» »

Ureaplasmen-Infektion

J^uliax0308 hat die Diskussion gestartet


Hallo alle zusammen,

ich habe letzte Woche den Befund einer Ureaplasmen INfektion bekommen.

Bin wegen anhaltender starker Beschwerden (Jucken, Brennen) zur FA gegangen, die dann einen Abstrich machen lies, und mir ein Pilzmittel mitgegeben hat. Dieses habe ich genommen (Zäpfchen und salbe), hat auch prima gewirkt.

Kurz nach Abklingen der Beschwerden bekam ich den Befund. Habe dann mit der FA telefoniert, die meinte, ich müsste AB nehmen und mein Freund sich ebenfalls untersuchen lassen.

Nun nur mein Problem: wir haben seit einem halben Jahr nur Sex mit Kondomen und leben beide monogam (seit fast 5 Jahren). Das habe ich auch der FA gesagt, die nur meinte, irgendwoher muss ichs ja haben. Sie meinte dann noch etwas von Übertragung durch Analverkehr, was wir aber ebenso noch nie hatten. Jetzt einfach meine Frage - woher hab ich /haben wir die Infektion ??? ?

Weiß jemand Rat? Kann man sich diese Dinger auch anderweitig holen? Ich habe gerade ein Studium begonnen und bin sehr viel auf fremden (ekligen) Toiletten, kann man sich das auch daher holen?

Jetzt Donnerstag hat mein Freund einen Termin beim Urologen, bin gespannt, ob er es auch hat...

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH