» »

Jungfernhäutchen

djeruserue{berdixr hat die Diskussion gestartet


Hallo *:)

Ich habe mal eine Frage, die vielleicht auch etwas blöd klingt, aber es interessiert mich halt.

Vorhin habe ich meine Vagina nach dem Duschen im Spiegel betrachtet (wegen FWs muss ich das öfter zur Kontrolle tun, ich hab also keinen Knall oder Fetisch ;-D ) und habe jetzt schon öfter festgestellt, dass sich um den Scheideneingang so in 1 cm Tiefe ein fleischfarbener Ring befindet. Dieser ist vllt so von o,5 cm Dicke und ist irgendwie, wie sagt man, zerfledert. Er ist nicht glatt und gleichmäßig. In dem Ring ist auch ein Stück Unterbrechung (vllt auch so 5mm).

Ist das das Hymen oder was ist das? Ich habe mir das noch nie so genau angesehen und Gedanken darüber gemacht, habe ich mir gleich garnicht.

Ich bin übrigens seit 10 Jahren keine Jungfrau mehr ;-)

Antworten
b!uddl/eia


ich hab also keinen Knall oder Fetisch

Ich würde dies eher als gesunde Neugier bezeichen, ohne Spiegel hast du als Frau ja wenig Chancen, etwas dort zu sehen, es sei denn, du wärest Schlangenmenschin.... ;-D

Der halbe Zentimeter Dicke ist geschätzt? Das ist das Einzige, was nicht zu einem Hymen nach GV passt, der Rest schon.

dxerusferuebexrdir


Hallo buddleia *:)

Der halbe zentimeter ist geschätzt. Ich wollte jetzt nicht zu messen anfangen. Vielleicht ist es auch nur 0,2-0,3 mm dick. Ich kann das schlecht schätzen. Es ist wie so ein zerpflügter Ring gleich am Scheideneingang.

Meinen ersten GV hatte ich vor 10 Jahren und habe seitdem auch regelmäßig welchen.

ich hätte jetzt gedacht, dass das das :-D kaputte Hymen ist. Aber sicher bin ich mir nicht. vielleicht gibts dazu auch Fotos im Internet auf einer Aufklärungsseite? Ich habe bei Wikipedia nichts gefunden.

dleruserWueberdxir


meine natürlich 0,2-0,3 cm

b>uddlxeia


..ich such mal.

Manchmal bilden sich auch so "Zipfel", die einzeln durchaus mal etwas dicker sein können.

Ich denke aber schon, soweit ich das ohne Anschauen beurteilen kann (nein, ich will kein Foto... ;-)), dass du da dein Hymen bzw. dessen Reste siehst.

dSeruser6uebe2rdir


Nein nein, ich würde dir auch keines senden wollen ;-)

Vielleicht findest du ja noch etwas im Netz. Das wäre klasse!

H@erzhaxfter


Das Hymen muss ja nur so weit reissen, dass es nicht mehr im Weg ist - daher können doch durchaus Reste bleiben...

Gibt es bestimmt noch viel öfter - aber wird dann "übersehen";-)

b,uddzleaixa


..sie möchte aber nun gern wissen, ob das, was sie sieht, wirklich ihre Hymenalreste sind....mit verbaler Beschreibung recht schwierig. ;-)

HUeGrzh?ahfter


vielleicht ähnlich wie bei dem rechts?

wahrscheinlich mit etwas größeren Hautläppchen...

[[http://www.gyneweb.fr/Sources/gyngene/images/hymen-b.jpg]]

bTudd1leixa


Ach, super, das könnte eher hinkommen als meine doch sehr schematischen Zeichnungen.

dferu]ser@ueber9dixr


Super! Ja dann ist es mein Hymen.

Schön, dass ich mit ihm nun endlich Bekanntschaft schließen konnte ;-D

Meines sieht aber noch zerfetzter als das "fimbriated hymen" aus.

@:) danke buddleia @:) :)*

bku(ddlpeia


Grüß schön..die nächste Veränderung siehst du dann nach der ersten vaginalen Geburt.... ;-D

dkerutserue-berdixr


;-D

HqerzhaQftxer


das "fimbriated hymen" wird ja einfach an den "Ecken" weiterreissen, bis das, das da durchwill durchpasst. Die "Lappen" werden ja erstmal nicht weiter belastet und ändern sich deswegen nicht wesentlich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH