» »

Blutung bei Eisprung ? ? ?

HsMMM/82


Ok. Danke erst mal. Ist halt was neues für mich, deswegen hab ich mir halt Gedanken darüber gemacht, was das sein könnte.

biu-ddleixa


Klar, kann ich verstehen.

Übers Netz kann ich aber natürlich nur Ideen haben, schauen kann letzlich nur der FA. ;-)

H:MMM[82


Nochmal Tage ???

Diese "leichte" Blutung hat sich letztendlich zu einer Periode entwickelt, die etwa 10 Tage angedauert hat (fast doppelt so lange, wie normal bei mir). Dann hatte ich 1-2 Tage Pause und jetzt fängt das gleiche wieder an. %-|

Nun mach ich mir doch so meine Gedanken, was das wirklich sein könnte. :-/ ??? :-/

H<MMMx82


Also: ich hätte dann innerhalb von 4 Wochen 3x meine Periode.

l9e_xxx


ne idee

hi HMMM82!

hast du dich mal auf endometriose testen lassen?

auch wenn das deine einzige beschwerde in einem monat ist kann es ne endometriose sein, wenn sich dann die sogenannten schokoladenzysten im eileider bilden kann es zu eng im eileiter sein und dann würde die zyste zerplatzen und das blut austreten.

sie werden schokoladenzysten genannt sie sind sehr dunkel sind weil das blut schon älter is. mach dir jetzt aber keine panik, aber du solltest es testen lasssen und dich auch mal im netz informieren da sind viele sachen genannt. hast du eigentlich nen kinderwunsch?

H4MMMt82


Das Blut im Moment und am Anfang der letzten "sogenannten Periode" war auch recht dunkel (später aber wieder heller).

Hab mich noch nicht testen lassen. Sollte ich wohl machen... :-/ Danke für den Tipp

Ja, ich möchte schon Kinder haben. Aber im Moment noch nicht. Vielleicht in 4...5 Jahren oder so. Aber das kann man ja nicht so planen.

lIe_xxx


endo

also wenn du irgendwann kinder haben willst solltest du dich unbedinkt testen lassen, ich bin jetzt 23 jahre und die warscheinlichkeit schwanger zu werden is bei mir fast null hab es auch schon 4 jahre versucht. hab deswegen jetzt so heftige schmerzen das mein arzt sagt das mit dem kinderwunsch können sie wohl vergessen, bekomme jetzt die dreimonatsspritze trotz des wunsches naja aber die krankheit is so verschieden, je länger mann wartet desto schlimmer kann es werden :°_

is ganz schön deprimierend wünsch dir deshalb alles gute das es das nicht is

p.s: das leben geht imma weita und hat auch gute seiten :)^

H=MMuM8X2


Hab mir das mal von der Endo durchgelesen. Ich hab zwar ein bisschen Bauchweh im Unterbauch aber mehr nicht. Große Schmerzen sind das nicht.

Hab jetzt von meiner Hausärztin Tropfen gekriegt. In vier Wochen will sie das ganze nochmal anschauen, und evtl. Hormontest oder so machen

PS: Das Leben ist scheiße.

lNe_xxx


leben is nich scheissemanchmal schon aba nich imma

also auch eine sehr schwere endometriose kann auch gar keine beschwerden zeigen und wird nur zufällig entdeckt wenn eine ungewollte kinderlosigkeit besteht. Also es gibt frauen die haben richtig dolle beschwerden und nur wenige herde, aber es gibt auch frauen ohne beschwerden die den ganzen unterleib voller herde haben also schau dich noch weiter im internet um es steht nich auf jeder seite alles weil die krankheit so unterschiedlich sein

kann was auch grund für die lange zeit von den ersten beschwerden bis zur diagnose ist, es vergehen oft 7-10 jahre bis zur diagnose. hab auch noch keine und hab es schon seit 1998 also is bald zeit für die diagnose.

und lass den kopf nich hängen es gibt so viele gründe das leben trotzem gut zu finden wenn du willst kann ich dir ja mal ein paar nennen.

gab es in deiner familie schon häufiger probleme mit dem unterleib? kann nämlich auch erblich bedingt sein also die endo

HbMMxM82


leben is nich scheissemanchmal schon aba nich imma

Nett ausgedrückt. ;-)

gab es in deiner familie schon häufiger probleme mit dem unterleib? kann nämlich auch erblich bedingt sein also die endo

Ich weiß, dass bei meiner Oma schon recht früh die Eierstöcke entfernt werden mussten. Bei meiner mom war mal ne Züste, aber nichts schlimmes.

und lass den kopf nich hängen es gibt so viele gründe das leben trotzem gut zu finden wenn du willst kann ich dir ja mal ein paar nennen.

Im Moment würde ich auch trotz dieser Gründe pessimistisch sein.

Was meinst du: soll ich jetzt mal 4-6 Wochen abwarten und dann hören, was meine Hausärztin sagt? Oder soll ich gleich einen Termin bei meiner Frauenärztin machen?

Das dumme ist halt: sie kann kein Ultraschall machen (also nur vom Bauch her), weil ich noch nie Sex hatte. Wenn sie mir was zur betäubung spritzen würde, dann wär´s mir egal. Aber ohne: nee... da bin ich zu sensitiv (schmerzempfindlich). Sie hat´s ja schon mal ansatzweise probiert, aber das ging gar niccht.

lFe_xx


also mit meiner familie(?) gibt es so einige probs mit dem unterleib weiss ich nich weiss aba das es auch erblich bedingt sein kann. mütterlicherseits gab es bei niemandem probleme mein vater kannte ich nich weiss auch nich ob er mein leiblicher vater war. naja also du solltest auf jeden fall einen gyn aufsuchen da die endo mit jeder menstruatin schlimmer wird und anhand von ultraschall oder sogar ct is die endo nicht diagnostizierbar und man kann sie auch nich sehen eben nur die zysten .

wenn du ganz sicher gehen willst sprich mit deinem gyn über endometriose( lass dich aber nich gleich abschütteln, passiert oft)

such dir auch ne 3. 4. 5. ggf. auch ne 6. meinung, bei endo gibt es nur wenige möglichkeiten die beste is eine Bauchspiegelung, wenn was gesehen wird wirds auch gleich entfernt.

ich hoffe echt das es bei dir nur ne zyste is sonst wirst du noch richtig zu kämpfen haben

p.s. gibt hier nen forum über endo geh es dir mal anschauen da steht so einiges hab auch schon was reingeschrieben

l|e_7xxx


/www.med1.de/Forum/Gynaekologie/349325/

l#e_%xxx


als deine frauenärztin es mit dem ultraschall versucht hat tat es mehr am eingang weh oder im unterleib?

HXMMMx82


am eingang

und was ist mit blutuntersuchung? Bauchspiegelung hört sich nicht so toll an.

l3e_xxx


blutuntersuchung is auch nich möglich, hab gelesen das man es wohl schon im knochenmark testen kann aber da bin ich mir nich sicha.

ich hab im februar nen termin beim Kongressvorstand für endometriose, Dr. Ebert (berlin) den wollte ich deswegen mal ansprechen vorher kann ich nur sagen das die bauchspiegelung die einzige möglichkeit is.:

dir wird dann eine kleine kamera in den bauchnabel eingefürt (unter vollnarkose, und noch zwei kleine werkzeuge in der nähe der eileiter mit denen sie gewebeproben entnehmen können und auch um verwachsungen die auch zur endo gehören zu entfernen.

soweit ich weiss können die endoherde nur anhand von lasern entfernt werden was bei diagnose auch imma gleich gemacht wird.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH