» »

Mit fast 15 noch keine Periode

s5omeonxefqe+mbale


ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr man sie sich herbeisehnt..

ich zähl schon die std. wann es soweit sein SOLLTE :-/

Eyhema?ligejr Nut$zerA (#12:82877)


Naja, aber auf die künstliche Blutung kannst du dir nichts einbilden. Die wurde erzwungen und ihr ging kein Eisprung voraus. Damit ist sie total sinnfrei.

s"omeonPefemale


ich weiß dass sie sinnfrei ist, es geht mir nur darum, dass ich mir, sollte sogar trotz pflaster keine (künstliche) blutung kommen, wirklich sorgen machen muss

E[hema6liger: Nutzer (#28j2877)


Nein, brauchst du nicht.

Das ausbleiben der Blutung in der Einnahmepause ist eine mögliche Nebenwirkung hormoneller Verhütung.

Du hast dir lediglich erstmal die Möglichkeit verbaut deine Sexualhormone bei einem Hormonfacharzt überprüfen zu lassen.

skomeonexfeMm[ale


naja sorgen.. hab halt ziemliche panik was schwangerschaft betrifft

einige werte hab ich ja testen lassen, ich nehme nicht an dass der endo andre werte dafür bräuchte als ich schon testen lies?

brudd8leixa


..das hängt davon ab, was genau getestet wurde.

Dazu gehört eigentlich: Sexualhormone, FSH & LH (Hirnanhangsdrüse), Prolaktin, Schilddrüsenwerte, Nebennierenrinde.

Gründlicher Erhebung der Vorgeschichte, allgemeine körperliche Untersuchung, gynäkologische Untersuchung mit Ultraschall.

Je nach Ergebnis eventuell sogar noch weiterführend eine Chromosomenanalyse.

Hast du denn die Untersuchungsbefunde vorliegen?

sHomeDonefe=male


LH 9,4 mIE/ml

Östradiol 69,0 pg/ml

FSH 16,8 U/l

Prolaktin 34,8 ng/ml (leicht erhöht)

Testosteron 1,69 ng/ml (leicht erhöht)

Progesteron 0,7 ng/ml

ultraschall wurde gemacht, aber anscheinend war nichts auffällig

hypophyse wurde auch untersucht, ebenso unauffällig

bUudd&lexia


..darf ich fragen, wieviel du bei welcher Größe wiegst?

Schilddrüse fehlt oben.

Wollte der Arzt den Ursprung des Testosterons noch weiter untersuchen?

sgomkeonefe@maxle


ich bin 1,58 und wieg ca. 48 kg.

das mit der schilddrüse is mir eben auch aufgefallen.

ja, er wollte mich eigentlich in ein andres spital zum endo weiterschicken wegen testosteron & prolaktin.. aber er meinte dann eben wenn ich jetzt sowieso keine kinder will, sind die werte nicht so drastisch erhöht, dass ich sie unbedingt untersuchen müsste wenn ich das nicht will

byuddl#eixa


sind die werte nicht so drastisch erhöht, dass ich sie unbedingt untersuchen müsste wenn ich das nicht will

Ok, dies hört sich nach einem möglichen Weg an.

Knackepunkt ist aber vielleicht auch dies:

ich bin 1,58 und wieg ca. 48 kg.

Es gibt Statistiken, die untersuchen, ab welchem Körpergewicht die erste Blutung eintritt (wenn auch die hormonelle Reifung passt).

Diese Grenze liegt eben etwa bei 48 kg.

Möglicherweise setzt die Blutung von selbst ein, wenn du an Größe und Gewicht noch etwas "zulegst".

Hattest du denn in der ersten Pflasterpause eine Blutung? Dies würde anzeigen, dass die Gebärmutterschleimhaut prinzipiell stimulierbar ist.

bSu|ddljexia


Nach gängigen Statistiken sind 48 kg die ungefähre Grenze, ab der die Blutung überhaupt erst einsetzt, möglicherweise hängt es da.

Hattest du denn in der ersten Pflasterpause jetzt eine Blutung?

Dies würde darauf hinweisen, dass die Gebärmutterschleimhaut stimulierbar ist.

bvud&dleixa


Sorry fürs Doppelposting, erst war mein Beitrag weg, nun wieder da ??? :=o

s9a3l9x0


--Möcht gern nochmal eben eine Frage zu einwerfen. Meine Schwester hat schon mit 11(!!) Jahren ihre Periode bekommen.. kommt das also daher, dass sie da schon 48 kilo gewogen hat (was sie gtan hat. sie ist ziemlich groß und hat deswegen auch "mehr gewicht" als andre in ihrem alter)..

Wir wusste nämlich überhaupt nicht,warum sie die schon mit 11 bekommen hat!

b#ud;dlexia


sal,

eine erste Periode mit 11 ist nicht außergewöhnlich.

Inzwischen gibt es durchaus schon Mädchen, die mit 9 oder 10 das erste Mal menstruieren.

Verantwortlich gemacht wird dafür die bessere Ernährung (Gewichtsgrenze), aber auch Umwelteinflüsse (Belastung durch künstliche Hormone) kommen da immer wieder in die Diskussion.

Eine gewisse familiäre Veranlagung scheint auch eine Rolle zu spielen (erste Blutung bei Mutter/Großmutter).

eMngel6enCgel


HI

Also ich hab mal gelesen das man einen Körperfettanteil von mind. 20% haben muss um einen geregelten Zyklus zu haben.

Ist da was dran?

glg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH