» »

Frage zu MultiGyn Actigel

EPveP~rinc~esxs hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

habe ein kurze Frage zum Multigyn Actigel....

Hatte letzte Woche eine leichte baketrielle Infektion (keine Juckreiz oder Ausfluss, nur ein leicht 'strenger' Geruch :(v ).....bis zum Arztbesuch (in einer Woche) wollte ich mit Multigyn Actigel entgegenwirken, da ich keine schlimmen Beschwerden habe/hatte.

Bin auch generell mit dem Gel zufrieden. Hatte weder Brennen noch sonst irgendwelche negativen Erscheinungen.

Naja, aber nun (nach ein paar eventuell zu großzügigen Anwednungen) kommt der ganze Kram nun auch wieder raus - was ja ganz normal ist. Allerdings stört mich der Geruch nun noch mehr als vorher. Ist das normal, dass es so komisch riechen kann, wenn das ganze Zeug sich seinen Weg nach draußen bahnt ??? Riecht nicht fischig oder so. Aber irgendwie ziemlich fieß.... :(v Aber vielleicht bin ich auch ein bisschen überempfindlich...

Ich bin ein bisschen verwirrt und finde das ehrlich gesagt nicht so super, mag aber auch nicht die ganze Zeit mit ner Slipeinlage oder 'nem OB rumlaufen....denn das macht die Sache ja auch nicht besser.

Wie lange dauert es denn bis das Gel wieder draußen ist? Und lässt dann auch der Geruch nach?

Wäre super lieb, wenn mir mal jemand von eigenen Erfahrungen berichten könnte. :)^

Liebe Grüße!*:)

Antworten
M+onxiM


Zunächst solltest du wohl etwas weniger verwenden ;-).

Wenn der Geruch sich verändert hat, würde ich beim Arzt auf einen früheren Termin bestehen.

Hast du denn noch Juckreiz?

E<vePrinFcexss


Hallo Moni,

vielen Dank für deine schnelle Antwort!!!

Ja, weniger verwenden wäre wohl ratsam.... ;-)

Ich hab es wohl ein bisschen zuuuu gut gemeint...aber auf dem Beipackzettel steht ja, man kann nicht überdosieren....naja, jetzt läuft alles wieder raus und das ist ein bisschen unangenehm. Werde auch erst heute abend nochmal behandeln - vor dem Schlafengehen. Und dann wesentlich weniger benutzen.... ;-D

Juckreiz hatte ich gar keinen. Auch sonst keine schlimmen Beschwerden. Habe nur bemerkt, dass es - ja nach Zyklusphase - immer mal etwas streng roch. Kam und ging. Ich habe dann einen Termin beim Arzt ausgemacht...leider erst einen für nächste Woche bekommen, da es mir ja sonst gut geht und ich keine total krassen Beschwerden habe/hatte. Also kein absoluter Notfall und da ist es schwer bei meinem Arzt mal so spontan einen Termin zu bekommen.

Mir wurde nur geraten, dass man eine 'leichte' bakterielle Entzündung mit Multigyn behandeln kann und dann anschließend zum Arzt kommt, wenn man nicht sofort einen Termin haben kann.

Naja, nun ist der leicht fischige Geruch (den ich vorher schwach hatte) weg, aber dafür riechen die Gelreste und der ganze andere Kram der noch so rauskommt leicht bäääh.... :(v

Mir fällt es allerdings schwer zu beschreiben wonach es riecht. Schon leicht säuerlich...aber da ist irgendwie noch was anderes dabei....verdammt. ich hab aber auch keine Ahnung ob das an dem Gel liegt. Ich finde es allerdings etwas unangenehm... |-o

Allerding müsste ich auch in 1-2 Tagen meine Periode bekommen, vllt kann es dann auch daran liegen?! Zyklusbedingt?

Ich kann mir das auch nicht erklären. Sonst geht es mir im übrigen aber gut. Kein Juckreiz oder Brennen...nur Bauchschmerzen, aber das hängt wohl eher mit der kommenden Periode zusammen.

Soll ich einfach mal warten bis alles draußen ist?

Herrjeh, sowas hab ich auch noch nie erlebt |-o :-o

E7veP9rin*cess


ach soo....mir wurde die Wirkung von Multigyn übrigens so erklärt, dass es quasi den Haftmechanismus der Bakterien hemmt und damit die 'schlechten' Bakterien rausschwemmt (mal so ganz einfach ausgedrückt)....riecht es vielleicht deshalb so blöd, weil die ganzen Baterien nun mit rauskommen?

Mich würde mal interessieren, ob andere Leute auch die Erfahung gemacht haben oder ob ich mir auch vielleicht was einbilde oder mich da reinsteigere ???

MSonixM


Ach soo, der geruch ändert sich während des Zykluses! Das habe ich auch: mal etwas "streng" mal gar nicht. Das hat nichts mit bakterieller Infektion zu tun, solange der Geruch wieder weggeht. Meist verändert sich auch der Schleim, wird klumpig oder leicht grünlich. Wenn das nicht der Fall ist, müßte bei dir alles ok sein.

Lass aber dennoch den Arzt sich das mal ansehen.

Und: Das Gel läuft heraus, weil es bei Körpertemperatur flüssig wird ;-) Und ich denke, das gibt zusammen mit dem Zervixschleimgeruch einfach eine etwas fiese Mischung.

ESvRePriXncexss


Ok, das beruhigt mich nun ein bisschen.... ;-D

Ja, ich denke auch das Zervixschleim und Gel vielleicht eine fiese Mischung ausmachen und es deshalb nun so bäh riecht.

Und jetzt versteh ich auch warum das ganze Zeug bei Körpertemperatur in Strömen wieder rausfließt. ;-D

Ja, der Geruch hat sich bei mir erst so verändert seitdem ich die Pille nicht mehr nehme.

Manchmal ist er ganz normal (meistens kurz nach der Periode), gegen Eisprung hin wird es dann etwas strenger und kurz vor der Periode ist es meistens am stärksten.

Grünlichen oder klumpigen Ausfluss hatte ich allerdings nie. Eigentlich ganz normale Farbe und normales Aussehen.

Ich war nur etwas beunruhigt, weil es ab und zu (nicht ständig) schon leicht fischig roch...nicht wirklich krass, aber ein kleines bisschen halt. Und ich dachte immer fischer Geruch = Bakterien. Ist das etwa nicht so? So wurde mir das zumindest von meinem Arzt erklärt.

Darum hab ich ja auch einen Termin beim Arzt gemacht.

Außerdem hat mein Freund mich darauf aufmerksam gemacht, dass ich zeitweise extrem salzig schmecken würde. Aber auch immer nur hin und wieder. Ob das normal ist weiß ich allerdings nichts. Vorher (also zu Pillenzeiten) war das glaub ich nicht so stark. Ich bin halt einfach ein bisschen verwirrt und will halt, dass 'da unten' alles in Ordnung ist.... ;-D

Achte seitdem auch sehr auf Hygiene etc....wasche also nur mit Wasser, immer frische Handtücher, etc.....

Aber schonmal vielen Dank für deine Hilfe. Das ist wirklich sehr lieb von dir!!@:)

MionixM


Das was du beschreibst klingt nach ganz normalen Veränderungen während des Zykluses. Bei mir wird es auch zur Periode hin "extremer".

Und auch das mit dem Geschmack ist bekannt: Um den Eisprung herum sollte der Schleim "süßlicher" sein, da er da mehr Polysaccharide, also ganz lange Zuckermoleküle enthält. Da fühlen sich die Spermien am wohlsten. Nach dem Eisprung wird er wieder Spermienfeindlich, deswegen wird er auch salzhaltiger.

E8v,eJPrince!ss


Ok, das bringt mich dann doch ein bisschen zur Ruhe. :-D

Ich muss dazu sagen, dass ich 10 Jahre die Pille genommen habe. Habe sie schon mit 14 verschrieben bekommen, mich vorher aber nie wirklich mit meinem Zyklus und den dazugehörigen Veränderungen beschäfftigt. Und in den 10 Jahren 'mit' Pille habe ich nie solche Veränderungen feststellen können (wahrscheinlich, weil kein 'richtiger' Zyklus, kein Eisprung, etc...).

Seitdem ich die Pille nicht mehr nehme wird es mir immer bewusster und ich habe mir auch schon gedacht, dass es damit zusammenhängen muss.

Mich hat das alles einfach ein bisschen beunruhigt, darum habe ich auch den Termin beim Arzt gemacht. Das letzte mal war ich übrigens im Januar beim FA und da war alles in Ordnung.

Vielleicht mache ich mich selber ein bisschen verrückt, weil mir diese zyklusbedingten Veränderungen vorher einfach nicht bewusst waren.

Bin aber froh, dass es anscheinend wirklich nicht ganz so unnormal sein kann.

Zum Arzt werde ich nächste Woche aber trotzdem gehen. Wenn auch einfach nur zur Kontrolle.

Nochmal vielen Dank für deine liebe Antwort. Hat mir wirklichlich weitergeholfen. :)^

MqonmicM


Da würde ich dir doch auch gleich mal symptothermale Zyklusbeobachtung ans Herz legen. Man kann diese Symptome nämlich auch super deuten und nutzen, um fruchtbare und unfruchtbare Tage zu erkennen. Die Sicherheit der Methode ist sehr hoch, sie liegt bei PI 0,3, also Pillenniveau.

E~vePr1incexss


Ja, da hast du wahrscheinlich mehr als Recht und es ist auch definitiv schonender als Die Pille. Und ich habe auch keine Lust mein Leben lang nur mit Kondomen zu verhüten. :(v

Allerdings hab ich immer ein bisschen Angst, dass ich für sowas nicht diszipliniert genug bin. Denn man muss ja schon seeeehr auf die Zeichen seines Körpers achten.

Aber mal so gesehen: die Veränderungen während meinem Zyklus sind ja teilweise (für mich) so offensichtlich, dass man die garnicht falsch deuten kann. ;-D Ich werde wirklich mal ernsthaft drüber nachdenken.

Habe übrigens seit heute morgen meine Periode und bilde mir gerade ein, dass der Geruch nun nachlässt. Das Gel ist nun eh so gut wie draußen und während der Periode brauch ich das ja wohl sowieso nicht anwenden, oder? Nicht, dass das in Verbindung mit Blut, etc eine NOCH fiesere Mischung gibt.... %-|

Kann ich mal fragen wie du den 'strengeren' Geruch gegen Ende beschreiben würdest? Ich finde da einfach keine Worte für, würde meinem Arzt aber gerne genau erklären können was ich meine. Ich finde einfach keinen guten Vergleich, wenn du weißt was ich meine. Wie empfindest du das? Vielleicht ist es ähnlich wie bei mir und es würde mir leichter fallen zu erklären worauf ich hinaus will. Kann ja auch schlecht sagen 'Halten sie mal den Finger rein und dann schauen sie selber....' :-o |-o

Und außerdem gehe ich davon aus, dass der Geruch nächste Woche nicht da sein wird, weil es ja kurz nach der Periode ist, also wird man bei der Untersuchung vllt garnichts feststellen können. Naja, so viel weiß ich schon mal: richtig säuerlich ist es nicht (und so ähnlich sollte es ja sein)....ich kann einfach kein passendes Wort dafür finden. Würde aber gerne bei der Untersuchung versichern lassen, dass das so alles ok ist und ich mir keine Sorgen machen muss. :-D

MGownxiM


Hmm, leicht fischig trifft es denke ich (leider ;-) ) ganz gut. Es ist dann auch relativ egal, wie oft ich mich mit Wasser wasche.

Wenn der Geruch nach der Periode weg ist, ist auf jeden Fall alles ok.

Dennoch kannst du das mal beim Gyn erwähnen.

Was NFP angeht: Diese Links sind sehr hilfreich:

[[www.nfp-forum.de]]

[[www.mynfp.net]]

Dann natürlich unser NFP-Plauderfaden im "Verhüten"-Forum

Um die Methode zu lernen, brauchst du das Buch "Natürlich und Sicher" aus dem Trias Verlag.

Da steht alles sehr einfach beschrieben.

Und, es ist genau wie du sagst: Die Zeichen sind dermaßen offensichtlich, dass man die Methode fast nicht falsch anwenden kann (der Anwender-Index liegt deswegen auch bei 2,2, bei der Pille sind es 1,8, also auch nicht viel besser).

Man muss sich halt nur wirklich an die Regeln halten und diese auch kennen.

EhvePWrincexss


Ja, leicht 'fischig' ist wahrscheinlich der richtige Begriff. :(v Ach, das hört sich irgendwie so fieß an....mir wär es echt lieber, wenn man es anders beschreiben könnte. ;-D

Bin allerdings froh zu hören, dass ich da dann wohl nicht die Einzige bin, die sich damit plagt.

Und waschen bringt auch bei mir nicht viel. Hab mich teilweise sogar 2 mal am Tag mit Wasser gewaschen, aber das hat ebenfalls mal garnichts gebracht.

Vielleicht für 'ne gute Stunde, aber das war's dann auch. Vielleicht bin ich auch einfach zu empfindlich. Es ist ja nicht so, dass der Geruch so stark wäre, dass ich den die ganze Zeit in der Nase habe. Mir kommt es auch so vor, als kommt das mehr von innen (Mischung aus Zervixschleim der sich da noch tummelt, etc....). Denn abnormalen Ausfluss hatte ich nie. Naja, ich werde es auf jeden Fall mal beim Arzt erwähnen.

Zwischendurch hab ich mir dann auch mal meine Tage 'herbeigewünscht', weil ich wusste, dass es dann erst mal für eine gute Zeit weg geht. ;-D

Nochmal danke für die Hilfe. :)^

Ich werde mich auf jeden Fall mal wegen dem Buch informieren. Das klingt ja wirklich nach einer guten Alternative. Auf jeden Fall 1000 mal besser als ständig Hormone in sich zu pumpen oder permanent den Latexgeruch vom Kondom in der Nase zu haben.... ;-D

Ich bekomme meine Regel sowieso seeehr regelmäßig und da ich während meinem Zyklus echt jede Veränderung spüre, werde ich mir deinen Tip auf jeden Fall mal sehr zu Herzen nehmen.

Wendest du diese Methode denn auch selber an und wenn ja wie lange schon?

M3onxiM


Ich bin jetzt im 19. Zyklus, wende die Methode also über 1 1/2 Jahre selbst an, auch um Kondome mal weglassen zu können ;-) . Ich habe gleich in meinem ersten Zyklus, direkt nach dem Absetzen, die Unterschiede so deutlich gesehen und gespürt, dass ich die Regeln sofort problemlos anwenden konnte. Und so gut, wie du jetzt schon auf deine Symptome achtest, mache ich mir bei dir keine Gedanken.

Im NFP-Plauderfaden findest du aber einige, die auch erst kurz dabei sind, sowie ein paar "alte" Hasen, die das schon länger als 2 Jahre machen.

Ach ja, wir benutzen übrigens "Lümmeltüten Zweisam", die riechen gar nicht nach Latex :)^

Szar3ah1x89


Hallo zusammen !!

Also, ich habe eine Frage zu Multi Gyn Liquigel...!

Habe jetzt über das Zeug bissle gegoogelt und habe gelesen, dass das Mittel auch Gewebeschäden regeneriert und die natürliche Befeuchtung in der Vagina "in Gang setzt".

Stimmt das od muss man das jeden Tag benutzen, ohne dass das Zeug auch medizinisch längerfristig auf die Schleimhäute eingeht? Sonst könnte man ja auch Deumavan o.Ä. verwenden, das ja auch gegen Trockenheit/Brennen/Juckreiz hilft.

Danke für jeden Beitrag über eure Erfahrungen etc.

Knuddel euch, Sarah

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH