» »

Endometriose

lHe_dxx


muss dir bei allem zustmmen.

das forum is teilweise echt ne bessere hilfe als manch ein FA, oder?

EBrdbeewre2x3


Ja, es ist schon gut, zu wissen, dass viele das problem haben. trotzdem fühlt man sich so besch......

Ich traue meiner Gyn ja und verstehe sie, sie ist kompetent und ich glaube ihr, dass sie da momentan nichts sieht und dass sie nicht wieder operieren will. Das will ich ja gerade auch nicht, hat ja beim letzten mal auch nicht geholfen.

Andererseits kann es doch nicht sein, dass es da nichts gibt, was hilft....dass man täglich schmerzen haben muss. ich kann das nicht einfach akzeptieren, aber helfen kann meine gyn mir da momentan nicht. ich könnte da wieder und wieder hingehen, wieder und wieder untersuchen - es wär immer das gleiche, denn die endo sieht man nicht. muss das erstmal verdauen, klar bin ich froh, nichts am darm zu haben, aber andererseits wäre es schön gewesen, einen wirklich fassbaren grund für die starken schmerzen zu haben.

lyeq_xxx


Erdbeere23

da hast du wohl recht, is schon ne ganz schöne sch............

aber ich hoffe und glaube das die krankheit mehr in den vordergrund rückt und wir auf ne bessere forschung hoffen können :)*

6t9s8ilvTia


an beide

Da mit der Forschung da hast du schon recht aber werden wir das noch erleben ??? ??? ??? ??? ?? Aber ich sag dir eines erdbeere das habe ich auch gedacht wegen dem Darm hoffentlich findet man was da weiss man wenigstens was man hat. Aber meine Schwester hat was im Darmund musste operiert werden. Ich glaube da gehts uns noch gut mit unseren Schmerzen.Weil die muss sich immer beimEssen halten und hat auch immer Krämpfe. Und bei der gehts sicher nie mehr weg.

Heut habe ich eine frühere Lehrerin meiner Tochter getroffen die alle >>Krankheiten über die Aura sieht. Und die hat mir vor meiner BS schon gesagt das sie nix finden werden. Heute habe ich ihr erzählt das ich schon die OP hatte.Sie sagte dann wörtlich "und ??? deine Schmerzen hast aber noch weil das ist psychsich bei dir". Und die ist auf diesem Gebiet echt gut. Hat auch schon probiert vor Monaten das sie mich über die Aura heilt. Hat aber auch nicht funktioniert. Also ich habe wirklich schon alle Wege eingeschlagen aber ausser Schmerzmittel hat mir nix geholfen. Und ich habe auch kein psychsiches problem (ausser die Schmerzen) Jetzt gehe ich am Mittwoch wieder zu meiner Osteopathin und hoffe das es dann wieder ein bis zwei Wochen ein bisschen besser geht.Kostet aber leider 90,-- und wenn man das öfters macht geht es ganz schön ins Geld.

Ebrd>beexre23


Aber bei dir haben sie bei der OP auch keine endo gesehen, silvia, oder? das ist ja noch frustrierender....bei mir haben sie ja welche gefunden, also hab ich ja eine erklärung für die schmerzen, nur eben keine lösung ;-)

6{9sil&via


erdbeere

Nein das nicht aber was soll es sonst sein sind genau diese Symptome Verwachsungen haben sie ja entfernt und angeblich kommen die immer wieder.Und bei manchen hat es Jahre gedauert bis man dahinter kam. Ich schieb es jetzt halt aufs Alter, vielleicht beginnt der Wechsel.

EGrdbee@re2x3


Ja, klar wird es sowas sein, das weiß ich ja auch....nur hat man ohne feste diagnose sicher noch mehr zu kämpfen mit leuten, die sagen es sei psychisch usw....ich hör mir das ja trotz sicherer diagnose dauernd an (es ist sicher stress usw) - kann nur sagen, ich habe keinen stress! wenn ich keine bauchschmerzen hätte, wäre alles gut!

lhe_xx


69silvia: na toll dann geht es dir ja wie mir bin echt froh den termin bei dr. ebert zu haben ich kann auch schon langsam nich mehr. wie lange wartest du schon das nen arzt dir mal ne diagnose verpasst?

Erdbeere23: wenn du dir so sicher bist das es endo bei ihr (uns)is frag ich mich echt warum die ärzte das nich hinbekommen bei so vielen übereinstimmenden methode.

nochmal an 69silvia: mein gyn hat gesagt: je mehr symtome einer endo vorhanden sind desto warscheinlicher das es auch endo is. auch die frau von der endoforschung hat es zu meinem psychologen gesagt( die wird ja wohl wissen was sie schon erforscht haben) bin deswegen ganz zuversichtlich das ich jetzt weiter komme wünsch dir auch voll voll viel glück das du da auch bald weiter kommst :)*

6`9asilvxia


le xx

Danke.Bin schon neugierig wenn du bei dem Endospezialisten warst was rauskommt. Aber ohne BS sieht man es ja nicht. Aber mit ja auch nicht wie man bei mir sieht. :(v Aber sagt mal sagen eure Ärzte auch das ihr Schmerzmittel nehmen sollt damit die Schmerzen erst gar nicht so aufkommen. Aber wenn das so sein soll müsst ich täglich eine nehmen. Wäre zwar angenehm aber ist ja auch shcädlich oder.

E1rdb^eere2x3


Ja, meine Gyn meint ja auch, ich solle täglich Buscopan in mich rein stopfen, das wär die lösung. Halte ich aber garnichts von, darum quäle ich mich ziemlich.

die sagen das, wenn sie auch nicht weiter wissen, glaub ich. find ich total blöd. aber was will man tun...

l?e)_xxx


hi mädels

bin auch voll gespnnt, wollte die nächste op dann wohl auch von ihm machen lassen, und ich dachte das da so vorgespräche auch ne gute hilfe für den arzt sind.

also mein arzt gibt mir nich vor wann ich schmerzmittel nehmen soll, (sagt auch lieber weniger, weils eben nich gut für den körper is.

also bei einiegen schmerzen halte ich einfach durch, aber wenn mir jeder schritt der schmerzenden seite wehtut, also wenn gar nich mehr geht (oft der dauerschmerz) dann nehme ich auch schon mal mehrmals täglich die tropfen.

buscopan hilft bei mir nich musste nen anderes mittel finden

E9rdbeter|e23


le_xx, kann dich gut verstehen, die Hoffnung auf eine OP, die die Schmerzen endlich besser macht, haben wir wohl alle immer wieder.

momentan bin ich aber eher der Meinung, dass diese blöden OPs nichts bringen, außer dass sie neue Verwachsungen machen. Die Endo kommt eh immer wieder, und sich andauernd operieren lassen kann es doch auch nicht sein *seufz*

Bin bei mir echt mit meinem latein am Ende und meine Gyn glaub ich auch. Habe ihr gestern eine Mail geschrieben, weil sie mir ja quasi die Darmspiegelung angeordnet hat und ich erst wieder zu ihr gehen sollte, wenn der Darm abgeklärt ist. jetzt ist er abgeklärt und sie weiß auch nicht weiter - ich kriege nämlich keine Antwort. das ist das schlimmste: wenn selbst die fachärzte nicht wissen, was sie tun können. man sollte doch echt meinen, ein arzt kann einem weiter helfen. aber pustekuchen, sie hat ihre möglichkeiten ausgeschöpft, ich kriege diese ollen gestagene und hatte die OP und mehr kann man nicht machen. das kann es doch nicht sein!!! ich bin 23!!! da kann man doch nicht aus hoffnungsloser fall und lebenslanger schmerzpatient abgestempelt werden...menno, es ist so unfair :-(

6t9sgi-lvia


hi ihr zwei

Ich bin ja gegen euch schonalt und habe die Hoffnungdas ich bald in den Wechselkomme. Denn angeblich solldann derSpuk vorbei sein.Aber sollte ich doch keine Endo haben was ist es dann ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? Dann habe ich ja gar keineHoffnung das esweg geht. Buscopan hilft mir auchh nicht muss auch Iboprofen nehmen wenn ich erleichterung will. Und jetzt stehen auch noch weihnachtsfeiern an und ich soll immer super drauf sein "seufz". Das nervt.

EZrdbee[re2x3


Ja, Silvia, wenn es keine Endo ist, weiß ich auch nicht, was es sein kann.....bin da ja auch Laie....aber hoffe, dass dir die Wechseljahre bald Erleichterung verschaffen!

Ich muss sagen, ich freu mich zwar auf Weihnachten, auch aufs feiern usw, aber ich bin doch recht weit unten mit meiner Stimmung. Kannte das vorher nicht, wie es ist, immer Schmerzen zu haben. Heute hab ich so ne Art Zwischenblutung, keine Ahnung, und gleich tut alles wieder noch mehr weh.

Ich hab einfach keine Lust mehr, dass mir die schmerzen dauernd alles versauen, aber ignorieren funktioniert auch nicht.

Ach so: Meine Gyn will zwar, dass ich Buscopan nehme, ich nehme aber Paracetamol. Das wirkt auch nur für ca 30 Minuten, dann ist alles wieder da. Gegen alles andere (Ibu, Novalgin, Voltaren usw) bin ich leider allergisch, also bleibt nix mehr übrig. Muss mich also über die 30 Minuten freuen, die mir das Paracetamol Erleichterung verschafft.

l>e_xxx


hi hi! also ich würde mich schon darüber freuen wenn sie endo endlich diagnostizieren, dann entfernen die auch mal die herde und nich nur die verwachsungen. dann hätte ich nach der op wenigstens mal ruhe.

bin auch nich dafür mich imma wieder aufschneiden zu lassen. aber wenn ich dann die schmerzen für ne zeit los bin spring ich an die decke und um den hals des arztes und mach party.

Iboprofen hab ich auch schon probiert da sin die starken schmerzen dann gar net mehr weggegangen nach zwei wochen hab ich aufgehört war mir dann zu heftig, seitdem nehme ich die tropfen hatte ich zwar vorher auch schon aber wäre wohl schädlicher sagt er

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH