» »

Climen - Frage zur Einnahme

M+ondixM


Ein Hormonstatus macht allerfrühestens 3 Monate nach dem Absetzen Sinn, besser wären 6 Monate Wartezeit.

Endokrinologen haben meiste lange Terminwartezeiten, deswegen würde ich möglichst bald einen machen.

Was das Gewicht angeht: Er kann zumindest alles andere ausschließen, wenn dann am Ende nur das Gewicht bleibt, ist dies wohl die Ursache.

Das die Periode derart lang durch "Stress" ausbleibt, halte ich für unwahrscheinlich. Meist verschiebt sich dadurch nur der Eisprung. Ausgenommen ist dabei natürlich der Stress für den Körper, der eben bei zu geringem Gewicht oä das Ausbleiben verursachen kann.

mgucke?lbiexne


hmm, danke erstmal für eure meinung. ich bin jetzt nicht mehr oder weniger verunsichert wie zuvor. klar, eure argumente sind einleuchtend, die der ärzte aber auch. und ich hab immer ein schlechtes gefühl, wenn ich als laie zum arzt gehe und seine fähigkeiten bzw. die seiner kollegen anzweifle.

sorry, ich weiß, für euch ist sonnenklar, was ich tun soll und was nicht, aber ich bin einfach ziemlich hin- und hergerissen...

mb

M~on=i+M


wenn ich als laie zum arzt gehe und seine fähigkeiten bzw. die seiner kollegen anzweifle.

Das Gefühl kennt jeder!

Ich hatte das auch, obwohl ich selber zum studierten medizinischen Fachpersonal gehöre, habe ich meinen Kollegen alles geglaubt, obwohl ich es besser wußte bzw unlogisch fand.

Irgendwann war daann der Punkt da, an dem ich beschlossen habe, mich selbst zu informieren und nur noch das zu glauben, was MIR am logischten vorkommt.

Ob das dann gegen oder mit den Ärzten ist, ist mir egal.

Ich finde es ist auch wichtig, die "Motive" der Beratenden zu sehen:

Ein Arzt verdient an dir Geld, wir nicht. Das soll nicht heißen, dass wir besser oder schlechter beraten, aber unsere Motive sind anders. Uns geht es darum, dir innerhalb unseres Wissens, das beste zu raten, was wir können und dir dadurch zu helfen.

Wenn du die Ärzte einleuchtender findest, mach das, wenn du uns einleuchtender findest, kannst du unseren Weg wählen.

Ich würde das aus dem Bauch entscheiden. :)^ @:)

mZuckeolbixene


ich glaub, als "studiertes fachpersonal" fällt es einem auch leichter, dem eigenen gefühl/wissen zu trauen.

ich hatte aber beispielsweise auch rat von einem arzt per forum geholt (wirklich ein praktizierender FA, der ohne irgendwelche zusätzlichen interessen online berät)...

natürlich hab ich auch viel zum thema gelesen, aber einen laien bringt das nicht unbedingt weiter.

die ansichten sind widersprüchlich für mich. bauchgefühl hab ich im moment keins, bzw. schwankt eben. ich möchte nur eins - es gleich "richtig" machen und keine zeit mit "herumdoktorn" verlieren.

gut, da muss ich wohl oder übel durch.

danke für alles

*:)

mb

MSoni\M


Richtig machen ist mMn, die Ursache herauszufinden und spezifisch zu behandeln.

Zu Versuchen, die Regel anzustubsen, fällt unter "herumdoktorn" ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH