» »

Östrogencreme bei rissiger und trockener Scheide?

s7uavexs


Lichen Sclerosis wurde bei dir also nicht festgestellt?

Ich glaube es dir, dass das von der Pille kommt, aber wie soll ich sonst noch verhüten? Ich kann mich eben nur sehr schlecht auf etwas verlassen und den ganzen Stress um eine Schwangerschaft möchte ich auch nicht haben..(fühlte mich sogar unter der Pille oft unsicher...)

MZonAixM


Ich kann dich verstehen!

Ich stelle im Forum oft fest, dass wir Frauen relativ "pillenhörig" sind, will sagen, anderer Verhütung gar nicht vertrauen. ;-)

Ich sehe es mittlerweile so: Es ist immer eine Frage des "kleineren Übels"

Wenn im Moment das Absetzen der Pille das "größere Übel" für dich ist, musst du die Trockenheit (wenn sie nach dem Pillewechsel bleibt) akzeptieren und dir mit Hilfsmittelchen behelfen.

Ich war eindeutig an dem Punkt, an dem die Nebenwirkungen das größere Übel waren, deswegen habe ich gar nicht lange überlegt.

Ich habe mich hier im Forum nach einer sehr sicheren Alternative umgesehen (und habe sie für mich in NFP gefunden) und mache das seitdem ohne Probleme seit einem Jahr.

Ich kann dir jetzt viel über sichere Alternativen ohne Hormone erzählen (denn es gibt sie siehe zB hier ein ganzer Thread darüber [[http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/333302/]]). Solange du dir nicht sicher bist, ob du auch etwas anderem als der Pille trauen kannst, werde ich dich wahrscheinlich nicht überzeugen können, zumindest habe ich das hier schon sehr oft so erlebt. @:) :)*

SUiEndmel


@ MoniM

Ja, ich verhüte hormonell. Ich nehm die Pille "Novial".

Die hilft gegen Pickel und macht nach 1-2 Monaten eine ziemlich reine Haut ABER wenn ich die Beiträge hier so lese glaub ich das die Pille schuld dran ist das ich zu trocken bin und eine zu enge Scheide habe.

Die Monostep hatte ich auch, die war so lala - jedesmal wenn ich sie abgesetzt habe, hatte ich weniger Depressionen und es ging mir besser :-/!

Mein Problem ist nur.. taadaaaa das ich auf die Pille angewiesen bin, weil ich sonst nie, wirklich gar nicht mehr, meine Tage bekomme.

<<Und wie gesagt: Es gibt genug Möglichkeiten, ohne Hormone sicher zu verhüten, die Welt geht nicht unter, wenn es nicht klappt >>

Da bleibt für mich nicht mehr viel, Kondomen trau ich net über den Weg.

E,hLemalige}r Nujtzer (#v282x877)


Du hast keine Periode sondern eine künstlich erzwungene Abbruchblutung.

Durch die Pille wird ein eventuell bestehendes hormonelles Problem nur kaschiert, aber nicht behandelt.

Dir blieben an nichthormonellen Methoden: Kuperspirale, Kupferkette, NFP, Diaphragma

K8ita]na2]2


taadaaaa das ich auf die Pille angewiesen bin, weil ich sonst nie, wirklich gar nicht mehr, meine Tage bekomme.

Gerade da wäre es sinnvoll, die Pille abzusetzen, ein halbes Jahr, besser 9 Monate, zu warten und die Ursache zu finden und abklären zu lassen. Sonst willst du irgendwann mal Kinder - und dann hast du das Problem, dass du erstmal genausolange warten musst, bis man untersuchen kann und es dann noch Monate dauert, bis die Behandlung anschlägt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH