» »

Endometriose

C%at/ PoRwer


@ *:) Blume 70

Bekommst Du rezeptfrei in der Apotheke, frag aber nach ob sich Deine Pille und der Mönchspfeffer miteinander vertragen. Sicher ist sicher. Es gibt günstige und teurere Varianten, wirken alle gleich gut. Hab´s ausprobiert.

Alles Gute für Dich @:)

sYchFmollmxund


@ Blume70

Das ist keine blöde Frage. Ich hab mir nämlich ein kleines Monsterchen in meinem Bauch vorgestellt, als mir mein Arzt das erklärte, dass eine solche Zyste auch Zähne, Knochen, Muskulatur usw. bilden kann.

Hätte ihn wenigstens fragen sollen, welche Haarfarbe es denn hatte ;-D

G!iraifnfex79


Hallo,

stimmt es, dass wenn man die Pille nimmt, es sozusagen eine Vorbeugung ist an Endometriose zu erkanken??

LG Mone

RXoblbi8x4


Giraffe79 Mit Endometriose wird man Geboren das bekommt man nicht von heute auf Morgen so Zugeflogen nur die Krankheit selber Bricht halt erst in der regel zwichen Pubertät und Wechseljahre auf. Die Pille hilft dir nur die Endo so zu sagen zu ertragen das du keine Schmerzen hast und das du keine Regelblutung bekommst mehr macht die auch net, wobei dafür gibt es mittlerweile viel bessere dinge wie die neue 3 Monatsspritze die ich auch bekomme.

Aber sie hilft keinen falls zur Vorbeugung. Sie hilft nur zur vorbeugung gegen Kinderwunsch XD aber mehr auch nicht.

Lg Robbi

G(iraf$fxe79


Hallo,

lieben Dank für die Erklärung!! Wie man wird mit Endo geboren ??? Das hab ich noch nie zuvor gehört!!

LG Mone

3DEmKoEnwge0l3


Das kann man doch aber auch bekommen durch andere möglichkeiten oder?

Myo6niM


wobei dafür gibt es mittlerweile viel bessere dinge wie die neue 3 Monatsspritze die ich auch bekomme.

Im allgemeinen sollte die DMS die letzte Alternative bei jungen Frauen sein-dies ist eine eindeutige ANweisung des herstellers.

Nicht nur, dass die DMS zu einer Abnhame der Knochenmineraldichte und damiot zu frühzeitiger Osteoporose führen kann (und je eher man mit der DMS beginnt desto schlimmer), je nach Präparat kann es nach dem Absetzen bis zu 32 Monate dauern, bis der Zyklus wieder einsetzt. Deswegen schränken einige Hersteller die Anwendungsdauer auch auf 2 Jahr ein.

Da Endometriose mit einem unkontrollierten Wachtstum von Gebärmutterschleimhaut einhergehen kann, mag die DMS eine Möglichkeit sein-unter dem Aspekt ihrer gravierenden NW, gerade für junge Frauen, sind andere hormonelle ALternativen vorzuziehen. Hier gäbe es zB die Möglichkeit des LZZ mit einer Kombinationspille oder auch die Minipille Cerazette, bei der es auch zum Ausbleiben der Blutung kommen kann.

sXchmol@lmxund


Mit Endometriose wird man Geboren das bekommt man nicht von heute auf Morgen so Zugeflogen nur die Krankheit selber Bricht halt erst in der regel zwichen Pubertät und Wechseljahre auf.

Das ist mir neu, wusste ich gar nicht. Woher hast du diese Info?

Bisher hab ich nur gelesen, dass man noch darüber rätselt, wie Endometriose genau entsteht. Man nimmt an, das ein Teil der Schleimhaut in den Bauchraum wandert, während der Periode.

l[e_rxxx


hi ihr alle *:)

soweit ich weiß, war es bis vor kurzem noch so, dass man verschiedenen möglichkeiten in erwähgung gezogen hat.

im moment geht man davon aus das,ich zitiere mal von der Endometriosezentrum Berlin-Brandenburg Stufe III

Vivantes Humboldt-Klinikum:

Eine eindeutige Erklärung, wie die Krankheit Endometriose entsteht, gibt es bisher nicht.

Die Spezialisten gehen davon aus, dass es während der Menstruation bei allen Frauen nicht nur zu einer Blutung aus der Scheide, sondern auch zu einer sogenannten retrograden Menstruation, d.h. zu einer Blutung in den Bauchraum kommt. Dieses Menstruationsblut enthält lebendige Gebärmutterschleimhautzellen.

Einige Wissenschaftler sprechen diesen Zellen eine Art Stammzellcharakter zu, was erklären würde, warum diese nicht vom Körper abgebaut, sondern sich an einem fremden Ort ansiedeln können. An diesen Stellen bilden sich dann Endometrioseherde.

Heute geht man davon aus, dass die Endometriose eigentlich eine Erkrankung der Gebärmutter ist und die Endometriosezellen aus der tiefsten Schicht der Ge

bärmutterschleimhaut stammen. Durch eine bisher ungeklärte Überbeweglichkeit des Gebärmuttermuskels oder durch Mikrotraumen werden diese Zellen dann abgeschilfert und gelangen in den Bauchraum, wo sie anwachsen.

Außerdem spielen Hormonveränderungen und Veränderungen des Immunsystems eine wichtige Rolle. Obwohl bisher kein Endometriosegen gefunden wurde, ist bekannt, dass es eine familiäre Häufung gibt. So steigt das individuelle Risiko, wenn bereits Angehörige ersten Grades, also die Mutter oder eine Schwester, an Endometriose erkrankt sind.

Rkobb6i8x4


Als ich erfahren hab das ich Endo hab, wollte ich natürlich auch wissen wieso woher warum? Klar und In Wikipedia steht das man damit Geboren iwird das ist eine Angeborene Gebärmutter Schwäsche die Später dann die Endo Auslöst. Müsst ihr mal bei Wikippedia Stöbern gehen.

Für mich kommt die Cerazette nicht mehr in frage ich hab die ganze palette Pille durch nur probleme mit gehabt weil durch die Cerazette hab ich erst Mega Zysten bekommen und dann haben die raus gefunden das ich Endo habe beim weg machen und ich hate ständig unter Cerazette und auch anderen Pillen Meine Regel genau wie jetzt Komischer weiße unter der 3 Monatsspritze was Anfangs (bekomm sie seit dez 08) nicht war. Muß ich mal mit meinen Gyn drüber reden ist doch voll Müll dann.

Ghirafafe7x9


Hallo,

stimmt es denn auch, dass man Endo beim Ultraschall nicht sehen kann??

LG Mone

pzetr0a195x9


stimmt es denn auch, dass man Endo beim Ultraschall nicht sehen kann??

Ja, das geht nur per Bauchspiegelung.

BUri2dget_HxH


@ All

Guten morgen zusammen,

ich kann das, was le_xx schreibt nur bestätigen. Dann gibt es noch die Variante, dass die Endo durch frühere Operationen gestreut worden ist im Körper und es ist auch nicht geklärt, in wie weit bei der eigenen Geburt durch die Nabelschnur schon die ersten Schritte für eine Endo gegeben sein können. Aber es ist tatsächlich immer noch nicht genau erforscht.

Da ich ja selber an Endo höchsten Grades leide und schon eine Teilentfernung von Blase, Darm, Bauchnabel usw. deswegen hinter mir habe, habe ich mich natürlich auch ausführlich beraten lassen. Ich war in der Charité in Berlin und hab mich von dem Chef der Frauenklinik operieren und beraten lassen. Mir wurde als anschließende Therapie entweder das Einleiten der künstlichen Wechseljahre oder die Langzeittherapie also Dauereinnahme der Pille empfohlen. Für das letztere habe ich mich dann entschieden, so nehme ich jetzt die Valette durchgehend, damit es zu keiner Blutung mehr kommt. Das hat den einfachen Grund, dass diese Pille einen niedrigen Östrogengehalt hat (die Cerazette hat gar kein künstliches Östrogen), was für Endo-Patienten sehr wichtig ist. Ohne Östrogen wird die Endo im Schacht gehalten, was ja auch durch die Wechseljahre bewirkt würde. So trockenen die Herde aus, da es auch zu keiner erneuten Blutung kommt. Mit Absetzen der Pille würde aber wieder alles von vorne beginnen. Als Trost gilt - eine der wenigen Krankheiten, die mit dem Alter besser werden!

@ Giraffe79

Das ist leider richtig. Endo kann man so gut wie gar nicht mit bildgebenden Maßnahmen darstellen. Das macht die Krankheit ja gerade so tückisch. Man muss schon wirklich große Herde oder Zysten haben, damit diese ohne eine Bauchspiegelung gesehen werden können.

Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen!

Und... immer Kopf hoch, denn wenn man für sich den richtigen Weg gefunden hat, kann man mit der Krankheit ganz gut leben. Und nicht von den Ärzten abwimmeln lassen. Es gibt nur wenig gute, die sich wirklich hervorragend mit dieser Krankheit auskennen. Und nein, es ist NICHT normal, dass man während der Periode höllische Schmerzen hat, von denen man fast ohnmächtig wird!!!

LG Birgit :)*

B#lum{e70


Cat Power

frag aber nach ob sich Deine Pille und der Mönchspfeffer miteinander vertragen

Danke für den Tipp :)^ Daran hätte ich jetzt nicht gedacht.

schmollmund

dass eine solche Zyste auch Zähne, Knochen, Muskulatur usw. bilden kann.

Hätte ihn wenigstens fragen sollen, welche Haarfarbe es denn hatte

Aber Echt :-o

Ich habe auch 2 Zysten ??? Wie kann man feststellen, ob das kleine "Monster" sind? Erst bei der Entfernung oder schon beim Ultraschall ???

Ich bin immer noch geschockt :-o

GIir"aff4e79


Ich muß bald nähmlich ins KH, dort wird wegen unklaren Beschwerden wohl auch eine Bauchspiegelung gemacht. Bei meiner Mama wurde z.B. der bösartige Tumor der Eierstöcke auch erst bei einer Bauchspiegelung gemacht.

Ich halte die schmerzen auch nicht mehr lange aus !!

LG Mone

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH