darmresektion ich möchte dieses aber noch nicht machen lassen evtl erst zum Ende des Jahres wenn überhaupt. Was meint ihr kann ich mir ruhigrm Gewissen die Pille verschreiben lassen und die dann durchnehmen?

sfternPenwaxrte


@ Erdbeere

Hi Erdbeere,

bis auf einen wirklich dummen Zufall am Donnerstag, wußte ich eigentlich gar nicht das ich das habe bzw werde wie gesagt am Montag mir einen Termin geben lassen. Mein Doc ist super gut und OA im Krhs. Ob er sich allerdings mit Endo gut auskennt, das kann ich noch nicht sagen. Ich hatte ihm ja auch nur nebenbei erwähnt das ich eine OP hatte die länger her ist. Aber irgendwie hat er auch nicht geschalten als er Cerazette gehört hat, da hat seine Vertretung am Donnerstag geschalten, die hat da weiter nachgebort. Deshalb habe ich ja mir die Berichte von der OP geben lassen von meinen alten Arzt und da stand das mit der Zyste drin (Endozyste). Nun ja mal schauen. Die Cerazette kann ich nicht mehr einnehmen, die treibt mich noch in die Verzweiflung. Pille vertrage ich grundsätzlich nicht. Mir wird übel und ich erbreche alle 2 Tage. Bin gespannt wie es weitergeht. Möchte aber keine Pille schlucken und schon gaaaaar keine Cerazette, Valette und überhaupt :-( Die Schmerzen sind gar nicht schlimm. Was mich nervt ist das ich keine Hosen mehr anziehen kann. Trotzdem werde ich mal zum doc gehen. Muss sowieso zu Akapunktur im März wegen den Kilos zuviel. Evtl. kann man da ja was machen ?

lg

EWrdbeeKre2x3


Nun ja, wenn es wirklich endo ist, dann KANN man nur mit der einnahme von hormonen was machen. zunächst müssen alle endoherde per BS entfernt werden und dann wird hormonell behandelt. muss ja keine pille sein, gibt auch z.B. männliche hormone, die man nehmen kann. wenn man nichts nimmt, kommt die endo schneller wieder und man muss schneller wieder operieren.

wie das ist, wenn man hormone generell nicht verträgt, weiß ich nicht. irgendwas muss es ja geben, was auch du verträgst.

würd mich da wie gesagt mal beraten lassen, aber das hast du ja auch vor.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH