» »

Frauenarzt wechseln?

LNinchxaen hat die Diskussion gestartet


Heute war ich wieder beim Frauenarzt und bin wieder am Überlegen ob ich wechseln soll. Die Ärztin ist mir sehr unsympathisch um 3 Beispiele zu nennen.

Als ich einmal ins Untersuchungszimmer ging kann sie kurz darauf schon rein und meinte, dass ich mich schneller ausziehen soll, Ich kann doch nicht zaubern und mir die Sachen vom Leib reißen und ich war wirklich nicht langsam ;-)

Heute habe ich gefragt, ob ich die Pille wechseln kann da ich seit Wochen Aphten (Entzündungen im Mund) habe. Im Internet habe ich gelesene, dass das auch durch die Pille kommen kann. Meine FÄ meinte nur, dass sie das ja noch nie gehört hat und sich meine Zahnärztin mit ihr in Verbdinung setzen soll. Und eine andere Pille kann sie mir nicht verschreiben, da ja alles dasselbe ist. Für mich kämen nur 2 andere Varianten (Verhütungsring und Pflaster) in Frage.

Mir ist auch sehr sehr oft schlecht und als ich sie darauf angesprochen habe meinte sie, dass das absolut nicht von der Pille kommen kann da sie ja einen Bluttest gemacht haben um zu sehen ob alles in Ordnung ist.

Als sie mir die Pille verschrieben hat, gab sie mir auch gleich die Leios ohne etwas zu testen, und bei ihr liegt auch viel von Leios rum, Heftchen und auch Stifte, wer weiß warum ;-)

Achja ich bin 19 und nehme seit 1 1/2 Jahren die Pille.

Ich würde sehr gerne wechseln aber ich weiß nicht wohin, Adressen bekomme ich ja aus dem Internet, aber wie die Ärzte sind verrät mir keine Internetseite.

Antworten
L:inchxaen


Ich habe noch vergessen zu erwähnen, dass ich ca. 4 mal im Jahr zum FA muss, 2 mal werde ich untersucht (ich bin vollkommen gesund, es gibt also keinen Grund dafür) und 2 mal muss ich mir mein Pillenrezept abholen, das sind jedesmal 40€, muss das denn wirklich sein?

SCucedtte


Und eine andere Pille kann sie mir nicht verschreiben, da ja alles dasselbe ist.

So ein Quatsch. Es gibt verschiedene Pillen mit unterschiedlichen Wirkstoffen. Ob ein Pillenwechsel was bringt ist fraglich. Wenn die künstlichen Hormone wirklich die Ursache für dein Problem sein sollten, hilft evtl. nur das Absetzen der Pille. Einen Versuch mit einer anderen Pille könnte man allerdings wagen.

Für mich kämen nur 2 andere Varianten (Verhütungsring und Pflaster) in Frage.

Beim Ring und Pflaster handelt es sich ebenfalls um künstliche Hormone. Es ist etwas widersprüchlich, dass deine Ärztin die Verschreibung einer anderen Pille ablehnt, aber den Ring oder das Pflaster fast empfiehlt.

Ich habe noch vergessen zu erwähnen, dass ich ca. 4 mal im Jahr zum FA muss, 2 mal werde ich untersucht (ich bin vollkommen gesund, es gibt also keinen Grund dafür) und 2 mal muss ich mir mein Pillenrezept abholen, das sind jedesmal 40€, muss das denn wirklich sein?

Halbjährliche Untersuchungen sind bei vielen Ärzten üblich, ich gehe nur einmal im Jahr zur Krebsvorsorge. Verweigert der Arzt denn die Ausgabe eines neuen Rezepts, wenn du nur einmal im Jahr zur Untersuchung gehst?

Zu den Rezepten: Lebst du in Deutschland und bist gesetzlich krankenversichert?

Dann bekommst du unter 20 die Pille nur auf Kassenrezept und nur für 3 Monate, so dass ca. viermal im Jahr ein Rezept besorgt werden muss, wobei jedes mal 10 € Praxisgebühr fällig werden. Ab 20 bekommst die Pille auf Privatrezept, dann kann dir der Arzt die Pille auch für 6 Monate verschreiben, so dass du nur noch halb so oft ein Rezept besorgen musst. Allerdings musst du die Pille dann auch selbst zahlen. Man kommt also unter 20 definitiv günstiger weg.

E2rdbleerex23


Na ja, das mit dem 4mal im Jahr ist normal, wenn du 2mal davon ja nur das Rezept holst. Pille ist nunmal leider teuer.

es ist möglich, dass deine Gyn von bestimmten firmen unterstützt wird - es kann aber nicht sein, dass sie das dann so macht, dass sie nur das verschreibt. Die pille ist NICHT immer das gleiche, es gibt schon unterschiede und wenn sie da nicht drauf eingeht, würd ich auch mal woanders hingehen.

man sollte sich generell beim arzt vertraut fühlen, gerade beim gyn, und wenn das bei dir nicht so ist, dann solltest du echt wechseln, sonst ärgerst du dich nur mehr und mehr! es gibt so viele nette, aufmerksame gyns!

NOe|u@e_Fraux_71


Ist doch klar...

...deine Frauenärztin bekommt Provision.

Es gibt solche und solche Pillen, antiandrogene und was-weiß-ich, es sind nicht alle dieselben !

Außerdem: 2x im Jahr untersuchen ist "üblich" bei Pille - aber dann bekommt man auch gleich das Rezept mit !!!

Sähr geschäftstüchtig deine FÄ !

Aber wie die sind, hm, frag doch mal Freundinnen oder Verwandte, wo die so hingehen...

LG Annette

eline aSlte BeNkannxte


ich find auch, dass du wechseln solltest, denn du fühlst dich offensichtlich nicht gut aufgehoben. Hör dich doch mal bei Freundinnen um, wen die so empfehlen ;-).

Pillenanwenderinnen wird empfohlen, sich zweimal jährlich untersuchen zu lassen; du kannst dir aber ein 6 Monatsrezept ausstellen lassen, dann musst du net noch zusätzlich wegen dem Rezept hin...

Ssucetxte


du kannst dir aber ein 6 Monatsrezept ausstellen lassen

Das geht erst ab 20.

SUiYlber6monxdauge


Ahem...

2 mal werde ich untersucht (ich bin vollkommen gesund, es gibt also keinen Grund dafür) und 2 mal muss ich mir mein Pillenrezept abholen

Das bedeutet, du bekommst doch ein 6-Monats-Rezept ?

jedesmal 40€

Im Jahr an Praxisgebühr oder im Halbjahr für die Pillenpackung ?

LG Annette

w^-86


Also ich würd auch den Artz wechseln.

Kannst du dir die Pille nicht vom Hausarzt verschreiben lassen?

Ich zahl meine Praxisgebühr grundsätzlich beim Hausarzt und lass mir dann ne Überweisung geben.

Wenn du nämlich beim FA gezahlt hast und du dann mal zum Hausarzt oder zu irgend nem anderen musst, zahlst du noch mal.

Früher hab ich mir auch mal ein Rezept vom Hausarzt geholt und im selben Quartal noch eins vom FA (vorher natürlich Überweisung) und hab so dann ein Quartal Praxisgebühr gespart.

S$ucetxte


Wenn du nämlich beim FA gezahlt hast und du dann mal zum Hausarzt oder zu irgend nem anderen musst, zahlst du noch mal.

Nein, man kann sich auch vom Frauenarzt eine Überweisung zum Allgemeinarzt oder einem anderen Facharzt ausstellen lassen. Ich werde fast immer wenn ich die Praxisgebühr beim FA zahle gefragt, ob ich eine Überweisung zu einem anderen Arzt brauche.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH