» »

Periode in kurzen Abständen?

mqix okf loxve


danke für deine antworten. das hat mir schon einmal den schock genommen

.. ich nehme die belara nicht, weil ich ein hautproblm hab. sondern weil ich vor nem dreiviertel jahr eine zyste hatte. und mit der belara das problem gelöst war.

mein freund macht sich schreckliche sorgen, und hat gesagt. ich sollte sofort hin. aber ich hab im dezember erst einen termin, der reicht doch auch oder?

stimmt das was meine mum gesagt hat, dass sich die schleimhäute gegen die schmerzmittel wehrt?

EfheUmalbigexr LNutzeIr (#z282877)


Du kannst auch ohne Termin zum FA gehen und dich zwischenschieben lassen. Dann musst du aber Wartezeit einkalkulieren.

t=utjti_MfJruttKi


stimmt das was meine mum gesagt hat, dass sich die schleimhäute gegen die schmerzmittel wehrt?

Ehrlich gesagt, kann ich mir das nicht vorstellen, dass sich die Schleimhäute gegen ein Schmerzmittel wehren, ausgenommen Magen und Darm.

M1onixM


Was deine Mama da erzählt entbehrt jeglicher medizinischer Grundlage!

Es stimmt einfach nicht!

Wenn deine Schleimhäute sich gegen etwas wehren, dann gegen das antiandrogene Gestagen der Belara.

m,ix oXf loxve


ja.. aber wenn man z.bsp. ein antibiotikum nimmt, dann wirkt ja auch die pille nicht..

wie ist dann das zu erklären?

EthemaligerN Nut9zer (=#282877x)


Das hängt damit zusammen das die Aufnahme der Wirkstoffe der Pille im Darmtrakt durch das Antibiotikum gehemmt wird.

tgutti9_fructti


Es gibt Medikamente, die eine Wechselwirkung mit der Pille haben (zB die Aufnahmefähigkeit über die Darmschleimhaut beeinträchtigen, ... was auch immer) und da steht das dann auch in der Packungsbeilage des Medikaments (wie beispielsweise bei einem Antibiotikum). Steht in der Packungsbeilage nichts von Wechselwirkungen mit oralen Kontrazeptiva, dann kann man davon ausgehen, dass es keine Wechselwirkung mit diesen gibt und der Schutz aufrecht erhalten bleibt.

Lies den Beipackzettel der Schmerztropfen, die du gegen Ohrenschmerzen genommen hast einmal genau durch.

mbix ofM lo`vxe


also da steht z.bsp drin , reaktion mit blutdruckabfall

während oder nach der anwendung kommt es selten zu reaktionen, die mit einem blutdruckabfall und keinen weiteren zeichen einer überempfindlichkeitsreaktion begleitet sind. eine solche reaktion führt nur selten zu einem scheren blutdruckabfall.

steht auch haut- und schleimhautreaktion drin.

ich habe auch am anfang, mit großen dosen angefangen nicht mit kleinem.. kann das auch ein grund sein?

MHonixM


Welcher Wirkstoff ist den in den Augentropfen bzw wie heißen sie?

Probleme mit anderen Medikamenten werden in der Packungsbeilage ubter "Wechselwirkungen" behandelt. Die Pille wäre dann dort unter "orales Kontrazeptivum" gelistet.

(Die NW lesen sich, als ob in den AT ein beta-Blocker enthalten ist, zB Timolol.

Diese Stoffe können für deine Blutung nicht verantwortlich sein. Dennoch wüßte ich gerne, welche Augentropfen es genau sind)

Und: Ja, es gibt Medikamente die mit der Pille reagieren.

Diese sind in der Packungsbeilage der Pille aufgelistet, auch unter Wechselwirkungen. Für den Verhütungsschutz wäre es natürlich sehr gut, wenn du bei einem neuen Medi da immer einen Blick reinwirfst. So verhinderst du auch, dass es durch falsche Aussagen anderer (wie in deinem Fall) bei dir zu unbegründeter Angst kommt.

MSo^niM


Ahhh, Mist, du nimmst ja Ohrentropfen, ich Depp, das hat man davon, wenn man auf zuvielen Hochzeiten tanzt!

Sorrrryyyyyyyy!

(Aber ich will dennoch wissen welche es sind!) ;-D

m ix oAf loxve


mein freund hat gleich die packungsbeilage gelesen, wegen der pille stand nichts drin.

zur behandlung von schmerzzuständen steht drauf

novaminsulfon- ratiopharm tropfen

da steht noch, dieses arzneimittel enthält das pyrazolon- derivat metamizol und besitzt die seltenen, aber lebensbedrohlichen risiken des schocks und der agranulozytose

o.O.

die stoffe such ich gleich auf

MponixM


Ähhhh, Ok das ist echt krass! Metamizol ist zwar ein sehr wirkstarkes Schmerzmittel, ist aufgrund der von dir genannten NW aber in den meisten Ländern seit vielen Jahren verboten (zB in den USA seit den 70ern)(und ich dachte auch hierzulande wird es nur in großen Ausnahmefällen verschrieben, da gehören Ohrenschmerzen definitiv nicht dazu!).

Es hat definitiv keine WW mit der Pille, allerdings würde ich aufgrund der doch sehr heftigen NW lieber nur selten bis nie Gebrauch davon machen!

Seind deine Schmerzen noch stark? Wenn nicht, steig bitte auf andere Mittel wie zB Ibuprofen um. Das ist vom Wirkprinzip sehr ähnlich.

Deine Blutungen können nicht durch dieses Mittel ausgelöst worden sein, das ist auch klar.

mlix oUf lxove


hmm.. da stellt sich bei mir aber witerhin die frage, wodurch ich die periode nachträglich noch einmal bekommen habe.

eine freundin meinte, dass vielleicht die pille nicht stark genug ist?

MzoniM


Es kann sein, dass die Pille nicht mehr "passt". Um dies aber festzustellen, solltest du erst nochmal einen oder zwei Zyklen abwarten. Kommt da die Blutung wieder, solltest du mit deinem FA über einen Wechsel diskutieren.

m6ix oLf lxove


okay das mache ich *-*

danke schön

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH