» »

Brennen in der Scheide, Ärzte sind ratlos

dFieSzanftxe


naja nehm die pille seit fast 5 jahren und das war meine erste infektion aber die kleinen netten pilzen sind anscheinend resistent auf medikamente.

ist ja nicht so gewesen das die infektionen kommen und gehen. sondern einmal gehabt und sind nie weggegangen.

Nebenwirkungen können auch noch nach Jahren auftreten - auch wenn man das Präparat am Anfang gut vertragen hat.

achja hier steht:

Die wichtigsten Regeln zur erfolgreichen Anwendung sind:

* Die zusätzliche Verwendung eines spermienabtötenden oder -lähmenden Gels.

Ein spermienabtötendes Gel ist eben nicht notwendig. Milchsäure- und Zitronengel sind genauso sicher.

* Zeitnahes Einsetzen: Nie früher als zwei Stunden vor dem Verkehr.

Ja, nicht noch früher als 2 Stunden einsetzen, aber etwa 2 Stunden vorher kann man das Dia einsetzen.

* Überprüfung des korrekten Sitzes: Der Muttermund muss bedeckt sein.

Ja, man checkt nach dem Einsetzen kurz, ob man es richtig eingeführt hat.

* Frühestens sechs bis acht Stunden nach dem letzten Verkehr herausnehmen.

Ja.

Ein Diaphragma sollte etwa alle ein bis zwei Jahre erneuert werden.

Ja, wenn man ein Silikondia verwendet, dann hält es sogar noch etwas länger.

und schriebst man braucht das abtötende gel nicht.

Ist auch so. Lies dir mal zum Dia alle Infos hier durch: [[http://www.mynfp.de/barrieremethoden]]

K iqteana2x2


Die zusätzliche Verwendung eines spermienabtötenden oder -lähmenden Gels.

Da steht es doch: lähmend. Das sind die natürlichen Gels ;-).

bVjelxka


also wenn das wirklich so ist. steht in wikipedia so ein mist drin. :-o

zu der pille.

es ist ja nie weggegangen das ist ja mein problem.wenn es eben immer gekommen und gegangen wäre, hätte ich schon wahrscheinlich längst die pille abgesetzt aber wie gesagt die bakterien und pilze sind nie weggegangen.

aber eben genaueres weiß ich erst wenn ich das ergebnis hab. wenn rauskommt ich hab nichts. muss ich mich wohl oder übel mit dem gedanken anfreunden die pille abzusetzen.

d{ieSa~nftxe


Dass es schon gar nicht weggeht, kann schon mit der Pille zusammenhängen.

_<Solpin8a_


bjelka

Ich will die Pille auch bald absetzen. Ich bin gerade dabei, mich über natürliche/hormonfreie Verhütung zu informieren.

Denn ich hatte in meinem Leben genau 2 Harnwegsinfekte. Bei beiden nahm ich die Pille.

_kSo@linxa_


Heute vormittag sehe ich übrigens wieder mehr nach Mensch und weniger nach Streuselkuchen aus. Aber mehr Pillen nehme ich dafür jetzt nicht, das muss wirklich nicht sein!

FRla|kitxa


Musste grade mal wieder leider feststellen was ich für einen tollen FA habe. Hat mich zurück gerufen, weil ich Pille wechseln wollte. Er voll unfreundlich sagt nur ich soll die mal absetzen und da meinte ich das wäre schlecht wegen meinem Freund und da meinte er nur dann muss der halt mal warten und vielleicht geht dann auch Ihre Schwellung in der Scheide zurück. Nett das ich das auch mal erfahre, er sagte immer da wäre nichts.. Naja, werde auf jeden Fall jetzt zu einem anderen FA und mir ne zweite Meinung einzuholen.

bPjelokxa


tja das sind die sogenannten FA´s :=o

das ist doch nichts neues...leider.

würd trotzdem solange den FA wechseln, bis du einen wirklichen FA gefunden hast. Weil wenn der erst jetzt mit pillenwechsel kommt, kannst du denn knicken.

dGieS4anxfte


Wobei ich wirklich im Hinterkopf behalten würde, wenn die Schwellung da ist und auch ein Pillenwechsel nichts bringt, der Versuch mit dem Absetzen wirklich nicht schlecht wäre. Denn wie gesagt, dass die Pille solche Nebenwirkungen auslöst, ist nicht gerade selten.

F:lalkixta


Er hat nie was von einer Schwellung erwähnt, er meinte es wäre alles gut und so wie es sein muss und jetzt auf einmal so was. Bin ehrlich von ihm enttäuscht

bdje'lka


wie gesagt ich wechsel solange die ärzte die mehr außer einen abstrich machen können und dir dann das ergebnis vorlabbern.

ich will einen kompetenten arzt und keinen laienprediker.

aber anscheinend ist das schon zu viel verlangt.

FLlakiTt8a


Ja, ich konnte noch nicht mal richtig ausreden, er meinte gleich Pille absetzen für 2 Monate und fertig. Ist für den Körper auch nicht gerade gut wenn ich danach wieder anfange. Habe mit meiner Mum beschlossen das ich meine Pille weiternehme und Montag gleich einen Termin bei einem anderen FA mache

M&o$nixM


Sorry, wenn ich das so sage: Auch wenn der Arzt unfreundlich war: Er hat nicht unrecht und sein Vorschlag ist vernünftig! Meine Schmerzen waren Pillenbedingt und ich bin kein Einzelfall. Pillenwechsel sind hier meist sinnlos.

Absetzen sollte man für mind 3 Monate, danach kann man wieder mit der Pille beginnen.

F-lakVita


Er sagte zu mir nur 2 Monate, aber dann bringt es ja auch nichts

MRo.nxiM


3 Monate ist die gängige Empfehlung, da der Körper im Durchschnitt 3 Monate braucht, um hormonell wieder einigermaßen normal zu funktionieren.

Wieso dein Arzt dir zu 2 Monaten rät, kann ich mir nicht erklären.

FÄ, die ganz auf Nummer sicher gehen wollen, raten mitunter sogar zu 6 Monaten ohne Pille.

Kürzer als 3 Monate absetzen ist für den Körper in jedem Fall hormoneller Stress.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH