» »

Endometriose

Egrdb(eeEre2u3


Hallo Schmollmund,

ich verstehe, wie genervt du bist!!!

Leider klingt das, was du schreibst, als wärest du zur OP nicht beim Spezialisten gewesen, oder?

Normalerweise werden Herde, Verwachsungen und auch Zysten gleich bei der 1. OP mit entfernt. Gute Operateure müssen keine Endometriose im Bauch belassen- dass sie das bei dir getan haben, zeigt, dass sie nicht spezialisiert auf Endometriose waren und sich da vermutlich nicht ran getraut haben. Das ist zunächst blöd für dich, denn ich denke, noch eine OP ist sehr sinnvoll.

Jedoch macht es nur sinn,wenn du die von jemandem machen lässt, der ahnung von endometriose und von minimal-invasiver op-technik hat. denn nur dann kannst du sicher sein, dass du gründlich operiert und dass nichts vergessen wurde.

nen passenden arzt findest du unter [[www.endometriose.de]] da kannst du unter arztsuche nach bundesländern suchen und findest gute ärzte, die auch anerkannt sind für endometriose.

würdest du jetzt die pille einfach durchnehmen, würde das zwar im optimalfall neues endowachstum verhindern, aber die alten herde gehen davon nicht weg und es ist auch nicht gut, sowas im bauch zu haben- kann sich auch entzünden usw.

ich verstehe, dass du keine lust auf eine OP hast- ich hasse es auch jedes mal. aber bei der richtigen op gehts dir hinterher auch gut und vor allem bist du dann die endoherde sicher los! LG!

sYcxhmoJllmunxd


@ Erdbeere

Aber wie stell ich das an? Ich bin aus der Schweiz und ich kenne schon eine Klinik, die darauf spezialisiert ist. Ich weiss nicht wie das aussieht mit Kosten, ob man das selbst übernehmen muss, wenn man ein eine spezielle Klinik gehen will. Weisst du das zufällig?

Ich hatte eigentlich gar kein schlechtes Gefühl bei meinem jetzigen Arzt. Er meinte, man solle die Herde und Zysten erst schrumpfen lassen, bevor man sie rausnimmt. Er lässt mir jetzt die Wahl: Entweder OP, oder Pille.

EVrdbeehre23


Ja, aber Pille ist KEINE alternative zur op, weil sie die herde nicht wegmacht! schon garnicht, wenn du sie nicht durchnimmst!

in deutschland ist es so, dass du freie arzt,- und krankenhauswahl hast, ich denke, das ist in der schweiz genauso, da kannst du in diese klinik gehen, auch wenn die weiter weg ist....

l@e_Cxx


schmollmund: *:) ich kenn dich noch ;-D

naja ich gebe erdbeere in allem recht :)^ die herde und zysten müssen raus auch verwchsungen werden bei uns allen immer entfernt. wir bekommen in D. immer eine überweisung vom facharzt ins KH und damit gehen wir hin wo wir wollen, bei endo solltest du immer zum spezialisten gehen. hast die diagnose ja, dann dürfte es nicht schwer werden einen zu finden :)* viel glück

ich fühle mit dir bekomme auch noch gnrh und in 4 wochen die pille non-stop für 6 monate

ohh ganz wichtig wenn du kinderwunsch hast unbedingt behandlungsbedarf

sec)hmollxmund


Hallo le_xx. Schön, dass mich noch jemand kennt. Ich danke euch für eure gutgemeinten Ratschläge, was mich aber unheimich verwirrt, dass ihr die ganze Zeit von Schmerzen und Rückfällen schreibt (so kommt es mir jedenfalls vor). Irre ich mich da? Gibt es in den 75 Seiten dieses Fadens auch gute Neuigkeiten? Nehmts nicht persönlich, aber ihr macht mich echt noch wahnsinnig ;-) Hab mich in den letzten Monaten bewusst von dieser Seite ferngehalten. Wenn ich so durchlese unter was für Schmerzen ihr leidet, oder gelitten habt, dann waren meine Schmerzen im Vergleich dazu noch harmlos: max. 2 Stunden Schmerzen pro Monat inklusive Ohnmacht und Durchfall. Ich werd mir euren Rat dennoch zu Herzen nehmen. dankeschön @:)

l?e_xxx


Du bist nicht alleine, wir haben alle ne Pause :)D gebraucht, hier war ne Weile gar nichts los.

Gerade weil die Endo so fieß is solltest du dich unbedingt richtig behandeln lassen. Ohnmächtig geworden bin ich zum Glück noch nie, warst du lange weg. Hab irgendwann mal gelesen das die Patienten wegen den Schmerzen ohnmächtig geworden sind, war das bei dir auch so ???

Die sich hier häufiger rumtreiben sind wohl die mit den starken beschwerden, und ab und zu schauen auch mal kurz nette Leute rein die was positives zu berichten haben :)^

Die könnten auch häufiger mal schauen und gute Neuigkeiten verbreiten das hilft allen mal :)* :)* :)* :)* :)* :)* und die gibt´s hier auch tonnen weise :-D

Bei mir wurde die Endo im Mai diesen Jahres diagnostiziert, hab aber schon lange beschwerden und von einem zum anderen Arzt als ich das erste mal darüber gelesen hab. Glaube ich hab jetzt auch noch ne harnwegsentzündung oder sowas :(v naja aber wird ja wieder :)z

sAchmHollmxund


@ le_xx:

Ich werd eigentlich meistens dann ohnmächtig, wenn ich Durchfall habe. Und Durchfall bekomme ich, sobald sich die Mens ankündigt und ich genau dann noch was warmes gegessen habe. Wirklich weggetreten war ich bisher aber "nur" etwa 3 mal, d.h. ich wusste danach nicht mehr was geschehen war. Und sonst wird mir einfach schwarz vor Augen, da kann ich mich noch einigermassen beherrschen. Naja, eigentlich ist es ein Wunder, dass ich noch nicht die Treppe runtergestürzt bin (ist mir fast passiert), eine Bodenvase ist auch schon zu Bruch gegangen und einmal wurde ich ohnmächtig, als im Lift gerade die Türe aufging. Ist also nicht gerade ungefährlich.

Und hey: bei mir wurde die Endo auch im Mai diagnostiziert. Nur hatte ich das "Glück", dass es von meiner Frauenärztin sofort erkannt wurde (ok, man müsste echt blöd sein, diese Zysten im US zu übersehn). Also Nix mit zwischen Ärzten rumrennen.

Hoffen wir, dass du keine Entzündung hast :/ oh mann, das wär ja ganz doof. Ich geb dir zur Ablenkung einfach nEis :p>

E:rdbee/rex23


Hallo ihr zwei,

ihr wollt gute neuigkeiten? dann versuch ich das mal:

habe gestern lange mit einem spezialisten aus berlin telefoniert....er hat mir SOOO viel mut gemacht. hat gesagt, ich hatte ja 4 ops in einem jahr und das DARF nicht sein, man darf nicht so oft schneiden usw.

dann meinte er bezüglich der zuen eileiter, dass es 1000 gründe geben kann, warum die in der op nicht durch gingen, meistens ist das vorübergehend, die lösung wurde falsch gespritzt o.a. er wäre da äußerst skeptisch, weil dieeileiter normal aussehen und keine endo dran ist.

ich soll mich also zurück lehnen und wenn ich versuche, schwanger zu werden, und es 6 monate nicht klappt, dann kann ich mich immer noch neu erkundigen und weitere untersuchungen machen. er hat mir den druck und die angst genommen. und stattdessen hoffnung gegeben.

außerdem hab ich gestern bescheid bekommen, dass meine AHB genehmigt wurde (anschlussheilbehandlung)- fahre also am 11.11. zur rehamaßnahme nach bad salzuflen. bin so froh!!!!!

schmollmund, es gibt so viele mädels, die trotz endo normal leben, bei denen schmerzen nicht wieder kommen, die erfolgreich operiert wurden....die findest du hier nicht so oft, das stimmt, die brauchen kein forum als hilfe. denen geht es ja gut- aber es gibt sie und du hast die chance, auch dazu zu gehören!

liebe grüße!

s,chumoTllm%unxd


Hallo liebe Leute

Ich war heute nochmals beim Arzt und wir haben lange geredet und nochmals im Ultraschall geschaut, ob sich die Zysten verändert haben. Ich habe ihn dann auf die Spezialklinik angesprochen und er meinte dann, das wäre meine eigene Entscheidung. Das Problem ist nur, dass man hier als Allgemeinversicherter keine freie Arztwahl hat. Es dürfte also schwierig werden, dorthin zu kommen, ohne dass es unheimlich teuer wird. Er kenne die Ärzte dort persönlich. Und eigentlich wäre es eher so, dass Endometriosepatientinnen eher zu ihm geschickt werden als zu der Spezialklinik. Er hat auf jeden Fall Erfahrung mit Endometriose, hat mich aber darauf hingewiesen, dass die OP bei mir (da grosse Verwachsungen) kompliziert sein wird.

:O muss jetzt zur Schule. ich schreib später weiter

loe_xox


*:)

schmollmund: also ich lieg wieder lang hab ne angehende nieren-becken entzündung dur ne harnwegsentzündung {:( , aber danke für´s :p>

bei mir werden ständig verw. entfernt und ich hab auch immer alles voll, nich mal nen halbes jahr nach einer op, is dein opperateur etwa faul ]:D

erdbeere: bei welchem spezialisten warst du denn?

prof.ebert oder in der charite mitte

also mir wurde auch immer geraten nich vor nem halben jahr ne op machen zu lassen

mein eileiter ist auch unauffällig und sind verklebt, die ärzte haben dann abgewartet und es nochmal versucht um sicher zu gehen das er dicht is (is er)

wenn du die reha hinter dir hast musst du hier unbeding auskünfte erteilen :)^

ESrdbeBerxe23


Hi le_xx

erstmal gute besserung dir!!!!

ich hab mit prof ulrich aus der charite (martin luther kkh) gesprochen, nicht mit prof ebert...

das mit den ops ist so ne sache- auch jedes halbe jahr ist zu oft. verwachsungen kommen ja auch leider immer nach einer op wieder, oder zumindest meistens, und noch neue verwachsungen durch die nächste op dazu. darum werde ich das in zukunft echt kritischer sehen. das kann keine dauerlösung sein, irgendwann kommt man da garnicht mehr durch und dann hat man nen verwachsungsbauch und echt ein problem....

werde von der reha berichten, bin ganz gespannt! LG!

lXe/_xrx


ich weiss das auch alle halbe jahr nich so gut is hatte aber ne zyste im eierstock wäre fast geplatzt :-o

dir viel erfolg mit der reha :)*

sschmollKmund


Ich hab nun den Termin für die nächste OP bekommen, soll schon in 3 Wochen stattfinden. Vor der Operation wollen sie noch Rektoskopie und MRI machen, um ein genaueres Bild von der Endo zu bekommen. Sollte die Endo tatsächlich auch im Darm sein, wird mir per Bauchschnitt ein Stück vom Darm rausgeschnitten.

E'rdbe`ere23


Wo lässt du das machen?

Gute Spezialisten können eine Darmteilresektion, wie du sie beschreibst, auch per BS machen- das können aber nur ganz wenige, die meisten machen dann einen bauchschnitt, wo es nicht nötig wäre.......wichtig ist wirklich, dass du da in guten, spezialisierten händen bist! LG!

lYe_xxx


*:) hi alle mit einander

war wieder für zwei wochen im kkh (psychosomatik-diagnostik)

weil meine schmerzen trotz gnrh nich weg gehen!

hab dort NEURONTIN verabreicht bekommen, hätte ich gewusst

was das für mediz sind hätte ich es gar nich erst angerührt :-/

hab herzrasen, sehstörungen und vieles mehr, und absetzen is

wohl auch nich so einfach: ist ein antiepileptika wird auch bei

phantomschmerz eingesetzt. muss am 20. januar wieder ins kkh

dann für etwa 3-4 wochen und anscchließend reha-aufenthalt!

erdbeere da fällt mir doch glatt ein, dass du auch reha gemacht hast,

wie war es denn, und weisst du wo es in deutschland reha-kliniken gibt?

lg an alle :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH