» »

Frauenarzt: Mann oder Frau?

PHa!ulxa1


Brutal hab ich Frauen nicht erlebt, aber teilweise mit sehr seltsamen diagnostischen Verfahren... Wo man da alles tasten kann, war mir vorher nicht bewusst. *hust*

Du machst mich neugierig ... 8-) Ich habe irgendwie nur normale mehr oder weniger nette FÄinnen erlebt.

Eine hat mir - nach diversen problemlosen Besuchen(!) - mal wehgetan, meine Einwände abgetan und sich auch nicht entschuldigt. Eigentlich hätte ich das danach nochmal ansprechen müssen, FÄ sind ja auch nicht jeden Tag gleich gut drauf, aber mein Vertrauen war irgendwie dahin und ich bin nicht wieder hingegangen.

@ lenchen,

nein, bei allem Vertrauen, zu meinem Vater würde ich auch nicht gehen. Weder muss er alles wissen noch würde ich ihn alles fragen oder von ihm gefragt werden wollen.

Zahnarzt oder Allgemeinarzt, ok, aber Gyn? Neee.

m{aHuva9isefe1mxme


War während der Schwangerschaft bei einer Frau. Hab sie aber ( nach langer Zeit) nicht mehr in guter Erinnerung - ohne noch genaueres zu wissen. Nur an eines erinnere ich mich noch, dass sie sagte: suchen Sie schon mal eine Entbindungsklinik - bei IHnen dauert das länger als bei den anderen {:( - sollte wohl heißen, dass ich sehr kritisch bin....

18 Jahre später war ich bei einem sehr netten und kompetenten Arzt (aus einem Internet-Gesundheitsforum empfohlen bekommen) . Er fand gleich eine schlimme Krankheit bei mir und musste mich 2x operieren. Bei der letzten Abschluss-untersuchung gab er mir den Rat, doch mehr Sport zu machen , mein Gewebe sei total schlabberig.

Ich hab gedacht, ich hör nicht recht: Monatelang war ich schwer krank und durfte mich nicht bewegen - und dann sowas!!!:(v

Seitdem weiß ich wieder nicht, was tun und zu wem ich gehen soll. Zu dem Taktlosen oder schon wieder jemand Neuen suchen. Würdet Ihr zu einem so taktlosen direkten Arzt noch gehen?

P aul+a1


@ mauvaisefemme,

also "schlabberig" finde ich schon einigermaßen unangemessen. Den Ton habe ich ja nicht gehört, aber nach einem sachlichen ärztlichen Rat klingt das für mich nicht, eher nach einer respektlosen Begutachtung. Mich würde das sehr kränken.

snayuriHsaxn


Zumal ihn der Zustand von deinem Gewebe rein gar nichts angeht.

m~auvaiCs7efexmme


Hallo Paula1 und Sayurisan**

ich fand es auch unangemessen, nach einer peinlichen Untersuchung und der Angst, die mich wochenlang vorher beherrschte wegen der schweren Krankheit, dass er dann so direkt wurde.

Hätte ihm das nie zugetraut, er war mir so sympathisch!

Vie später ist mir eingefallen, dass ich ihm gleich danach eine e-mail schreiben hätte sollen mit dem Hinweis darauf...

Jetzt ist das alles schon einige Monate her, ich ärgere mich aber immer noch darüber.

Würdet Ihr ihm jetzt noch eine mail schreiben - oder glaubt ihr, der hat das schon längst vergessen, was er vor 4 MOnaten gesagt hat?

Schlimm ist auch, dass man sich (abgesehen von der Angst , es könnte wieder was nicht in Ordnung sein),bei jeder neuen Untersuchung fragt, ob die anderen Ärzte oder Ärztinnen auch sowas sagen könnten (ich muss alle 3 MOnate zur Nachkontrolle)

P0aula@1


Wenn Du wieder hingehst, weil Du ansonsten mit ihm zufrieden warst, würde ich mir ein Herz fassen und ihn im Vorgespräch darauf nochmal ansprechen, wie Du das empfunden hast. Vielleicht war ihm gar nicht bewusst, dass er mit sowas bei Frauen meist einen sehr wunden Punkt trifft, oder er dachte, Du würdest es schon richtig verstehen, weil Ihr euch doch schon länger kennt.

Wenn er Deinen Hinweis dann abtut, brauchst Du echt nicht mehr hinzugehen, oder gehst gleich nach Hause.

Wenn er sich entschuldigt und Dich ernst nimmt, hast Du vielleicht langfristig einen guten und noch etwas sensibleren Arzt gewonnen.

Falls Du sowieso nicht mehr hingehst, könntest Du mit einer Mail anderen Frauen einen Gefallen tun. Im ungünstigsten Fall schmeißt er sie gleich weg, was Dir nicht wehtut, im besten Fall lernt er daraus.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH