» »

Lange innere Schamlippen und sichtbare Klit

E8isho1erncxhen


Hallo an Alle.

Ich hab etwas mitgelesen....wie es weitergegangen ist hier in der Diskusion.

Und ja,es sind extrem große ,innere SChamlippen und immer mit medizinischen Hintergrund,sonst hätte ich auch nicht geschrieben"lange innere Schamlippen bzw. von einer Hyperpalsie der inneren Schamlippen.

Und das stört die Frau im Alltag und macht auch sonstige Beschwerden....und klar,dass es auch ein psyichisches Problem hervorruft,wenn man im Alltag damit ständig damit Probleme hat und Schmerzen,Entzündungen....

Und nein,lange ,innere Schamlippen gehört zu keinem genetischen Krankheit....,sonst hätte ich schon den Beweis von den Ärzten...und bei der Untersuchung der Hormone und meiner Genetik....

....aber das scheint eine plötzliche Entwickwicklung zu sein im pubertären Alters bzw. Entwicklung....

und das ist noch nicht 100% aufgeklärt ,woher dieser Wachstum der inneren Schamlippen angeregt wird und von welchen Ursache das abhängig ist.....

Vielleicht stelle ich mal wieder ein Bericht rein,oder ein med.Buch aus dem Internet rein mit einer kurzen,aber nicht genauen erklärung darüber.....,wo aber auch nicht erklärt wird,wieso die inneren Schamlippen manchmal zu lang werden....

maeand-you09


Wenn du Schmerzen und Beschwerden hast - lass es richten :)z!

r&otUe ba,roniQn


"extrem große, inner Schamlippen" ist Definitionssache. Ebenso das "zu lang". Und eine sichtbare Klitoris (was du ja auch erwähnst) ist doch normal. Sonst findet sie eh kein Mann. Und v.a. kann nicht daran gesaugt werden.

Bei der Diskussion hier geht es den meisten nicht um Einzelfälle. Es ist schon längst ein Thema in der Medizin, Jugendarbeit, im Feminismus usw. das es den Trend gibt, die inneren Schamlippen sollen/müssen kurzer sein als die äußeren, denn ansonsten sei es abnormal. Und darum geht es den meisten hier. Die innern Schamlippen wachsen in der Pubertät und werden nach den Wechseljahren meist wieder kleiner. Ist halt so. Klar könnte man nun nachforschen warum das so ist. Aber das kann man auch in vielen anderen Bereichen des menschlichen Körpers, wo es scheinbar keinen Grund für gewisse Aspekte gibt. Es ist keine Krankheit, im Grunde (ich rede nicht von Ausnahmen) auch kein Problem. Es wird zum Problem gemacht.

Wie schon erwähnt hab auch ich eine (nur eine) Schamlippe, die zwischen den äußeren hervorlugt. Und ja, manchmal - eng bekleidet, in einer gewissen Position - spüre ich sie auch, bzw. reibt meine Wäsche unangenehm daran. Leichte Entzündungen hin und wieder kenn ich auch. Ebesno, dass sie beim Sex dem Penis beim Eindringen in Weg ist (je nach Heftigkeit des Stoßes kann es auch mal weh tun). Oder dass ich sie mir einzwicke. Na und? Es ist trotzdem normal. Da stören mich meine Cup C-Brüste (was eh nicht so viel ist) mehr. Und meine langen Haare. usw.

Ich hab eine schöne, einzigartige Vagina (wie jede Frau), die noch jeder Mann den ich ran gelassen hab gerne betrachtet und damit gespielt hat. Und ich hab da halt auch was zum spielen. Sogar Fotos wurden davon gemacht.

Nacktheit und Sex können sooo schön sein, wenn man von all diesen komischen Zwängen und Normen befreit ist (nur ein Tipp meinerseits).

c|et5erum) censxeo


Nacktheit und Sex können sooo schön sein, wenn man von all diesen komischen Zwängen und Normen befreit ist

:)^

Jzammy


@ Eishoernchen..

Also ich habe jetzt den kompletten Thread gelesen und ich muss ganz ehrlich sagen, dass mir so langsam aber sicher die Hutschnur platzt!

Normalerweise beteilige ich mich NIE an den Diskussionen hier im Forum, aber Dank deiner (meiner Meinung nach) haltlosen Behauptungen, konnte ich einfach nicht anders!!>:(

Ich möchte als erstes mal klar stellen, dass ich selbst auch ausgeprägte innere SL habe (nur um mir nicht unterstellen lassen zu müssen ich wüsste nicht wovon ich rede).

Vor einiger Zeit habe ich mir nämlich auch vermehrt darüber gedanken gemacht sie verkleinern zu lassen, und zwar NICHT weil ich Probleme damit habe- sondern weil ich einfach Komplexe hatte und der Meinung war es sei hässlich und unattraktiv.

Ich suchte also meine FÄ auf und besprach die Sache mit mir- sie sagte mir: eine labioplastik sei heute keine große sache mehr----> :-/! (HALLO?? für mich is das schon ne große sache wenn da einer an meiner wohl empfindlichsten stelle rumschnibbelt!!!) sie gab mir 2 adressen mit.

Ich kam also wieder zu hause an und ich hätte eigentlich total glücklich sein müssen, weil ich meinem "TRAUM" ein Stück näher gekommen war- aber dem war überhaupt NICHT so.

Anstatt dessen wurde mir klar- dass ich das eigentlich überhaupt gar nicht will, ich wollte es ja nur tun um dem "Idealbild" zu entsprechen.. Ich began damit mir Gedanken darüber zu machen, was alles bei so einer OP passieren kann und vorallem machte ich mir sorgen darüber das ich nach der OP evt erst recht unzufrieden bin- weil ich mag meine *** ja eigentlich nun mal so wie sie istl!! Ich beschäftigte mich noch einige Tage weiter mit diesem Thema und kam zum glück zu dem entschluß das ich mich so akzeptieren muss wie ich bin (mein Freund tut das ja auch)-ich bin gut wie ich bin!!!

Ich finde es kein bisschen gerechtfertigt das du die Behauptung aufstellst alle Frauen mit LS haben oder bekommen Probleme damit- das halte ich für völligen schwachsinn!! Wenn du wirklich solche Schmerzen durch sie hattest -ok, ist es dein gutes recht sie verkleinern oder sogar entfernen zu lassen.

Trotzdem ließ mich von anfang an der verdacht nicht los, das du unzufrieden mit deiner Entscheidung und der Op bist.

Und das dass eigentlich dein HAUPTGRUND war diesen THREAD zu eröffnen.

Du hast jedesmal krampfhaft versucht irgendwelche gründe dafür zufinden warum es besser ist sie verkleinern zu lassen und du unterstellst gesunden Frauen unterschwellig sie wären nicht der Norm entsprechend und alle hätten probleme damit :(v.. Und siehe da- am ende des Threads kommt einige Monate später zum vorschein das du DOCH unzufrieden bist und für mich klingt es so als würdest du deine Entscheidung bereuen.. Ich möchte dich nicht angreifen und dir nichts unterstellen das ist lediglich meine meinung. Ich wünsche dir das auch du lernst dich so zu akzeptieren wie du bist!! Ich bin jedenfalls froh das ich mich dagegen entschieden habe und ich hoffe auch das viele mädchen meinem Bespiel folgen und sich nicht unters messer legen!!! (ausgenommen sie haben starke Beschwerden deshalb)... lg

Esish*oernxchen


Hallo Jammy,

ich hab nicht krampfhaft gründe gesucht,um eine OP. zurechtfertigen.Die Gründe sind vielen Ärzten bekannt und es wurde auch akseptiert,weil dies vor der Behandlung gesehen wurde,dass es damit tatsächliche Probleme aufkommen....und die Frauen berechtigt sind,sich wohler zu fühlen und keien Entzündungen etc..zu haben....

Diese Operation ist eine Operation mit sehr wenigen Risiken und die schnell durchgeführt werden kann.

Jede Operation hat eine gewisses Risiko.

Aber sei mal ehrlich,...Du würdest und müsstest Dich operieren lassen,wenn du ein Unfall hättest.Da ist das Risiko erstmal viel gewaltiger,aber da machst du Dir keine Gedanken.

Das Du selbst Dich nicht operieren lassen möchtest ist völlig o.k..

Aber für mich hört es sich so an,dass du einfach angst hast vor der Op. und es deswegen nicht machst.

Jedem sein Glückes schmied.

Naja,vielleicht hast du mit deiner inneren Schamlippen auch nicht solche gealtigen Problem damit.

Aber es gibt unterschiedlich Längen von langene ,inneren Schamlippen....

Du kannst auch nicht für alle reden. >:(

mVeandy;oxu09


Machs doch einfach ;-)! Du wirst halt wenig Leute finden, die das besonders toll finden (außer es ist wirklich aus medizinischen Gründen angesagt!). Wir Männer sehen es zum größten Teil sowieso relaxt und sind eigentlich froh, das es die Vielfalt im Design gibt |-o x:)!

Männer mögen Frauen, die zu ihrem Körper stehen und ein entspanntes Verhältnis zu ihm haben. Das macht den Sex einfach genial |-o x:)! Ist Frau unentspannt und schämt sich, wirds meist richtig kompliziert - und auf richtig kompliziert hat meist niemand Bock :)D!

J?amxmy


Also ich finde es ist völliger schwachsinn eine SCHÖNHEITSOPERATION mit einer OP zu vergleichen die vllt durch einen Unfall nötig ist!!!! %-|

Und NEIN ich habe keine Angst vor der Operation,mir ist einfach bewusst geworden das es keinen Grund gibt sich zu schämen-Ich bin eine ganz NORMALE Frau.. An mir ist alles bestens!! Jede**** sieht anders aus.PUNKT!

Ich bin schlicht und ergreifend durch die Medien verunsichert gewesen- was schon traurig genug ist! Es war nur ein Hirngespinst mehr nicht!

Ich bin überglücklich mich mit diesem Thema auseinander gesetzt zu haben- denn seid ich mich DAGEGEN entschieden habe, blüht mein Selbstbewusstsein nur so.. ;-D

Ich habe zwar seid meiner Jugend hemmungen gehab mich fremden nackt zu zeigen, allerdings denke ich das dass eher an meiner Erziehung liegt! Und vor meinem Freund mit dem ich mittlerweile 6 Jahre zusammen bin habe ich mich noch nie geschämt wir haben ein supa Sexualleben und das war von anfang an so. Ich konnte mich schon immer gehen lassen, weil es mir, wenn es zur sache geht, ganz bestimmt egal ist was er über meine SL denken könnte!

Ich habe mit ihm offen darüber geredet- er meinte dazu auch nur das ich einfach zur zeit spinne.. und er hat gesagt es ist alles supa wie es ist, alles funktioniert wie es soll und ekelig seien sie ganz sicher nicht!!!! UND ER HAT AUCH RECHT!!!

Ich finde du solltest aufhören junge mädchen oder auch Frauen zu verunsichern indem du sagst sie bekommen AUF JEDEN FALL probleme damit (nur weils bei dir so war),- ich finde man sollte sie lieber ermutigen sich so zu akzeptieren wie sie sind! INDIVIDUELL eben! Und ganz bestimmt nicht unnormal oda sogar KRANK wie DU es nennst!

Und eine Frage bleibt da ja noch?! Auf meine vermutung das du jetzt vllt selbst unzufrieden bist mit dem ergebniss und du deinen schritt evt sogar bereust gibts du keine antwort :|N

WEIL IN DEINEN AUGEN WAR DIE OPERATION JA NOTWENDIG WEIL DU KRANK WARST, und nicht weil du deine SL hässlich fandest... Ich persönlich glaube das nicht! aber unterstellen will ich dir auch nicht das du lügst. nur DU weißt was stimmt! aber ob du dich jetzt besser,glücklicher oder attraktiver findest wage ich zu bezweifeln.. Ok wie du sagst bist du jetzt "schmerzfrei", wenisgtens ein kleiner Erfolg wenn es denn tatsächlich so schmerzhaft vor der OP war.

Die moral von der geschicht- jeder kann mit seinem körper machen was er will, nur man sollte sich dann auch nachher nich darüber beschweren oda andere ermutigen dies auch zutun!!! lg JAMMY

Efis6hoeArncnhen


Wenn eine Frau darunter ,oder deswegen Bescherden hat,egal,ob es nur äußerlich stört und beim Eindringen des Penises ....

Und dass ist schon eine Bescherde zu viel.

Das macht die Frau unglücklich und klar auf Dauer krank.....

Die Psyche leidet natürlich auch.Ich find es nicht falsch,dass man es dann operieren lässt.

Es ist auch soweit anerkannt,dass es viele Ärzte auch so sehen und operieren ....und auch Frauenärzte.

Nein,soooo normal ist es nicht,weil man auch damit nicht komplett normal leben kann.

Zumindest finde ich es.

Ich hoffe,dass es auch bald die ganze Welt versteht.

Leider wird es als oft als "Schönheitsoperation" benannt,wobei es ein medizinischen Hintergrund hat,und daher vollkommen falsch benannt wird.

Es ist eine medizinische Operation,die find ich,auch so manche Ärzte,es für besser finden,wenn es diese Bescherden bestehen,dass es operiert wird.

Und ja,man lebt vollkommen anders als vorher.Besser.Die Lebensqualität hat sich sehr verbessert....

und man kann endlich fast so Leben,als ob gar nicht gewesen ist.

Damit meine ich,dass man schon erkennt,dass dort operert wurde....aber man kann jetzt so leben,wie ein

e Frau,die keine langen, innere Schamlippen hat.

Mir ist es egal,ob du es tust,oder nicht.Ist dein Körper und ist dein Leben.

Vielleicht denkst du in vielen Jahren anders und denkst an mich.

Vielleicht auch nicht.

Ich bin aber überzeugt,dass es allen Frauen besser gehen würde,wenn sie eine Hyperplasie der inneren SChamlippen haben beseitgen würde.

Es ist danach dann so,als ob man kurze Schamlippn hat.Und das Leben mit kurzen Lippen ist nun Mal leichter.

A>ma;n-da85


Bitte Eishoernchen, hole dir endlich Hilfe.

Es ist wirklich schlimm deine Beiträge zu lesen.

Alle sind im Unrecht, nur du hast recht und das sollen endlich alle kapieren.

Und ich bleibe auch dabei: Die Erde ist eine Scheibe. Und die Meinung verteidige ich jetzt gegen jeden Kritiker... :|N %-|

R>andB


Und NEIN ich habe keine Angst vor der Operation,mir ist einfach bewusst geworden das es keinen Grund gibt sich zu schämen-Ich bin eine ganz NORMALE Frau.. An mir ist alles bestens!! Jede**** sieht anders aus.PUNKT!

Da hast du vollkommen Recht! Wir sind so erschaffen worden und NUR wenn man wirklich Schmerzen kriegt, hat man einen Grund sie operieren zu lassen! Keiner hat es verdient zu leiden von daher...aber wenn Eishoernchen wirklich Probleme hatte, dann lasst sie doch, aber wenn sie das nur der Optik wegen gemacht hat...dann würde ich sagen, da hätte jemand zu wenig Selbstwertgefühl ;-D Ich habe nur den ersten Beitrag gelesen, aber was die anderen hier so schreiben...du wärst mit dir selber unzufrieden und alles..dann finde ich wirklich, dass eine OP NICHTS bringen würde, außer viele Kosten. :(v

RTajinxy


Ich bin aber überzeugt,dass es allen Frauen besser gehen würde,wenn sie eine Hyperplasie der inneren SChamlippen haben beseitgen würde.

Es ist danach dann so,als ob man kurze Schamlippn hat.Und das Leben mit kurzen Lippen ist nun Mal leichter.

Soso... :-/

J`ammxy


Ganz ehrlich gesagt, hab ich das Gefühl- das bei dir NIX aba auch GAR NIX ankommt.

Das was Rainy schon zitiert hat, ist wirklich der Kipfel der Dreistheit... Schon echt unverschämt :(v

Vorallem kann man sich nicht richtig niveauvoll mit dir austauschen... deine aussagen sind meiner Meinung nach einfach unreif, kindisch und unüberlegt..

Jeder einzelne hat hier gesagt das er es nachvollziehen kann wenn eine Frau schmerzen dadurch hat-kommt aba bei dir nich an! Ich verabschiede mich dann auch mal wieder aus dem Thread,- Konversationen mit dir sind in meinen Augen absolute Zeitverschwendung..

Und by the way- ich werde ganz sicher niemals an dich denken. Weil ich keine Beschwerden habe und sie DESHALB LOGISCHERWEISE auch nicht bekommen werde,wodurch auch?! Meinste die dinger wachsen weiter bis man 60 ist- oda wie!? --LOL-- schwachsinn!!

Frohe Festtage und einen guten Rutsch ins Jahr 2010 an alle!:-)

E`ishkoernCchen


Das hast du behauptet,dass sie wachsen.....und das ist schwachsinn bis 60 ??? ?

Die Gesschlechtsorgane wachsen im geschlechtsreifen Alter,wenn man in der Pupertät ist bis zumAbschluss.

Du musst auch nicht an mich denken.

Und ja,ich abs kapiert,dass hier so macher zustimmt,wenn man Schermzen damit hat,dass es akseptiert wird es zutun.

Im prinzip hat jede Frau Schmerzen mit zu langen inneren Lippen,auch wenns nur beim Sex sein sollte,was ich aber bezweifle.

Also jede Frau mit zu langen inneren Lippen kann es machen wie sie es will.

Ich weiß nur,ich hab das richtige getan.....

und ja,auch die Ärzte verstehen das Problem. :-).....,aber nicht jeder Arzt. :°(

Mir ist es egal.Ich bin überzeugt mehr als mehr.Weil ich mit Ärzten darüber gesprochen haben und mit Frauen,die das haben.....und die es bereut haben erst so spät im höheren Alter sich die Operation an sich machen zu lassen....

Eyish9oernxchen


Hi.ich habe endlich medizinische Bücher gefunden,in dem etwas über zu lange,innere Schamlippen steht und wieso einige Frauen das haben und andere nicht.

Man spricht von einer Hyperplasie,die in der Pubertät enteht,wenn die Schamlippenrezeptoren besonders auf Östradiol reagieren,oder wenn ein gutartiger Tumor oder Zyste aud die Rezeptoren drücken.Oder durch Stoffwechselstörung möglich.

Man spricht von einer gutartiger Anomalie,weil alles normla ist,die Frauen gesund sind.Und die Langen ,inneren Schamlippen nur entstehen ,unabhängig einer vorliegenden Erkrankung und nur durch eine Störung des Östradiols (übermäßig ).Kann auch durch Stress passieren,die in der Präbubertät auftritt und wieder geht.

Deswegen sagt der Arzt,dass ist nicht krankhaft.Dennoch spricht man,dass sie übergroß sind und der Frau

stark beeinträchitigen.

Das wollt Ich Euch nur mitteilen.Hab ich gelesen.Das Buch werde ich mir auch bestellen.

Ja,wir betroffenen Frauen sind normal,gesund....aber die Größe der inneren Lippen ist übergroß und deswegen nur als "Anomalie" im guten Sinne erklärt.Eine gutartige Anomalie ist keine vorprogrammierte Fehlentwicklung und hat nichts mit einer Generkrankung und sonstigen zutun.Das sagt nur,dass zwar alles gesund ist,nur leider sind sie zu lang geworden und fleischiger.Aber nur,weil die Rezeptoren in der kurzen Zeit in der Präpubertät auf Östradiol besonders ansprechen ,....das kann passieren durch zu viel Östradiol,gutes Ansprechen der Rezeptoren(auch verursacht durch Tumor,gutartige zisyte die darauf drückt....und wieder von alleine gehen..Stowechelsstörung ,dauerstress,die kurzweilig in der Phase eintritt,die das hervorruft.ich will nur sagen,das Östradiol ist schuld.

Ich hoffe,ich konnte Betroffene helfen.Mir hat's geholfen.

Aber das muss auch nicht p

Das kann jedes Mädchen passieren,wenn die in der Prapubertät ist.

Deswegen sollte man keine Frau vorutreilen,die zu lange innere Schamlippen hat und auch nicht,die sich operieren lassen.

Das wollt ich nur sagen und den anderen Betroffen sagen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH