» »

Risse am Damm nach dem Sex - Was tun?

S[weetvSakurxa hat die Diskussion gestartet


Folgendes: Ich bin bald 18 Jahre, habe seit fast 3 Jahren einen Freund (Mein erster und noch einziger) und nehme seit 2 Jahren die Pille.

Die Problematik ist folgende:

Nach jedem Sex kommt es zu einem oder mehreren Rissen, etwa 1 cm lang, unter dem Scheideneingang, somit in Richtung Damm. Diese Risse brennen nicht nur höllisch (Vor allem wenn man auf die Toilette geht), sondern bluten auch noch relativ lange. Das Einreißen passiert sowohl sofort wenn er eindringt, als auch wenn er schon drin ist. Man spürt das Einreißen sogar.

Dieses Problem hatte ich schonmal. Daher bin ich zu meiner Frauenärztin gegangen, die mir dann eine Pilzinfektion diagnostiziert hat. Soweit, so gut. Ich nehme also "KadeFungin" und siehe da: Das Problem geht weg.

Etwa 1/2 Jahr später bekam ich ein Stechen und Brennen IN der Scheide, hat also nichts mit meinem jetzigen Problem zu tun, weswegen ich nicht sitzen konnte und den ganzen Tag geheult habe. Der Horror. Da sie keinen Termin hatten, gaben sie mir telefonisch wieder "KadeFungin" auf, das ich mir holen sollte, da ich wahrscheinlich eine Pilzinfektion wieder habe. Das würde passen, da ich zuvor Antibiotika genommen habe. Die Beschwerden gingen weg - und das Einreißproblem kam! Wieso auch immer. Denn letztes mal, als ich die Risse hatte, war die Ursache ja die Pilzinfektion. Jetzt habe ich Antipilzmittel genommen, und die Risse kamen wieder.

Nun gut. Ich telefonierte nochmal, und sie verschrieben mir Vaginalzäpfchen. Diese haben nur ein wenig Besserung verschafft - das Problem ist leider immernoch da. Sonst keine Beschwerden, nur die Risse wenn ich Sex habe.

Ausschließen kann ich:

- Ich bin eindeutig feucht genug. Aus einem Feuchtigkeitsproblem heraus habe ich vor 2 Monaten zur Pille Valette gewechselt und es ist genug Feuchtigkeit da.

- Mein Freund hat keinen Pilz, Pingpongeffekt ist auszuschließen. Wir haben sogar die letzte Zeit Kondom benutzt, als der Pilz aufgetreten ist.

Ich habe viel geforscht und gegoogelt, habe eine Riesenliste von Cremes, und keine Ahnung, welche ich mir holen soll. Wenn der Riss frisch ist, benutze ich Bepanthen zur Heilung. Lindert die Schmerzen wenigstens etwas. Sonst benutze ich nichts, weil ich nicht weiß, was hilft.

Ursachen können sein:

- Vielleicht ist die Pilzinfektion noch nicht abgeklungen, kann das sein? Dass der Pilz trotzdem noch da ist, obwohl ich das Mittel genau so eingenommen habe, wie vorgeschrieben? Denn die Beschwerden waren ja wirklich enorm, ich war kurz davor, in ein Krankenhaus zu gehen.

- Ist die Wunde vielleicht nicht abgeheilt? Im Spiegel ist nichts mehr (Bevor wir Sex haben), nur eine kleine Narbe in weiß vom Riss. Und ansonsten tut auch nichts mehr weh. Wir hatten teilweise schon fast 1 Monat Pause nach dem Riss, und es reißt trotzdem wieder auf.

Wisst ihr weiter?

Hinzufügen muss ich, dass ich leider anatomisch sehr, sehr schmal gebaut bin (Bestätigt von Ärzten >.<), d.h. "Einführprobleme" gab es schon immer, aber nach den ersten paar Stößen ging es einigermaßen gut. Das Problem liegt hier eben, dass es schon beim Ansetzen reißt und weh tut. Besonders schlimm ist es von hinten...Da fühle ich mich, als würde ich zerrissen werden, also komplett.

Ich hoffe so sehr, dass ein paar qualifizierte Vorschläge kommen. Und bitte stellt sicher, dass ihr alles durchgelesen habt..Sonst kommt wieder etwas wie "Du bist nicht feucht genug", obwohl ich bereits in meinem Beitrag sichergestellt habe, dass das ausgeschlossen werden kann. @:)

Antworten
wZ-86


Das Problem mit den Rissen hatten hier einige, ich auch.

Das Absetzen der Pille hat meistens geholfen.

Kennst du schon Deumavan?

HVelXljxe


Ja das mit den Rissen kommt mir auch verdammt bekannt vor. :-/ Angefangen hat alles vor 3 Jahren, zu dem Zeitpunkt hab ich mit der Pille angefangen und die Risse traten nach paar Wochen plötzlich auf. Genau da, wo du es beschreibst, am hinteren Scheideneingang zum Damm hin. Das kam immer nach/beim GV vor. War 5 Monate lang andauernd beim Arzt und wurde gegen Pilze behandelt, die ich gar nicht hatte, bis dann einer herausgefunden hat, dass die Pille bei mir einen Östrogenmangel ausgelöst hat. Habe eine höher dosierte Pille bekommen und es war erstmal Ruhe. Vor ungefähr einem dreiviertel Jahr hatte ich dann nicht nur wieder öfter Risse an der Scheide, sondern jetzt auch an den Schamlippen. Ich kann die Haut da ganz vorsichtig anfassen und sofort reißt was ein und blutet. Das geht jetzt wie gesagt schon länger so und ein Pilz ist definitiv ausgeschlossen. Da meine Haut generell extrem trocken geworden ist, nicht nur im Intimbereich setze ich jetzt die Pille ab, die bei mir der Auslöser für das Theater sein sollte, da wie gesagt alles andere auch vom Hautarzt ausgeschlossen wurde. Meinen Gyn spreche ich auf die Risse aber gar nicht erst an. Habe schon mehrere Gyns durch und bislang hat jeder gesagt ich hätte garantiert eine Infektion, auch wenn das keiner beweisen konnte, und auf meine Frage hin, ob das an der Pille liegen könnte, das die Haut reißt hieß es immer nur: Nein! Auf gar keinen Fall. Die Pille tut sowas nicht.

Nunja, es hat sich schon einmal was anderes rausgestellt, nämlich dass sie es doch tut und deswegen setze ich jetzt ab. Wenn die Beschwerden bei dir nicht besser werden, würde ich es auch mal probieren. Die Valette ist ja generell bekannt dafür, gerne mal was auszutrocknen, nicht nur Pickel, sondern eben auch die Schleimhaut. Dass man ausreichend feucht wird, hat mit der Feuchtigkeit der Haut ja nichts zu tun.

Was Crems und so angeht hab ich mal Deumavan genommen, ist aber a****teuer und auf Dauer auch nicht gut. Ich würde dir zu Olivenöl raten, das macht die Haut auch geschmeidiger und einige haben hier gute Erfahrungen damit gemacht und leisten kann man es sich auch. ;-D

Gute Besserung :)*

N[in1a\aaa


kommt mir auch extrem bekannt vor.

ich hab von mirelle auf yasmin gewechselt hatte nie probleme. angefangen hats dann erst vor 2 jahren oder so (yasmin nehme ich nun schon seit mehr als 3-4 jahren!!) und jetzt tuts beim eindringen weh. während dem sex nicht, aber nachher beim pinkeln. genau die gleichen symptome eben wie bei sweet sakura!!

aber ich blute nicht so stark , wenn ich blute dann ist nur ein pünktchen am papier zu sehen.

ich wurde behandelt mit antibiotika (weil auch meine flora im arsch war) und ovestin und pevisone. wurde zwar besser (es brennt nicht mehr so danach) ABER es tut noch immer weh beim eindringen!!

hab auch deumavan waschgel + creme. wie gesagt. es brennt nicht mehr so extrem aber es tut noch immer weh beim eindringen :-(

R=ainxy


Ich hatte dieses brennen und alles auch, als ich die Pille genommen habe. Ich habe die Pille abgsetzt und nach und nach verschwanden die Schmerzen. Jetzt bin ich sie komplett los und kann wieder ohne Probleme Sex haben.

Die Pille mag zwar eine bequeme Verhütungsmethode sein, aber dass war es mir dann doch nicht wert!

@ Ninaaaa

Warum probierst du es nicht mal ohne Pille?

M!onixM


Da reihe ich mich ein:

Bei mir hat das Drama nach 5 Jahren Valette angefangen und blieb mir unter der MonoStep und dem NuvaRing (ganz furchtbar!! niemals den NuvaRing bei diesen Beschwerden nehmen!).#

Ich habe alles probiert, was es so gibt: Homöopathie, Deumavan, Östrogencremes und zuletzt dann Cortisoncremes (alles unter örztlicher Aufsicht versteht sich). Durch dieses Forum habe ich es dann mit Olivenöl probiert-das hat noch am besten geholfen, verschwuinden ist es dadurch nicht.

Was habe ich also gemacht: Auch ich wurde hier darauf aufmerksam gemacht, dass dies eine typische "künstliche Hormon"-NW ist. Also habe ich abgesetzt!

Und, du weißt was kommt, seitdem habe ich keine Probleme mehr!

Es gibt auch für 18 jährige sehr sicher Alternativen ohne Hormone, schau mal zB hier [[http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/333302/]]

Mein Tipp ist hier immer: Versuche es mal 3 Monate ohne Pille! Nehmen kannst du sie dann immernoch, wenn es keine Besserung bringt.

NVinxaaaa


ich glaub es liegt daran dass die pille schon sehr bequem ist hmm ich schau mir mal die anderen verhütungsmethoden an.. danke! *:)

N{ina'aaa


also um ehrlichzu sein spricht mich davon nichts an.. :-(

H5elSljxe


also um ehrlichzu sein spricht mich davon nichts an.. :-(

Das dachte ich mir vor ein paar Monaten auch noch. ;-) Aber bevor ich mir weiterhin Schmerzen und die anderen Nebenwirkungen antue (Sex haben wir deswegen sowieso schon seit Ewigkeiten keinen mehr, tut zu doll weh und Lust hab ich eh keine), suche ich mir lieber eine weniger bequeme Alternative. Irgendwann kommt man einfach an den Punkt, wo man es Bequemlichkeit hin oder her nicht mehr aushält und man genug von den Nebenwirkungen hat. {:(

M"ohnixM


Da kann ich Hellje nur zustimmen: Das Argument: "nee, ist zu umständlich" bliebt genau so lange relevant, bis die Schmerzen nicht mehr auszuhalten sind.

Und wenn man dann auf die nicht-hormonellen Alternativen umsteigt fragt man sich nur noch, wieso man solange so bescheuert an der hormonellen Verhütung festgehalten hat. ;-)

Nrina*aaxa


was benutzt ihr denn?

M~onixM


Ich beobachte meinen Zyklus symptothermal (NFP) und verhüte an den fruchtbaren Tagen mit Kondom und Diaphragma.

Damit komme ich super zurecht. Und im Gegensatz zur Pille vergesse ich es auch nie ;-)

Rxainxy


NFP seit mehreren Jahren in Kombination mit Kondomen.

SOweSet>Sakuxra


Danke für eure Antworten! Habe mir jetzt Deumavan zugelegt, Mandelöl (Soll auch helfen) und zusätzlich eine Wund und Heilsalbe von Weleda & Bepanthen. Nun, nach fleißigem eincremen und das auch täglich haben wir ex mit Sex versucht. In einer Stellung, bei der es am leichtesten ist, einzudringen, und seeeehr langsam. Damit wir sofort abbrechen können, wenn es auch nur etwas weh tut. (Früher habe ich den Fehler gemacht und noch etwas länger ausgehalten bis es gar nicht mehr ging) Und siehe da: Ich brenne nicht und auch nicht nach dem GV. Das einzige Brennen geschieht nur dann, wenn ich mit dem Taschentuch nach dem GV unten das Sperma abwische, weil diese Taschentücher sehr rau sind. Muss mir wohl extraweiche zulegen. Naja, jetzt mache ich das mal weiter, und sehe, wie es so klappt. Bis jetzt sehr gut. Pille absetzen ist im Moment nicht die beste Möglichkeit, erst will ich es anders probieren. Wenn nichts hilft, dann vielleicht. Denn die Pille ist einfach die beste Verhütung für mich momentan. :) Ich hoffe, ich bin kein hoffnungsloser Fall xD

Nhinaahaa


das klingt ja gut sweetsakura! :)z

ich schmiere auch jeden tag mit deumavan+waschgel aber es tut noch immer beim eindringen weh :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH