» »

Mönchspfeffer gegen Regelschmerzen?

r,egistrieCrterSenxf


Meine Empfehlung: Eine Kombi aus Magnesium, INGWERTEE und Aspirin. Die einzelnen Komponenten hab ich die letzten Zyklen ausgetestet, dieses mal werd ich alles drei zusammen versuchen. Magnesium gegen die Krämpfe, Ingwertee gegen den dumpfen Schmerz und das Unwohlsein (va gegen letzteres sehrsehr wirksam, Ingwer hilft auch bei Reiseübelkeit und Schwangerschaftsbeschwerden), und Aspirin, weil mein Mensblut sonst irgendwie gerinnt, und wenn diese Blutklumpen sich durch den MuMu quälen, dann fühlt sich das an wie Messerstiche. Komme allerdings mit 3x 500mg ASS pro Blutung aus (morgens abends morgens).

Hier steht glaub ich irgendwo der Link zum Rezept vom Tee drin:

[[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/395898/]]

MConixM


@ ElkeRamba:

Die Magnesium Einnahme vor der Periode dient nicht dazu, Mangelzustände auszugleichen sondern ist in der Tat medikamentös.

Hierzu nimmt man 300mg Magnesium (die Tagesdosis) auf nüchternen Magen in der früh ein, beginnend ca 1-2 Tage vor der Periode. Da hier gewährleistet sein muss, dass wirlich die 300mg im Körper resorbiert werden, sollte man ein Magnesium-Einzelpräparat (also keine Nahrungsergänzungsmittel) aus der Apotheke nehmen, welches die geforderte Menge in einer Dosis enthält (also keine Magnesium-Brausetabletten oä, die sind hoffnungslos unterdosiert).

E3ikaO R\amba


huhu @:)

melde mich später nochmal, hier nur schnell für alle interessierten eine kräuterliste bei regelbeschwerden :)*

[[http://www.heilkraeuter.de/krank/frauen.htm]]

ich trink gerade schafgarbentee und hab mir mönchspfeffer von ratiopharm bestellt :)D

cyhan6taletxta


Eika,

viel Erfolg :)^ :)z :)*

ELik^aG Ramhba


also ich nehme seit gestern möpf und werde die effekte jetzt mal 2-3 monate beobachten :)D 8-)

tag 2: keine veränderungen oder mutationen ;-)

@:)

cOhaKntaHlettxa


Eika,

immer schön zur selben Zeit einnehmen.Viel Erfolg *:) ;-D Ich warte z.Zt. auf meine Mens :=o

Wer schön zwischendurch was von dir zu hören @:)

V@elixn


Hallo,

ich bin gerade beim Stöbern auf dieses Thema - Mönchspfeffer - getroffen. Ich leide seit ca. 25 Jahren an schmerzhaften Regelbeschwerden. Im Jahre 2002 und 2006 wurden bei mir Bauchspiegelungen durchgeführt. Die Diagnose Endometriose wurde somit 2002 gestellt. Danach hatte ich einige Jahre auszuhaltende Beschwerden. Nach der zweiten Spiegelung hatte ich immer noch starke Beschwerden. Es ist immer schlimm, wenn ich meine Periode an einem Werktag bekomme, somit sind viele Krankheitstage im Jahr vorhanden. Im Februar 2007 empfahl mir meine FÄ Biofem (auch ein Präparat von Mönchspfeffer) danach blieb meine Periode aus. Erst im Mai 2007 wurde sie wieder mit einem Kombi-Präparat (Östrogen und Gestagen) eingeleitet. Der erste und zweite Tag waren die Hölle, ich wäre am liebsten gestorben. Seitdem habe ich einwenig Angst wieder mit Mönchspfeffer zu beginnen, obwohl meine FÄ mir erst vor 2 Wochen wieder Biofem empfohlen hat, um mir einwenig Erholung zu verschafffen zwischen den Zyklen (mein Zyklus ist sonst immer nur ca. 21/22 Tage). Ich warte jetzt erstmal ab, versuche meine Schmerzmittel (Ibuprofen 800 bis zu 4 am Tag während der Periode) zu reduzieren. Ich möchte evtl. noch darauf hinweisen, dass hinter euren Regelbeschwerden vielleicht auch eine noch nicht diagnostizierte Endometriose stecken kann. Diese Erkrankung hat so viele verschiedene Facetten, dass man nicht unbedingt gleich auf sie tippen kann.

Viele Grüße und Gesundheit

Velin *:)

cAha,nqtalfetxta


Velin,

wie lang hast du den Mönchspfeffer genommen? Wie viel Monate ist deine Blutung ausgeblieben ???

V+elixn


Hallo chantaletta,

eigentlich steht der Zeitraum in meinem Beitrag, vielleicht hat er sich aber versteckt. Also nochmal, im Februar 2007 habe ich nach Ende meiner Periode mit der Einnahme begonnen und dann blieb die Periode aus. Im Mai 2007 habe ich das Kombi-Präparat (Östrogen und Gestagen) 12 Tage eingenommen und dann setzte die Periode ein. Es kann somit sein, dass die Einnahme von Mönchspfeffer nicht nur die Blutung lindert, sondern auch ganz ausbleiben lässt.

Viele Grüße und ein sonniges WE

Velin :p>

E1ika R%amba


hallo *:)

velin, das war mir beim lesen auch nicht ganz klar wie lange du möpf genommen hast - ich würde meinen, dass man bei ausbleibender periode schon viel früher das präparat absetzt und dann schaut was passiert, statt ewig zu warten und irgendwann mit einem anderen mittel die periode einzuleiten ??? ??? war deine ärztin über die ausbleibende regel informiert? und wieso verschreibt sie dir das gleiche dann wieder?? ???

c~haSnta'letxta


Meine FÄ hat mir geraten , nachdem sich der Zyklus jetzt eingespielt hat bzw. verlängert hat, die Einnahme fortzusetzen. Sie sagt es wirkt nur solange man es einnimmt ???

Velin

Ich hätte jetzt nicht gedacht das bei dir direkt die Blutung ganz ausbleibt nach so kurzer

Einnahmezeit ??? :-/

Mxon(ixM


Ich kann nur betonen: Mönchspfeffer sollte um den Zyklus nicht zu stören, erst nach dem Eisprung eingenommen werden.

Wann dieser vorbei ist, lässt sich am besten durch Temperaturmessung oder gleich durch NFP ermitteln.

E<ik$a Ramxba


ich lass es erstmal drauf ankommen ... 8-) temperaturmessung ist ja nun ebenso aufwändig wie unsicher :-/

BMackäpofele


temperaturmessung ist ja nun ebenso aufwändig wie unsicher :-/

Es ist weder aufwändig, es dauert 3 Minuten im Halbschlaf, noch ist es unsicher. NFP (nicht zu verwechseln mit der reinen Temperaturmethode) ist so sicher wie die Pille, falls man es zur Verhütung benutzen möchte.

E$ikaY lRambxa


jeder wie er mag ;-) :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH