» »

Periode auslösen mit Tabletten: Wann kommt sie?

KnitaBna22


Sie bringen nichts, weil sie eine künstliche Blutung auslösen. Danach wartet man genauso weiter wie vorher auch schon. Der natürliche Zyklus wird nicht beeinflusst. Ist das Ausbleiben der Menstruation eine Nachwirkung der hormonellen Verhütung bleibt einem nichts, als abzuwarten. Ist der Grund eine Hormonstörung, muss ein Hormonstatus gemacht werden. Und hier liegt auch schon der Grund für die Tabletten: Man nimmt sie, um eine Blutung auszulösen, während der der Status gemacht werden muss. Eine andere Berechtigung haben die Tabletten nicht, außer für dämliche Gynäkologen, die den Frauen erzählen, man müsste die Mens auslösen, wenn sie nicht kommt.

lYadyg-like


hormonstatus wurde gemacht... alles ok bis auf tsh , was aber klar war *:)

Kpitanax22


dann sollte die sd-unterfunktion behandelt werden, dann kommt im normalfall die mens wieder kommen, wenn nicht, gibt es mehrere Baustellen. Auslösen bringt nichts ;-).

l2ad[y-lxike


die schilddrüse wird seit jahren behandelt... ich brauch diese phase das ich meine periode mal habe da mich das psychisch belastet die ganze zeit. Es ist zwar nicht von selbst gekommen , aber zumindest beginnt ab da nun ein neuer zyklus. Und da ist mir nun momentan auch egal das es nicht gut sein soll das sie durch tabletten ausgelöst wurde bzw wird.Da ich ja meine schilddrüsen tabletten nun auch wieder in anderer dosis nehme seit wochen müsste im nächsten zyklus alles normal wieder laufen.. eigentlich sollte ich ja laut ärztin nach einsetzen der blutung gleich ne pille nehmen, aber das mach ich nicht weil ich will ja erstmal sehen ob nach dem auslösen der zyklus sich von selber wieder einpendeln kann !*:)

hnelix jpHomatixa


eigentlich sollte ich ja laut ärztin nach einsetzen der blutung gleich ne pille nehmen,

Meinst du die Anti-Baby-Pille oder etwas anderes?

Kzitanaa22


hormonstatus wurde gemacht... alles ok bis auf tsh,

Auch wenn du behandelt wirst, sieht man ja daran, dass die Einstellung falsch war.

Nochmals: die ausgelöste Blutung ist künstlich und keine Periode. Wenn die Einstellung stimmt und sonst alles ok ist, stellt sich die Periode auch von selbst wieder ein. Das Auslösen bringt keinen positiven Effekt auf das "Einpendeln."

hleliUx pomaxtia


[[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/353525/1/]]

Hier wird etwas mehr zum künstlichen Auslösen der Periode geschrieben.

Anscheinend soll es wohl bei Manchen helfen.

Nichtsdestotrotz...sollte die tsh die Ursache sein, wird man erst eine geeignete Medikation dagegen finden müssen. Dann wird sich alles von alleine einpendeln.

Kzituanax22


Es hilft nur dann, wenn sich die Periode auch sonst eingependelt hätte.

lGadyX-liHke


hmmmm , tja ich find das so langsam auch merkwürdig.. wenn ich so recht überlege. Ich hab Morgen eh den letzten tag wo ich die tablette nehme und dann sind 12 tage rum...

Ich muss meine ärztin soweit in schutz nehmen denn sie sagte nicht das ich die tabletten nehmen soll sondern ich :-o ... weil ich einfach nicht mehr warten wollte. Mir war jetzt einfach es zuwider nach 4 monaten noch immer keine periode zuhaben, und habe deswegen immer so ein ungutes gefühl gehabt. ich hoffe wenn diese künstliche periode einsetzt danach der nächste zyklus sich normal äussert. am meisten hat mir eigentlich angst gemacht das gesagt wurde weil die periode nicht kommt bzw immer solange zyklen sind ich osteoporose gefährdet bin. Ist es denn schlimm wenn ich nun angenommen immer noch keine periode bekomme oder der nächste zyklus wieder nicht stattfindet=? schwanger will ich eh nicht werden also von daher wäre es egal aber meine psyche spielt etwas achterbahn :-( ich bin eigentlich überhaupt nicht dafür tabletten zunehmen und lass der natur lieber ihren lauf aber wie gesagt habe ich solche angst das etwas nicht in ordnung ist wenn sich der zyklus nicht wieder einpendelt.... oder überhaupt irgendwann mal wieder gebe langsam die hoffnung auf denn normal kenne ich solche langen zyklen nur bei frauen die die pille abgesetzt haben ! Ganz lieben dank für eure antworten :-) *:)

K\itYanak22


Wenn man ein Jahr nach der Pille seltene Perioden hat ist man nicht Osteoporosegefährdet. Das ist man erst, wenn der Zustand länger anhält. Es ist aber ein starker Trugschluss, dass eine Blutung da etwas bringt - es geht um die Östrogene, die einem fehlen, dadurch entsteht die Gefährdung. Auch wenn man die Blutung immer wieder auslösen lässt, hilft das daher nicht.

l=ady-olixke


tja aber ich habe NOCH NIE eine Pille genommen als verhütung :-/

*:) solangsam fängt das nun anzubluten, aber komisch :-(

KPitYa"nax22


Wenn du keine Pille genommen hast, solltest du erst recht an den Ursachen arbeiten ;-).

lRady->lifke


ok werde die dinger nie wieder nehmen.. hab heute die letzte auch nicht mehr genommen 11 tage reicht auch :-/ werde nun hoffen das der neue zyklus sich aber trotz allem sich einpendelt ! Lg und danke :)* *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH