» »

Lange innere Schamlippen und sichtbare Klit

EZishoferJnchen


Das ist genau das Richige,was ich hören will....

Aber ich glaub auch an deiner Überzeugung und ist auch 100% richtig so,dass es lächerlich wäre,wenn es so wäre.....

Aber es gibt Männer,die trampel auf die Wunde der Frau....und gehen,weil Ihnen es zu anstrengend wird....

...oder denken,dass die Frau nicht normal ist. :|N :(v :(v :(v

Danke Dir.Das gibt Halt und Zuversicht... :)_

EOishhoerncJhen


Ich meine ,deine Meinung ist genau richtig :)^.

SIhe{llyx91


Ich würde mir da auch nicht zu viele Gedanken drüber machen. Ich glaube, dass die wenigsten Männer so handeln würden.

hSawexha


(m; 52 Y)

Ich finde es zwar (mit einiger Bemühung) verständlich, sich über die Form der primären Geschlechtsmerkmale solche Gedanken zu machen. Aber da wo die generell im Höschen vrborgen und nur für den Partner zur "Ansicht" gelangen, finde ich es ganz, ganz schrecklich, darüber mit dem Gedanken zu diskutieren "ob man da wohl was dran machen kann". Ich persönlich würde einr Frau den Vorzug geben, die welche - was weiss ich - eine unsymmetrische und nach landläufigen Meinungen total hässliche Möse hätte, und einer Frau die daran hätte herumschnipeln lassen, mit dem allergrößten Misstrauen begegnen.

Um das in einen etwas größeren Zusammenhang zu stellen und meine Sicht klarzumachen: WENN jemand, ob nun Männlein oder Weiblein, sich hässliche Nase, Ohren, Zähne, aber auch überbordende Falten usw. richten lässt, dann ist das eine völlig andere Sache. Weil man das offen herumträgt; das ist der Unterschied. ICH für meinen Teil möchte an der Möse einer Frau die Wahrheit sehen, und wenn die auch, wie gesagt, nach allgemeinen Maßstäben skurril ist. Oder meintzwegen Zweigeschlechtlichkeit zeigt. Das ist völlig nebensächlich; entscheidend ist zumindest in DEM Belang, was sich im OBERstübchen der Dame abspielt. Das ist Unsinn, AUSGERECHNET am "gelobten Land" rumzudoktorn um es sehr zweifelhaften Normen anugleichen. Aber na gut und YOHÖHO, jede wie se will.

s|unIshinxey


@ haweha

das seh ich genauso wie du, du musst aber bedenken es gibt auch noch frauen die damit beschwerden haben, beim sitzen oder wenn es an der hose scheuert es kann sogar zu bluten anfangen und das schmerzt natürlich. in so einer situation ist ein op natürlich angebracht !

SPon[nenstrhahl16


Ich bin gerade mal anfang 20 aber meine inneren Schamlippen nerven mich extrem. Sie sind wirklich unglaublich lang, hab sie nicht gemessen aber es sind sicher 3-4cm wenn nicht sogar mehr. Es ist mir schon ca 1 Million mal passiert das ich mir die Schamlippen im Slip eingeklemmt habe und der Stoff von der Hose dagegendrückte. Das tut verdammt weh kann ich euch sagen. Genau aus dem Grund wäre ich dankbar wenn ich sie mir stutzen lassen könnte. Nicht aus dem Aspekt das ich es hässlich finde. Ich hab mir nie Gedanken darüber gemacht ob das nun hässlich ist oder nicht.

Ich denke aus diesem Gesichtspunkt sieht die Geschichte wiederrum anders aus. Es ist einfach nervig. Stellt euch mal vor ihr seid Männer und klemmt euch dauernd eure Bällchen im Hosenstall ein, so in etwa fühlt sich das an ;-)

hKawexha


Okay kurz und lapidar: Das wäre tatsächlich etwas völlig anderes...

scabbcs


Ich hab jetzt nicht alles gelesen...

Das ist Unsinn, AUSGERECHNET am "gelobten Land" rumzudoktorn um es sehr zweifelhaften Normen anugleichen. Aber na gut und YOHÖHO, jede wie se will.

Ich finde da hast du Recht haweha, warum soll man ein gesundes Körperteil was noch dazu im Normalfall ja nur der Partner zu sehen bekommt einer tatsächlich zweifelhaften Norm angleichen?

Persönlich muss ich sagen: Ich habe mir auch schon Gedanken darüber gemacht, aufgrund von TV Beiträgen die man mal anschaltet und dann weiter guckt. Vorher hab ich mir nie Gedanken darüber gemacht das meine vielleicht länger als Norm (ehm... kann mal bitte einer Norm definieren? Ich bezweifle nämlich dass es abgesehen von zweifelhaften Schönheitsidealen eine Norm gibt, jede Frau sieht anders aus und das ist auch gut so, sonst wäre es ja langweilig ;-)) sein könnten. Zeitweise hatte ich als ich jünger war Probleme damit und hab sie mir ständig eingeklemmt (und ich muss sagen, das tut verdammt autsch {:() "verwuchs" sich dann scheinbar, sie sind zwar lang, aber es gibt keine/kaum Probleme damit.

Daher kann ich absolut nachvollziehen wenn Frauen sich, eben weil sie sich die Schamlippen ständig einklemmen operieren lassen/lassen wollen, aber rein aus ästhetischen Aspekten... kann ich nur bedingt nachvollziehen, kommt aber auch auf die Situation an.

Es gibt eine Schriftstellerin und/oder Küstlerin (keine Ahnung wie sie heißt, hab das mal im TV gesehen) die hat Fotos von den verschiedensten Frauen gemacht (untenrum versteht sich ;-D) und dann ein Bild aus der Natur mit einem Objekt gesucht dass ähnlich/genauso aussah. Eine tolle Arbeit wie ich finde, es gibt einem das Gefühl jede Frau ist im Intimbereich einzigartig und auf ihre Weise schön, nachdem ich nur wenige Bilder davon gesehen hab, hab ich mir nie wieder Gedanken darüber gemacht ob ich unnormal sein könnte :)^

cveterTumG censxeo


Ich hab mir nie Gedanken darüber gemacht ob das nun hässlich ist oder nicht.

:)^ :)*

D]o`nna(77vx.d.H


In New Jork gibt es einen "Künstler" der Vulven porträtiert. Die Frauen stehen bei ihm schlange und ich kann mir nicht vorstellen, dass sich eine dafür schämt, große Schamlippen oder einen großen Kitzler zu haben. Sie sind halt überzeugt von ihrer Schönheit, unten herum.

Nicht weil alles möglich ist, muss auch alles Mögliche operiert werden. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es zwei Frauen gibt, die zwischen ihren Beinen gleich aussehen. Das macht uns doch so einzigartig. Ich gebe aber auch zu, dass Schamlippen, ab einer gewissen Größe, der Frau hinderlich sein können. Meine hängen 15 bis 20 mm heraus. Ich sitze sehr oft recht lange und mich stören sie überhaupt nicht. Dazu kommt, dass bei mir der Schlitz recht weit unten ist, also ich sitze richtig drauf. %-| Jemand schrieb, dass sich ihre Schamlippen aus dem Slip heraus mogeln und es dabei kneift. Dazu kann ich nur sagen, kenne ich überhaupt nicht. Kann man sich denn keine Slips zulegen die im Schritt ein wenig breiter sind? Selbst Strings bieten doch ausreichenden Platz. *:)

SJ ve:rri


Hallo.

meine klitoris ist auch sehr groß und ragt auch heraus und diese stört mich schön einwenig.

noch eine Frage kann dass sai dass di erst mit der Zeit größer wird? Bin jetzt 20 Jahre und früher ragte diese nicht so heraus. :(

S:onneYnstrahld16


Ich hab mich schon mal zu Wort gemeldet aber nun doch eine Frage. Weiß jemand ob man sich die viel zu langen Schamplippen auf Kassenkosten kürzen lassen kann wenn eindeutige Beschwerden vorliegen oder ist es so oder so nur eine kosmetische Behandlung und muss selbst getragen werden?

E5smera)lda8x1


Ja, ich habe meine Schamlippen verkleinern lassen!

Es ist schon einige Jahre her und es weiß kaum jemand davon, denn auch ich habe die Erfahrung gemacht, dass diesbezüglich jede Menge Vorurteile - aber auch berechtigte Bedenken - bestehen. Abgesehen davon ist es eine persönliche Sache und geht keinen etwas an.

Um Missverständnissen vorzubeugen sage ich hiermit ganz deutlich: Ich will niemanden dazu animieren diesen Eingriff durchführen zu lassen oder zweifelhafte Schönheitsideale stärken!

Der einzige Grund, aus dem ich diese OP durchführen ließ, waren sehr ausgeprägte medizinische Beschwerden, die dadurch zu einem großen Teil behoben wurden und ich bin nach wie vor der Meinung, dass es in meinem Fall die absolut richtige Entscheidung war.

In ästhetischer Hinsicht hatte ich auch vorher keine Probleme damit - eher im Gegenteil: ich fand sie schön. Schamlippen und Klitoris waren zwar deutlich sichtbar, aber es störte mich nicht. Ich ging auch regelmäßig in die Sauna, an den FKK usw. und habe mich auch rasiert.

Obwohl medizinische Beschwerden vorlagen wurde die OP nicht von der Krankenkasse bezahlt.

Ich bin mit dem Ergebniss sehr zufrieden. Keinem Mann und auch den Frauenärzten, die mich anschließend untersuchten ist jemals aufgefallen, dass ich operiert bin, was meiner Meinung nach vor allem an der sorgfälltigen Auswahl des Arztes lag. Und ich würde jedem empfehlen, allergrößten Wert auf die Qualifikation des Arztes zu legen. Der Eingriff kostete allerdings auch über 2000 €.

Was ich nicht verschweigen will:

Obwohl der Eingriff und die Heilung unproblematisch verliefen, treten in regelmäßigen Abständen leichte Schmerzen und Verhärtungen an den nicht sichtbaren Narben auf, die in meinem Fall aber mit den vorherigen Beschwerden nicht zu vergleichen sind.

Außerdem waren die OP und die anschließenden Wochen eine schmerzhafte Angelegenheit, die von den Ärzten allgemein verharmlost wird. Ich war mehrere Tage bettlägrig wegen der starken Schmerzen - trotz Schmerzmittel! Ich bin froh, dass ich vorher nicht wusste, wie schlimm die Zeit danach werden würde.

Aus rein ästhetischen Gründen würde ich den Eingriff auf gar keinen Fall durchführen lassen! Die Risiken und die Nachteile dadurch sind viel zu groß!

Lluka-}B0rasi


was, hier wollen sich frauen ihre schamlippen operieren lassen?

bitte nicht, ob groß ob klein wenn ich die frau heiß finde, finde ich auch ihre vagina geil.

tut euch das nicht an.

spuns{hinexy


@ luka-brasi

es gibt auch medizinische gründe für ein op .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH