» »

Lange innere Schamlippen und sichtbare Klit

EGisRhoern6chen


Einen Riesenkitzler in der Norm gibt es auch.Aber ich meine auch keine Klitorishypertrophie.

Ich habe keine Klitorishypertrphie,und auch keine Riesenklitoris,die noch als normal angesehen würd.Da gibt es große Unterscdhiede.Sie ist nur nicht klein,sondern größer als klein bis mittelgroß.Aber groß oder Riesig ist sie nicht.

Vielleicht stelle ich mal ein Bild rein,damit Ihr wisst,wie ich es meine.Aber nicht meine,sondern aus dem Internet,die mir aber ähnelt bis gleich aussieht. :-)

Nochmal,wenn man so was hat(größere Klitoris als Klein-winzig),kann man sich etwas unweiblicher fühlen,als man eigentlich ist.Und was die Schamlippen angeht,das macht bzw.kann einen verrückt machen und später leidet man psychisch extrem deswegen.

aber wie sehr,das ist bei jeder unterschiedlich.(leiden)

ADmalndaM85


Tut mir leid. Wenn ich das nur lese. Frauen die davon betroffen sind, lange Schamlippen zu haben. Betroffen... ??? Das ist doch keine Krankheit. Es ist vollkommen normal. Die meisten Frauen mit langen inneren Schamlippen haben keine körperliche Probleme damit. Wer welche hat, okay, dann sollte man das ändern.

Aber die ohne körperliche Probleme, die sich da so lange was einreden, bis es sie psychisch belastet. Das ist doch furchtbar.

Ich kann hierzu nur sagen, ich habe lange innere Schamlippen. Ich hatte bis vor ein paar Jahren auch ein Problem damit, weil ich dachte ich sei die einzige, die da untenrum so aussieht. Warum hab ich das gedacht? Weil in Biobüchern es anders abgebildet wird und im Sexualunterricht nicht über Variationen gesprochen wird.

Dann habe ich festgestellt, das haben ja viele andere auch. Also normal. Was rege ich mich überhaupt auf? Ich habe echt besseres zu tun, als mir stundenlang einzureden ich sei nicht normal, oder es sähe schrecklich aus. Kein Mann hat sich je bei mir beschwert oder auch nur angemerkt, dass es anders aussehen könnte. Auch als ich sie darauf angesprochen habe nicht. Da kam nur zurück: Ja und, das haben andere Frauen auch. Bei der einen sieht man es mehr, bei der anderen weniger.

Warum sollte man sich deshalb unweiblicher fühlen? Das ist total Quatsch. Das kann man sich ja gerne einreden. Die Frauen, die damit ein Problem haben, sollten sich lieber einreden, dass sie gerade dadurch zu einer ganz besonderen Frau werden.

Nochmal: Es ist keine Krankheit. Es ist nur eine Variation.

@ Eishoernchen:

Vielleicht überlegst du dir mal, dass du es nur zum Problem machst. Denn da ist keins.

E<ishoernechexn


Ihr ließt alle meine Texte nicht richtig.Das macht >:(!!!

Ich habe nie gesagt gehabt,das ich mich unweiblicher fühle durch meine inneren Schamlippen.

Ich habe gesagt gehabt,wenn man keine kleine Klitoris hat,dann kann man sich als Frau unweiblicher fühlen als andere.

Ich habe auch nie erzählt gehabt,das ich eine Riesenklitoris habe.Ich habe eine Klitoris,die nicht klein ist,sondern bis Mittelgroß.Aber nicht groß oder riesig.trotzdem fühle ich mich damit etwas unweiblicher dadurch.

Die Ärzte können mir nur Vermutungen sagen,wieso es bei Frauen so ist oder so.

Ab es durch die Hormone kommt oder nicht,ist auch fraglich.

Ärzte meinen nein.In meinem Fall.Anderseits,habe ich auch anderes gelesen dazu.

Zu den inneren,längeren Schamlippen.Das ist keine Kranheit,habe ich auch nie gesagt gehabt,auch nie unterstellt.

Es ist trotzdem noch unklar woher diese Größe kommt,ob es vererbung oder oderoder.Dazu möchte ich nicht mehr Schreiben,sonst wiederspricht ihr mir.Ich habe nämlich damit befasst,weil ichs hatte.

Ich mach damit ein Problem im forum,um der Welt zusagen,das unter langen inneren schamlippen zu Problemen führen kann(Beschwerden)im leben und wenn die Psyche darunter auch noch extrem leidet deswegen,dann sollte man doch das operiernen lassen.

Jede frau kann sich das selbst entscheiden,wenn diese zu lange innere Schamlippen hat.

Aber viele wissen die problematik darüber gar nicht,die auftrehten können und mit hoher wahrscheinlichkeit.

Ich habe darüber auch gelesen.

Ich habe diesen faden gestellt,damit sich frauen melden,die das gleiche haben und auch so empfinden,denken wie ich.Davon gibt es reichlich.Aber auch viele trauen sich gar nicht darüber zu reden,sogar zum Arzt zu gehen und einzugestehen.

Frauen und Männer,die das nicht haben (innere lange Schamlippen und keine winzige Klitoris),die können gar nicht mitreden.

Da hör ich immer,akseptier das doch.Egal ob du damit zurecht kommst. :|N Würg

Amman^da8x5


Wenn Frauen damit körperliche Probleme haben, dann werden sie das selbst merken. Da musst du keine Aufklärung darüber betreiben.

Tauchen psychische Probleme auf, dann liegt das nicht an den Schamlippen selber. Frauen, die durch ihre Schamlippen ein psychisches Problem sehen, haben das, weil in der Gesellschaft nicht genug über das Variantenspekturm des Aussehens geredet wird. Oder weil Frau einfach nicht genügend Vergleichsmöglichkeiten hat. Die Frauen kommen sich unnormal vor. Aber durch genügend Aufklärung schafft man es vielleicht, dass diese Frauen merken, dass sie eben doch normal gebaut sind.

Mit "geht zum Arzt und lasst euch helfen" hilfst du solchen Frauen nicht. Denn gerade dadurch klingt es wie etwas, was man korrigieren muss.

Ich habe geschrieben, dass das bei mir auch so ist. Ich habe auch lange Schamlippen und keine Winzklitoris. Ich mache kein Problem draus, weil es einfach normal ist. Da ist es mir auch egal, warum manche Leute längere und andere kürzere haben. Ich mache mir ja auch keine Gedanken drüber, warum manche Leute längere Nasen haben als andere. Das liegt an den Genen. Bei Nase und bei den Schamlippen. An was denn sonst?

Bei dem wie du schreibst, bringst du eher noch Frauen ohne Komplexe auf die Idee Komplexe haben zu müssen. Weil man ja davon "betroffen" ist und es "eingestehen" muss.

E1ishoierncxhen


Du hast überhaupt keine Ahnung und was besseres fällt Dir nicht ein zum Psychater zu rennen.Da habe ich ja vorher meine Erfahrung gemacht.Die hören zwar zu haben aber sonst keine Ahnung darüber.

Du auch nicht.Hast das auch anscheinend nicht Amanda85.Das macht mich echt sauer ,wenn ich so was lese.

Wenn Frauen darunter leiden,heißt das noch nicht,dass Sie darüber viel wissen,und über Operationsmöglichkeiten.Natürlich muss man Aufklärung führen.Ich will nur mein Wissen hier mit anderen Frauen austauschen,die auch lange innere Schamlippen hatten oder noch haben.

Die Psyche leidet erst,wenn Die Schamlippen Probleme breiten und nicht andersrum.

Das hast Du anscheind überhaupt nicht verstanden,sonst würdest Du kein Psychater empfehlen.

Das ist ein No go. :|N %-|!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1111

exkk


Vielleicht könnte man hier doch mal festhalten, dass es Frauen mit dieser Anatomie gibt, die nicht darunter leiden. Für diese Frauen wäre sowohl der Besuch eines Psychiaters als auch eines Chirurgen wegen ihrer Anatomie schlichtweg absurd.

m+istexr77


kann ich mal ein photo haben, wie sowas aussieht?

e`kk


Ich denke auch der Titel des Fadens ist irreführend. Die TE will ja wohl vor allem Leute ansprechen, die ein Problem mit ihrer Anatomie haben.

Dann sollte es besser heißen: Wer hat auch Probleme mit langen inneren Schamlippen?

Oder so was in der Art.

EKisho/ernchexn


Amanda,lies doch bitte meine Beiträge richitg Durch und versteh.Ich sage hier es gibt viele Frauen die unter Ihren inneren,langen Schamlippen leiden,nicht nur wegen des Aussehens,sondern weil es dem Leben einstrengt.Man hat schwiriegkeiten bei allen m öglichen Sachen,was rein körperlich ist,und darunter fängt die Seele dann auch zu leiden.Bis man in eine Unmacht fällt.Wenn Du meinst du willst Sie nicht operien lassen,dann lass es.Und wenn Du keine beschwerden hast,rein Körperlich,dann leidest du auch wahrscheinlich nicht psychisch.Dann gibt es auch keinen Grund sich operieren zu lassen.

Aber ich bin trotzdem der Meinung,das irgendwann jede frau mit heraushängenden Schamlippen Problem bekommt im leben,egal in welchem Alter es auftritt.

Du weißt anscheinend gar nicht,wie das einschränken kann......

Wenn Du keine Komplexe hast,heißt es noch lange nicht,das Du keine Schwierikeiten mit den Schamlippen hast in manchen Situationen oder Tätikeiten.Vielleicht Siehst Du das als problem nicht oder ignorierst.Natürlich kann man so auch weiterleben.

Aber ich habe das ,durch die op.überhaupt nicht mehr.

Und eine Perfekte primäre Vulva hat man danach noch lange nicht.Weildas ganz anderes auch danach aussieht,als bei einer die winzige Schamlippen hat.Man sieht nämlich ,das die Schamlippen gekürzt wurden oder fast entfernt wurden.Das hat aber den Effekt,das es von der Länge genauso hin kommt,wie bei frauen mit winzigen Schamlippen.und haben dann auch keine probleme.

Ich kann Dir persönliche frqagen stellen dazu.Aber das lasse ich mal.Weil da habe ich immer gehört,das es mit den langen Schamlippen immer kompliziert ist.

Manche haben es danach operierne lassen andere nicht.ich könnte es nicht ,wenn ich weiß mit den Schamlippen ist alles kompliziert.

Das Die normal gleten und schamlippen sind,weiß ich.Trotzdem gibt es zu wenig darüber,wie es eigentlich zu einer Größe kommt.

Habe darüber einen Arztbericht geles,wo er etwas erklären konnte,aber leider auch nicht bis ins Detail.

ElishWoern`chen


Ich habe kein problem mit der Anatomie.Ich habe mich damit lange befasst

ja.ich habe eignetlich frauen ansprechen wollen,die innere lange Schamlippen haben oder /und eine Klitoris ,die nicht klein ist.Aber darüber gibt es auch eine lange Breite.

Anstatt schreiben mir zur hälfte Leute,die das gar nicht haben.

e?kk


Aber ich habe das ,durch die op.überhaupt nicht mehr.

Wenn ich Dich richtig verstehe, hattest Du vor der OP Probleme. Oder warum hast Du sonst eine OP machen lassen?

Urnaus-gelaRstet


@ J&L

na dann sind ja ein paar schreckliche SL dabei! Bei mir sind die "kleinen" SL wirklich klein, nur die Klit schaut etwas heraus! Wenn alles schoen rasiert ist, sieht es echt lecker aus! :p>

LG

E_ishGoernZcheIn


Schmerzen bis zur Blutigkeit.Schwierigeikeiten,wenn ich meine periode hatte.etc.,was ich hier nicht erklären möchte.Das ist Privat.

Das hatte man immer,wenn man sich bewegt hatte.Infektion heilte nie so wirklich gut ab.Hygenische probleme.Was ich nicht weiter erklären möchte.

Mir hat dann alles keinen Spass empfunden,weil ich es immer spürte.Dazu kam ich schämte mich auch ,weil ich diese Schamlippen unaktrktiv fand.Aber die Beschwerden waren Hauptgrund.Ärzte sahen es,wollten aber nicht operieren,musst das akseptieren ist doch alles normal.Psyche leidet,Körperleidet.ständig wund.

Ich bin immer wieder ausgerastet und war despressiv.Dachte fang ich an zu spinnen oder spinnen die ärzte.Dann wechselte ich die ärzte,und dann wurde ich herzlich empfaangen ,Sie hörten mir zu,verstanden mich.erklärten mir das es unheimlich vielen Frauen so geht wie mir.Und sahen auch das mein****so Wund war und meinten das es daran liegen Könnte.

Und Sie bereuen es gar nicht,mich operiert zu haben.Das ist ja auch keine Seltenheite mehr.Aber diese frauen,gehen erst zum Arzt,wenn es unerträglich wird.

e)kk


Ich finde es sehr verständlich, dass Du Dich mit anderen austauschen möchtest und vielleicht andere ansprechen möchtest, die Probleme haben, aber damit nicht zum Arzt gehen.

So wie Du hier schreibst:

Aber ich bin trotzdem der Meinung,das irgendwann jede frau mit heraushängenden Schamlippen Problem bekommt im leben,egal in welchem Alter es auftritt.

klingt es aber so, dass jede Frau mit langen Schamlippen Probleme haben müsste.

Und dass jede Frau, die keine Probleme hat, ihr Problem quasi nur noch nicht erkannt hat:

Wenn Du keine Komplexe hast,heißt es noch lange nicht,das Du keine Schwierikeiten mit den Schamlippen hast in manchen Situationen oder Tätikeiten.Vielleicht Siehst Du das als problem nicht oder ignorierst.Natürlich kann man so auch weiterleben.

Ich glaube nicht, dass Dir hier jemand Deine Erfahrungen absprechen will, aber andersherum finde ich es auch klar, dass Frauen, die aufgrund des Fadentitels hier schreiben, sich keine Probleme einreden lassen möchten, die sie nicht haben und nie hatten.

A"maTnd`ax85


Ich habe nicht gesagt, dass Frauen die damit ein psychisches Problem haben (und KEIN körperliches) zum Psychiater gehen sollen. Davon halte ich nichts. Ich habe bloß gesagt, dass sie nur ein Problem mit ihrer Psyche haben, weil sie sich für unnormal halten. Überall in den Medien oder auch von mir aus im tollen Playboy, sieht man keine inneren Schamlippen. Die sind medial nicht existent. Vergleichsmöglichkeiten und die richtige Aufklärung über Variationen fehlen.

Von Frauen, die das körperlich einschränkt, habe ich da nicht geredet. Bei denen habe ich gesagt, dass ich es verstehen kann, wenn sie etwas operieren lassen. Man lässt ja auch schließlich ein Muttermal entfernen, wenn der BH-Träger ständig drüberscheuert. Als solche Art OP sehe ich es dann.

Aber nicht jede Frau mit langen Schamlippen, bekommt irgendwann Probleme damit.

Ich denke das sind eher wenige. Die anderen haben ihre Tricks entwickelt (unter anderem auch ich), dass nichts daran scheuern kann (zurechtlegen, Slipeinlagen tragen etc.).

Du sagst ja auch richtig, dass es hinterher nicht optimal aussieht. Das ist ja nicht schlimm, wenn man das aus medizinischen Gründen machen lässt. Aber die, die das nur wegen der Optik machen, sollten daran denken.

Für mich käme eine OP nicht in Frage. Ich habe meine Tricks, um unangenehme Reibung zu vermeiden. Außerdem stelle man sich auch mal die Risiken solch einer OP vor. Ich habe da schließlich Gefühl drin, die ich nicht verlieren möchte. Die Gefühle sind mir unheimlich wichtig. Das ist 1000-Mal wichtiger als die Optik. Hätte ich ganz schlimme Probleme damit, d.h. ständige Schmerzen, würde ich mir eine OP auch überlegen. Aber aus anderen Gründen als medizinische, kommt es eben für mich nicht in Frage.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH