» »

Nach der Konisation

Awmazonex79 hat die Diskussion gestartet


Hallo erstmal an alle!

Ich hatte vor knapp 5 Wochen eine Konisation und bin nun etwas ... naja, etwas verunsichert...

Nach der OP hat sich mein Frauenarzt das Ganze bisher noch nicht einmal angesehen. Muss vielleicht noch erwähnen, dass nicht er mich operiert hat, sondern ein Kollege, welcher mir auch ein paar Tage nachher telefonisch mitteilte, dass er alles erwischt hat (Ränder waren sauber) und ich alles Weitere mit meinem eigentlichen FA besprechen soll.

Ok, hab also brav den "Haus-FA" angerufen und was soll ich sagen... nur die Info bekommen, dass ich, wenn ich keine Probleme habe erst im Juli wieder dort hin muss. Punkt.

Na gut... Probleme hab ich nich wirklich, aber eine Menge Fragen.

Zu allererst wundert es mich, dass nicht, wie tausendmal gelesen, nach einer Woche die "Wunde" begutachtet wurde.

Darüberhinaus lese ich zu meinen Fragen die verschiedensten Antworten im Netz.

Der Operateur sagte damals z.B., dass ich 4-6 Wochen keinen "Verkehr" haben dürfte... Supi, was'n nun: 4 oder 6 Wochen (das ist in meinen Augen nämlich schon ein gaaanz schöner Unterschied |-o)

Das Gleiche gilt für's Baden...

Vielleicht kann mir ja hier jemand ein ganz kleines Stückchen Klarheit verschaffen.

Bin wirklich für jeden Rat dankbar!!!

Antworten
EBhemal]iger Nutzer F(#3257x31)


Ich würde mir entweder einen Termin geben lassen oder einfach nochmal narufen und ihm die Fragen stellen. Dafür ist er ja auch da.

Und wenn du willst das er mal nachschaut, dann sag ihm halt das du unsicher bist und das er einmal nachschauen soll ab alles gut verheilt

A=maz1one7x9


Danke für die Antwort. :-)

Wegen meiner Fragen habe ich schonmal angerufen. Es hiess, er würde mich später zurückrufen, sobald es etwas ruhiger ist... Nach 4 Tagen immernoch kein Rückruf.

Na gut, als habe ich nochmal angerufen und ein relativ genervtes "Sie haben doch einen Termin im Juli und keine starken Schmerzen oder Blutungen, oder? Wie schon gesagt, vorher ist keine Untersuchung nötig!" bekommen.

Ach ja, und die Auskunft ich könne meine Fragen ja dann auch beim vereinbarten Termin stellen. Danach wurde mir ein guter Tag gewünscht und aufgelegt. Ich war sowas von perplex...

Bin ich zu nervig, oder liegt's doch eher am Arzt?

u`lsil|ein


Amazone 79

ich würde mal dezent über einen Arztwechsel nachdenken.....

was nützt der beste Arzt, wenn seine Front vorne abblockt und

unnahbar ist.....WÜrde ich mir nicht gefallen lassen.....

Wegen so einer Behandlung habe ich den Zahnarzt gewechselt - und

es ihm hinterher auch genu so gesagt.....

EIhemaliQger Nutze5r (#325x731)


Ja ich würde mich auch nen anderen Gyn suchen, sowas nach ner OP ist ja mal ein absolute No go!!

Wenn du Fragen hast, haben die Hilfen dich auch durchzustellen. Ich meine dafür ist ein Arzt ja auch da. ...

HfeKxtxasy


Hallo erstmal!

Hatte vor ca. 6 Wochen auch eine Konisation und war danach auch völlig unsicher.

Bei mir ist der Eingriff per Laser vorgenommen worden und ich durfte nach vier Stunden wieder nach hause. Der Operateur hat uns geraten, 3 Wochen nicht schwer zu heben, nicht schwimmen und baden zu gehen und auch keinen Geschlechtsverkehr zu haben.

Nach ca. 1 woche war ich dann bei meiner FA, die sich die wunde angesehen hat und mir dann zu 4-6 Wochen Abstinenz geraten hat, was oben genanntes angeht ???

Ich habe mich dann dazu entschlossen, lieber auf meine FA zu hören und jetzt sind die 6 Wochen ja auch endlich um ;-D Lieber 6 Wochen aufpassen, als schwere Blutungen zu riskieren!

Und du hast es dann ja auch bald geschafft!!

Lg Steffi

AKmazonxe79


Hast recht, zu dem Schluss bin ich mittlerweile auch gekommen.

Übrigens schön, von einer "Leidensgenossin" zu hören.

Habe morgen übrigens einen neuen Termin bei meinem FA. Habe die Dame am Telefon höflich und freundlich rund gemacht und dann stellte sie mich endlich zum Doc durch. Der entschuldigte sich 100.000 mal und meinte, sowas darf und wird nie mehr passieren. Anscheinend wurde ihm nie was ausgerichtet und er hat sich schon gewundert, weshalb er nichts von mir hört... Puh!

Freut mich zu hören, dass deine "Wartezeit" schon um ist und hoffe, bei dir ist alles gut! ;-) ;-D.

GLG, Uschi

HXextaxsy


Hallo Uschi,

ja, es kann helfen mit Leidensgenossen zu "reden" ;-)

Hab heute endlich meine Ergebnisse von der Histologie bekommen und es ist alles in Ordnung ;-D

Bin total erleichtert und mir ist ein ganzes Gebirge vom Herzen gefallen!

Wie war denn Dein Termin heute? Alles ok?

VlG Steffi

A^maGzonxe79


Hi Steffi!

Freut mich seeeeehr, dass bei dir alles in Ordnung ist! @:)

Den "Gebirgsfall" verstehe ich nur zu gut. Mir ging es ganz genauso.

Bei mir ist auch alles bestens. Kann sämtliche Aktivitäten wieder aufnehmen (zwar vorsichtig, aber immerhin) ;-D und bin supererleichtert!

Hoffe bei dir geht auch weiterhin alles super weiter!

HQextaxsy


Huhu Uschi *:)

Na, da klingt aber jemand erleichtert ;-D Aber ich kann's echt super nachvollziehen. Bin auch froh, dass ich wieder ALLES darf und alles gut ist.

Jetzt nur noch ein Jahr alle drei Monate zur Kontrolle... Bissl nervig, aber was soll's %-|

Vielleicht kann man dann ja bald mal über was Kleines nachdenken 8-)

Viele Liebe Grüße,

Steffi

ACmazocnex79


*lach*

Ui, wir scheinen wohl tatsächlich einiges gemeinsam zu haben ;-D.

"Was Kleines" sollte bei uns eigentlich Ende diesen Jahres "in Produktion gehen".

Naja, muss das halt noch ein kleinwenig (laut Doc ja mind. 6 Monate nach der Koni) warten... :-(

HHex[t|asy


hui,

so lange soll man warten? :-( hab mit meiner ärztin noch nicht darüber gesprochen... *seufz*

naja, jetzt haben wir den anderen kram so lang durchgestanden, dann schaffen wir das halbe jahr warten auch noch :)^

liebe grüße

klatz[enpxum2


hallo

meine koni ist acht monate her.ich war am anfang einmal die woche da.dann alle drei monate.dachte ich.als ich letzte woche einen termin wollte weil die drei monate rum sind,sagte mir die hilfe am telefon erst im juli wieder.ich sagte,das geht doch nicht.aber sie hörte mir gar nicht zu.ich habe jetzt schon das dritte mal blutungen in vier wochen und fühle mich echt im stich gelassen.was wenn sich wieder was gebildet hat oder so....wieso dürfen die hilfen sich immer da einmischen.wenn ich nach drei montane kommen soll dann ist das so.punkt,oder ??? ? das ärgert mich sehr.

APmazoxne79


Hi katzenpum!

Wenn du Blutungen hast, solltest du schleunigst zum Arzt und das klären lassen!!!

Hab ja selbst so meine Erfahrungen mit freundlichen Sprechstundenhilfen gemacht und kann dir nur raten, hartnäckig zu bleiben.

Hast du ihr denn von den Blutungen erzählt? Ich finde, mit sowas ist nicht zu spassen.

Blutungen (wenn's nich gerade die Periode ist ;-D) sind fast immer ein Zeichen, dass was nich ganz ok ist.

Muss zwar nix schlimmes sein, aber abklären lassen würde ich es trotzdem schleunigst!

Ich würde dort definitiv nochmal anrufen und auf einen Termin (mit Verweis auf die Blutungen) bestehen.

Solltest du dann noch immer keinen Termin bekommen, würde ich tatsächlich mal über einen Arztwechsel nachdenken.

Sowas geht dann einfach nicht!

kSatzPepnpxum2


hallo

danke erst mal für die schnelle antwort.nun ja.ich könnte auch in die wechseljahre kommen,oder? bin ja jetzt schon 40.aber ich ruf morgen trotzdem nochmal an.du hast recht.ich warte nicht noch 5 wochen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH