» »

ein kommen und gehen von scheidenpilz? ?

kia1mpf*mietzxe hat die Diskussion gestartet


hey! hoffe ihr könnt mir helfen.

meine frage ist nämlich, ob dieses "verhalten" einem Scheidenpilz angehören kann.

Folgendes:

Mir ist aufgefallen, dass ich wenn ich meine Tage hatte und Binden und/oder Slipeinlagen benutzte, plötzlich unten einen Juckreiz bemerkte. Nach 1-3 Tage war der aber wieder verschwunden. Genau das gleiche war auch des öfteren, wenn ich mich zu oft hinter einander rasiert habe, also unten rum.

Nun hab ich momentan wieder dieses Jucken, allerdings nur, wenn ich dran denke oder auch wirklich jucke (hatte am WE eine zusätzliche rasur und danach sex und merkte schon wie alles unten pochte. also normal rasier ich das nur alle 2 wochen, weil sonst kann ich die Haut da unten eigentlich nicht mehr "gebrauchen").

Ich habe keinen anders riechenden Ausfluss, nur ein bisschen mehr als sonst.

Naja... ich merke aber, wie das alles auch schon wieder besser wird. wie immer halt.

meine frage jetz: soll ich mir da jetz Sorgen machen? und geht und kommt ein Scheidenpilz wirklich?

Antworten
A7l.eonxor


Tampons und Binden trocknen die Scheidenschleimhäute aus. Vielleicht liegts daran.

b/uddlxeia


Ist durchaus möglich, da eine Pilzinfektion meist durch deine eigenen Pilze entsteht, wenn das Gleichgewicht durcheinander gebracht wird.

Durch das Blut ist klar, ph-Wert ändert sich, beim Rasieren irgendwelche Mittel benutzt?

Wenn es dann aber verschwindet, schafft es deine Abwehr augenscheinlich selbst.

Vielleicht führst du unterstützend nach der Mens mal Milchsäure- oder Milchsäurebakterienzäpfchen ein.

rWegist:ri2e|rtexrSenf


Zusatz: Mit WAS rasierst Du? Rasierschäume und -gele sind alkalisch, das mag die Scheide nicht so besonders, das dauert dann, bis sich die Flora wieder regeneriert. Ansonsten gibt es hier im Forum eine große Menge teilweise guter Tips zur IR, vielleicht ist Deine Haut dann eher noch zu gebrauchen...

Eine richtige Infektion ist es glaub ich nicht, eher eine kurzfristige Reizung durch austrocknung (Binden) oder evtl pHwertHebung.

k{ampfmxietze


also ich benutze zum rasieren in der dusche, eigentlich so seifen die ph neutral sein sollen. Hab nur kurze zeit mal wirklichen rasierschaum benutzt, der ist jetz aber schon lange alle.

nja... wenns von alleine weg geht, passts eh. sollte es nicht weggehen, werd ich mal zum FA schaun.

Aber könnte, sich so jetz auch ein pilz äußern?

kdaYmtpfXmietzxe


milchsäurezäpfchen? für was sind die?

und kann ich mir die einfach so besorgen und anwenden ohne vorher beim FA gewesen zu sein?!

b)u[ddl1eia


Die Abwehr der Scheide besteht u.a. aus Milchsäurebakterien (Döderlein-Stäbchen) die Milchsäure produzieren.

Diese hält andere Bewohner, auch die immer vorhandenen Pilze, in Schach.

Ändert sich nun das Gleichgewicht (Blut oder Rasierschaum machen den Bereich z.B. weniger sauer), können die Pilze sich verstärkt vermehren.

Hilfst du nun mit Michsäure oder -bakterien, pendelt sich das Gleichgewicht manchmal wieder ein.

Sind die Beschwerden sehr stark, sollte der Abstrich beim FA vorausgehen.

Ist es "nur" ein kleines bißchen, so helfen ggf. die rezeptfreien Zäpfchen aus der Apotheke.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH