» »

Blasenentzündung nach Pilzinfektion? !

N}anahHmmi hat die Diskussion gestartet


Hey Mädels,

hab mich die letzten 4 Wochen mit nem Pilz rumgeplagt (hatte vorher noch nie einen,w eiß gar nicht wieso er sich so hartnäckig gehalten hat?!) und ihn dann letztendlich besiegt, zumindest war der Juckreiz weg. Hab dann nach der INimur-Salbe noch weiterhin Camillosan-Sitzbäder gemacht und auf Rat meiner FA jeden Abend ein Doederlein...nach 1,5 Wochen hab ich nach jedem Urin lassen ein Brennen der inneren Schamlippen gehabt und gedacht, dass liegt daran, dass die Schleimhäute von dem Pilz bzw von der Salbe noch so wund sind. Hab mir Deunavan-Salbe geholt, was sowas wie Vaseline ist für den Genitalbereich. DAdurch hat sich meine Haut weitgehend regeneriert, allerdings brannte und juckte es nach jedem Gang aufs Klo wieder zwischen den inneren Schamlippen und am Scheideneingang. Außerdem hab ich nen weiß-brockigen Ausfluss in großen Mengen festgestellt, schiebe das aber momentan eher noch auf die Doederlein, die ja zum Teil irgendwie wieder ihren Weg rauß finden müssen, oder?

Gestern gings dann los mit Blasenkrämpfen (zumindest glaube ich, dass es die Blase ist, wie Unterleibsschmerzen fühlt es sich nicht an) und dann habe ich heute was pflanzliches gegen Blasenentzündung geholt....

Was haltet ihr davon, ist das ne BE? Ich hatte bisher nur eine und da brannte es direkt an der Harnröhre beim Pinkeln und nicht an den Schamlippen?! Ich werd jez mal schauen wie es mti viel trinken und den medis wird...das mit dem pilz beruhigt mich auch noch nicht sonderlich, aber wenn ich zur FA gehe, dauert es wieder 10 Tage bis der Abstrich da ist oder gibt es FA's mit Schnelltests? Außerdem würde es doch trotz Deunavan-Salbe weiterjucken und brennen, wenns n pilz ist, oder? aber ich hab die beschwerden eigetnlich nur nachm Klo bzw vorher nur, weil die schleimhäute so gereizt waren (vom urin, pilz?!)

Ich nerve meine FA bestimmt schon damit, aber bei mir leidet alles darunter, dass ich "Untenrum" nicht so ganz ok bin...

Danke, dass ihr euch durch mein Chaos gearbeitet habt :)*

Lg, Nanahmi

Antworten
N9anavhmxi


nur für die, die es interessiert, damit mein Beitrag hier nicht so allein rumsteht...

der pilz hat sich wohl auf ne bakterielle infektion draufgesetzt, was ich jez übrig hab sind die bakterien in der scheide, die nun munter die blasenentzündung verursacht haben...

L;Mi


du arme ich wünsche dir eine gute besserung. :)* :)*

Ich weis wie nervig das alles ist. Hast du AB bekommen oder kämpfst du mit pflanzlichen sachen gegen die BE?

NOanahxmi


danke! *:)

ich versuchs erstmal pflanzlich. ist besser aber noch nicht weg (machs jez seit 3 Tagen mit bärentraubenblätter und nierentee und vaginal doederlein). frag mich ob das so einfach weggeht, wenn die bakterien eigetnlich aus der scheide kommen..dann hab ich die BE in schach aber in meiner scheide muckelts noch...hoffe die doederlein ziehen, sauer riechts zumindest ;-)

lg, nanahmi

MaoniM


Bärentraubenblätter sind allerdings mindestens genauso schädlich wie AB!

Mit einer Blasenentzündung ist nicht zu spaßen. Sollte sie jetzt noch nicht weg sein, würde ich dir dringend dazu raten, wirksame Antibiotika dagegen zu nehmen.

Nbanahmxi


ja, ich weiß, sind wohl in zu hohem maße krebserregend...

ich nehm eigentlich auch eher die cystinol long...

ich werd wohl um den arztbesuch nicht drumrum kommen, es ist zwar tagsüber echt toll, aber sobald ich nachts mal aufs klo geh und der urin ja recht konzentriert ist, brennts wieder...

sagt mal, habt ihr in jedem fall nen pilz bekommen von der Antibiose? hatte ja erst einen und hab echt wenig lust...meint ihr da reicht ne begleitende prophylaxe mit doederlein jeden abend?

lg, nanahmi

NAaZnahLmxi


hier sagt mal, wenn ich zum Hausarzt gehe, wegen der BE und er mir gegen die Keime ein AB gibt, ist damit auch mein vaginales bakterienproblem gelöst? es gibt hier ja so viele mädels, die ständig wegen BE behandelt werden und die Probleme aus der vagina kommen und es damit nicht getan ist? hab das meine FA auch so gefragt und die meinte, ich soll zum hausarzt gehen wegen der BE-AB...?!

lg, nanahmi

MgoniTM


Es kommt drauf an, welches AB dir der ARzt gibt.

Man unterscheidet AB, die über den Darm (also den Stuhl) ausgeschieden werden, und AB die über den Harn ausgeschieden werden. Für eine BE braucht man natürlich das Zweite.

Es gibt allerdings ein AB gegen BE, dasss auch sehr gut gegen verschiedene andere Keime wirkt, Ofloxacin zB.

Ob der HA dir das verschreiben wird, weiß ich nicht.

Normalerweise versuchen es viele Ärzte erst mal mit dem AB Cotrim(-oxazol), dieses wirkt besonders gut bei E. coli Bakterien. Sie sind der häufigste Auslöser von BE und siedeln sich auch gerne in der Scheide an, wenn das Milieu gestört ist.

NXanya_hmxi


schönes neues Jahr!!!

wird das cotrimoxacol dann über die blase ausgeschieden? bzw wenn ja, wie kann es dann auch gut gegen die vaginalen bakterien wirken?

ich werd morgen meinen HA anrufen wegen der BE und dann am Donnerstag meine FA (die ist in Urlaub) und fragen welche Bakterien da bei mir so rumwuseln und dann gegebenenfalls nochmal Rücksprache halten mit meinem HA ob man dementsprechend was an der BE-Behandlung was ändern müsste...

Danke für deine Antworten!

Lg, Nanahmi

MSon0ixM


Um herauszufinden, welche Bakterien bei dir "wuseln" müßten erst mal Kulturen angelegt werden und zwar mehrere.

Ja, Cotrim geht über die Blase.

Gegen Bakterien in der Scheide helfen natürlich am besten lokal angewandte Cremes, AB gelangen aber über die Scheidenflüssigkeit auch in geringen Mangen dorthin. Ob das beim Cotrim ausreichend ist, weiß ich allerdings nicht.

LUMi


LIEBE Nanahmi

ich wünsche dir ein frohes neues Jahr :-D

ich hoffe das es dir bald wieder gut geht.

Leider habe ich nach allen AB Probleme mit der Scheide gehabt.

Das erste mal einen massives Pilzbefall und das zweite mal dann eine Mischinfektion.

Njana$hmi


also mein HA meint, der Urin wäre ohne besonderen Befund. hab ihm erzählt, dass ich im angefärbten ausstrich letzte woche (hab die BE über die weihnachtsfeiertage bekommen und arbeite in ner tierklinik ;-) ) massig Bakterien gesehen habe und dazu meinte er, dass ich die wohl gut in den griff bekommen hätte mit meiner behandlung. dass es jez noch brennt, führt er auf die scheidenschleimhaut zurück, die ja in mitleidenschaft geraten ist. tja, nur finde ich, dass es ähnlich brennt wie bei dem zeitpunkt als die BE schlimm war, nur halt dezenter. ich meine damit, dass ich das gefühl hab, dass es wirklich der urin ist und nicht die schleimhaut /bzw dort das brennen durch den aggressiven urin?!

bin n bißchen ratlos. allerdings sind die symptome in der scheide bzw am eingang weg...

:-/

lg, nanahmi

NnanaFhmxi


entweder bilde ich mir das jez nur ein oder es ist seit gestern wieder schlimmer geworden. hab seit gestern nur noch den blasen-und nierentee wie mein HA meinte...tja, wahrscheinlich tanzen bald wieder die Bakterien samba in meiner blase, aber dann bring ich ihm wenigstens urin mit positivem befund vorbei....

lg, nanahmi

N-anahmIi


so, mein HA sagt ja mein urin sei ok, aber ich war beim urologen und der hat jez den urin eingeschickt für ne bakterienkultur, weil er nicht ok ist! HA, hab ichs doch gewusst ;-) es gibt halt auch bakterien,d ie kein nitrit bilden und dementsprechend mit dem tollen urin-stick nicht zu sehen sind.

MOo#ni-M


Der HA ist ja auch selten dämlich, so etwas sollte er zumindest wissen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH