» »

Wie schnell sollte Fluconazol helfen?

G=ras-wHaxlm hat die Diskussion gestartet


Ich war gestern bei meiner Gyn- wegen Juckreiz. Hätte das jetzt nicht als Pilz eingestuft, aber sie meinte, es sähe so aus. Ich bekam eine Kapsel Flucazol (Wirkstoff steht im Titel) verschrieben, 150mg. Die hab ich gestern genommen. Davon abgesehen, dass es mich etwas irritiert, dass es nur eine einzelne Kapsel war - wie schnell soll das denn helfen? Momentan merke ich gar nichts von einer Wirkung.. :-(

ich habe noch Canesten Crème hier, das ist die für äusserliche Anwendung - die werde ich jetzt einfach zusätzlich benutzen.

Die Gyn hat zwar Abstriche genommen, weil ich Bedenken hatte, dass es doch was bakterielles ist oder so, meinte aber, sie glaube es eher nicht. Bin nächsten Monat nochmal bei ihr (und kriege vorher Bescheid, falls bei den Abstrichen doch was rauskam).

Ich könnte mir vorstellen, dass Flucazol vielleicht nicht sofort wirkt? (das ist ja bei einer Antibiose ähnlich..da sind auch nicht direkt nach der Einnahme alle Beschwerden weg) Hat da jemand Erfahrung?

Danke! @:)

Antworten
G%ras-'Haxlm


öhm..und noch ne Frage, sorry, ich war noch nie Pilz-Betroffene...reichen bei den Handtüchern 60 Grad oder sollten es lieber 95 sein?

buuddWleixa


Fluconazol wird nur sehr langsam ausgeschieden, deswegen reicht bei Vaginalpilz die Einmaldosis.

Bis zur vollständigen Wirkung vergehen meist mehr als 24 Stunden, dein Antibiotikavergleich passt da sehr gut.

Helfen kannst du deiner Vaginalflora zusätzlich mit Milchsäure, Milchsäurebakterien oder Multigyngel.

Wenn ich mich richtig erinnere, hast du Diane 35, oder?

Die anti-androgenen Pillen können zu verstärkter Trockenheit der Schleimhäute führen, uU reicht dies schon für den Juckreiz aus.

b#u6ddle%ia


60 Grad reicht, täglicher Wechsel oder gleich Einmalmaterial bis zum Abklingen der Beschwerden.

Unterwäsche möglichst auch aus Naturfasern (täglicher Wechsel auch hier ;-)), auf Slipeinlagen möglichst verzichten.

GWrsasX-Haxlm


Nein, ich nehme die Yasmin...seit 2 Jahren schon. Ich glaube, der Pilz ist nur aussen - deswegen hab ich auch erst an ne Infektion gedacht, weil ich nicht diese klümpchenartigen Ausfluss habe, der häufig beschrieben wird, und es nur aussen juckt...

Sowas kann ja beim GV auch übertragen werden, soweit ich weiss - wie ist da die Inkubationszeit? Weil..das ist jetzt schon etwas länger her. :- frage mich, ob das noch daher kommen kann...

Werde mich mal in der Apotheke nach Milchsäurebakterien erkundigen. :-) danke.

Wbhitye Citxy


//öhm..und noch ne Frage, sorry, ich war noch nie Pilz-Betroffene...reichen bei den Handtüchern 60 Grad oder sollten es lieber 95 sein? //

Hey,

mir wurde damals geraten Handtücher statt mit 60 lieber mit 95 Grad durchzukochen, genauso wie Unterwäsche (wo es aber leider ja nicht bei jeder möglich ist). So heiß wie möglich jedenfalls, dann ist man auf der sicheren Seite.

G{ras7-oHaxlm


ich hab eh nur Baumwollkram...mit Einmalmaterial fange ich jetzt an, so viele Handtücher hab ich nämlich gar nicht. ;-D

[z]auf Slipeinlagen möglichst verzichten. [/z]

öhm...ist das tragisch, wenn nicht? :- ich gehöre zu denen, die schon seit immer recht starken "Ausfluss" (also den normalen, meine ich) haben und...naja. Da fühle ich mich unwohl. :-|

Wenn es einer Heilung im Wege steht, werde ich wohl oder übel darauf verzichten, aber es wäre mir lieber, wenn nicht...ist nicht so toll, ständig mit feuchter Unterwäsche rumzulaufen.. :-|

GNras-H=alm


Mist, alte Zitiermethode...schon wieder.. ;-D

@ White City:

Hab bisher Slipeinlagen verwendet, insofern sollte 60 Grad da reichen, schätze ich? Bei den Handtüchern - mal sehen, ob die das mitmachen, die 95 Grad...

b]udd|lexia


...ist eigentlich nicht direkt übertragbar, sondern meist eine verstärkte Vermehrung deiner körpereigenen Pilze, die immer vorhanden sind.

Eine direkte Inkubationszeit gibt es somit nicht.

Yasmin ist auch anti-androgen, da gilt das oben Gesagte analog.

Gyras-HPalm


ok...hm. :- naja, woher er nun kommt, bleibt dann wohl ein Rätsel..ich hoffe, es ist eine einmalige Sache.

danke euch. @:)

b/uddxleia


..die Slipeinlagen födern das feuchte Milieu, das die Pilze zum Gedeihen brauchen.

Ohne Folie und häufiger wechseln, wenn du nicht darauf verzichten magst?

G3ras-lHalxm


die ohne Folie verwende ich ohnehin ausschliesslich, die anderen sind bäh. :- Häufiger wechseln werde ich machen, danke. :-)

b=uddlxeia


PS: Die vaginale Infektion erklärt aber möglicherweise den Leistenlymphknoten.

GQras-WHalxm


Echt? Also ist ein Pilz auch eine Infektion? (ja, sorry, ist ne blöde Frage..weiss ich |-o )

Da wäre ich natürlich froh. Also wenn es deshalb wäre. ;-)

bVuddlxeia


..keine blöde Frage, warum?

Eine Pilzinfektion kann auch Entzündungsreaktionen auslösen, dann schwellen u.U. auch die Lymphknoten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH