» »

Bauchspiegelung wg Verdacht auf Endometriose: Soll ich?

kvnyub_be8lin5chen hat die Diskussion gestartet


hallo...

also, ich hatte letzten sommer eine riesenzyste, die per BS entfernt wurde. das war auch okay, ich hatte danach schmerzen, musste 1 nacht bleiben, was vorher nicht geplant war und leichte nachblutungen.

seit einem monat hab ich jetzt immer wieder unterleibsbeschwerden.

seit freitag letzter woche (seit 10 tagen also...) ein heftiges stechen in der blnddarmgegend (der isses aber nicht)

jetzt war ich vorgestern beim frauenarzt. er sagt, dass er endometriose vermutet, aber auf dem ultraschall nix genaues erkennen kann.

daher will er am montag ne neue BS machen.

ist dasnormal, dass man das nicht genau erkennt?

ich will mich ja nicht einfach so für nix aufschnibbeln lassen

ich finde es nur seltsam, dass man das stechen (ist ja immer an einer stelle) nicht per ultraschall oder sonstwie entdecken kann...

inzwischen ist das pieksen besser, nur noch beim gehen ab und zu taucht es auf.

endometriose soll man ja auch vorher nicht genau feststellen können...also erst nach der BS...

was soll ich tun? :-/

Antworten
B)abs2x6


huhu,

ja es stimmt,endo ist leider nur durch eine bs festzustellen und zu beseitigen.

vielleicht nochmal einen anderen fa besuchen,aber ich denke er wird das selbe sagen.

aber so schlimm ist eine bs ja nicht.nach der op (wobei versucht wird alle herde zu entfernen) wird dann meistens eine pillentherapie verordnet.

lg babs

kfnubbelxinchen


das hört sich schlecht an...dann werde ich dort morgen hingehn und es hinter mich bringen. gibt ja wirklich schlimmeres :=o

noch eine frage, vielleicht weiß das jemand: wie ist das mit BS, wenn man gerade seine tage hat. ist das schlimm bzw störend? >:(

BUa6bs2C6


kann ich dir leider nicht genau sagen...

aber hey,immer kopf hoch!!!

lg babs

pPuppAe83


Hi!

Mir gehts ganz gleich.

vor einem Monat wurde Endometriose festgestellt...

Mein FA meinte, warten wir bis zum Herbst, wenn ich dann nicht schwanger bin machen wir eine BS.

Nun bin ich am überlegen, ob ich nicht gleiche eine BS machen soll.. wozu warten? ich will so schnell wie möglich schwanger werden..

wer von euch hatte schon mal so eine BS? wie genau läuft das ab? wie lange krankenstand?

seid ihr danach gleich schwanger geworden?

oder seid ihr sogar trotz endometriose ohne BS schwanger geworden?

lg martina

SUkylEenpcxe


Hatte im Februar letzte Bauchspiegelung wegen Verwachsungen.

Ich war 2 Nächte im KH....

Leider habe ich aber beiden Laparoskopien arge Probleme mit verspannten Muskeln.

Seit September Schmerzen. Jetzt Physiotherapie und Reha...

Hoffe, bei dir bleibt nichts außer 2-3 Mininarben.

Der Bauch wir mit Gas aufgepumpt. Das ist eigentlich das schmerzhafteste nach der OP.

Aber dagegen gibts ein paar Saab Simplex Tropfen und Schmerzmittelchen und dann geht das auch bald wieder vorbei ;-)

Danach natürlich nicht schwer heben und ein bisschen schonen. Die Fäden werden nach ca. 10 Tagen gezogen, falls es nicht geklebt wird.

p.uppex83


@ skylence.. danke für die info.

Meinst du soll ich das gleich machen oder wirklich noch bis zum herbst warten?

lg martina

S&kylenxce


Auf jeden Fall würde ich das gleich machen lassen. Bevor es noch schlimmer wird bis zum Herbst.

Das ist kein großer Eingriff, keine Angst. Du bist danach recht schnell wieder fit und weißt, wie es um deine Gesundheit steht. Und das ist ja wohl wichig :)z

Also nur Mut und los gehts!!!

p|up7pe883


danke für den Ratschlag :)

lg martina

mEaxtirb)on


@ puppe:

wenn du schwanger werden willst, denk ich eh solltest du die laparoskopie machen lassen. je nach befund wird dir ventuell noch eine Hromontherapie leichter oder stärker dosiert verschrieben (zum Beispiel dieCerazette). Oder du versuchst gerade danach schwanger zu werden. es ist eine super chance, dass du nach der bs nachfolgend mit oder ohne meditherapie, schwanger zu werden.

Bei mir (ich habe die Diagnose seit 6 Jahren, Endometriose in der GM- Wand (Muskulatur)) wollte nach den jeweliigen OPs noch nicht schwanger werden. Musste anschleissend der Operationen die Pille Cerazette durchgehend nehmen bis zu Kinderwunsch. Als ich dann den wunsch hatte, hats 2 Jahre gedauert bis es geklappt hat. Es hat mit Unterstützung (Utrogest/ Eisprungauslösespritzen)dann doch spontan geklapp :-) t. Unser Sohn ist jetzt 13 Monate :-x .

Jetzt bin ich nach langer Stillzeit so weit das ich von Zyklus zu Zyklus mehr Schmerzen um den Eisprung und die Periode rum habe. Diesmal warens so heftig wie schon ewig nicht mehr. Sogar meine Beine Schmerzen und brennen. Meine Frauenärztin hat mir die Cerazette wieder gegeben, ich solls mal versuchen eine Zeitlang. Sie menit es wird dann besser mit den Beschwerden. Was ich hoffe. Bin nicht so ein Fan von Pille, aber wenns ichts anderes gib? Ausser wieder eine erneute Bauchspiegelung? Naja unsere Familienplanung ist noch nicht abgeschlossen, aber wir möchten einfach noch warten für ein zweites.

So hoffe ich jetzt mal das die Cerazette die Herde bisschen lahm legt und das es nach absetzen ev. dann rasch klappt mit der SS. Wenn nicht muss wohl wieder an eine BS gedacht werden :-/

Also nach Sarnierung der allenfälligen Herde, ist es eine optimale Vorlage zum schwanger werden ;-D Auch wenn noch nie eine Laparoskopie gemacht wurde und der Verdacht wurde aber gestellt, unbedingt eine BS durchführen lasse. Den nur so kann danach eine allenfällige Therapie geziehlt nützen und Beschwerdefreiheit geben.

Wie lange übst du den schon Puppe ???

LG @:)

mLaxibxon


noch was!

Eine Schwangerschaft bringt die Endometriose zum Einschlafen, auch durchs Stillen kann diese ruhig bleiben. Muss aber nicht. ich habe sehr lange gestillt und trotzdem habe ich wieder langsam mehr Schmerzen gekriegt, cvon da an wo die Periode wieder einsetzte wurden die Beschwerden mehr und mehr.

Ich möchte damit nur sagen das die Endometriose wieder kommen kann nach SS und ev. Stillzeit. Es gibt schon Frauen die sind die Endo danach los- oder sie haben deutlich weniger Schmerzen.

Ich erlebs jetzt gerade selber, dabei hab ich schon die Hoffnung gehabt das ich Glück habe und dieses Zeug los bin. Janu!

pouppex83


@ maxibon..

danke für deinen kommentar...

ja ich denke ich werde gleiche termin ausmachen und das machen..

eine Frage noch.. Bauchspeichelung und eine laparoskopie.. ist das das gleiche oder was ist der unterschied?

ich übe seit Februar..

lg martina

prupp6e83


Die Schmerzen sind oft unterträglich.. aber damit könnte ich leben.

mit leben könnte ich damit wenn ich keine kinder kriegen würde ...

lg martina

JXascmind a75


Eine Bauchspiegelung ist keine wilde Sache. ;-)

Ich hatte schon 7! wg. Endometriose und habe alle gut überstanden. Klar, es ist zwar ein Eingriff mit Narkose, aber hinterher geht es einem soweit ganz gut. Also ich habe es zumindest immer ganz gut weggesteckt.

Ich war danach auch immer mindestens eine Woche im Krankenhaus. Es kommt aber immer auf die Diagnose an. Einmal war ich auch 14 Tage im Krankenhaus, da ich massive Darmverwachsungen hatte, die mitentfernt wurden.

Kopf hoch, du schaffst das. :)*

J^asmin`da75


Bauchspeichelung und eine laparoskopie

Ist das Gleiche. :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH