» »

Endometriose

Sbomoxza


ja, der Gedanke ist gar nicht blöd. Bei wie vielen Ärzten warst Du denn? Hast Du das Gefühl, Du bist in guten Händen?

KVnuspejrflocxke79


Könnt heulen :°( Waren bis letzten Mo in Ägypten...schön Zeit zum Herzeln gehabt.....seit Tagen zerreißt es mich schon wieder vor Schmerzen :°( Heute war es echt krass, hatte so Beckenschmerzen, die zogen bis in die Beine, konnte kaum laufen. Es ist so quälend, vorallem aber, weil es hier keine gescheiten Ärzte gibt, sie sind alle durchweg menschlich oder fachlich inkompetent. Schmerzmittel wirken bei mir kaum, weil Magen-Darm dann total verrückt spielen. Also ertrage ich es immer irgendwie und das wird langsam immer schwieriger.

Bin so traurig, wollen doch endlich ein Geschwisterchen für unsere Tami :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°(

@ all

Wie gehts euch? Was macht ihr, wenn es euch dreckig geht?

m8axsiboxn


Hallo Mädels!

Ich les schon länger bei euch mit und meld mich nun mal zu Wort. Würde mich gerne bei euch anschliessen :-) wenn ich darf?

Ich habe Diagnose Endometriose in der GM-Muskulatur seit der BS vor 6 Jahren. 1 Jahr spähter wurde noch ein Bauchschnitt gemacht, Schmerzen wurde rasch trotz Cerazette- Therapie wieder fast unerträglich. Danach gings etwas besser, hab dann Cerazette weiter genommen. Setzte sie dann wegen Kinderwunsch ab. Am Anfang (ersten 4 Monate gings einigermassen gut, hatte Beschwerden die zum aushalten waren, doch je länger ich eun um die andere Periode kriegte, umso mehr nahmen die Schmerzen zu. Zu Schluss hatte ich täglich Schmerzen. Bis meine FÄ sagte (nach fast 2 Jahren) man müsse jetzt den Zyklus unterstützen so das ich rasch schwanger werde. Genau in dem Zyklus hats dann spontan doch geklappt. Es wurde beim Eisprung zwar bisschen nachgeholfen mit Spritzen und nach ES musste ich eine Zeit lang Gebkörperhoromen nehmen.

Naja jetzt ist unser Wundermännchen bald 14 MT alt. In der SS hatte ich schön war es keine Schmerzen. Seit der Geburt drückte und zog es rasch wieder ,obwohl ich fast 10 MT keine Periode hatte wegen Vollstillen. Tja und seitnem halben Jahr jetzt habe ich regelmässig Mens und Beschwerden bis zum :(v

Schmerzen bis in die Beine runter, wie Muskleschmerzen , ziehen im Rücken über Po und einfach ganzen Unterleib.

Bin nun so weit das ich die Cerazette wieder für eine Zeit lang nehmen muss, in der Hoffnung es wird besser mit den Beschwerden.

obwohl ich dachte es würd schon ohne die gehen, aber ich kann momentan einfach fast nicht mehr und ich muss ja fit sein für unseren Junior.

2. Kind wollen wir auch mal (wissen noch nicht genau den Zeitpunkt ;-) ) Gerade deswegen meinte meine FÄ müsse ich unbedingt jetzt die Cerazette nehmen, in der Hoffnug das Herde nicht mehr weiterwaschsen, wir dann nicht wieder solch Problemehaben werden beim Üben wegen der Endosache :-/

Momentan bin ich halt echt jeden Tag fast mit den Schmerzen am Kämpfen :-( Hilft kein Schmerzmedi zur Zeit!

Hab da noch einene Frage:

Kennen das von euch einige, dass ihr ständig oder öfters Blut im Urin habt (bei Urinproben), mit Schmerzen verbunden? Könnte das mit Endometriose zu tun haben ??? Bei mir ists so das ich schon öfters hatte und jedesmal wird bei mir Blasen entzündung diagnostiziert (obwohl ich fast immer kein Brennen beim Wasser lassen habe ":/ )

@ Knusperflocke:

wie alt ist den eure Kind? Wurdest du rasch schwanger oder gings auch längere Zeit?? Gibt ja anscheinend auch Frauen die trotz Endometriose rasch schwanger werden.

Liebe Grüsse @:)

KCnuXsperflwocke7x9


@ Maxibon

Wie schön, dass es so spontan bei euch klappte :)* Es ist doch mehr Kopfsache als man denkt ;-)

Mausi wird im Juli 4 Jahre alt x:) Es dauerte damals insgesamt knapp 19 Monate bis ich schwanger wurde, ab der BS dauerte es noch 14,5 Monate. Es klappte erst, als ich keinen Bock mehr hatte ;-D

Hats Du Adenomyose? Das ist ja eigentlich die Form Endo, die in die Tiefe der GB-Schleimhaut geht. Das wurde bei mir damals auch untersucht aber ich hatte damals "nur" ne Beckenendo. Meine Schmerzen sind jedoch wie von Dir beschrieben, ich denke daher, dass es sich insgesamt verschlimmert hat. Mein Schwangerschaft war traumhaft, auch das Jahr danach.....danach ging es schleichend los, immer ein bissel mehr :=o :°(

Schmerzmittel nehm ich schon gar net mehr, sie wirken net zur Mens, da ich Magenprobleme und Durchfälle habe, das geht alles grad wieder raus. Egal ob 800er Ibu oder 750er Naproxen, Novalgin.....mein Schrank ist voll aber inzwischen schon ich meine Leber und bleibe einfach nur zu Hause im Bett und dämmer vor mich hin :°(

Freut mich, dass hier immer mehr schreiben, das baut auf :)_

So, morgen mehr, muß ins Bett, Wecker klingelt 4:18 zzz ....

sschRneidexrin


Hi Knusperflocke und Maxibon,

ich kann euch nur raten zu einem richtigen Spezialisten wegen eurer Endo zu gehen das ist wirklich wichtig.

Habt ihr schonmal Magensium probiert wegen Krämpfen das hilft manchen.

Maxobon natürlich darfst du dich anschließen wie heißt es so schön geteiltes Leid ist halbes Leid. Das mit dem Blut im Urin könnte von Endo kommen du solltest zum Facharzt gehen zum abklären.

Ich schreibe euch ne PN mit ne Seite wo man Ärzte finden kann ect.

Liebe Grüße

B$rid)get_xHH


Hallo zusammen, *:)

ich war ja schon länger nicht mehr hier und mein letzter Beitrag ist auch schon wieder etwas älter, da ich die Krankheit einfach mal ein bißchen ignorieren wollte... aber ist schon schwer, auch wenn es mir zur Zeit ganz gut geht (aber auch nach wie vor immer noch mit der Dauereinnahme der Valette)...

@ maxibon

Ich habe Endo an diversen Stellen im Körper gehabt - u. a. auch an und in der Blase. Da hatte ich auch öfters Blut im Urin und auch nicht immer ein Brennen beim Wasserlassen, obwohl mir manchmal die Blase (v.a. während der Periode) ganz schön weh tat. Aber dass Blut im Urin nachgewiesen werden konnte, war oft über mehrere Wochen der Fall. Aber das war keine Blasenentzündung, denn bei der müssen ja auch Bakterien nachgewiesen werden (am besten über eine Kultur). Hast Du denn Bakterien im Urin? Wenn nicht, lass Dir bloss kein Antibiotika geben. Das macht im Körper mehr kaputt als viele denken, v. a. wenn es in einem Fall ohne Bakterien nicht mal nötig ist. Hattest Du mal eine Blasenspiegelung? Da kann man, wenn der Endo-Herd tatsächlich IN der Blase und nicht von außen auf der Blase sitzt, sehr gut einen Befund stellen (evtl. mit Gewebeentnahme).

Liebe Grüße

SJteUrnmä1dchexn


Huhu *:)

Wie geht es euch ??? ich war lange nicht mehr hier und sehe hier haben sich viele angeschlossen ;-D

Mir gehts zur zeit auch ziemlich schei...... {:( ich habe wieder mega schmerzen

maxibon

ich würde auch an deiner stelle zum urologen gehen und eine blasenspieglung machen lassen,denn was du erzählst kommt mir bekannt vor :°_ lass es lieber abklären bevor es zu spät ist,das war es bei mir damals auch und das ende vom lied große op und ein stück von der Blase weg :(v

Lg :)* :)* :)* :)* :)*

pFuppex83


Hallo Mädls :)

Nächste woche werde ich eine BS wegen Endemetriose machen..

würde gerne wissen, wie lange ihr danach gebraucht habt um schwanger zu werden??

wie war eure erfahrung mit der BS?

Freu mich über erfahrungen..

lg martina

SCtLer4nmädcxhen


@ puppe83

Wann haste denn die BS?

es ist schwer zu sagen wann man danach schwanger wird ??? bei einigen schon nach ein paar wochen so wie bei mir... bei anderen länger ":/

eine BS ist nicht schmerzhaft und man ist ziemlich schnell fit,so war es bei mir zumindest ;-D

Lg

poupope8x3


hallo sternmädchen :)

hab nächste woche am 19. Mai die Voruntersuchung, danach krieg i den termin für die OP.

ich hoffe dass ich es bald hinter mir habe :)

lg martina

m*axi2bon


huh alle zusammen @:)

Erstmal vielen lieben Dank fürs Aufnehmen bei euch :)z

Wie habt ihrs den so momentan?

@ puppe:

ich wünsche dir alles gute für die bevorstehende Untersuchungen und BS @:) Ich hoffe man wird dir helfen können und deinen Schmerzen auf den Grund kommen :)*

@ Schneiderin:

Danke dir für die PN @:)

@ Sternenmädchen:

Danke die für die Tipps. Wie gehts dir mit den Beschwerden? Gehts etwas besser?

@ Bridget:

Ich weiss nicht ob Bakterien im Urin waren, Kultur wurde nicht angelegt. Ich glaube das ich auf Grund der Beschwerden und wegen Blut im Harn einfach das AB gekriegt habe, man angenommen hat das es eine BE war. Immer wieder...

@ alle:

Wie therapiert ihr den so die Endometriose? Was nehmt ihr gegen Schmerzen und macht ihr/ hattet bestimmte Hormontherapien?

Ich nehm ja seit einigen Wochen auf Rat meiner Gyn die Cerazette. Mir gehts gar nicht gut damit. Blute täglich seit eingein Tagen und Schmerzen sind so noch stärker als ohne die Pille. Ich habe alle Nebenwirkungen die man haben kann :(v

Weiss aber das ich sie noch nicht lange nehme, aber ich kann so icht weitermachen. ich bin erledigt.

Was menit ihr dazu ???

Ich denke wenn es ja Sinn und Zweck ist nicht zu bluten und dann blute ich so oft mit der Cerazette, dann ist das ja wieder günstig für die Endometriose oder?

Dann möchte ich lieber einmal im Monat die Mens, dafür hab ich dann aber dazwischen meine Ruhe von der Blutung. Ja und am heftigsten sind die Schmerzen halt um die "Tage".

Weiss nicht weiter...

Sorry wegen meinem Gejammer, aber es musste raus @:)

LG @:)

mLaxDiboxn


@ knusperflocke:

Hab dich nicht vergessen ;-)

Wie gehts dir und deiner Famile? Wie gehts deinem Mädchen?

Ja, bei mir wurde die adenomyose bestätigt nach der diagnostischen Bauchspiegelung.

Wie lange übt ihr den jetzt schon fürs zweite Kind ???

m6auSsuili2x3


Ich hab seit heute meine Tage und momentan ziemliche Schmerzen. So schlimm war es schon lange nicht mehr. Als ich eben auf Toilette war habe ich am Klopapier auch etwas blutähnliches entdeckt. Ich hatte Ende Dezember auch meine Tage und Blut im Stuhl, bei der Darmspiegelung kam allerdings nichts heraus. Ich hab zu beiden Ärzten auch gesagt, dass ich während der Zeit meine Tage hatte. Kann das ein Anzeichen einer Endometriose sein? Das kam mir jetzt eben so in den Sinn... Ich hab mich noch nicht weiter ins Thema eingelesen. Man behandelt die doch mit Hormonen? Bis August habe ich die Pille genommen (hatte mäßige Schmerzen während meiner Periode, mittlerweile ist es schon wieder schlimmer) und davor hatte ich nie Probleme mit Blut im Stuhl. Was meint ihr dazu?

pJuBppeT83


Hallo mausili,

ich hab endometriose, hab mich sehr viel umgehört aber von blut im stuhl habe ich nichts gelesen/gehört bzw. selbst keine erfahrung damit gemacht.

lg

sVchneDiderxin


Hi mausili,

Blut beim Stuhlgang kann ein Hinweis auf Endometriose im Darm sein.

Du musst aufjedenfall zu einem Ärzt gehen der sich mit Endo auskennt. Oft ist es so das man während der Darmspielung nichts sieht obwohl es da ist. Kann dir natürlich nicht sagen ob du Endometriose im Darm hast oder nicht.

Ich schicke dir mal ne PN

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH