» »

Scheidentrockenheit?

Smahnar xL. hat die Diskussion gestartet


Ich habe schon seit längerem folgendes Problem:

Vor etwa 3 Jahren hatte ich nach einem italienurlaub eine ordentliche Scheideninfektion, (keine reine geschlechtskrankheit, hatte keinen sex)

Nachdem ich auch schon öfter antibiotika wegen meiner blasenentzündung genommen hatte war mein Scheidenmilleu anscheinend so durcheinander das eine Infektion nach der anderen folgte. Außerdem musste ich in dieser Zeit auch mehrere Male meine Pille wechseln (Ich nehme jetzt ein dreistufenpräparat mit Namen Trigoa) Nun bin ich frei von infektionen (seit etwa 1,5 Jahren) aber hab dafür nach dem sex (manchmal auch schon während dem sex) schmerzen, also ein brennen, was dann nach ein zwei tagen zu einem leichten jucken wird und dann weg geht. Meine frauenärztin meinte es ist nichts infektiösis, sondern meine Haut ist einfach zu trocken.

Sie hat mir melprotect verschrieben, was aber nicht so richtig geholfen hat. Das brennen und jucken ist am scheideneingang. Nun hab ich etliche Foren durchforstet und etwas über hyalofemme gelesen, weiß aber nicht ob das überhaupt das richtige für mein Problem ist, da ich nicht ganz differenzieren kann, ob ich nun ein präperat für den äußeren Intimbereich brauche oder für den "inneren".

Der "witz" ist, wenn ich mit meinem freund schlafe, brennt es zwar am Scheideneingang, aber Scheidensekret kommt trotzdem zum vorschein nach ein paar minuten. Also bin ich doch innen drinn eigentlich gar nicht trocken sondern nur am eingang oder?

Ist hyalofemme das richtige oder brauche ich etwas für den äußeren Intimbereich? Und wenn ja, ist das nicht ein problem, dass ich es ja zwischen meinen inneren Schamlippen anweden will (da brennt und juckt es)

Ich werde eh nächste woche zum FA gehen, würde aber schon für diese woche eine Abhilfe benötigen, da ich und mein Freund am Donnerstag 2 Jahre zusammen sind und das auch feiern wollten ;-)

Ich bin Dankbar für Erfahrungsberichte und Ratschläge

Antworten
KZitan*a2x2


Das kan ganz einfach eine Nebenwirkung der Pille sein. Ich hatte unter der Pille auch nach jedem GV ein anhaltendes Brennen, nach dem Absetzen ging es weg. Pillenwechsel helfen nicht unbedingt, mir jedenfalls nicht.

SWchlaf!esHSchwxester


wenn deine Haut einfach zu trocken ist, denke ich schon dass es hilft. VIelleicht hilft sogar normales Gleitgel, nimm aber nur eins, was von Ökotest als "sehr gut" ausgezeichnet wurde. was auch hilft sind die Produkte von multi gyn, die können am Anfang allerdings ein wenig brennenm was nach ein paar sekunden vergeht. Schau mal hier:

[[http://www.multi-gyn.de/html/actigel.html]]

und hier:

[[http://www.multi-gyn.de/html/liquigel.html]]

viel Erfolg!

KUitaVna2x2


Gleitgel muss nicht helfen, bei mir hat es nichts gebracht. Ein Versuch ist es natürlich wert.

M"on?iM


Häufige BE und Scheidentrockenheit klingt für mich auch gleich nach Pillen-NW.

Versucht es mal mit Gleitgel, vielleicht hilft es.

Bei mir hat allerdings Gleitgel nichts gebracht, ich habe auch Cortison und Östrogensalben vom FA bekommen, alles blieb erfolglos. Erst seit dem Absetzen habe ich keine Beschwerden mehr.

M2onxiM


Ein Tipp noch: MultiGyn Gel acti hilft zumindest gegen die Trockenheit etwas und macht vielleicht die Haut etwas widerstandfähiger. Ist wahrscheinlich ähnlich wie das Hyalofemme. Multi Gyn gibt es rezeptfrei.

SMaha}r xL.


Gleitgel in jeder Variation hab ich benutzt, ohne geht es eh manchmal gar nicht und was die Pille angeht, ich dachte auch es sei alles nebenwirkung der pille, dann hab ich sie für ein paar monate (etwa 6 Monate) abgesetzt und es hat nichts gebracht, könnte aber daran liegen, dass ich da noch in meiner "Infektions-phase" war und die Medikamente gegen Pilze und Bakterien ja nicht gerade förderlich für die Schleimhäute sind.

Ich werd mir heute mal das hyalofemme aus der Apotheke holen, das kann man soweit ich weiß auch als Gleitgel benutzen vielleicht hilft das ja. An sonsten gehts nächsten Monat zum Gyn und da wird dann ein ernstes Gespräch über meine Pille geführt :-)

Bin natürlich weiterhin offen für Tips!!!

Danke schonmal

M7onixM


An sonsten gehts nächsten Monat zum Gyn und da wird dann ein ernstes Gespräch über meine Pille geführt

Meine Prophezeiung: Der Gyn wird sagen, dass es niemals von der Pille kommen kann!

Ich denke auch, deine Scheide war während des Absetzens einfach durch die Infekte noch überreizt.

SxaBhar xL.


meine Frauenärztin ist gar nicht so, sie hat schon damals als ich dachte das Jucken kommt von weiteren Infektionen gesagt, dass meine Haut trocken ist und das von der Pille kommen kann und mir die Melprotect verschrieben, aber da hab ich das ganze noch nicht ernst genug genommen um 2 mal am Tag dran zu denken mich einzusalben.

Sie ist eigentlich eine sehr Aufmerksame Person und hat mir nie das Gefühl gegeben ich sei hypochondrisch oder so. Also falls jemand im Raum Münster wohnt ist sie sehr zu empfehlen kann ich nur sagen! Sie arbeitet auch mit Naturheilverfahren, was nicht bedeutet dass sie einem Krampfhaft versucht irgendwelche Naturheilprodukte aufzuschwätzen, aber meiner Erfahrung nach sind Ärzte die auch Naturheilverfahren in ihre Behandlung mit einbeziehen sehr viel Aufmerksamer und versuchen auch langfristig eventuelle Probleme zu beheben anstatt einfach die Symptome weg zu therapiern.

Naja war heute auf jeden Fall in der Apotheke und hab mich da auch mal ein bischen beraten lassen und die haben mir die Deumavan empfohlen, mal sehen ob es hilft.

d8ieOSanfxte


Naja, ich denke, wenn du dazu neigst, würde ich die Hormone weglassen. Es kann nämlich auch trotz des Absetzens sein, dass es länger braucht. Manche Nebenwirkungen verschwinden erst nach einem längeren Zeitraum (das kann schon mal bis zu einem Jahr dauern). Ist eben die Frage, ob du noch weiter mit Pille und anderen Mitteln rumprobieren willst oder eben nochmal das Absetzen ausprobiest und schaust, ob es sich bessert.

M.onixM


Deumavan bringt den Schleimhäuten nichts, sie sollte nur am äußeren Scheideneingang angewandt werden, um die Haut geschmeidig zu machen.

Bei Scheidentrockenheit ist wie gesagt meiner Erfahrung nach das MultiGyn super. Die Hyalofemme kenne ich noch nicht, aber auch sei erscheint mir sinnvoller als Deumavan (ich habe sowohl MultiGyn als auch Deumavan daheim)

A,fri~ska


Also ich würde spontan meinen:

Finger weg von Pillen und Co...und zwar für längere Zeit, damit dein Körper sich wieder mal normal einpendeln kann.

Brauchst du Tampons?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH