» »

Scheidenekzem wg. NuvaRing?

DNadi0x2 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

habe letztes Jahr im Juni mit dem NuvaRing begonnen und seitdem ich leide ich öfters unter stark juckendem Ausschlag an den äußeren und inneren Schamlippen.

Hab fleißig dann immer gecremt mit Kadefungin. Wurde auch meistens besser, allerdings kam der Juckreiz und die Rötung immer wieder. Radfahren und GV sind eine Qual für mich.

Sei drei Wochen gehe ich fast die Wände hoch vor Juckreiz und Brennen. Meine Scheide ist gerötet und einfach nur wund. Meine Frauenärztin meinte nun, es wäre kein Pilz sondern eine allergische Reaktion auf das Latex von dem NuvaRing. Diesen habe ich sofort entfernt. Sie hat mir Sitzbäder mit Totem Meersalz verordnet und die Salbe "Emovate".

Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie lange dauert die Wundheilung bzw. könnte es auch etwas anderes sein?

Gibt es vielleicht bessere Salben?

Antworten
MYonxiM


Ich hatte durch den NuvaRing extrem gereizte Scheidenschleimhäute, Juckreiz, ständig Pilze, Blasenentzündungen und Scheidentrockenheit. Dies alles verschlimmerte sich so, dass meine FA bei mir Lichen sclerosus vermutete, eine unhelbare Hautkrankheit der vaginalen Schleimhäute, die Neurodermitis gleicht.

Bei Problemen mit den vaginalen Schleimhäuten, würde ich sofort die Verhütungsmethode wechesln. Nicht nur, dass der Ring als Fremdkörper die Schleimhäute reizt, zudem gibt er die Wirkstoffe direkt in die Schleimhäute ab, was Entzündungen fördern kann.

Ich habe damals die hormonelle Verhütung abgesetzt, da LS dadurch verschlimemrt werden kann.

Wenn du das noch nicht möchtest, könntest du es mit einer ANDROGENEN Mikropille versuchen, vielleicht regenerieren sich deine Schleimhäute dann wieder.

Zu solchen Reizungen kann es aber unter jeglicher hormonellen Verhütung kommen.

Sehr gut bei derartigen Beschwerden ist das MultiGyn Gel acti (in Apotheken), das hat bei mir immer sehr gut gehofen. Jetzt brauche ich es GsD nicht mehr.

D~adgi02


Ich habe erstmal beschlossen, dass ich für mind. ein halbes Jahr mit der hormonellen Verhütung pausiere, allerdings müßte ich dann mit Kondomen verhüten. Ich hoffe nicht, dass der Mist dann wieder von vorne losgeht. Hab auch nochmals gegoogelt, angeblich soll der NuvaRing ja nicht aus Latex bestehen, dann wäre es ja keine Latexallergie.

GV ist jetzt eh erstmal nicht möglich, da alles wund ist und ich erstmal abwarten möchte bis alles verheilt ist.

Kann man das MultiGyn jeden Tag verwenden? Und wenn, für wie lange?

Mdon>iM


Der NuvaRing ist auch nicht aus Latex, sondern aus einer allergiegetesteten Kunststoffmatrix. Aber für Ärzte ist meist alles, das gummig-biegsam ist Latex %-|

Wenn du eh erst mal mit Hormonen pausieren möchtest, kannst du ja mal hier einen Blick hineinwerfen.

[[http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/333302/]]

Da haben wir alle sicheren nicht-hormonellen Methoden mal etwas zusammengefasst, vielleicht findest du eine Alternative. Ich mache NFP und komme damit sehr gut zurecht, es ist auch nicht kompliziert oder zeitaufwändig.

Das MultiGyn Gel acti kann man täglich verwenden, vorzugsweise vor dem Schlafengehen. Es bitzelt etwas beim Auftragen, dies ist lt. hersteller aber ein normaler Effekt des Wirkstoffes. Das Bitzeln vergeht auch recht rasch.

d}ieSaJnfte


Ich hatte auch den NuvaRing und kurz vor dem Absetzen habe ich auch gemerkt, dass meine Scheide brannte und eigenartig juckte. Es wurde dann sogar so schlimm, dass ich nicht mehr den Zyklus abwarten konnte und die Einnahme nach 14 Tagen unterbrechen musste. Danach hat sich dieses Brennen und Jucken innerhalb von weniger Tagen komplett gelegt. Ja, da besteht offensichtlich ein Zusammenhang und es ist auch nicht verwunderlich, denn immerhin ist es ein Fremdkörper, den man einen ganzen Monat lang kontinuierlich in sich trägt.

Wenn du nicht mit Kondomen alleine verhüten willst, dann kann ich dir nur NFP ans Herz legen (damit bekommt man im Zyklus etliche Tage frei für ungeschützten Verkehr) und/oder ein Diaphragma.

Für die Wundheilung hilft dir sicher erst mal Multigyn Gel oder auch Milchsäurezäpfchen. Aber du wirst sehen, nachdem du den Ring nicht mehr verwendest, wird sich das bei dir auch bessern.

Alles Gute *:)

D9adoi0x2


Hallo dieSanfte,

wie lange hat es denn bei dir gedauert bis alles wieder im normalen Bereich war? Habe immer noch ein Brennen und Jucken, vielleicht bin in einfach zu ungeduldig. Wenn ich gecremt habe, wird es besser. Liegt es vielleicht auch an einer gewissen Trockenheit der Scheide?

Ich habe nur Angst, dass es etwas anderes sein könnte. Habe mir heute Antiallergisches Waschmittel gekauft und werde meine ganzen Schlüppis damit waschen, vielleicht spielt das Waschmittel ja auch ne Rolle (Duftstoffe ect. ).

Liebe Grüße an alle Leidgeplagen!

M=oyniM


Du hast den Ring ja erst 7 Tage los, oder?

Ich würde die ersten besserungen innerhalb von 4 Wochen erwarten, so lange dauert es ca, bis sich die Hautschicht einmal erneuert hat.

dsieSaxnfte


Also ich hatte das Jucken und Brennen innerhalb von 5 Tagen komplett weg. Natürlich können die trockenen Schleimhäute (wegen der Hormone) zusätzlich dieses Jucken und Brennen begünstigen und wenn dann der Fremdkörper in der Scheide ist, kommt eben alles zusammen.

Es kann natürlich etwas bei dir dauern, bis sich die Beschwerden legen, das ist noch kein Grund zur Sorge. Bei manchen geht es eben schneller und bei manchen dauert es etwas. Aber das wird schon noch - Hauptsache du hast den Ring nun abgesetzt :)^

DDad<i02


War heute wieder beim Frauenarzt, da ja definitiv keine Besserung seit zwei Wochen eingetreten ist. Als sie mir den inneren Abstrich gemacht habe, bin ich vor Schmerz fast die Wand hochgegangen! Innen wäre auch alles entzündet bei mir! Der Sofortabstrich hat zutage gebracht, dass ich viele Bakterien mit mir rumtrage, aber keine Milchsäurebakterien mehr! Da unten wäre praktisch alles tot bei mir und Tür und Tor offen für Pilze und Bakterien: :°(

Die Laborresultate bekomme ich nun in einigen Tagen mitgeteilt. Sie hat mir Antibiotika für unten verschrieben.

Sie meinte noch, ich soll mir Jogurth auf die Schamlippen schmieren, hab das auch schon gemacht und eine wahre Wohltat! Eindlich mal eine Stunde ohne Kratzen und Jucken!

Wahrscheinlich hat der NuvaRing da unten alles außer Gefecht gesetzt bei mir! Nie wieder!!!

Das mit dem Joghurt hat doch sicherlich keine Nebenwirkungen, oder? Soll ja Natur sein.....grins

D@adi0A2


Hab noch was vergessen zu fragen: wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit, dass ich mir nach der AB Kur einen Pilz einhandle? Habe mir nämlich noch sicherheitshalber Vaginalflourzäpfchen geholt für den Wiederaufbau der Scheidenflora. Und wie lange sollte ich auf GV verzichten? Soll sich mein Mann auch mal untersuchen lassen?

Fahre nämlich in drei Wochen nach Mexico und habe absolut keine Lust dort zum Arzt zu gehen bzw. mich tot zu jucken.

d&ierSanxfte


Wirklich heftig, was der NuvaRing bei dir angestellt hat :-/

Also das Joghurt hat keine Nebenwirkungen, nein. Aber es kann in der Tat sein, dass du auf das Antibiotikum mit einem Scheidenpilz reagierst (das passiert leider oft genug automatisch, weil damit eben auch die guten Bakterien abgetötet werden). Aber nimm erst mal das Antibiotikum und dann wirst du sehen, ob du einen Scheidenpilz bekommst. Kauf dir halt vorsorglich Pilzzäpfchen, dass du diese dann anwenden kannst, wenn du dann wirklich Beschwerden hast.

Nach der Behandlung kannst du dann mit Milchsäurezäpfchen die Flora und die Schleimhäute wieder aufbauen z.B. mit Döderlein Med oder Vagisan oder so. Zusätzlich kannst du dich nach den Milchsäurezäpfchen immer wieder mal mit Mutli Gyn Actigel innen eincremen. Das ist auch sehr gut für die Schleimhaut, kannst du auch vor dem Geschlechtsverkehr verwenden (greift die Kondome nicht an). Aber mit dem Geschlechtsverkehr würde ich wirklich noch einige Wochen warten. Bis sich die Schleimhaut komplett wieder erholt hat, kann es schon mal um die 3-4 Wochen dauern.

Warte am besten wirklich diese Zeit ab, auch wenn es hart ist. Aber besser, deine Schleimhäute und deine Vagina haben die volle Zeit für die Heilung als wenn du dich während des Heilungsprozesses wieder wundscheuerst (durch Sex) und so wieder für Infektionen offen bist.

Allles Gute und das wird schon *:)

P.S.: wenn die Verhütung dann wieder ein Thema wird, les dich mal in NFP [[http://www.nfp-forum.de]] etwas ein. Damit müsstest du nämlich nicht durchgehend mit Kondomen verhüten, hast aber mit dieser Methode eine genauso sichere Verhütung wie mit der Pille.

Ich verhüte übrigens selbst so schon seit 3 Jahren (mit Kondome), ohne jemals eine Panne gehabt zu haben ;-)

DQadix02


Nehme jetzt seit Mittwoch Abend das Antibiotika zum Einführen, einen Tag hatte ich Ruhe und dann Freitag fing der "Scheiß" wieder an!! Diesmal an den äußeren Schamlippen Richtung Anus hin bzw. um den Anus ringsherum!! Dort ist alles rot und es tut weh beim Sitzen und juckt auch! Ich mag micht mehr! Was ist das jetzt schon wieder? Sind das auch Bakterien oder ein Pilz? Es tut weh bei der kleinsten Berührung (Abputzen nach dem Stuhlgang ist Horror!). Ich schmiere schon wie eine Verrückte MultiGyn Liqui Gel.

:°( :°(

Das mit der natürlichen Verhütung werde ich mir mal ansehen. Danke für den Tipp!

M|issxyO


Was trägst du für Unterwäsche und Hosen?

DHadix02


stinknormale weiße Baumwollschlüpis, die ich alle "gekocht" habe, ansonsten möglichst oft Hosen mit einem hohen Baumwollanteil. Strumpfhosen trage ich schon gar nicht mehr!

Vielleicht ist es ja eine Windeldermatitis mit Pilzbefall? (Ok, Windeln trage ich natürlich nicht ;-))

Wäre ein Hautarztbesuch eventuell ratsam?

M&issyxO


Würd ich mal versuchen. :°_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH