» »

Scheidenausfluss: Tampon mit Tee tränken?

uQlze hat die Diskussion gestartet


Hallo,

schaue nun schon stunden das forum hier durch und finde doch keine richtige Antwort. Also ich mache gerade eine La Pacho Tee-Trink-Kur, soll ja für sehr viel helfen, na egal.... Unter anderem leide ich an Scheidenausfluss und in meinem schlauen Buch über La Pacho ist beschrieben, man solle einen Tampon mit Tee tränken und ca. 3x am Tag wechseln. Schön und gut ABER so bald ich den Tampon in den Tee halte geht er ja auf und wird 3x größer und natürlich auch weich wie ein Wattebausch, wie um Himmels willen soll ich den noch einführen ??? ?? >:( >:( >:( >:( In anderen Beiträgen werden Tampons mit Joghurt getränkt und Teebaumöl etc.... aber das hat ja alles eine andere Konsistenz wie der Tee, also ich vermute da geht der Tampon nicht gleich auf, kann mir jemand helfen ??? ??? ??? ??? ??

liebe grüße ulze

Antworten
spugnshiiney


hallo ulze, vielleicht wenn du den tampon erst mit dem tee tränkst und dann ausdrückst ?

uFlzxe


hallo sunshiney,

hm, aber der tampon ist dann immer noch sehr weich und presst sich auch in der länge nach zusammen wenn ich versuche ihn einzuführen und mein finger bohrt sich dann in die watte, ich habe die original o.b., vielleicht gehen billigere nicht so schnell auf weil sie nicht so gut saugen? Hab ich noch nicht probiert. Aber danke für den tipp.

MJrs.TGroy


hi *:)

du kannst auch eine Einwegspritze benutzen und die davon etwas "hineinspritzen". oder sitzbäder mit dem tee machen!

f3ra3nXkxs


Hi das mit dem Tee ist schon gut aber etwas problematisch deshalb habe ich meiner Partnerin eine 50ml Einwegspritze besorgt den Anschluß für die Kanüle abgemacht und so kann man den vollgesogenen Tampon mit dem Stempel gut einführen. Man sollte danach eine gute Binde in den Slip tun denn es läuft ganz schön aus.

u8lBze


hallo,

danke ihr beiden für die tipps :)^ :)^ @:), werde beides ausprobieren. Kann ja dann berichten. lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH