» »

Schmerzen beim Sex... durch zu viele Antibiotika?

IDorexth hat die Diskussion gestartet


Ich kämpfe nun schon seit über 2 Jahren mit Problemen mit der Blase/Harnröhre. Zu Anfang waren es noch normale Blasenentzündungen mit Bakterienbefund, irgendwann blieben dann die Bakterien aus, die Schmerzen blieben.

jeder test (Blasenspiegelung, Harnröhrenabstrich, Muttermundabstrich) ergaben bis jetzt nur, das ich absolut gesund bin! Ein paar Bakterien saßen zwischendurch in der Harnröhre, aber es waren so wenig, dass sie vermutlich nicht die Ursache der Schmerzen waren.

Idiotische Ärzte haben mir trotzdem immer und immer wieder Antibiotika verschrieben, inzwischen muss ich über 15 verschiedene genommen haben. Meine jetzige Urologin meint, dass die Nerven da inzwischen total gereizt sind und ich ne Art gereizte Harnröhre hab, sie sagt aber auch ganz ehrlich, dass sie es nicht weiß. Der Begriff "Urethralsyndrom" ist auch schon gefallen, obwohl das ja eher eine Ausschlussdiagnose ist.

Auf jeden Fall tut mir schon seit langer Zeit (ich weiß nicht mehr genau wanns anfing, aber es ist länger seit ein halbes Jahr) ständig beim Sex alles weh. Klar, die Harnröhre brennt ganz schnell, aber schon nach dem Eindringen ist bei mir da alles wund, bzw ich hab das Gefühl, das es nie nicht wund war/ist. Irgendwie fühlt sich das da immer an wie aufgerissen, auch wenn ich nur kurz einen Finger reinstecke oder Tampon. Da nicht schlimm, aber bei Sex wirds schlimmer und das ist so störend, wenn wir schon mal Sex haben können.

Kann es sein, dass die Antibiotika meine Schleimhäute "kaputt" gemacht haben? Kann das wieder weggehen?

Ich hatte keinen Pilz, es wurde nix bei den letzten Abstrichen gefunden, immer alles bestens. MultiGyn ActiGel hab ich schon genommen, das reizt aber eher zusätzlich, nach MutliGyn LiquiGel hat es richtig weh getan beim Sex und Deumavan ist ja eh nur Labello für den Intimbereich, hilft bei mir auch nicht!

Ich hab Wund- und Heilsalbe und auch Bepanthen für Augen und Nase (empfohlen vom Frauenarzt) probiert, Vagiflor... alles natürlich getrennt voneinander mit Abstand, aber es hat nix geholfen!!

Ob mit Kondom oder ohne oder Gleitgel... es macht keinen Unterschied... naja, mit Gleitgel nicht ganz so schlimm, aber von gut weit entfernt.

Hat jemand eine Ahnung, was ich da machen kann??

Antworten
Azleo-nor


Wie verhütest du jetzt?

I.orexth


Ich nehm die Pille und in den letzten Monaten oft Kondome, wegen der Antibiotika.

Ich weiß, dass sowas auch durch die Pille kommen kann, aber ich dachte, das hat was damit zu tun, dass man Östrogenmangel bekommt und deshalb die Schleimhäute austrocknen, was bei mir - laut Frauenarzt - nicht der Fall ist. Und ich würde die Pille wirklich nur ungern absetzen, weil ich ziemlich starke Zyklusbeschwerden hab (also ich hab meine Tage eher so alle 2 Wochen und eine Woche lang so stark, dass ich kaum aus dem Bett rauskomm mit Migräne und allem)

IGoreXth


Aber ich ahbe mir auch schon überlegt, sie mal ein Jahr abzusetzen, falls nix anderes hilft. Falls du darauf hinaus wolltest?

hgelixf poGmaxtia


weil ich ziemlich starke Zyklusbeschwerden hab (also ich hab meine Tage eher so alle 2 Wochen und eine Woche lang so stark, dass ich kaum aus dem Bett rauskomm mit Migräne und allem)

Wie lange ist das her, dass du deshalb mit der Pille angefangen hast?

Bei vielen Frauen legen sich diese Beschwerden von alleine, wenn sie älter werden und aus dem Teenie-Alter heraus kommen.

Ansonsten ließe sich vielleicht untersuchen, weshalb dein Zyklus so durcheinander ist. Ob irgendwas mit der Schilddrüse ist oder halt beim Endokrinologen alles mögliche durchchecken.

Ob die AB die Reizung verursacht haben, keine Ahnung, ob das dauerhaft möglich ist.

Da die Pille aber durchaus Reizungen als recht häufige Nebenwirkung mitbringt, ist es gar nicht so ungewöhnlich, es auszuprobieren. Mit der Pille kannst du dann wieder anfangen, wenn es wieder so unerträglich ist. Aber wenn du die Pille als Ursache ausschließen würdest, was ja relativ einfach durchführbar ist, könntest du dich "in dem Punkt beruhigt" anderen, schwierigeren Möglichkeiten zuwenden.

Und GV ist ja eh schmerzlos nicht möglich. Da steht die Frage der Verhütung momentan eh im Hintergrund.

Hbellxje


Könnte mir auch gut vorstellen, dass die Probleme mit der Schleimhaut von der Pille kommen. Ich hatte jedenfalls auch mal innerhalb eine halben Jahres ungefähr 7 Antibiotika verpasst bekommen und bis auf einen Pilz war meine Schleimhaut ziemlich unbeeindruckt davon. Aber da ich die PIlle nicht vertrage wurde meine Haut in letzter Zeit immer schlechter. Angefangen hat es auch mit Reizungen und Wundsein, dann ist sie regelmäßig beim GV gerissen und mittlerweile reicht es wenn ich beim Eincremen meine Schamlippen auseinanderhalte und versehentlich etwas dran ziehe (kommt ja mal vor, wenn man wo nicht gut rankommt sonst), dann reißt es auch sofort ein und blutet. Komme mir vor wie eine wandelnde Sollbruchstelle... ;-D Habe jetzt auch am WE abgesetzt und gucke mal was passiert. Ich an deiner Stelle würde es mal probieren, ob es sich bessert. Dann hast du entweder Erfolg und alles wird gut oder du weißt zumindest schonmal woran es nicht liegen kann. ;-)

Alles Gute!:)*

IdoPr)etxh


Mit meiner Schilddrüse ist alles ok, das wurde getestet. Meine Blutwerte sind auch ansonsten perfekt :-)

Irgendwann kann mans auch nicht mehr hören, wie einem die Ärzte ständig sagen, dass man absolut gesund ist. Na super... und warum dann die Schmerzen? Zur Zeit tut meine Harnröhre auch wieder tierisch weh...

Ich denke, ich werd die Pille demnächst mal absetzen, hab auch an Behandlungsmethoden für die Harnröhre langsam alles durch, fehlt nur noch Homöopathie oder Akkupunktur (aber das zahlt die Krankenkasse beides nicht). Ende August hab ich nen Termin beim Gyn bekommen, mit dem sprech ich dann darüber, auch wegen alternatven Verhütungsmethoden. Eine Schwangerschaft wäre jetzt absolut furchtbar :-(

Hat sonst noch jemand nen Geheimtipp?

A`leonxor


Schau mal in den Leitfaden zur nicht-hormonellen Verhütung damit du vorbereitet bist.

TCM?

Icoretxh


Was meinst du mit TCM? Ich habe da schon nachgelesen, aber so richtig gefällt mir nichts...

A/leonoxr


Traditionelle Chinesische Medizin

Die Gynefix hat hier im Forum einen ziemlich guten Ruf. Vielleicht wäre auch die Goldlily-Spirale etwas für dich. Der enthaltene Gold Anteil soll sich nämlich positiv bei Infektionen auswirken.

Ich selber mache schon seit zweieinhalb Jahren NFP und kann bestätigen das es absolut alltagstauglich ist.

SEandxy07


hallo Ioreth,

nach 8-jähriger Pilleneinnahme (TriStep) bekam ich nach dem Absetzen so starken Haarausfall, dass ich mit Pillenverhütung nix mehr zu tun haben wollte. Die Kupferspirale (ohne Hormone) fand ich dann jahrelang sehr praktisch und günstig und jetzt ist das Verhütungspflaster meine Wahl, da praktisch, verhältnismäßig günstig und der Hormon-Mix-Einfluss auf den Körper ist irgendwie so, dass man davon nicht "dicker"wird und ich meine auch "weniger" Nebenwirkungen hat, als die Pille.

Ich glaube, Du bist auf einem guten Weg und findest das, was Dich heilt. Das könnte z.B. auch die "Chinesische Quantum Methode" sein, die man noch nicht einmal lernen muss, da das sowieso jeder kann und ständig "macht" - halt unbewusst.

I.ore5txh


Weißt du, wo ich Informationen zu dieser chinesischen Methode bekomme?

c,eli>cia22x2


loreth ich hatte ja fast die gleichen beschwerden wie du....mit dem pillenabsetzen ist alles besser geworden-

cCeli<cia2x22


sorry zu früh abgeschickt.

also wir kennen uns ja vom Blasenentzündungsforum hier und ich muss dir ehrlich sagen, ich hatte die gleichen Symptome, brennen nach dem sex, alles gereizt. Mit der Impfung wurde es ja dann auch schon viel besser, also es kann sein, dass ich nicht mal die Pille hätte absetzen müssen, weil es dank intensivem Aufbau von Scheide, Darm und Blase bei mir ja nach 3 Jahre DauerBE wieder endlich gut wurde, ich hatte ja in dem Monat wo ich die Uro Vaxom machte schon keine Beschwerden mehr, aber dann trotzdem noch die Pille abgesetzt. Also sicher sagen ob die Pille es mitbeeinflusst hat kann ich nicht, würde den Schritt aber immer wieder machen, mir hat dieses Radikale Verändern echt geholfen.

SzandNy07


Hi,

Homepage am besten über google finden. Als ich damals (Anfang 2006) einen solchen Erlebnisabend/Informationsabend besuchte, war ich über die sekundenschnelle Geschwindigkeit dermaßen überrascht, dass ich tatsächlich zuerst meinte, es müsse Quatsch/Betrug oder "alle unter einer Decke" sein, obwohl ich mich schon Jahre vorher (wegen eigenem Heilwunsch) mit der physikalischen Gesetzen (und energetischen Heilmethoden) beschäftigt hatte. Es funktioniert und zwar bei JEDEM. Dazu bedarf es überhaupt keines Wissens darüber, WIE es funktioniert. Eine gute Chance andere "Verfahren" zu unterstützen. Alles Liebe,

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH