» »

Risse im intimbereich

bjeAStx.83 hat die Diskussion gestartet


risse im intimbereich

also, is zwar weng blöd (für mich ) wenn ich über sachen schreibe die nicht direkt mich betreffen aber meine freundin, naja man macht sich als freund hatl doch sorgen ...

jedenfalls, meine freundin klagt schon seit längerem über risse im intimbereich, bekommt diese aber nicht in den griff (sie schmiert schon die ganze zeit mit zinksalbe und bepanthen), d.h. entweder es dauert ewig bis so ein riss bei ihr wieder zuwächst, wenn das dann der fall ist dauert es keinen tag dann reisst die haut wieder auf. Kennt jemand von euch netten damen eine passende salbe dagegen ?

Im Forum von euch findet man zwar vieles aber im nächsten thread wirds dann wieder genau umgekehrt erzählt

doch was hilft ?!

teebaumöl ?

deumavan ?

bepanthen ? (naja das kann ich schon mal auschliessen)

zinksalbe ? (dito..)

noch jemand eine idee bzw einen tip zum erwähnten ?

deumavan soll ja laut hersteller nicht schlecht sein... aber das als junge abzuwägen doch etwas schwierig für mich ..

so long

beaSt

Antworten
SPabe%txh


Ich verwende immer Aloe Vera Gel (Apotheke), das hilft ganz gut. Trotzdem wunder ich mich auch immer, warum ich immer so schnell und grundlos Risse hab.

m,elaNni


Re: Risse im Intimbereich

Ich habe das Problem auch und empfehle folgendes:

- Bepanthen (nur sofern Risse da sind, nicht als Vorbeugung)

Das hilft durchaus; wichtig ist nur, es maximal zweimal am Tag und sehr dünn zu verwenden und keine andere Salbe gleichzeitig. Darauf mußte mich erst mein FA bringen, vorher hatte ich auch schon gedacht, Bepanthen bringt nichts.

- auf Fahrrad Fahren verzichten

- Kur mit Döderlein-Bakterien machen

- Genitalbereich nur mit Wasser waschen, keine Waschlotion oder Sprays anderes verwenden

- falls Rasur im Genitalbereich, kein Rasierschaum verwenden

- Gleitmittel beim Sex

- der Partner sollte sich vor dem Sex die Barthaare frisch rasiert haben

- möglichst nur Baumwollslips tragen, noch besser gar keine Slips

- keine engen Hosen tragen, Röcke bevorzugen

- sofern möglich (Aidstest?) auf Kondom verzichten

Das trägt bei mir alles dazu bei, dass das Problem kleiner geworden ist, aber leider ist es nicht völlig weg. Deswegen bin ich für weitere Tipps dankbar.

Erwähnen möchte ich noch, dass bei mir früher auch ein zu niedriger Östrogenspiegel das Problem erheblich verschärft hatte. Das war bei mir wegen der Wechseljahre der Fall, ist aber auch jüngeren Jahren möglich (z. B. bei Magersucht, Leistungssport ...). Nachdem ich mit der Hormonersatzttherapie angefangen habe, wurde alles sehr viel besser, aber wie gesagt, nicht vollkommen gut.

mHela6ni


Re: Risse im Intimbereich - Ergänzung

Deine Freundin sollte unbedingt zum FA gehen. Ich hatte vor vielen Jahren das Problem auch einmal deswegen verschärft, weil ich zusätzlich Psoriasis (eine nichtansteckende Hautkrankheit) hatte. Sowas muss dann mit speziellen Medikamenten behandelt werden. Außerdem kann das Problem auch durch anderes, z. B. Feigwarzen, Hefepilz verschärft werden. Empfindliche Genitalien führen leicht dazu, dass zusätzlich noch Krankheiten leichter auftreten.

rVessxy


Ich habe auch öfter Risse im Intimbereich und ich bekomme das irgendwie 1 Woche lang überhaupt nicht in den Griff und dann heilt das bei mir immer von alleine oder ich benutze auch Bepanthen.

h7eid<ityschka


re

hallo. ich hab das auch, jetzt bereits seit drei wochen und schon alles versucht. die risse sind sehr tief und bluten, beim geschlechtsverkehr habe ich schmerzen, die so stark sind, dass ich sie nicht aushalten kann. Was sol ich tun? die ganze cremerei ist vollkommen nutzlos, ich verwende keine tampons (außer wenns nicht anders geht), nur baumwollslips, rasier mich nicht mehr, versuchte gynoflor, vaseline als gleitmittel. mir reichts echt

mUelaxni


Hi heiditschka

Ja sowas bringt mich auch immer fast zur Verzweiflung.

Ich denke du solltest auf alle Fälle zum FA gehen, denn du könntest ja eine Krankheit haben, die der FA behandeln kann: z. B. Feigwarzen, Pilzinfektion. Ich würde wirklich gar keine Tampons benutzen - es geht immer ohne, auf Sex verzichten solange der Intimbereich wund ist und wenn Sex dann nicht mit Vaseline als Gleitmittel, sondern mit einem Gleitmittel aus Apotheke oder Sexshop - bei Benutzung von Kondom darauf achten, dass das Gleitmittel wasserlöslich und fettfrei ist.

Ansonsten habe ich die Liste von Maßnahmen aus meinem obigen Beitrag, über die es sich lohnt nachzudenken, erweitert, zu finden unter: [[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/12846/]]

Ich bin immer dabei, diese Liste zu vervollständigen. Es finden sich nämlich viele gute Vorschläge in einigen Forumsbeiträgen, nur sind sie eben leider sehr verstreut. Ich hoffe sehr, dass wir mit vereinten Kräften die Probleme lösen können.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH