» »

Neuartige Frauenarztstühle

PToinAtjy


Anmeldung....Pipi machen..Blutdruck messen...Letzte Periode angeben ( bei denen die eine haben )...Wartezimmer..Behandlungsraum....Arztgespräch...Umkleide....Untersuchung...Umkleide...Gespräch....Danke und Tschüss ;-D

Ich schau immer an die Decke oder sonstwo hin.

Innerlich sing ich immer was..Bloß ablenken!

J%ulia\ und[ Lucaxs


Auf dem Stuhl kann man NUR sitzen, wenn man die Beine weit spreizt (um sich abzustützen), sonst fällt man runter.

:|N das stimmt so aber nicht, ich hab oft mich so drauf gesetzt ohne die beine zu spreitzen wenn sie mir davor oder danach was erklärt hat...

Müßt ihr euch etwa ausziehen, bevor der Arzt überhaupt da ist

nein, sie hat sprech und untersuchungszimmer in einem find ich viel besser, erst quatscht sie mit einem dann zieht man sich aus, geht nur paar schritte zum stuhl....

hehe ich guck normalerweise immer durch die gegend , außer in meiner schwangerschaft da habsch gespannt auf den US geguckt um zu sehen was mein würmli dort treibt x:)

Aber meien FÄ redet auch immer mit einem über alltägliche dinge das macht die sache währenddessen eher angenehmer als stille sschweigen, finde ich ;-)

Aqffe~ m%ipt %Waffe


finde irgendwie das man auf den stühlen extrem in sichthöhe vom doc hockt - und er quasi alles direkt vor der Nase hat, oder kommt mir das nur so vor?

Ich kenne nur Frauenärzte mit den alten Stühlen - hab mir auch nie Gedanken gemacht ob man das irgendwie verbessern könnte, denn die Beine muss man so oder so breit machen - leider.

Mein Arzt meinte mal, das sei doch garnicht schlimm.. ich würde ja auch den HNO in meine Ohren schauen lassen und für ihn sei das nix anderes... ;-D

Erst Gespräch - dann in die Umkleide - doc wartet i.d.r. schon vorm stuhl.. sollte er sich verspäten wegen Telefonat etc, dann setze ich mich auf den Stuhl wie auf einen normalen Stuhl.

Hab auch immer etwas an, das über den HIntern geht, ist mir irgendwie unangenehm da hin und her zu laufen so ganz unbedeckt..

P{a&ulax1


@ agnes,

das ist ja ein interessanter Link, auch wenn er ein bisschen träge lädt.

Schön, wie sehr man sich Gedanken um das natürliche Schamempfinden der Patientinnen und ihre ausdrückliche Einwilligung macht, statt zu erwarten, dass sie sich einfach nicht genieren, weil ja alles medizinisch ist.

Ich denke einfach auch, dass sich jedenfalls bei uns das Pflegepersonal durchschnittlich mehr Gedanken um Fragen der Patientenzugewandtheit macht als die Ärzteschaft, einfach, weil das in ihrer theoretischen und praktisch Ausbildung einen erheblichen Stellenwert einnimmt, und bei den Ärzten nicht.

Erstaunlich finde ich, dass laut diesem Textauszug Pflegepersonal teilweise sogar im Ultraschall ausgebildet wird, wo die Beurteilung doch angeblich höchst komplex ist.


Die Untersuchungsposition nehme ich auch erst ein, wenn es losgeht, fände ich auch sonst sehr komisch. Bis die Ärztin soweit ist, sitze ich halt ganz normal senkrecht auf dem Stuhl, falls sie sich noch irgendwas zurecht legt.

Halbnackt und "gespreizt" irgendwo auf die Ankunft des Arztes zu warten wäre für mich ein echtes No Go.

Eigentlich gucke ich bei Untersuchungen und Maßnahmen jeder Art immer gern zu, mag es auch sehr, wenn die Ärzte mir nebenbei jeden Handgriff erklären und alles, was sie sehen - sachliches Interesse lenkt von Peinlichkeit, Angst oder unangenehmen Dingen ab, es ist interessant und ich weiß, was kommt.

(So habe ich auch vor Jahren von heute auf morgen meine Scheu vor Spritzen von heute auf morgen überwunden.)

Das Gucken ist bei FA ja nur bedingt möglich ;-), immerhin kann man gucken, welche Instrumente gerade gegriffen werden etc. Ich hätte auch gern mal nach einem Spiegel gefragt, habe mich aber bisher nicht getraut.

Beim Brustuntersuchen und überhaupt gucke ich eher auf die Hände als ins Gesicht. Auch wenn es für die Ärzte alles Routine ist, überschreiten doch auch sie dauernd ihre eigene Schamgrenze, indem sie in den Intimbereich anderer Leute eindringen. (Am Anfang habe ich allerdings beim FA auch krampfhaft an die Decke gestarrt und getan, als wäre ich gar nicht da. 8-))

Nach meiner eigenen Erfahrung als handelnde Person fördert das Verdrängen eigener Schamgefühle Grobheit oder Missachtung der Empfindungen von Patienten.

Leider ist das eigene Schamgefühl in der Pflege und wohl auch unter Medizinern eher kein Thema. :-/


Eins noch, dann ist aber Schluss: Vor kurzem hat doch hier jemand eine Erfahrung aus den USA gepostet, wonach sie komplett nackt auf dem Untersuchungsstuhl auf den Arzt warten musste, der dann höchst korrekt und sehr distanziert untersucht hat.

A!ffe mi]t W afxfe


komplett nackt? das fänd ich ja super unangenhem...

ich finde es schon schlimm, wenn die sprechstundenhilfen direkt vorne mit dabei stehen und volle kanne zuschauen.. hatte ich eigentlich immer so.. seit 1-2 Jahren stehen sie neben an der Seite.

Mir wäre es eigentlich am liebsten die wären garnicht da - finde die jungen dinger viel schlimmer als meinen doc.. naja - aber ohne geht ja auch nicht.

EMhemalniger #NutzerA (#28b2877)


finde irgendwie das man auf den stühlen extrem in sichthöhe vom doc hockt - und er quasi alles direkt vor der Nase hat, oder kommt mir das nur so vor?

naja, das ist schließlich Sinn und Zweck der Stühle. Wär ja doof wenn der FA nach 3 Monaten Praxisdienst den ersten Bandscheibenvorfall hat weil er sich andauernd verrenken muss

Q6uee5nyx1


ich hab jetzt mal ne andere Frage..

und zwar hatte ich im April ne Hüft-OP und seitdem gehts meiner Hüfte nich wirklich toll..

Demnächst wollte ich mal wieder zum FA, weil meine Regelschmerzen grauenhaft sind.. |-o

Wie will er dann eigentlich Ultraschall machen? Denn ich komm mit der Hüfte sicher nicht auf den Stuhl.. ???

Eche~malig)er Nut'zer t(#2a828e77)


Auf ner stinknormalen Untersuchungsliege wahrscheinlich.

A6ffe -mit 7Waxffe


so kann man auch den berufsstand der ärzte sichern... :-)

ich weiss nicht - mein frauenartz renoviert nicht - da ist alles doch sehr altertümlich... er hat jetzt mal den steinalten teppich im wartezimmer gegen pvc getauscht.. aber ansonsten ist alles doch sehr altbacken.. obwohl der gute erst anfang 50 ist.. ist wohl noch seine erste praxisausstattung...

AVffeE miJt WLaffxe


klar - geht doch auch auf ner liege - dort liegen doch auch die schwangeren patientinnen rum...

N6o CriWsk -' nog feaxr


Sachen gibts.

Mir ist der Stuhl sowas von egal. Hinschauen muss mir da der Arzt sowieso (und zwar morgen wieder!) :°_ , egal welcher Stuhl, das machts auch nicht angenehmer.

Mittlerweile stört es mich viel mehr, wenn ich vorher merke, dass die Beinhaare schon wieder 1mm nachgewachsen sind. Ich schau immer, dass ich mich vor dem Termin rasiere und die Beine eincreme, damit die gut aussehen *sfg* Das ist mir irgendwie das Wichtigste :=o

-@LataRn2isc-ha-


ei mir war erst einmal eine Arzthelferin dabei und mir war das höchst unangenehm, weil diese auch dorthin gesehen hat, nicht so mein Fall gleich 4 Augen da unten zu haben. Klar guckt die einen nichts weg, aber sie wird sich auch so ihren Teil denken? Weiss nicht, denke Mal man wird halt nicht gern da unten von mehreren beäugt.

AAffe Vmit Wafxfe


Es gibt ja auch keinen Grund dass die direkt da rein schaut.. es reicht vollkommen wenn sie diskret an der seite steht. Soviel Privatsphäre sollte man einem Patienten auch lassen.

P/oiantdy


Also bei einer normalen Untersuchung ist nie eine Arzthelferin dabei...Nur bei den Schwangerschaftsultraschall ist immer eine dabei.

PUaulxa1


naja, das ist schließlich Sinn und Zweck der Stühle. Wär ja doof wenn der FA nach 3 Monaten Praxisdienst den ersten Bandscheibenvorfall hat weil er sich andauernd verrenken muss

;-D ;-D ;-D


@ Queeny,

Du wirst ihm halt erklären müssen, was Du mit der Hüfte kannst und was nicht. Die Beistützen sind doch normalerweise auch verstellbar, vielleicht kannst Du ja auch die schwierige Hüfte weniger abspreizen und winkeln, und die andere dafür etwas mehr.

Ist bestimmt machbar, Du musst nur eben Bescheid sagen, wie es von Dir aus geht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH