» »

Scheidenjucken und Ausfluss: Ein Pilz?

t7urt4lesVchlu2mapxf hat die Diskussion gestartet


hallo, meine beste freundin (jaaa wirklich ;-)) hat seit ein paar tagen ein problem, das sie echt fertig macht! deshalb dachte ich, ich frage hier mal für sie nach:

also, sie hat mir erzählt, dass ihre scheide seit ein paar tagen juckt (wohl nicht wahnsinnig schlimm, aber nervig eben) und das sie etwas weiß-gelblichen ausfluss hat. durch das jucken ist jetzt wohl auch noch alles etwas gerötet...

ich hab mich also mal im internet umgesehen um ihr vielleicht helfen zu können (sie hat kein internet) und habe herausgefunden, dass das symptome für einen pilz sein können. zum arzt möchte meine freundin nicht, da sie da immer panische angst vor hat! und nach meinen recherchen sind alle frei verkäuflichen mittel zum einführen in die scheide, das will/kann sie aber auch nicht. aus psychischen gründen "verschließt" sie sich immer (ihr versteht schon was ich meine...) nichtmal tampons kann sie nehmen!

also, was meint ihr? was könnte es sein? wirklich ein pilz? und was kann sie da tun?

zu allem überfluss bekommt sie jetzt auch noch ihre tage, also ist ein arztbesuch eh ausgeschlossen, oder?

naja ich hoffe ich bekomme hier ein paar antworten um sie zu beruhigen! sie weint schon ständig, soviel angst hat sie!

Antworten
Hhope!FoQrTheBexst


Naja, was sie da machen kann? Ihre Angst überwinden und auf jeden Fall zum Arzt gehen. Das geht auch, wenn sie ihre Tage bekommt! Hört sich auf jeden Fall nach nem Pilz an und der Arzt wird ihr wahrscheinlich Zäpfchen + Salbe verschreiben.

k^it|ty77x3


Hört sich nach Scheidenpilz an. Auf jeden Fall zum Arzt gehen, es reicht auch wenn man zum Allgemeinmediziner geht und dem die Symptome schildert (hab ich mal gemacht).. der hat mir dann einfach die Zäpfchen verschrieben, ohne Nachzugucken.. darf er ja auch nicht :P

Es is aber auf jedenfall besser sich das vom Frauenarzt anschaun zu lassen... okay ich muss zugeben, ich bin auch nicht zum Arzt als ich das mit 16 das erste mal hatte... ich hab mir einfach aus der Apotheke Canesten Zäpfchen und Creme besorgt, kriegt man da rezeptfrei, wenns einem wirklich soooo peinlich is zum Arzt zu gehn isses besser man holt sich das aus der Apotheke anstatt nichts zu tun.. denn wenn mans anstehn lässt wirds nur schlimmer und kann bis zur Eiertockentzündung führen :-o

Deine Freundin sollte auch mal vom Arzt abklären lassen, wieso sie eine Pilzinfektion hat. Scheidenpilz tritt fast immer mehr als 1 mal auf wenn man ihn mal gehabt hat. Ursachen können z.B. sein, dass sie Antibiotika genommen hat, oder irgendwie Bakterien in die Scheide gekriegt hat (von der Toilette)... oder, dass sie jemand beim Sex mit Pilz angesteckt hat. Um nächstes mal vorzubeugen, sollte Sie sich nur mehr mit ganz milden Waschlotions waschen oder am besten nur mit Wasser.. auf keinen Fall eine aggressive Seife oder irgendwelche Intimsprays verwenden.... das macht alles nur schlimmer. Achja, und während sie die Infektion hat, immer häufig Handtücher wechseln...

Und dran denken: der Pilz geht von selber ganz bestimmt nicht weg.

tourtlZeschl0umxpf


ohjeh... ich weiß nicht wie ich sie zum arzt kriegen soll, sie hat soo panische angst!:°_

ich habe gelesen, dass man diese zäpfchen nicht anwenden soll, wenn man seine tage hat, weil die wirkstoffe dann "ausgeschwämmt" werden. stimmt das?

ist es schlimm wenn sie die behandlung dann erst anfängt wenn ihre tage vorbei sind?

ich bekomm sie warscheinlich eher dazu diese zäpfchen zu nehmen als zum arzt zu gehen...

kPitty5773


Ja, öh, ich glaub das stimmt.. hab die Zäpfchen schon länger nicht mehr genommen, aber ich denke da steht drauf man solls während der Tage nicht anwenden weils sonst nix bringt...

Ich kann das nicht beurteilen, ob es schlimm ist wenn sie erst später mit der Behandlung anfängt. Sie soll auf jedenfall zum Arzt gehen, denn manchmal sind da auch noch andere Bakterien mit im Spiel, nicht nur Pilze. Das war bei mir so, ich hatte Pilz, bin in die Apthoteke hab mir die Zäpfchen und Creme geholt, dann wars weg. ABER , die Pilzinfektion kam alle paar Monate wieder.. eigentlich so alle 1 1/2 Monate... dann bin ich erst zum Frauenarzt (weil man diese Zäpfchen & Creme ja auch nicht so oft anwenden darf, da sie sehr aggressiv sind, die Haut dünner machen sodass sie dann einreißen kann usw.) Bin dann jedenfalls zum Frauenarzt, der hat einen Abstrich gemacht und eingschickt, wobei dann rauskam, dass ich da irgendwelche Bakterien drin hatte, die die Pilzinfektion eigentlich hervorgerufen hatten, dagegen musst ich dann auch noch Antibiotika schlucken und dann wars entgültig weg.

Es ist echt besser wenn sie zum Arzt geht. Sag ihr einfach was passiern kann wenn sie nicht zum Arzt geht. :-| Das ist doch keine Tragödie, wenn man deswegen zum Arzt geht. Viele Frauen haben sowas irgendwann. Das ist echt keine Seltenheit, sie braucht sich also wirklich nicht zu schämen. Oder fragt zumindest mal in der Apotheke nach..

tburt:les)chlumpf


ihr problem ist weniger dass sie sich schähmt, sie hat nur so angst vor der untersuchung!

wie gesag, sie "blockiert" da total und dann tuts natürlich sehr weh (untersuchung beim arzt genauso wie eben das einführen von so zäpfchen).

_qSo~linax_


Woher kommt denn ihre Angst? War sie schonmal beim FA?

Es gibt FAs (oft Frauen) die sich auf die Behandlung junger Frauen spezialisiert haben und ggf. auch kleinere Instrumente haben.

k+ittoy77x3


Ich glaub wenn sie sich nur wegen dem Pilz Untersuchen lässt muss die Frauenärztin gar nichtmal mit dem Ultraschallstab rein unbedingt... deine Freundin muss dann nur auf den Stuhl drauf und Beine auseinander. Die Ärztin schaut sich das dann kurz an, macht einen Abstrich und fertig.

Naja, ich glaube wenn man die höllischen Qualen einer Scheidenpilzinfektion durchmacht, möchte man auch selbst gerne, dass diese mal aufhören und sollte dazu in der Lage sein sich mal von einem Arzt anschaun zu lassen bzw. die Zäfpchen einzuführen, da is eh ein Applikator in der Packung dabei.. das geht ganz einfach und tut auch überhaupt nicht weh. Wirklich nicht @:)

tEurtleAschluhmpxf


soo jung ist sie nicht mehr ;-) sie ist anfang 20 und war auch schon beim arzt. (allerdings nicht ohne schon 2wochen vor dem termin vor angst nicht mehr schlafen zu können...)

woher ihre angst kommt möchte ich hier lieber nicht erklären, ich denke dass wäre ihr nicht recht wenn ich das erzähle.

gibts denn irgendwelche medikamente gegen den pilz die man auch wärend der periode anwenden kann? oder welche wo man keine zäpfchen einführen muss?

C+laraH^imm<el


Nystantin oder Clotrimazol sind frei verkäuflich- sie kann sich die salbe auch leicht in den scheideneingang schmieren, ohne ein zäpfchen benutzen zu müssen.

k4iWtty7973


Nja, aber die Zäpfchen sind schon effektiver... vor allem weil bei ihr auch schon so gelber Schleim rauskommt... ich denk mit Salbe allein wirds nicht weggehn. Aber sie kann ja mal jetz solang sie die Tage hat nur die Salbe schmieren, damits etwas besser wird und dann mit den Zäpfchen anfangen.

Los, ab in die nächste Apotheke :P

Wenn der pilz wiederkommt muss die aber auf jedenfall dann zum Arzt.. %-|

t1urtnlGesch#lumxpf


kann das denn schaden wenn sie das nimmt falls es doch kein pilz sein sollte?

C3la2raAHimm0exl


nö, denk nich. wenns das is,d ann hilft es auch recht schnell.

das mti dem ausfluss hab ich auch und krieg es meistens ohne zapfen weg :-)

k/itt-yT77x3


naja was du beschrieben hast sind schon pilz symptome...

wo du grad von psychischen problemen sprichst, dadurch kann scheidenpilz übrigens auch ausgelöst werden,begünstigt durch die temperaturerwärmung und der scheide wenn man seine tage kriegt.. ich habs auch immer bekommen wenns mir psychisch schlecht ging...

naja, natürlich sind pilzmittel nicht gesund, aber ich denk man merkts dann eh schon nach 1-2 tagen obs davon besser wird oder nicht... und wie jedes andere medikament ham sie natürlich auch nebenwirkungen...

ich denk es is besser wenn du in die apotheke gehst und das mit denen dort besprichst, die kennen sich da besser aus als ich zumindest und können dir genaueres sagen

es is besser, nicht so lang mit der behanldung zu warten

dRenaxben


hallo turtleschlumpf

dein engagement für deine Freundin in Ehren- aber das wird ihr nich weiterhelfen, wenn sie eine krasse infektion immer schlimmer werden lässt, weil sie angst hat. ich kann mir im übrigen denken, woran es liegt, dass sie sich so verkrampft.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH