» »

Endometriose-Beschwerden-Kinderwunsch-Zoladex-Gyn ! ! !

SGlBim77 hat die Diskussion gestartet


*:) Hallo

ich bin 30 und im November wegen einer Zyste operiert worden. Dabei wurden dann noch mehrer Verwachsungen festgestellt, welche dann auch gerade entfernt wurden. Endometriose wurde festgestellt. Das erklärte auch für mich, wieso ich immer diese Schmerzen hatte kurz bevor ich meine Periode bekam und währendessen. Es erklärte auch den unerfüllten Kinderwunsch! Jetzt werde ich 6 Monate mit "Zoladex-Gyn Fertigspritze mit Implantat" behandelt laut meinem Gyn das beste was ich tun kann. Denn nach den 6 Monaten wäre die Chance sehr hoch, schwanger werden zu können und um die Endometriose auszutrocknen wäre es auch ideal!

Jetzt hab ich Ende Dezember die Spritze bekommen und mich gefreut das ich so gar keine Nebenwirkungen habe. Aber seit letzer Woche Donnerstag hab ich nur noch Beschwerden.

Ich habe Stimmungschwankungen, innere Unruhe, Nervös, Schlafe super schlecht ein, werde Schreckhaft wach. Kopfschmerzen, Kopfdruck,Brustspannen, Schwindel, Blutdruckprobleme, Hitzewallungen, Schüttelfrost, allgemein reizbar. Als würde ich neben mir stehen. Ich wache morgens auf bin Niedergeschlagen, die Beine Schmerzen und der Rücken und Nackenbereich. Wire ein Muskelkater der nicht weg geht. Alles ist so anstrengend und kostet unmengen an Kraft.

Am Freitag bin ich fast umgekippt auf der Arbeit. Kollegen haben mir dann die Beine hochgelegt und sind mit mir an die Luft, dann ging es wieder besser. Aber dies beeinträchtigt schon ganz schön meinem Alltag. Diese Arbeitstelle hab ich seit Dezember und ich kann es mir nicht erlauben zu fehlen. Ich zweifele nun an der Behandlung, weil ich diese Beschwerden habe und Angst davor habe, das es noch schlimmer wird mit der Zeit. Mir graut es davor morgens zur Arbeit zu fahren. Mir ist es vor allem auch unangenehm vor den Kolleginnen. Vielleicht kann mich einer verstehen, oder es geht jemandem ähnlich. Vielleicht hat auch einer Tipps was man tun kann! Ich wäre über jede Antwort dankbar! Denn ich bin verunsichert und mich nimmt das ganze schon mit. Das der Körper so verrückt spielt und man eigentlich nichts tun kann. Es ist ab und an schon so das ich förmlich drauf warte das was ist und ich gleich schon nach dem aufstehen total angespannt bin.

Wie schon gesagt, ich wäre über jede Hilfe und Antwort sehr danbkbar!

*das ganze werde ich auch noch mit meinem Doc besprechen demnächst bei meinem nächsten Termin* Vorab schon mal danke für zuhören!

Lg :-)

Antworten
E]rdNbeerxe23


Hallo Slim,

ich kann deine Ängste gut verstehen. Auch ich habe Endometriose, bin aber erst 23 und meine Gynäkologin hat mir gleich gesagt, dass sie nichts davon hält, mich mit harten Geschossen wie Hormonspritzen zu behandeln, eben wegen der Nebenwirkungen. Darum nehm ich die Cerazette, eine Gestagenpille, die jedoch sehr niedrig dosiert ist und ich weiß nicht, wie weit deine Endo war/ist, und ob das bei dir ausreichen würde.

Ich habe mit einigen Gyns gesprochen, viele fahrens ofort mit künstlichen Wechseljahren, Hormonspritzen usw auf und sagen, das MUSS sein. Meine gyn ist da sensibler, ich trau ihr, denn sie ist Leiterin der Uniklinik, und darum probier ich es mit den Tabletten, ich hab nämlich auch keine Lust auf Nebenwirkungen und möchte auch noch irgendwann Kinder. Ich hab was dagegen, wenn dermaßen in meinen Hormonhaushalt eingegriffen wird, obwohl es noch andere Möglichkeiten gibt.

Wie gesagt: Das hängt immer davon ab, wie weit die Endo fortgeschritten ist und die Mittel, was gegen den Mist zu tun, sind begrenzt. Nimmt man nichts, kommt die Endo immer wieder zurück, nimmt man was, dann vermutlich auch (nur langsamer). Mehr kann man machen, wenn man keinen Kinderwunsch mehr hat.

Wenn du dermaßen untern den Spritzen leidest, würde ich das dringend nochmal beim Arzt besprechen und nach Alternativen fragen. Viele Gyns kennen sich NICHT ausreichend mit Endometriose aus, darum wär es auch ratsam, einen Spezialisten aufzusuchen!!!

Liebe Grüße Dir!

6.9si`lvxia


Hi

Ja ich gebe Erdbeere recht du musst nochmalmit Gyn sprechen ich habe auch extreme Unterleibsschmerzen und noch keine sichere Diagnose das es Endoist ich vermute aber weilich alle Beschwerden wie bei endo habe. Mein Gyn wollte mir auch Zoladex geben (ich will aber kein Kind mehr) Schrecke aber noch davor zurück und wenn ich jetzt deine Nebenwirkungen höre bin ich froh darüber. Obwohl es ja auch einen Versuch wert wäre um meine Schemrezn los zu werdden. Ich habe gehört das es hömopathische Mittel gibt die die Nebenwirkungen gut beeinflussen können erkundige dich mal schnellstens darüber um nicht so zu leiden.

An erdbeere

Jetzt weisst warum ich solange zögere wegen der Spritze (Ich glaube wir schrieben mal drüber oder)

JIeanQ Dxow


GnRH Analoga

Hi, ich bekomme gerade aus einem anderen Grund Enatone (hätte auch Zoladex bekommen) - OP-Vorbereitung.

Hier ein guter Filmbeitrag. Der erklärt dir, wie GnRH Analoga wirken. Schau Dir den Film bis zum Schluss an, dann wird dir auch klar, warum du ca. 1 Woche nach der ersten Spritze die Stimmungsschwankungen hattest (Hormonkurve).

[[http://www.brustkrebs-kompetenz.de/html/prae_gnrh.html]]

... Der Film ist hier zwar für den Einsatz bei Brusttumoren produziert, aber inhaltlich find ich es gut erklärt. Eine Spritze kostet übrigens zwischen 179 und 199 Euro.

Ich hab die Spritze kurz vor Weihnachten bekommen. Ich hatte ein echtes (Östrogen-)Hoch und dann 1 Woche danach für 3 Tage ein echtes Tief - wenn man es selbst hatte, weiß man was "unbegründete Angstzustände" sind - man ist echt nicht mehr stressbelastbar.

Aber bei mir ging das 3 Tage. Bevor ich es so richtig gerafft hatte, war es schon weg. Ich befinde mich sozusagen "nach den Wechseljahren".

Schau Dir den Film an. Du bekommst künstliche Hormone, die verhindern, dass die körpereigenen Hormone (LH und FSH) in der Hirnanhangdrüse (Hypophyse) produziert werden.

Hilfe zur Endometriose kann ich Dir nicht geben.

M+eSli2s5


Frage zu Zoladex

HAllo,

Ich bin 25 wurde im Dezember operiert und es wurde herrausgestelt das ich endo habe. Ich bekomme seit Jänner Zoladex. Ich hab eine frage, wie ist das bei auch in der Partnerschaft ich habe über haubt keine lust auf sex u. lasse meinen mann garnicht an mich ran. Ich mach mir schon langserm sorgen ich hoffe das es von der Spritze ist. Ich habe auch sehr stage Wallungen und Schweisausbrüche ich habe auch so Stimungsschwangungen.

Wie geht es auch dabei?

Lg Meli

h[utfixlter


meli

Das mit dem keine Lust haben kenn ich ist bei mir auch mußt dir keine gedanken machen wichtig ist nur das du das deinem Mann erklärst. Stimmungs und Hitzewallungen hatte ich bei meiner ersten Therapie auch nun bei der zweiten Therapie bekomme ich etwas dagegen und siehe es geht mir gut dabei habe die Therapie freiwillig von 3 auf 6 Monate verlängert

l\adyx81


zoladex leidensgenossin

hallo leute...

bei mir wurde im februar endometriose festgestellt. hatte einen unerfüllten kinderwunsch. und bei mir wurde eine diagnostische bauchspiegelung durchgeführt. mein arzt meinte ich hätte eine ziehmlich ausgepräge endometriose und die beste therapie wäre halt zoladex für ein halbes jahr und die chance danach schwanger zu werden steht dann nicht schlecht. (ich hoffe es klappt danach). die therapie ist aber in meinen augen echt nicht stimmungsfreundlich. ich hatte die ersten 4 wochen kopfschmerzen ohne ende. die gott sei dank seit 2 wochen nachgelassen habe. meine stimmung kann sich von einer auf die andere minute ändern und ich leide täglich an mehreren hitzewallungen und schweißausbrüchen. mein kreislauf leidet auch ein wenig unter der therapie und ich hab das gefühl ich laufe den ganzen tag mit nem brett vorm kopf rum. lust auf sex ist gleich null. ich wurde allerdings vor der spritze von meinem doc aufgeklärt, dass die therapie halt viele nebenwirkungen mit sich zieht und dass mich während dieser zeit die fliege an der wand stören wird. er hat mir auch angeboten, dass wenn ich ein stimmungstief hab und meinem mann mal eine klatschen sollte, ich meinen mann bei ihm vorbeischicken darf und er ihm dann erklärt dass es halt die hormone sind dass ich nicht mehr herr meiner lage bin. ;-D

echt netter doc :)^

naja aber egal. ich werde mich nun durch die zeit quälen. und wenn ich nach dieser therapie schwanger werde, dann hat sich das halbe jahr wenigstens gelohnt. ich muß ja nur noch 4 1/2 monate durchhalten....

ich beneide die, die keine nebenwirkungen hatten...

liebe grüße

h2u?tfi}lter


Die erste Therapie mit Zoladex war 06 für 3 Monate da hatte ich heftige Nebenwirkungen Fingernägel lösten sich auf immer ein geschwollenes Auge kaputter Mund ständiges Jucken. ich war also nicht begeistert als ich jetzt im Januar wieder dieses Zeug nehmen sollte Ich habe mich trotzdem dazu entschlossen und habe zusätzlich was Gegen/für die Nebenwirkungen bekommen. Die ersten paar Wochen hatte ich auch Kopfschmerzen und Gelenkschmerzen die dann ganz weggingen. Jetzt sollte ich im März wieder zur OP wollte ich aber noch nicht wieder (letzte war im Dez 07) so bekam ich dann nochmals Zoladex. Jetzt die 4 Spritze macht mich fertig Hitzewallungen Übelkeit (trotz der Tabletten) ich frage mich ob es davon kommt weil ich zuviel Hormone bekomme? Einige raten ja nur 3 Monate diese Therapie zu machen. Hat dir dein Gyn was dazu gesagt?

lwadyT81


huhu

also mein gyn hat gesagt, dass viele andere gynäkologen auf grund der kosten des präparates (ich glaub eine 3 monatsspritze kostest ca 500 euro) halt nur 3 monate empfehlen. aber er hat gesagt das wäre quatsch. man sollte es schon mindestens 5 monate nehmen und dann erst ne spiegelung machen um zu gucken ob es was gebracht hat. ich habe mich hier auch im internet durchgelesen und es wird echt angeraten die therapie halt etwas länger als 3 monate durchzuziehen. ich habe ziehmlich viel vertrauen zu meinem doc. wie gesagt 3 monate belasten natürlich nicht so das budget der ärzte als 6 monate. bin selber arzthelferin und ich kenne das von den ärzten, dass die immer rumnörgeln ihr budget wäre voll....

liebe grüße

hPutf}iwlter


also mein Gyn hat dazu nichts gesagt er hat sovort eingewilligt es zu verlängern. Ja die kosten um die 530€ meine Kasse hat auch noch nichts gesagt dazu.

Also werde ich mich wohl noch gedulden müssen vielleicht geht es ja wieder weg. Zumindestens weiß man woher es kommt. Hast du auch schon an Gewicht zugenommen ich min 8kg

lCad/y81


hm also ich hatte ja vorher schon versucht mit hormonen schwanger zu werden. die haben mir schon 4 kilo mehr auf die rippen gebracht. aber zur zeit halte ich das gewicht. achte auf jeden fall darauf was ich esse, denn ich habe hier im internet schon gelesen, dass man halt durch die hormone zunimmt. ich hatte auch gar nicht groß die gelegenheit mich vor der therapie zu erkundigen, denn ich wurde ja im februar operiert und am op tag wurde meinem mann schon das rezept in die hand gedrückt um die spritze am nächsten tag mitzubringen. hab mir am op tag halt keine gedanken mehr darüber machen können, weil ich halt ein wenig neben der spur war und ich mich mehr mit meiner übelkeit beschäftigen mußte, die nach der op über mich kam ;-D

so und nächsten tag mußte ich gleich morgens zum arzt und er hat mir halt das implantant reingewammst (im warsten sinne des wortes bei der riesennadel). und ich konnte mich erst nachdem das ding da drin war schlau machen. und es ist halt eben die einzigste therapie die für mich in frage kam. aber endometriose ist eine chronische erkrankung und kann immer wieder auftreten. ich glaub ganz weg geht das nie.... soweit ich das weiß. man kann es halt unterdrücken, dass es nicht mehr so aufflammt... ich weiß nun zumindest woher meine regelschmerzen kamen und warum ich immer so starke schmerzen beim eisprung hatte. (ich hatte das gefühl mir platzt der blindarm) ich dachte damals immer man hat halt eben regelschmerzen, die einen mehr die anderen weniger.... wie alt bist du denn wenn ich fragen darf und besteht akuter kinderwunsch?

h>utvfiltxer


ich werde im Mai 35 und KiWu ja. Man hat mir schon 05 als ich die erste OP hatte gesagt"danach wirds leicht sein mit dem Kinderkriegen" tja ist bis heute nichts geworden. Als ich damals mit unerträglichen Schmerzen ins KH kam sagte man mir "akuter Blinddarm" da konnte ich nur den Kommentar geben " Komisch und was haben sie mir dann 1996 herausgenommen?" Ich hatte auch immer schmerzen in der gegend Na und bei der OP kam dann raus eigeblutete Zysten an den Eierstöcken und Endo. Die ist dann jedesmal schlimmer geworden so das ich jetzt Stufe 4 habe d.h. überall

lkadjy8x1


hm hutfilter, das ist ja ganz schöner mist. hast du denn schon kinder? ich bin 26. ich habe immer gedacht ich bekomme kinder erst mit 30 jahren. allerdings hatte ich letztes jahr im april zellveränderung am gebärmutterhals. war eine krebsvorstufe. zum glück noch kein krebs. aber mein gyn hat mir angeraten nicht all zu lange mit dem kinderkriegen zu warten, denn es könnte wieder kommen. ich hatte das glück bei meinem arzt, dass wir nicht lange rumprobieren brauchten... denn er steht total hinter mir, dass ich schnell schwanger werde. darum hatte er bereits nach 7 monaten eine bauchspiegelung gemacht. nachdem natürlich alles bei meinem mann ok war. und was ich hier ab und zu im forum so schlimm finde, dass viele frauen echt unter schmerzen leiden und das über jahre und die letztendlich als simulanten dargestellt werden und somit die diagnose endometriose erst spät gestellt wird.

hast du denn 2005 auch schon zoladex bekommen?? bzw medikamente? damit du halt keine regelblutung bekommst und somit der rest der endo austrocknet. ich hab irgendwo bei google gelesen, dass wenn man endo grad 3 bis 4 hat und man ne endosanierung durch op hinter sich hat und danach 6 monate zoladex bekommt bei ca 66% aller frauen endo in den nächsten jahren wieder auftritt... also wollen wir doch hoffen dass wir zu den 34% der frauen gehören bei denen es nicht wieder entflammt ;-)

l_adxy81


hutfilter..

hast du denn 2005 auch schon ne therapie mit zoladex bekommen? bzw irgendwelche medikamente, dass die restlichen endoherde ausgetrocknet werden? soweit ich mich hier ein wenig schlau gelesen habe, liegt die chance nach einer sanierung durch op der endo und dann halt 6 monate zoladex die wahrscheinlichkeit, dass bei 66% der frauen endo in den nächsten jahren wieder entfalmmt.. wollen natürlich hoffen dass wir zu den restlichen 34% gehören ;-)

bekommst du denn nach deiner zoladex therapie eine erneute bauchspiegelung? ich wohl. im august.

ich bin auf alle fälle froh dass bei mir endo entdeckt worden ist, ich meine so schnell. haben nur 7 monate geübt (davon schon 2 mit hormone) und danach hat mein doc mir gleich zu einer bauchspiegelung geraten umd die eileiter durchlässigkeit zu überprüfen. bin echt froh dass er alles so schnell über die bühne gehen lassen hat. oft werden frauen ja erstmal nach hause geschickt mit dem kommentar sie sollten noch ein jahr üben und wenns dann nicht klappt dann könnten sie ja wieder kommen. mein doc hat alles so schnell laufen lassen, da er auch gerne möchte dass ich schnell schwanger werde, da ich letztes jahr im april eine op am gebärmutterhals hatte. ich hatte da schwere zellveränderungen (carcinoma in situ, krebsvorstufe) und er nicht weiß ob es wieder kommt.

ich finde es hier auch im forum echt erschreckend wie viele frauen wirklich regelmäßig zum arzt rennen und über schmerzen klagen und letztendlich als simulanten dargestellt werden. und das über jahre, bis irgendein gyn mal auf den gedanken kommt ne bauchspiegelung zu machen und dann kommt die überraschung endo....

h_utfixlter


laby

sorry das ich mich jetzt erst wieder melde mußte wieder arbeiten.Ich hatte beim ersten mal kein Zoladex bekommen denn die Ärzte meinten nach einer Sanierung wird es wohl klappen mit dem Baby, erst 06 habe ich Zoladex bekommen. Und dann erst jetzt wieder. Leider gehöre ich wohl zu den 34% denn immer kurz nach OP kam es schon wieder. Ich sollte ja erst nur 3 x Zoladex bekommen habe aber auf noch drei x verlängert weil ich eben NOCH NICHT wieder zur OP wollte. Da die letzte erst im Dez 07 war. Ich hatte auch schon vor 05 (meiner ersten OP ) schreckliche schmerzen da hat mein alter Gyn immer nur gesagt "das haben manche Frauen eben, schauen sie sich ihre Mutter an" Bei mir ist es ja nur herausgekommen weil mir Zysten geplatzt sind und die in den Bauchraum geblutet haben. Tja vorher hab ich dann immer nur VIELE Tabletten Tropfen und Zäpfchen genommen es kam auch schon vor das ich alles zusammen genommen hab

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH