» »

Extrem starke Periode, ausgerechnet jetzt

TPöf)fexli hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Dienstag schreibe ich meine erste Abschlussarbeit und gerade Samstag habe ioch das bekommen, was ich sonst maximal 1-2 mal im Jahr bekomme: extrem (!!) starke Periode. Sonst ist sie immer sehr sehr schwach, aber ich hab das eben 1-2 mal im Jahr, dass es dann sehr schlimm wird, mit Unterleibschmerzen ohne Ende, 3 Tage lang und nur mit Schmerztabletten ein wenig abzuschwächen (spüre sie aber dann immernoch) und sehr starker Blutung, so sehr, dass ich beim aufs-Klo-gehen innerhalb von Sekunden die Schüssel vollgetropft habe. Wie so eine Blutlache sieht es dann aus, das macht mir immer Angst und ich mag gar nicht auf die Toilette gehen. Ich bin 17, habe die Pille nie genommen und habs auch nicht vor und ansonsten nehm ich seit ca. einem Monat Schilddrüsenhormone, da ich eine Unterfunktion habe.

Was soll ich denn jetzt tun? Normalerweise muss ich immer, wenn ich aufstehe, auch auf Toilette gehe und wechseln. Ich nehme Binden, da Tampons mir weh tun und ich die nicht rein bekomme, ach wenn es mir deutlich lieber wäre. Aber ich muss nun die Abschlussarbeit über 3 Stunden schreiben und ich sehe schwarz dafür, dass es Dienstag schon weniger wird. Das dauert normalerweise so 5-7 Tage mit dem tropfen und der "Blutlache" nach Sekunden. Und durch die Schmerzen kann ich mich nicht konzentrieren, ich versuche es schon immer Zuhause, weil ich noch üben will, aber es geht einfach nicht trotz Schmerztabletten.

a) ich kann nicht alle halbe Stunde aufstehen in der Arbeit und zur Toilette rennen, da aufgeschrieben wird wer wann auf Toilette geht und wer zu oft geht hat eben schlechte Karten, wenn er ne gute Note schreibt und immer auf dem Klo war. Und ich weiß genau, dass ich eine 2 schlechtestenfalls schreibe, da ich das Thema eigentlich beherrsche (außer meine Konzentration meint es so böse mit mir, wie sie es im Moment tut)

b) ich habe total Angst davor, zu stinken! Ich kann da keine 3 Stunden mit 1 oder bestenfalls 2 mal wechseln sitzen bleiben, das läuft ja auch so raus, ohne das ich aufstehe, nur eben etwas langsamer... und was ist, wenn ich "auslaufe" und dann meine ganze Hose voll ist? Oh mein Gott!

Ich hab so Angst, ich bin so verzweifelt, irgendwas muss ich doch da tun können! Kann man das nicht irgendwie beschleunigen, damit das Blut schneller raus kommt und dann am Dienstag nicht mehr so schlimm kommt? Ich würde am liebsten zuhause bleiben, aber dafür brauche ich einen ärztlichen Attest und sowas bekommt man wohl kaum, weil man so stark blutet...

Warum muss es überhaupt JETZT kommen, warum nicht eineinhalb Wochen später oder einen Monat später? Was soll denn die Sch... :°(

Und warum muss mein Körper immer das negative Kram sofort nachmachen? Ist das jetzt in oder was... zwei Freundinnen hatten das Mittwoch und Freitag auch, dass sie so starke Schmerzen und Tage bekommen haben... Aber bei denen kann das Dienstag schon wieder weg sein und die haben auch keine Probleme mit SuperPlus Tampons... ich aber schon, na klasse. Und ich stinke dann rum oder laufe aus %-|

Antworten
Avle!onor


Wenn du durch die Blutung stark beeinträchtigt wirst kannst du dich tatsächlich krank schreiben lassen!

Gegen die Krämpfe kann hochdosiertes Magnesium helfen (300mg, morgends, aus der Apotheke).

Kürzlich hab ich gelesen das eine Dame mit Aspirin und Wärmeflasche ihre Blutung beschleunigen kann.

rDae9mxbo


1. krank schreiben lassen, wenn es nicht anders geht

2. gegen kräpfe magnesium nehmen, besser ist vielleicht buscopan

3. aspirin senkt die gerinnungsneigung und kann deine blutung so auch verstärken

SNtinchbeln7x8


Ich habe seit Anfang an immer sehr starke Schmerzen, wenn ich meine Periode bekomme. Aber nicht nur im Unterleib, sondern auch im Rücken. Nach der Schwangerschaft kamen bei mir dann auch noch heftige Kopfschmerzen hinzu. So doll, daß mir schlecht wird. Aber egal jetzt.

Durch die Pille sind die Regelschmerzen bei mir etwas abgeschwächt. Aber was heißt schon "etwas", wenn die Schmerzen dann trotzdem noch höllisch sind?

Damals hatte ich, wegen meinen verspannten Schultern, mal Tetrazepam bekommen. Das entspannt die Muskeln. Und das hat auch die Regelschmerzen fast vollständig behoben!!! Nur war mir am Anfang der Einnahme ziemlich duselig zumute, daher ist es wahrscheinlich nichts, was Du jetzt während der Prüfung nehmen könntest. (Tetrazepam ist allerdings auch verschreibungspflichtig!) Außerdem wird man von den Tabletten leicht sehr, sehr müde. Es sei denn man nimmt die Tabletten über einen längeren Zeitraum und der Körper hat sich schon an den Wirkstoff gewöhnt.

Ich habe die Tabletten einige Zeit genommen und selbst jetzt, ein paar Jahre später, entspannen die zwar, aber ich bin nicht mehr benebelt oder werde davon müde.

Aspirin verdünnt das Blut. Einige Zeit hatte ich gegen die Kopfschmerzen auch Aspirin genommen und dachte mir in der Zeit, warum blute ich denn plötzlich so doll?

Irgendwann hatte ich dann erfahren, daß der Wirkstoff in den Tabletten das Blut eben verdünnt.

Was mir jetzt auf Anhieb einfallen würde, damit Du nicht mit roter Hose da in der Prüfung sitzt, wären größere Binden. Die, die man auch nach einer Entbindung trägt. Fühlt sich zwar nicht so toll an, weil die ja doch größer ist, als normale Binden, aber ich denke mir, daß das doch noch besser ist, als mit roter Hose rumzulaufen.

Frag doch sonst mal Deinen Arzt, ob der Dir nicht für die Prüfungszeit etwas verschreiben kann, das die Schmerzen betäubt. Damit Du Dich richtig konzentrieren kannst.

Ansonsten wüßte ich nicht, was Dir helfen könnte. Hab da aber auch nicht so viel Ahnung, wie man die Blutung beschleunigen könnte. Wenn mir meine Periode nicht gelegen kommt (tut sie ja eigentlich nie) habe ich sie immer mit der Pille verschoben. Aber da Du die ja nicht nimmst, fällt die Möglichkeit ja eh weg.

Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen, daß alles gut geht bei den Prüfungen!

TYöffexli


Hmm, danke schonmal.

Schmerzen im Rücken hab ich ja auch und schlecht und schwindelig ist mir sowieso, gerade, wenn ich mich bewege.

Ich hab jetzt zwei Nächte lang insgesamt 8 Stunden geschlafen, es geht eben nicht wirklich, weil ich immer wenn ich dann trotz Tablette noch nen Krampf bekomme wieder aufwache.

Könnte es vielleicht helfen, wenn ich ganz viel Sport mache? Also z.B. morgen und Dienstag früh ganz viel laufen gehe z.B.?

tmeu7felclheOnx28


hallo töf.hast du schon mal eine bauchspiegelung machen lassen?das klingt nach endiometriose.habe sie selber und mir hilft als einziges der wirkstoff naproxen!!!!!!

d"enabexn


hallo töffeli

wie schon geschrieben wurde, wenn die krämpfe und das alles zu stark sind, dann ist es tatsächlich besser, wenn du dich krankschreiben lässt. zu dem thema klo gehen bei der abschlussarbeit: ich persönlich würde versuchen, der person, die die zeiten aufschreibt, genau das, nämlich die wahrheit von vornherein, zu sagen. dass du deine tage so stark hast, dass du eventuell nach 30 minuten in einer blutlache sitzt. ich kann mir nicht vorstellen, dass sich das dann negativ auswirkt auf deine note. aber das nur , wenn du dich fit genug fühlst, teilzunehmen.

ansonsten kann ich nur sagen: ist doch ganz klar, dass deine tage genau jetzt so krass da sind. du bist angespannt wegen der prüfung und psychische faktoren können sich enorm auf den zyklus auswirken.

naja, egal wofür duu dich entscheidest, ich wünsch dir viel glück

S_tincKh,exn78


Ich weiß nicht, ob Laufen helfen würde. Kann ja nur sagen, wie es bei mir wäre.

Wenn ich meine Regel bekomme, sackt der Kreislauf auch meist mit ab und da würde ich gar nicht erst Laufen können. Würde da dann einfach zusammen klappen.

Kann ja sein, daß das bei Dir dann anders wäre. Keine Ahnung.

goretxa_


natürlich kannst du dich in diesem fall krankschreiben lassen!

T0öff-elxi


Naproxen nehme ich, nämlich Dolormin für Frauen. Aber das hilft auch nur ein bisschen.

Krankschreiben lassen tu ich mich wohl nur, wenns gar nicht geht. Die Schmerzen sollten Dienstag schon weg sein, die gehen nämlich immer nach 3 Tagen. Nur die Blutung eben nicht.

Ich denke morgen bleib ich zu Hause, werd mich dann mal auf den Weg machen und viel laufen mit vielen Pausen (also insgesamt mehr gehen inform von Pausen als laufen) weil ich ja sonst eigentlich keinen Sport mache, außer zum Pferd fahren mit Inlinern oder mitr dem Fahrrad nd das täglich, ist aber nur ne Strecke von 2 km. Mit dem Kreislauf da hab ich keine Angst, zusammengeklappt bin ich noch nie und Kreislaufprobleme hab ich sowieso aufgrund von niedrigem Blutdruck. Falls das was hilft kann ich das ja Dienstag morgen nochmal machen, danach schön duschen oder baden gehen (je nachdem, wie früh ich aufstehe). Achja, ist es eigentlich vorher vom Körper "festgelegt" wie viel Blut man verliert, bis die Regel "dieses mal" vorbei geht?

Vor der Prüfung hatte ich eigentlich gar keine Angst, jedenfalls nicht vor der am Dienstag. Eher vor der am Freitag, das ist nämlich Mathe und das liegt mir nicht so. Deutsch hingegen sehr.

SUchlaflJosInKa}rlsruxhe


Hallo Töffeli,

ich kenne das, hab auch immer recht Starke Blutung und jedesmal Regelschmerzen. Ich nehme Ibuprophen.

Hast du mal überlegt, das mit dem Tampons nochmal zu üben? Bei mir hat es auch anfangs gar nicht geklappt, aber irgendwann ging es (ganz problemlos war es erst nach der Entjungferung). Vielleicht erspart dir das einige Aufregung.

Vielleicht kannst du auch ein Attest vorlegen und begründen, warum du während der Prüfung häufiger auf die Toilette musst als andere.

Viel Erfolg!

Pzolye<thy:lenlglycoxl


Wenn man die Periode hat stößt man doch nur die aufgebaute Schleimhaut ab, es öffnen sich im Uterus doch keine Gefäße wo es rausblutet. Aspirin sollte also nicht die Blutung verstärken. Die Sache mit der Wärmflasche ist außerdem auch Käse, die Wärme empfinden die meisten Frauen sogar als angenehm!

Zudem hemmt Aspirin die Prostaglandin Biosynthese (die PG sind für die "Schmerzverstärkung" und die steigerung der Uteruskontraktion zuständig), also wären Schmerzen "gestillt" und die Krämpfe etwas beruhigt. Da ist aber gelesen habe, dass du 17 bist solltest du etwas anderes wählen (Kinder u. 18 sollten kein Aspirin nehmen)

Was gut sein sollte ist das erwähnte "Naproxen" es hat ein lange Wirkung und sollte gegen die Schmerzen helfen.

TUöffSelxi


Hm ja, das wäre ach noch ne Überlegung wert.

Ja, ich hab meine Regel erst seit ca. 1 Jahr, also ein Spätzünder und ich üb das mit Tampons auch nicht mehr so, weils mir einfach weh tut, fühlt sich so trocken an und wenn ich dann den Tampon rein schieben will, fühlr es sich an, als würde ich die Haut mitreißen und aufreißen. Dann lass ich es immer gleich wieder. Und das ist schon OB mit silk touch Oberfläche und mini... (also zum Üben)

Jungfrau bin ich auch noch, also danach kann ichs ja nochmal probieren.

b`uddlAeixa


Töffeli,

-

ergänzend zu all den anderen Tipps: einige Schreiberinnen haben hier mit Hirtentäschelkraut bei sehr starken Blutungen gute Erfahrungen gemacht.

Viel Glück für die Prüfung, :)*

n^anch@en


Wenn du das Gefühl hast, das die Tampons nicht richtig rein gehen, dann versuch doch mal Gleitgel zu verwenden. Son bissl oben auf die Spitze vom Tampon.

Wegen der Prüfung, ich würde einfach ehrlich zu dem Lehrer sein und direkt sagen was los ist. Ich hatte in meiner Klasse auch ein Mädel, die oft zur Toilette muss. Das wurde dann in der Prüfung auch berücksichtigt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH