» »

Fibroadenom (Knoten in der Brust) -wer hat Erfahrungen damit?

sJweethxearth hat die Diskussion gestartet


Hi.

Habe ein 2,9cm großen gutartigen Knoten in der Brust, auch Fibroadenom genannt. Würde gerne einen Erfahrungsaustausch starten! Habe mich entschieden ihn am Dienstag rausoperieren zu lassen. Also brauche ich ziemlich schnell eure Meinungen!!!!

Wer hatte schonmal ein Fibroadenom in der Größe von 3cm, das entfernt wurde - bei relativ kleiner Brust ??? Sind Dellen zurückgeblieben? Davor habe ich nämlich Angst!!!! Wo wurde der Schnitt gemacht? hat sich die Narbe entzündet? Wer hat sich schonmal im Krankenhaus Rotenburg (Wümme) operieren lassen und kann seine Erfahrungen berichten?

Antworten
ckhl<uxre


Hallo Sweetheart *:)

Bei mir wurde vor einem halben Jahr auch ein Knoten getastet, wurde Punktion gemacht und untersucht. Ist auch ein Fibroadenom. Die Schmerzen sind zu Zeit nicht mehr stark und ich muss es auch niht dringend enntfernen, solange es nicht gross mehr wächst und zunehmend mehr Beschwerden macht :-/ Wie sind denn Deine Schmerzen, stört Dich der Knoten nehm ich an sehr stark :-/ und hast Du ihn mal behandelt mit Salben oder so?

Den Spital kenn ich nicht, aber ich denke heutzutage wird man eine solche Narbe nach einer Weile nicht mehr gross sehen :-/

Liebe Grüsse @:)

g\ugu>_8h6


hallo,

ich hatte auch nen gutartigen tumor in der rechten brust, oben in richtung brustbein. etwa 2x1x1 cm groß, also nicht ganz so groß wie deiner, hab aber auch nur ne kleine brust.

bei mir wurde der schnitt entlang des warzenhofs gesetzt und dann innerlich bis zum knoten vorgetastet. meine narbe sieht man so gut wie gar nicht, wenn man's nicht weiß. dellen sind auch keine zurückgeblieben, aber am anfang war der op-"kanal" ziemlich hart, inneres narbengewebe, aber das hat sich mittlerweile auch erledigt :-)

hab jetzt zwar wieder nen neuen, kleineren knoten, aber den muss ich erst noch untersuchen lassen.

punktieren hab den ersten gar nicht erst lassen, weil er mich, da relativ weit außen, schon gestört hat und ich ihn eh entfernen lassen wollte.

hoffe ich konnte dir helfen und viel glück bei der op :-)

g!yn4y/oxu


Wer hat sich schonmal im Krankenhaus Rotenburg (Wümme) operieren lassen und kann seine Erfahrungen berichten?

Das Diako in ROW ist ein zertifiziertes Brustzentrum und genießt fachlich auch gynäkologisch einen guten Ruf.

assixna


hallo,

auch ich hatte mir vor ca. 3 jahren ein fibroadenom an der rechten brust entfernen lassen, war auch in einem durchmesser von 3cm. da es bei mir in der familie mütterlicherseits auch schon 2x brustkrebs gegeben hatte wollte ich auf nummer sicher gehen, da man anscheinend nicht genau weiß wie sich diese fibroadenome bei hormonellen schwankungen mal weiterentwicklen können. ich wollte diesen knoten einfach raus haben, war eher eine psychologische entscheidung. raus damit, und dann muss ich nicht mehr daran denken. hatte einen super chirurg und der hat den schnitt direkt an der brustwarze entlang gemacht (der knoten ist dafür auch günstig gelegen), und man sieht so gut wie nichts. weder eine delle, einfach gar nix.

sweetheart, ich hoffe deine op ist gut verlaufen und lass uns wissen wies dir geht.

zfuppxa


brauchts dazu eine vollnarkose?

g-uguH_86


ich hatte jedenfalls eine :-)

aLsina


ich hatte auch eine vollnarkose! würds mir auch nie ohne vollnarkose machen lassen!

m%ull6i 00x7


HI,

ich habe auch ein Fibroadenom von knapp 3 cm Durchmesser.

Habe es schon seit 7 Jahren und lasse es immer halbjährlich bis jährlich sonografisch untersuchen. Es ist nicht gewachsen und es macht mir auch keine großartigen Probleme.

Da ich auch Angst vor einer OP hätte, möchte ich dieses auch möglichst vermeiden.

Außerdem sehe ich es auch so:

Duch die regelmäßige KOntrolle bin ich auch sicher, wenn was schlimmes wäre, dass es gleich entdeckt werden würde, weil welche frau geht schon regelmäßig zur kontrolle?

:-/

sion:neuBlumex2


@ Muli :)*

hey mulli danke! Bin da deiner Meinung:) ich werd des auchso machen... war mir nämlich noch net sicher- lieber raus und ich hab meine ruhe- oder lass ich es drinnen und kann mich darauf verlassen dass ich regelmäßig unteruscht werde....also thx @:)

sDonnexBluxme2


huhuuu ich kleiner Panik schieber wollte mal wieder zu untersuchung um mein Fibro - Adenom überprüfen zu lassen (statt drei Monaten hab ich knapp 2,5 Monate gewartet) - aber jetzt hab ich gelesn das Frauenärzte eine Begründung brauchen wenn man sich bei ihnen Behandeln lässt. Termin hab ich aber leider schon...

ALso, sooll ich der irgendwas erzählen- das schmerzt so in letzter Zeit- nee ernsthaft wer weiss was man da erzählen kann- oder muss man das alles nicht so ernst nehmen.

glg und bitte bitte antwortet- weil ich hab keine lust wegen meinen kleinen Freunden etwas zu zahlen!|-o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH