» »

Unterwäsche deswegen heißer waschen?

k>ampfm?ietxze hat die Diskussion gestartet


hey, also bei mir wurde heute ein Scheidenpilz festgestellt. Soll ich deshalb jetzt meine Unterhosen heißer als 30°grad waschen, damit die Pilze absterben?

Antworten
ANqu"ilia


Es gibt spezielle Waschzusätze, ich glaube von Canesten, die Pilzsporen auch bei niedrigen Waschtemperaturen abtöten. Meine Eltern hatten das Zeug daheim, wegen des Nagelpilzes bei meinem Vater, für Socken und Handtücher.

Ich denke mal, das sollte bei Scheidenpilz auch funktionieren?

Ich denke es ist aber nicht schlecht, während der Behandlungszeit Baumwollunterhosen zu tragen, die man zusätzlich auch heißer waschen kann.

g{4yoxu


hey, also bei mir wurde heute ein Scheidenpilz festgestellt. Soll ich deshalb jetzt meine Unterhosen heißer als 30°grad waschen, damit die Pilze absterben?

Bei 30° lachen sich die Pilze nur 'nen Ast oder beklagen sich über's rauhe Klima, freuen sich schon auf deine Körperwärme und die rund 36,5° gemütliche warme und feuchte Höhle.

60° Minimum und basta! Dann brauchst du auch keine sonstige Chemie. Auf der Haut zu tragende Wäsche, die nur 30° verträgt, ist aus hygienischer Sicht immer bedenklich.

h>elix =pomaxtia


Hach...wenn man jetzt nicht gerade total anfällig ist, geht auch ne normale Wäsche.

hatte noch nie Probleme damit.

Ksa1mik2aziP08x15


Handtücher, Unterwäsche und Bettwäsche wasch ich prinzipiell bei 60°!

Und besonders während eine Pilzbehandlung sollte man das auch tun (soweit ich weiß wird das ja sogar in der Packungsbeilage empfohlen). Dann kann man sich die chemischen Oberkeulen sparen, die garantiert nicht super für die Haut sind, von der Umwelt mal so ganz zu schweigen :-)

Kannst ja auf super empfindliche Plastik-Schlüpper erstmal verzichten. Die normalen Baumwollunterbuchsen gehen problemlos bei 60° zu waschen. Bei mir geht da nichts kaputt und verfärbt hat sich da auch noch nichts.

ga4yoyu


Hach...wenn man jetzt nicht gerade total anfällig ist, geht auch ne normale Wäsche.

hatte noch nie Probleme damit.

Hier ist ja nicht von Interesse, ob du Probs damit hattest. Es geht nur darum, ob Keime 30° überleben. Sie überleben!

E,ishoe7rncyhen


Hi Kampfmietze. *:)

Um die Bakterien aus der Wäsche zu kriegen,muss weiße wäsche (Baumwolle) bei 90 ° gewaschen werde.Damit die abgetötet werden.

Bei Buntwäsche(Baumwolle) kann man leider nur,glaube bei 40° höchsten waschen. Kann auch 60° seien.Weiß nicht mehr genau.Steht aber immer auf der Wäsche drauf,bei welchen Temperaturen man die Sache waschen darf(bezug auf buntwäsche aus baumwolle).

Bei Synthetik-klamotten bei 30°.

Ich hab auch grad wieder ein Infektion.

hoernchen

hJut0filtexr


Tägliches Wechseln der Unterwäsche und Waschen bei mindestens 60° Grad senken die Gefahr für Scheidenpilze.

hab ich mal gegoogelt

Alleonxor


Auch gut:

Keine Tampons oder Binden verwenden sondern Menstruationstassen.

Ich hab diese hier: [[http://www.mondtasse.de]]

h!utfi+lter


Bäh wie schei.... ist das denn??

Auleon'oxr


Naja, nicht so sch.... wie ein mit Chemikalien gebleichter Zellstofflappen.

K#itahnax22


60 Grad reichen immer, 90 sind niemals nötig. Ansonsten kann man auch über die Innenteile drüberbügeln, da überlebt auch nix.

L@ientxje


Bäh wie schei... ist das denn??

Schon mal versucht - oder worauf begründet sich deine eindeutige Meinung?

M+onixM


Bei bestehenden Pilzinfekten oder einer Anfällligkeit für Pilzinfekte sollte man egentlich komplett auf Synthetikunterwäsche verzichten, da diese die Luftzirkulation behindern kann. Dadurch schafft man ein "Treibhaus" in der Vagina und sowas schätzen Pilze.

Also: Baumwollunterwäsche tragen, die ist auch Problemlos bei 60°C waschbar.

Menscups haben bei mir übreigens auch sehr gut geholfen, Tampons haben meine Scheide während der Periode immer extrem ausgetrocknet und ein juckendes Gefühl hinterlassen.

K*ita"na2x2


Baumwollunterwäsche tragen ist aber auch etwas leicht gesagt, wenn man auf wirklich schöne Wäsche steht und z.b. schon 20 Garnituren hat ;-). Bei massiven ständigen Problemen ist das sicher ein guter Rat, aber ansonsten wäre es schon für manche eine ziemliche Zumutung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH