» »

Endometriose

lsex_xxx


es gibt einige natürliche behandlungen: chinesische med. soll recht wirkungsvoll sein, akkupunktur kann auch helfen,ernährungsumstellung

geh am besten mal auf /www.endometriose-vereinigung.de/ da findest du ne ganze menge infos auch was behandlung diagnose kiwu usw. angeht auch selbsthifegruppen weil auch viele patienten mit psychischen problemen zu kämpfen haben :)_

good luck :)* :)* :)*

JGasGmin;da75


@ betnic

Nein, ich habe leider keine Kinder wg. der Endo. Ich habe es zwar mit künstlichen Befruchtungen versucht, aber leider ohne Erfolg. Naja, einmal hätte es fast geklappt, hatte aber dann in der 7 SSW. eine Fehlgeburt.

Mal ganz ehrlich, ich würde deiner Freundin raten, mal einen Endo-Spezialisten aufzusuchen. Wo wohnt deine Freundin denn? Vielleicht können wir ihr einen guten Arzt in ihrer Nähe empfehlen.

Ältere Frauenärzte haben vielleicht Erfahrung, aber was die Endo anbelangt, bin ich mir da nicht so sicher, deswegen sollte sie sich an einen erfahrenen Arzt wenden.

lde_xCx


bin ganz deiner meinung jasminde75, mein gyn war schon 73 als er vor 3 monaten in rente ging. nach 20 verschiedenen gyns war er der einzige der mich auf endo angesprochen hat :-) :)z :)^ ;-) :-D ;-D, schade hatte ihn gerade erst kennen gelernt, aber der nachfolger von ihm is auch super

bKeptxnic


Nochmal danke an euch. @:) Mit meiner Freundin ist grad überhaupt nicht mehr zu sprechen - zumindest nicht darüber. Sie schaltet gleich auf stur. Naja, wer nicht will, der hat schon, wie man so schön sagt. Den Link habe ich mir aber notiert, denn spätestens dann, wenn ich mal schwanger bin, wird sie darauf zurückkommen wollen - bin ich mir ziemlich sicher %-|.

Naja, es gibt bestimmt Ärzte, die je älter sie sind, umso kompetenter vielleicht werden. Aber bei jemandem, der jahrelange Schmierblutungen "hinnehmbar" findet, scheint mir das dann doch nicht der Fall zu sein.

Jasminda75: Tut mir leid, dass es bei euch bisher nicht geklappt hat! Ich wünsch euch das Beste!:)*

l?e_xxx


ich wollte damit auch nich das ältere ärzte besser sind es kommt darauf an wie gut sie sich weiterbilden.

der nachfolger meines gyn´s ist 35j. oder so hat aber zusammen mit prof.ebert stuidiert und is auch gut. soweit ich weiss wird endo in deutschland auch erst seit 1998 wirklich als krankheit anerkannt und richtig geforscht. das deine freundin auf stur stellt kann ich auch nachvollziehen aber endo is kein spass wenn es nicht richtig oder gar nicht behandelt wird. besser wird´s dadurch auch nich. auf der str. laufen auch viele schwangere rum, hab auch so phasen da könnte den ganzen tag heulen wenn ich die frauen sehe mach ich dann auch wenn ich zuhaus bin :°_ .hab auch psychosomatische verstärkte schmerzen durch den ganzen stress. solltest ihr das vielleich auch mal nahe bringen. drück dir die daumen das es mit deiner freundin bald wieder mal bergauf geht :)* :)* :)* :)*

lce_xxx


erdbeere: wenn du wieder daheim bist würde ich mich freuen wenn du mir berichtest wie deine reha war. ich habe auch gerade nen antrag gestellt und würde gern wissen wie lange du da warst und wie es dir dort ergangen is :)z bin schon ganz gespannt :)D

fXränkxa


Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier und ich beschäftige mich seit kurzem auch mit dem Thema Endometriose. Am Freitag lasse ich eine Bauchspiegelung durchführen, weil meine Frauenärztin einfach keinen Rat mehr hat. Dann würd sich herausstellen, ob ich auch an Endometriose leide.

Ich hab schon mit 11 meine erste Regel bekommen und soweit ich zurück denken kann, litt ich immer unter enorm starken Unterleibschmerzen und musste mich mit vielen Schmerzmitteln über Wasser halten. Ich musste regelmäßig von der Schule fern bleiben, weil es nicht auszuhalten war. Ein paar mal ließ ich mir Schmerzmittel von meiner FÄ spritzen, weil die Tabletten bei den Regelschmerzen einfach nicht mehr wirkten, oder ich befand mich in der Notaufnahme im Krankenhaus, dann gings immer wieder. Mit 16 oder 17 nahm ich dann endlich die Antibabypille und ich konnte wirklich aufatmen, allerdings nur die ersten Monate...dann wurde ständig die Pillensorten gewechselt, weil ich wieder "Rückfälle" hatte, sprich die selben krassen Schmerzen. Seit einem Jahr nehm ich jetzt die Pille Valette und ich kann mit den Regelschmerzen einiger maßen leben, aber Schmerzmittel brauch ich den ersten Tag immer. Aber seit über einem halben Jahr habe ich jetzt ganz heftige Unterleibsschmerzen, wenn ich meine Tage NICHT habe, mal 10 Tage davor, mal danach, ganz merkwürdig, und das macht vor allem meine FÄ stutzig und riet deshalb zu der BS.

Ich habe viele Beiträge von euch gelesen und auch so einiges gegoogelt, und hab viele Parallelen finden können: z.B.:

ich habe morgens, wenn ich im Bett liege auch oft Krämpfe im Unterbauch, und denke, dass ich sofort groß müsse, aber dann kommt nix.

oder ich habe zB Schmerzen beim GV, wenn er zu tief für meine Verhältnisse eindringt, und dabei hat mein Freund keinen wirklich Großen |-o

oder wenn ich Unterleibsschmerzen habe, zieht es mir immer bis in die Oberschenkel.

Manchmal, wenn mir der Unterbauch so zieht und drückt -so richtig in der mitte - dann versuch ich zu pupsen |-o und der Schmerz wird für ne Minute weniger, kennt ihr das auch?

Na ja ansonsten ist das Heizkissen mein ständiger Begleiter...wie bei euch auch, und mich nervt es ungemein! Mal sehen, was Freitag herauskommt, bitte schreibt mir zurück und sagt, was ihr davon haltet und drüber denkt. Vielen Dank im Vorraus :)z

Ach ich bin übrigens 23.

J'asmiwnda75


Hallo fränka,

deine Symptome, die du beschreibst, kenne ich nur allzu gut. Das alles hätte auch ich schreiben können.

Das alles, was du schilderst, klingt schon sehr nach Endo. Auch ich bekam mit 11 meine erste Regel, seitdem gings eigentlich bei mir gesundheitlich Bergab. Immer Schmerzen, bis hin zur Ohnmacht. Damals wurde diesen Schmerzen noch keine grosse Bedeutung zugetragen, da meine Mama und Oma auch immer heftige Schmerzen während der Regel hatten, also wurde es als familiär abgetan.

Ich bekam die Diagnose auch mit 23. Und seitdem lebe ich mit Schmerzen bzw. mit ständiger Pillen- und Schmerzmitteleinnahme. Meine OP´s brachten Erleichterung immer nur für einige Monate, aber dann ging das alles wieder von vorne los.

Was jetzt nicht heißen soll, dass es bei dir auch so sein wird. Ich drücke dir all meine Däumchen, dass du nach der OP Ruhe hast.

Übrigens, ich habe das auch mit dem Pupsen |-o.

Lieben Gruß, Jasminda.

fZränkxa


Innerlich hoff ich natürlich, dass sie nichts finden am Freitag bei der BS, aber dann gehts mit der Suche wieder von vorne los :o(

Es ist bei mir auch so, dass ich nicht mit einer vollen Blase leben kann, als wüede sie es mir hinterher immer "heimzahlen" wollen!

Aber viel mehr Sorgen mach ich mir, wenn ich dran denke, mal irgendwann Kinder zu bekommen, was mach ich denn, wenn es da auch Probleme gibt?

Vor der Bauchspiegelung hab ich auch ziemliche Schiss , gerad noch Freitag der 13.!!! Hoffentlich hab ich hinterher nicht auch solche krassen Schmerzen in den Schultern oder im Nacken!?

Wie war es denn bei dir Jasminda75? Hast du Kinder?

Danke für deine rasche Antwort, ich bin im Moment wirklich ziemlich ratlos, und schieb nen großen Berg Sorgen/Ängste mit mir rum!

Liebe Grüße zurück

f.ränxka


@ Jasminda

Oh Gott, ich hab gerad gesehen, dass du keine Kinder hast, wegen dieser miesen Krankheit, jetzt hab ich glatt noch mehr Befürchtungen. Tut mir schrecklich leid, manchmal muss man es schlecht heißen eine Frau zu sein :-(

s?wasxi


hallo,

ich komme gerade vom Arzt. Habe auch Endo, das weiss ich allerdings erst seit 2 Monaten.

So weit so gut. Seit meiner Endo Op habe ich stärkere Schmerzen wie vorher und noch ne chron. Blasenentzündung zusätzlich. ( ?)

Da ich heute wegen starker schmerzen nicht arbeiten konnte, war ich beim FA.

Er hat mir vorgeschlagen mich in künstliche Wechseljahre zu versetzen ??? (Pille habe ich nicht vertragen)

Das ist mir echt etwas zu krass!

Geht es einem da nicht sehr schlecht?

Ich habe übrigens auch schmerzen wenn ich nicht meine Tage habe.

@ fränka

deine Symptome hören sich sehr nach Endo an. Bin mir recht sicher dass du das hast.

Meine Symtome sind fast genau identisch mit deinen.

Bitte schreib mal wie es dir ergangen ist!@:)

fDränxka


Ja das werd ich auf jeden fall machen und mich zurück melden bei euch! Drückt mir die Daumen!

QwuadPfrau


@ swasi

Ich habe seit 24 Jahren Endo und wurde schon 5 mal operiert.Ich machte diese Wechseljahrsgeschichte auch mit und danach wurde ich dann nochmal operiert.Die Nebenwirkungen sind echt heftig .Ich hatte Schweißausbrüche war launisch und hab echt gesponnen .Aber :Und jetzt kommts :Ich wurde danach Schwanger und somit für alles belohnt.Meine Tochter ist nun bald 12 und mein Sohn ist 8 .Die Mühe hat sich gelohnt.Es hat alles Vor und Nachteile.Ich habe mir nach der Geburt dann die Mirena einsetzen lassen und hatte damit nie Schwierigkeiten .Keine Blutung mehr und vor Allem keine Schmerzen .Jeder der Endo hat weiß wie schlimm die Schmerzen sind.

Ich mußte sie mir 2006 bekam ich ne Neue und alles lief gut .Dann 2007 bekam ich den Befund Gebärmutterhalskrebs Pap 4 a .Ich mußte konisiert werden und die Spirale war weg .Dann mußte ich 9 Monate mit der Pille verhüten und schon ging es wieder los mit Blutungen ,Schmerzen usw. .Jetzt hab ich seit 2008 wieder die Spirale und bin zufrieden .

Ich hoffe es geht Euch Allen bald gut .Toi toi toi und LG

Quadfrau

QYua/df\raxu


@ fränka

Die Schmerzen in der Schulter kommen von dem Gas das Du für die Spiegelung bekommst .Sieh nur das Du Dich bewegst und nicht schonst denn je mehr Bewegung ,desto besser schafft sich das Gas raus aus dem Körper :)* .Sagte mir ein Arzt nach meiner 2. Spiegelung und das tat ich dann .

Viel Glück und meld Dich dann Lg @:)

Quadfrau

s:wasi


Der FA meinte ich soll es erst mal mit den Nuvaring probieren.

Ich soll ihn am besten gleich einlegen, obwohl ich meine Periode bald bekomme soll.

( in den nächsten 4-5 Tagen)

Ist das nicht schlecht wenn die Periode schon fast da ist? Das wird doch nur unterdrückt?

Ich habe seit einem Jahr chron. Schmerzen, ich halte das echt bald nicht mehr aus.

Ich habe nichts mehr von meinem Leben. Ich bin 25 und Sitze nur Zuhause herum, wenn ich von der arbeit komme. D.h. wenn arbeiten überhaupt möglich ist. Im Job komme ich mir auch schon echt blöd vor.

Man bekommt echt einen psychischen Knacks..,

Die meissten meiner Freundinnen können das nicht nachvollziehen, die haben nie schmerzen!

@ fränka

die Schmerzen in den Schultern empfand ich als nicht schlimm, es ist halt unangenehm. :)*

@ Quadfrau

Mirena hat mir noch niemand geraten, meisst nur zur Pille

Ich glaube das einlegen ist sehr schmerzhaft wenn man noch keine Kinder hat

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH