» »

Zyklusbedingte Durchblutungsunterschiede der Scheide?

N!inot;chFka hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Mir ist aufgefallen, dass meine Scheide je nach Zykluszeitpunkt unterschiedlich stark durchblutet ist. Während der Menstruation und um den Eisprung herum ist sie sehr stark durchblutet, ganz weich und irgendwie "aufgequollen". Jetzt bin ich am 12. Hochlagentag, die Scheide ist seit etwa gestern wieder in diesem Zustand, der MuMu noch hart und hochstehend und bin natürlich gespannt, ob ich schwanger bin. Könnte das neben dem Zeichen, dass die Mens bevorsteht, auch ein Zeichen für eine SS sein?

Außerdem hat der ZS momentan eine sehr gute Qualität im Vergleich zum ZS um den Eisprung herum. Wie ist das bei euch, habt ihr auch vor der Mens noch sehr guten ZS?

Antworten
M1onixM


Ich habe kurz vor der Mens immer nochmal guten Zervixschleim gehabt, die unterschiedliche Durchblutung hat sich bei mir va durch die Feuchte und die Beschaffenheit gezeigt- die war in der Hochlage schlechter als in der Tieflage.

Ob deine Sympotme Hinweise auf eine Schwangerschaft sind, kann man nicht beantworten.

Gerade die Symptome der Frühschwangerschaft sind sehr unterschiedlich und können nur schlecht zugordnet werden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH