» »

Endometriose

lce_xx


ye-ye *:) wenn die schmerzen durch die mens kommen ist es ja offensichtlich: keine mens =keine mensschmerzen/ wenn du auch ohne mens schmerzen hast und die auch besser werden is es möglicherweise wirklich endo, mach aber keine diagnosen,musst es abschecken lassen, wenn du nichts unternimmst wird sie ja immer schlimmer und befallen ggf. andere organe, das is dann nich mehr schön :°( {:(

hab gerade bei einer studie mitgemacht da wird nach möglichen biomarkern geforscht um die endo auch ohne bauchspiegelung zu diagnostizieren, hab auch gelesen das in österreich studien gemacht werden die endo anhand von mensblut zu diagnostizieren. is halt noch nich gut genug erforscht. man weiss ja nich mal mit sicherheit wo sie herkommen und wie die herde entstehen.

lke_xxx


Jasminda75 *:) ertsmal viel glück für die nächste op :)* :)* :)*

7 op´s sind ganz schön viel, hast du schon andere behandlungen versucht? :°_

was is denn AHB?, is das so eine rehabehalndlung? hab noch nichts davon gehört ich werde demnächst mal bei einer smerztherapeutin vorbei schauen, mediz helfen bei mir fast gar net mehr hab auch schon tramadol gegen die schmerzen bekommen.auf der seite der endo-vereinigung gibt es ne menge natürliche tipps für behandlungen doch heilung gab es bis jetzt glaube ich in noch keinem fall, ( kurzzeitige schmerzfreiheit wärend und nach schwangerschaften, evtl. wechseljahre) hast du denn schon kinder oder nen kinderwunsch?

bei welchem prof. bist du denn jetzt in behandlung?

y,e6-ye


le_xx...ich glaub du hast mich immer noch falsch verstanden.

natürlich hab ich keine schmerzen mehr wenn ich keine periode habe...

allerdings hatte ich ja keine schmerzen mehr TROTZ periode während ich die mikropille nahm... also blutung und keine schmerzen

und die frage ist eben ob dass bei endo dann sein kann, dass man dann keine schmerzen mehr hat obwohl alle 4 wochen blutung..

hoffe es is jetzt verständlich @:)

ljex_xx


ye-ye! die schmerzen gehen doch nur weg wenn keine mens mehr da is also wenn du die pille ohne pause nimmst. nimmst du die pille mit pause werden die schmerzen auch nich geringer, außer die schmerzen sind chronisch. um es einfach zu machen ;-D die schmerzen werden durch die mens verursacht, es sei denn sie sind chronisch.

wie alt bist du eigentlich? :-)

Jsasmi9ndaQ75


@ le_xx

Hi,

vielen Dank für´s Glück wünschen. Kann ich echt gut gebrauchen, da ich schon ganz schön Muffensausen habe. (Obwohl ich es ja mittlerweile kennen sollte.)

AHB ist Anschlußheilbehandlung, also eine Rehamaßnahme direkt nach dem Krankenhaus. Ich bin schon total aufgeregt, da ich noch nie in einer Kur o. ä. war und ich mir absolut nicht vorstellen kann, was dort mit mir passiert.

Tramadol brauche ich zum Glück nicht bzw. werde ich auch nie einnehmen, da ich nichts Gutes davon gehört habe. Ich versuche mit Naproxen und Novalgin auszukommen. Gelingt natürlich nicht immer, darum die 7. OP.

Ich werde beim Prof. Schweppe in der Ammerlandklink operiert, obwohl er mir nur eine 50/50 Chance der Schmerzfreiheit geben kann, versuche ich es trotzdem noch mal. So war ich eben an der besten Adresse und wenn die das dort auch nicht hinbekommen, dann habe ich eben Pech gehabt, aber ich habe es wenigstens versucht.

Nein, Kinder habe ich keine wg. der Endo eben. Ich hatte 4 künstl. Befruchtungen und eine Fehlgeburt in der 6 SSW. Den Kinderwunsch habe ich zwischenzeitlich abgehakt und konzentiere mich jetzt erst einmal darauf, einigermaßen schmerzfrei zu werden. Ich hoffe, daß klappt eines Tage. Da ich aber zwischenzeitlich 10 Jahre Endo habe, werde ich eine Schmerzfreiheit wohl nicht so schnell erleben. Schmerzlinderung wäre für den Anfang ja auch nicht schlecht. ;-)

l9e_xxx


hatte auch schon 4 op´s, aber irgendwie is jedesmal auch anders verlaufen.

mit novalmin und das alles auch schon versucht sogar tramadol hilft nich wirklich macht nur nen sch...-egal-tripp :(v meine endo is grad 1 man sieht sie also nich mit bloßem uge was alles irgendwie noch mieser macht. bei mir steht auch bald ne künstliche befruchtung an wenn alles gut geht, mein freund is dazu auch noch zeugungsunfähig :°(

hab mich wegen schmerztherapien umgehört die mediz helfen ja nich und sind auch schon das stärkste hat mir der arzt gesagt (muss ja auch nich immer nur mediz in mich rein schieben)

wie lange geht denn so eine reha-behandlung, und wo kann man das machen?

wenn du wieder zurück bist musst du hier unbedingt davon berichten :)^

yFeZ-ye


ye-ye! die schmerzen gehen doch nur weg wenn keine mens mehr da is also wenn du die pille ohne pause nimmst. nimmst du die pille mit pause werden die schmerzen auch nich geringer, außer die schmerzen sind chronisch. um es einfach zu machen ;-D die schmerzen werden durch die mens verursacht, es sei denn sie sind chronisch.

das heißt, da ich ja mit der pille TROTZ pause und blutung keine schmerzen hatte, dass das wahrscheinlich eher keine endo ist?...das war meine eigentliche vermutung, und hoffnung^^

bin erst 18

l8e_xxx


ye-ye

hört sich nich unbedingt typisch an, solltest es trotzdem abklären!

muss ja nich gleich ne op sein. kannst dich ja selbst mal über die vielen symtome informieren und ggf. mit nem facharzt reden :-/

y5eU-yxe


juhu, endlich die antwort die ich wollte :-D ....nachdem du mich vermutlich schon für verrückt erklärt hast ;-D

ja über symptome etc weiß ich eigentlich bescheid, nur bei dieser einen sache war ich mir halt unsicher...

werde meine gyn wohl nochmal gezielt darauf ansprechen, auch wenn sie alle meine symptome kennt...und mir immer nur sagt es is alles okay

dankeschön, auch für deine geduld @:)

s9chrutmpell[ise


Hallo,

ihr kennt euch doch so gut mit Endometriose aus.

Ich hatte 9 Jahre lang heftige Unterleibsschmerzen. Bin von Arzt zu Arzt. Bis dann

dieses Jahr im April eine Bauchspiegelung mit Entfernung der Eierstöcke stattfand.

Dabei wurde dann auch Endometriose diagnostiziert.

Hat Frau nach einer Ovarektomie oder bekommt sie dann noch Endo?

Im Net werde ich nicht fündig.

LG

schrumpellise

J1asmiEndax75


Es gibt sogar Frauen, die nach Entfernung der Eierstöcke Eierstockkrebs bekommen haben. Das liegt wohl daran, so hat mir das ein Prof. erklärt, daß trotz sorgfältiger Entfernung noch Gewebereste zurückbleiben können.

Von daher kann ich mir gut vorstellen, daß die Endo trotzdem weiter wuchern kann.

Wie alt bist du denn, daß du dich für diesen Schritt entschieden hast ???

LG

lme_Vxxx


ye-ye: hab auch 8 jahre und 4 op´s gebraucht um ne diagnose zu bekommen, habs den ärzten sogar erzählt oder besser nach gefragt die am gesagt das sei gar nich möglich. auf deutsch übersetzt: 8 jahre war ich psychisch krank und jetzt hab ich endo :|N :-/ %-|

schrumpellise:

wilkommen *:)

so weit ich weiss entsetehnt die endo ja in der gebärmutter, und selbst in den wechseljahren is schon endo wieder aufgetreten. ich glaube das beste und einzig hilfreiche is die gebärmutter zu entfernen. mir ham auch ärzte schon gesagt das patienten mit endo auch meistens eine adenomyose haben und die is ja in der gebärmutter-muskulatur, wenn du die also auch hast können die schmerzen auch daher kommen. weil man über endo auch nich weiss wie sie entsethet kann man auch nich sagen das man bei dir jetzt nie wieder endo findet. wenn die schmerzen aber chronisch sind weil du sie schon so lange hast kommen die schmerzen vielleicht von verletzten organen oder verwachsungen und, und,und :)*

l/e_xxx


siehst ihr wie unterschiedlich diese krankheit sein kann: ich empfehle deswegen jedem sich einen facharzt zu suchen mit dem man selbst bestens klar kommt,

weil die endo von frau zu frau völlig anders verläuft und unterschiedliche bedürfnisse gestillt werden wollen ;-D

man hab ich viel infos gesammelt in den letzten 4 monaten :-o

yKe-y(e


die ham das nicht bei 4 OPs erkannt? .... :(v ...du arme...das macht einem ja richtig mut...

sNoc@ke7x4


Hallo schrumpellise!

Endo ist eine Erkrankung, die durch das Vorhandensein von Östrogen (Östradiol) im Serum gefördert wird. Da Östrogen außer in den Eierstöcken auch noch anderswo im Körper produziert wird (z.B. Nebennierenrinde, Fettgewebe), kann es durchaus sein, dass auch nach Entfernung der ES die Endo weiter wächst. Vor allem, da auch bei einer sorgfältigen Endo-Sanierung immer noch einzelne Zellen zurückbleiben, von denen ausgehend die Endo dann wieder aufflammen kann.

Allein die Entfernung der Gebärmutter bringt bei Endo REIN GAR NICHTS, da, wie gesagt, das Östrogen für das Wachstum der Endo verantwortlich ist (und die Gebärmutter produziert kein Östrogen). Daher zielen ja die Hormontherapien auch darauf ab, die Östrogenkonzentration im Blut gering zu halten.

Viele Grüße

Socke

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH