» »

Innere Schamlippen schwellen nach dem GV stark an

1Fkg]-Bl2umen{koxhl hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe schon nach dem Problem welches ich gleich schilder gegoogelt, aber nichts wirklich Aufschlussreiches gefunden!

Seit einiger Zeit schwellen nach dem Geschlechtsverkehr die inneren Schamlippen meiner Freundin stark an, was teilweise auch mit Schmerzen verbunden ist. Diese Schwellung dauert teilweise bis zu 1 1/2 TageNicht immer, aber manchmal! Es wat auch manchmal so, dass nur eine Seite angeschwollen ist. Wir wissen langsam keinen Rat mehr. An einer Umstellung auf eine neue Pille kann das nicht liegen, weil es keine gab, nur um dies auszuschließen.

Ich hoffe, hier kann uns irgendwie ein wenig geholfen werden!

Danke und MFG

Antworten
bguCddlexia


Darf ich fragen, wie ihr jetzt verhütet?

1xkg-B4lumenxkohl


Wom oben gesagt: Mit der Pille! Die Probleme sind aber nicht schon da, seit sie diese Sorte der Pille nimmt, sondern erst seit ca 2 Monaten oder so...

b3uddzleia


Hörte sich für mich oben ein bißchen so an, als sei die Pille abgesetzt worden.

"Wundgerieben", ggf. Reaktion auf Kondome, wenn benutzt, sehr selten auch Spermaallergien, wobei dies dann normalerweise

schon eher aufgetreten wäre, Infektionen (per Abstrich ausschließen lassen).

Benutzt ihr Gleitgel/Massageöle? Auch dies kann reizen.

Aber auch, wenn sie die Pille schon länger nimmt, kann die Nebenwirkung der trockenen, empfindlichen Schleimhaut erst jetzt auftreten.

1Fkg-gBluMmen{kohxl


Gleitgel verursacht brennt bei ihr meistens, aber auch damit schwillt es an. Beim Oralverkehr und beim Fingern tritt dies nicht auf...

Teilweise tut ihr der Sex auch weh (manchmal so, dass sie weinen muss und wir den Akt beenden müssen), weiß nicht, ob es damit zusammen hängt. Ausreichend Feuchtigkeit wird aber meiner Meinung nach produziert. Vor ineinhalb Jahren war dies noch nicht so, wo wir teilweise 5-6 Mal am Tag Sex hatten und das mehrere Tage hintereinander.

Kondome benutzen wir auch keine!

Ihr FA macht jedes Mal einen Abstrich bei ihr (so ca. alle halbe Jahre nur noch inzwischen) und es wurde nie etwas festgestellt.

Und mit folgender Aussage bzw. Frage möchte ich nicht prahlen, aber könnte es auch daran liegen, dass ich einen doch ziemlich großen und dicken Penis habe?! :-) Aber wären da diese Beschwerden nicht auch schon früher aufgetreten oder lag es mit an der anfänglichen Geilheit aufeinander?

MFG

MDon#dini


Wie

buddleia schon schrieb,können Nebenwirkungen immer auftauchen.

Ich glaub auch,dass es an der Pille liegt,weil wenn sich sonst nichts verändert hat..und angeschwollene Schamlippen,das passt so gar nicht zu irgendeinem mir bekannten Krankheitsbild.

Es kann auch sein,dass sie zwar feucht wird,diese Feuchtigkeit aber während des GV schnell wegtrocknet und wenn Gleitgel brennt bei ihr,muss was mit den Schleimhäuten sein...

b%uddkleixa


...so wie du es beschreibst (ich nehme mal an, dein Penis ist in den 1 1/2 Jahren nicht gewachsen?) fallen mir so auf Anhieb nur zwei mögliche Ursachen ein: zum einen wirklich Schleimhautbeeinflussung durch die Pille (Gleitgel brennt, Schmerzen beim GV), zum anderen Beziehungsprobleme (sie "macht zu").

Gegen letzteres spricht aber, dass sie bei Oralsex oder "Fingern" keine Probleme hat, bei Beziehungsproblemen würde sie sich auch dann wahrscheinlich nicht fallen lassen können.

Welche Pille nimmt sie denn?

Die Schleimhautprobleme treten unter den "Hautpillen" doch etwas häufiger auf, vielleicht hilft ein Wechsel.

Kommen sonst möglicherweise nicht-hormonelle Methoden in Frage?

Darf ich fragen, wie alt ihr seid?

1-k^g-Balu@menNkohl


Ja, das darfst du :-)

Sie ist 22, ich 21...

Ihre Pille ist die Petibelle.

MFG

boudddlhexia


Vorschlag...

... als erstes mit dem Gyn über einen Pillenwechsel reden (Petibelle ist eine Hautpille), möglicher Ansatzpunkt eine Pille mit anderem Gestagen und/oder mehr Östrogen und ggf. den Abstrich wiederholen lassen.

Bringt dies keine Besserung, vielleicht mal hier umschauen, ob da etwas dabei ist:

[[http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/333302/]]

Viel Erfolg,

m\aso+menxos


Schamlippenschwellung

Hallo, bin gerade ein bißchen verzweifelt, weil ich gestern zum ersten Mal eine enorme Schwellung meiner Schamlippen nach dem GV hatte. Es tat hoellisch weh. Weiss nicht woher das kommen kann. Nehme keine Pille und es war auch kein Kondom bzw. anderes Verhuetungsmittel, Spielzeug, Gleitgel ect. im Spiel.Es bleibt fast nur eine psychologische Ursache als Grund übrig. Die Schwellung hat auch verhindert, dass ich zum Orgasmus gekommen bin. Interessant war ,durch die Schwellung ist das Ejakuljat meines Freundes nicht ausgetreten. Hat mein Koerper sicherstellen wollen, dass ich schwanger werde? Was nicht schlimm wäre. Wenns passiert dann passierts. Oder war es eine Abwehrreaktion, um bloss nicht schwanger zu werden? ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH