» »

Seltsame Zwischenblutung und veränderte Periode

Echema'liger% Nutzer (&#34x3742) hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ichhabe seit 2. Juli plötzlich so eine seltsame Zwischenblutung bekommen. Das es nicht die Regel war bin ich sicher. Ich hatte bauch und Rückenschmerzen. Gedauert hat die Blutung bis 12. Juli. Das seltsame: Die Blutung war nicht durchgehend, sondern immer nur paar mal am Tag. Das muss man sich so vorstellen: Eine weile ist gar nichts und dann kommt plötzlich Blut (hellrot, eher wenig bis sehr wenig (Slipeinlage hat gerreicht)), dann wieder ruhe und später wieder Blut.

Sowas hatte ich noch nie und ich mach mir voll sorgen.

Jetzt wäre eigentlich meine Periode fällig, aber sie kommt nicht. Ich habe aber alle Symptome: aufgeblähter Unterleib, Bauchkrämpfe..

Die letzten Monate war meine Periode auch sehr unregelmäßig und verändert. Normal habe ich immer pünktlich am 18. meine Tage (ersten 2 Tage starke Blutung, letzte 4 tage normal-schwach). Plötzlich hat sich das dann auf 16. verschoben und voriges Monat hatt ich sie am 12. Ausserdem hab ich nur noch ca. 3-4 Tage meine Periode (ersten 2 tage normal, so das ich Tampons brauche, dann hab ich noch 1 oder 2 tage eine extrem schwache blutung so das ich nur eine slipeinlage brauche)

Ich hatte meine Gynäkologin schon auf die verkürzte blutungsdauer angesprochen und sie meinte nur das ist normal und vielleicht hab ich ja gewicht verloren. (hatte ich aber nicht)

Ich hab jetzt die totale Angst das da etwas nicht stimmt und weiß nicht was ich von der zwischenblutung halten soll. Arzttermin hab ich deswegen schon für Donnerstag vereinbart, mahe mir aber trotzdem sorgen.

Antworten
b)uddulexia


Wie verhütest du?

Blutungsstörungen sind mögliche Nebenwirkung hormoneller Verhütung.

Ist eine Schwangerschaft sicher ausgeschlossen?

E hem1aliger NutzerG (#343/742)


Ich nehme keine horonellen Verhütungsmittel. Ich verhüte mit Kondomen. Werde auch sonst nicht irgendwie hormonell behandelt. Schwangerschaft kann ich auch ausschliessen.

Das einzige was mir noch einfällt ist das ich vor ca. 3 wochen bronchitis hatte und antibiotika nehmen musst - gibts da vielleicht einen zusammenhang?

bjudd<leia


Ja, Krankheiten können den Zyklus durchaus beeinflussen.

Zyklusbeobachtung, damit Zuordnung von Blutungen und ergänzend zur Verhütung mit Kondomen wäre NFP möglich, vielleicht magst du dich da einlesen:

[[http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/333302/7274637/]]

E=hemjalMiger Nut3zer (#3433742x)


Danke, den link werd ich mir ansehen.

Ich hoffe mal, es kommt am donnerstag raus das es nix arges ist, macht mich sonst noch ganz irre.

Ich hatte in letzter Zeit auch voll Streß und hab mich aufgeregt. vielleicht liegts ja auch daran.

bfudRdl1eia


..auch möglich.

Stress hat direkten Einfluss auf die Hormonachse.

Alles Gute, :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH