» »

Zu starke Blutung?

Nriafxeli hat die Diskussion gestartet


Ich mach doch nochmal einen neuen Faden auf, wie ich es eigentlich vorhatte. Entschuldigung nochmal für mein Missgeschick.

Ich habe aus Interesse mal nach "Blutkoagula" gegoogelt, als ich in diesem Faden hier gelesen habe: Forum/Gynaekologie/358849/

und dabei das hier entdeckt:

[[http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_hypermenorrhoe_416.html]]

Da steht:

Zitat:

Man spricht von einer Hypermenorrhoe, wenn täglich mehr als 5 Monatsbinden verbraucht werden oder ein Tampon in weniger als 2 Stunden vollgesogen ist und im Menstruationsblut größere Blutkoagula (Klümpchen) vorhanden sind

Zu 80% werden solcherart verstärkte Regelblutungen durch organische Ursachen wie Myome, Endometriose, Eileiterentzündung oder Gebärmutterentzündung, Polypen, Gebärmutterkrebs oder die Spirale hervorgerufen. Aber auch Stress und andere Erkrankungen der inneren Organe wie Gerinnungsstörungen, Nieren- oder Leberinsuffizienz und Bluthochdruck können eine Hypermenorrhoe auslösen.

Und als ich nach Lunette & Co gegoogelt hab, hab ich irgendwo gelesen, dass der durchschnittliche Tamponverbrauch während der Periode 15 Tampons beträgt...

Ich war mehr als erstaunt- nur 15 Tampons? An den starken Tagen hält ein Supertampon bei mir gerade mal eine halbe Stunde... und meine Tage dauern über eine Woche, meist etwa 10 Tage.

Ich dachte immer, das wäre normal, man funktioniert ja meist nicht wie die statistische Durchschnittsfrau.

Aber diese Seite lässt mich doch grübeln- ist das noch im Bereich des Normalen?

Antworten
MZonixM


Hmmm, nach deiner Beschreibung könnte es sich bei dir schon um eine Hypermenorrhoe handeln. Hast du deinen Frauenarzt schon einmal darauf angesprochen?

N_iawfexli


Nein, noch nicht- ich kannte es ja nicht anders. Ich spreche es beim nächsten Termin auf jeden Fall mal an, aber der ist erst nächstes Jahr.

k>iespxa


:-o Ich hab sie auch meistens sehr stark - verbrauche schonmal 8 supertampons am stärksten tag und hab sie immer so um die 8 tage, also vom ersten bis zum allerletzten anzeichen... ich dachte auch immer das ist eben so. Denk ich eigentlich auch immernoch ;-D

Man kann sie durch sport beeinflussen hab ich festgestellt, viel sport = tage kürzer und schmerzfrei

ich würd mich da nicht verrückt machen niafeli - geh halt mal zum arzt wenn es dich beunruhigt @:)

N.i}afexli


kiepa

viel sport = tage kürzer und schmerzfrei

Damit hast du als Erste einen überzeugenden Grund genannt, um Sport zu machen ;-D Nein, ernsthaft- echt? Das wär wirklich ein Grund, mich in die Turnschuhe zu quälen und joggen zu gehen. Und das will was heißen, denn ich hasse Joggen!

Meine Freundin meint, durch vielen Sport ist es bei ihr die Frequenz (mir fällt grad kein besseres Wort dafür ein) höher geworden.

kYiepxa


Joggen ist nichts für mich 8-) geht viel zu sehr auf die Knie...

versuch doch mal Pilates oder sowas - da gibts übungen die die ganze unterleibsmuskulatur beanspruchen und kräftigen - ich glaube gerade das bringt den effekt :)*

Das die Frequenz sich minimal erhöht könnte durchaus sein... muss ich mal beobachten :)D

k'iep`a


^^ ich hab die tage damit ja auch letztens zum "durchbruch" überreden können, nachdem sie sich um einiges verzögert hatten und ich mich schon fast nach einem kinderwagen umgeschaut hab... 8-) allerdings kamen sie dann volle pulle - ich hätt mich fast krankschreiben lassen... kreislaufprobleme und die hormone spielten verrückt - so ein unglaubliches stimmungstief hatte ich noch nie :°( >:( :-/ :°( {:( 8-)

Nhiafxeli


Aber was mich grad wundert ist die Angabe des Durchschnittsverbrauches von 15 Tampons.

Einen Tampon soll man doch nur 3 bis 4 Stunden drin lassen, steht in jeder Packungsbeilage.

Ein Tag hat 24 Stunden, davon ziehe ich 8 Stunden ab für den Schlaf. Bleiben 16 Stunden. Geht man von 4 Stunden pro Tampon aus, kommt man auf 4 Tampons pro Tag (gehe davon aus, dass man in der Nacht keinen nimmt, sonst kann man auch von 5 bis 6 ausgehen)

Um auf 15 Tampons zu kommen, würde das bedeuten, dass im Durchschnitt die Periode nur vier Tage (oder sogar noch kürzer)dauert?!

Echt jetzt? :-o

Oder ist meine Rechnung falsch?

Ich muss bei mir mit mindestens sieben Tagen rechnen.

NCiafexli


kiepa

So ein ähnliches Erlebnis hatte ich auch mal- damals haben mich meine Eltern aus der Schule geholt, weil ich nicht mehr aufhören konnte mit KKotzen,, kaum stehen konnte vor Bauchschmerzen, unglaublich gezittert hab, naja, dann natürlich auch volle Pulle... damals haben sie mich zur Kinderärztin (war erst 12) gebracht, die damit voll überfordert war.

g2oakindZ-neAnya


na fein und was macht man nun dagegen? also wenn diese organischen sachen ausgeschlossen werden können? und sagt jetzt nicht pille. hormone are no option

N4iafexli


Hormone sind für mich auch keine Option. Mein nächster FA-Termin ist aber erst nächstes Jahr, ich hab also auch keine Ahnung, was man da noch gegen machen kann.

S\uPcet|txe


Einen Tampon soll man doch nur 3 bis 4 Stunden drin lassen, steht in jeder Packungsbeilage.

Nönö, das steht so nicht drin. 8 h kann man den locker drin lassen, wenn er solange hält.

J=ean xDow


Eisenmangel

Hi,

also bei einer halben Stunde würde ich schon auch von einer Hypermenorrhoe sprechen ... und wenn du zusätzlich nach Blutkoagula gegoogelt hast, dann erklärt sich, warum du soviel blutest. Bei mir war es so, dass sich die Dinger durch den GM-Hals gequetscht habe (unter höllischen Schmerzen) und danach kam sorichtig viel Blut mit.

Dieser Zustand hatte für mich nichts mehr von Lebensqualität.

Ein Tipp: lass einen Bluttest machen und den Eisenwert bestimmen.

Ich hatte alte Werte und wußte definitiv, dass ich früher keinen Eisenmangel hatte. Hab übrigens - nachdem ich mir die Cerazette verschreiben hab lassen - 6 Monate lang vom Hausarzt verordnete Eisentabletten genommen. Dann war alles wieder ok.

Aber nur, weil ich natürlich mit der Cerazette die Blutungen stoppen konnte. Soeine Pille ist natürlich auch kein Dauerzustand.

Grund für die Bluttungen war bei mir ein Myom.

hab glaub ich mal gelesen, daß Schmerzen schon im frühen alter eher in Richtung endometriose gehen. myome hat man erst ab 30.

N5i+afexli


Schmerzen hab ich eher nicht. Am Anfang (eine bis zwei Wochen, bevor es losgeht und die ersten beiden Tage) ein bisschen, aber nur ganz leicht.

Die Pille hab ich mal genommen (Belara, zwei Jahre) aber da war es nur geringfügig besser, eigentlich kaum spürbar.

Mein Eisenwert wurde vor Kurzem gemessen, alles ok. Diese Koagula kenn ich zwar, aber das läuft alles weitgehend ohne Schmerzen.

Es ist immer so, dass vor allem der zweite und dritte Tag so extrem stark sind, dass ich einen Supertampon alle halbe Stunde wechseln muss. Die restlichen Tage ist es immer relativ wenig. Das kenn ich aber so von Anfang an.

V>anillkaCok}e89


Bei mir war das auch so.. Hab einem Rekordtag ca 16 Tampons verbraucht.. Nicht gerade schön. Grund dafür war eine Zyste mit 9 cm Durchmesser.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH