» »

Unschöne Erfahrung beim Frauenarzt, bitte um Eure Meinung

t=uIbia78


das kenne ich habe deshalb 3 mal den arzt gewechselt .

habe jetzt ein frauenärztin und bin total zufrieden .

ich hab die erfahrung gemacht das frauen anders an die sache rangehen sie sind einfach auch frauen und feinfühlig.

ich rate dir auf jedenfall eine frau und suche so lange bist du dich gerne untersuchen lässt .

du musst vertrauen um offen über intime probleme sprechen zu können :)z

yYvonnze1_88


nur nochmal um es Klarzustellen,

als er mich abtasten wollte sagte er bitte alles ablegen dann geht es schneller. Ich wollte erst nicht, er meinte ich solle mich nicht so anstellen. ich war total baff.

als er damit fertig war musste ich auf den stuhl. da meinte er auch nur jezt hopp auf den stuhl. und auch da saß ich dann unbekleidet.

nur damit es keine Fehlinterpretationen gibt

tTubxi78


hm ist auch so ein arschloch was.

Mir hateiner gesagt das da doch bestimmt schon grössere sachen drin waren da war ich erst

16 solchen ärtzten sollte man einsperren.

ich sag sieh zu das du den richtigen FA findest

BYibolBincxhen


Ich versteh sowas auch nicht.

Machen die denn in Ihrer Ausbildung keine Schulung wie man mit den Frauen/Mädels umgehen muss? ???

Ich finde das alleine schon unmöglich sich nackt ausziehen zu müssen damit es schneller geht.

Das aus und anziehen des BH´s und Shirts dauert vielleicht 15 sec. Die haben doch nen Sockenschuss. Ehrlich.

eXkek


@ maya

ich musste bei deiner story an einen zeitungsartikel vor einiger zeit denken, es ging um einen physiotherapeuten, der seine patientinnen belästigt hat. als sich dann mal eine beschwert hat, ist die empfangsdame auf die idee gekommen, mal alle patientinnen anzurufen, die plötzlich ohne grund weggeblieben waren. es war eine ganze reihe, und alle hatten es mit sich ausgemacht und sind woanders hingegangen, aber ohne sich zu beschweren.

aussage gegen aussage stimmt schon, aber falls dieses exemplar, an das du geraten bist, das öfter macht, besteht zumindest eine bessere chance dass es auffliegt, wenn das auch mal an offizielle stellen weitergegeben wird.

EIishoJersnchexn


Ich war immer bei einer Frau,und meine Mutter hatte meine allerste Frauenärztin früher selbst gewählt.Sie hatte eine freundin,die dort selbst auch gerne hingegangen ist und meinte,die Ärztin ist gut und behandelt einen auch gut.Die Ärztin ist jetzt schon lange in Rente gegangen.

Aber meine Mutter ist immer zum selben Frauenarzt gegangen,der ein Mann war,und meinte ,dass dieser auch ein guter Arzt ist.Aber da ich mich wegen manches schämte,habe ich auch danach mir selber eine Ärztin gesucht gehabt und keinen Arzt.

Da mir bis heute eine Untersuchung immer noch weh tut.Bin ich doch ganz froh bei einer frau zu sein,als beim Mann.

Aber das ist bei jeder frau ja verschieden.

Duer kleUinJe P)rinz


zum thema arzthelferin bei der untersuchung zugegen:

Meines Wissens muss bei einer Untersuchung auch generell eine Arzthelferin anwesend sein - aber hierzu können sicher die Insider eher etwas sagen.

bisher nicht. bis jetzt konnte niemand eine bestimmte vorschrift nennen. ich schließe mich da am ehesten Aleonor an und vermute, dass es höchstens eine empfehlung gibt.

ich habe zwei gyns in der verwandtschaft, von denen weiss ich, dass es keine vorschrift und auch keine empfehlung seitens der ärztekammer oder einer anderen organschaft gibt, dass bei untersuchungen eine arzthelferin oder ein arzthelfer zugegen sein muss/soll.

es ist vielmehr so, dass einige ärzte, um im notfall einen zeugen zu haben, dazu übergegangen sind, bei der untersuchung einen helfer/helferin dabei zu haben.

diese dritte anwesende person dient aber auch dazu, jene frauen ggf. ein bisschen einzubremsen, die neben der untersuchung noch ein anderes ziel im kopf haben könnten.

D ie AAnonymxe


diese dritte anwesende person dient aber auch dazu, jene frauen ggf. ein bisschen einzubremsen, die neben der untersuchung noch ein anderes ziel im kopf haben könnten.

ich kann mir eigentlich nicht vorstellen,dass es davon viele gibt :-/

Dder klheine& Prixnz


ich auch nicht, aber einige, ein paar wenige, wird es vielleicht schon geben.

v[on]fre ewYay


mh,also ehrlich gesagt,finde ich das jetzt auch nicht komisch oder sowas

ich gehe seit ich 14 bin zum frauenarzt und werde immer so untersucht,bei jeden besuch der pille wird nen vaginaler ultraschall,ne abstastung gemacht.

das es mal wehtut,kann ja mal vorkommen...

ich war bis jetzt bei 4 verschiedenen frauenärzten und bei allen ist es genau so abgelaufen und auch nur bei einem ist noch ne arzthelferin regelmäßig dabei

PHlaymOatxe7


Also ich musste mit 16 zum ersten Mal zur FA, weil ich allergisch gegen meine damaligen Binden war...konnte ich ja nicht wissen.

Auf jeden Fall war die Ärztin total nett und lieb, auch wenn sie etwas schnell geredet hat.

Leider hat sie dann aufgehört, aber ihre Tochter hat die Praxis übernommen und da bin ich jetzt. Und bin total zufrieden.

Ich hatte noch nie Schmerzen bei irgendeiner Untersuchung.

Habe eine Portioektopie und hab mir das auch einmal veröden lassen, was auch nicht im geringsten weh tat. Es hat ein bisschen geziept, aber tat nicht weh.

Bevor ich untersucht werde, spreche ich auch immer kurz mit der FA und kann dann schon mal in den Raum gehen und mich ausziehen und auf den Stuhl setzen.

Finde das angenehmer, weil ich es glaube ich peinlich fänd, wenn ich mich ausziehen würde und sie würde da schon auf mich warten...

Mir wird auch immer genau erklärt, was gemacht wird.

Beim Ultraschall nicht mehr, das kenne ich mitlerweile auch schon.

Meist sagt sie noch "Es kann kalt werden" oder so.

Bei mir ist bei der Untersuchung auch immer eine Helferin dabei. Und komplett nackt saß ich da noch nie.

Ich würde mir an der Stelle der TE auch einfach einen neuen Fa suchen. Man soll sich ja wohl fühlen und nicht wie in so ner "Massenabfertigung"...

gSwend_olynn


@ A. thalia

Man man man, was bildet ihr euch eigentlich ein wer ihr seit?

Und was bildest du dir ein?

SiilbeHrmoxndauge


Man man man, was bildet ihr euch eigentlich ein wer ihr seit?

Menschen.

Die eine Würde haben, die man respektieren sollte.

Aber eigentlich hat er(?)recht: wieviele Männer gehen überhaupt zur Krebsvorsorge ?

Weil sie feige sind. Wir Frauen dagegen...(und dann noch die Pille weils halt doch das "Bequemste" ist...)

Ich frage mich auch gerade, was ein Mann täte, dem ein Urologe bei der Krebsvorsorge seine Finger in den... rammen würde, sagen würde "stellen Sie sich nicht so an" und dann vielleicht noch sagen würde "oh, sie haben einen kleinen ***" !?

wieso geht frau nicht zur Ärztekammer und beschwert sich ? ok, eine allein bringt nix aber so ein Arzt ist ja nicht nur zu einer Patientin unsensibel.

Wieso pilgert frau brav zu dem Arzt ? Hm,vielleicht weil es auch Gegenden gibt, wo es 20 fleischer aber nur einen Arzt gibt ?

B|ibol~inchWen


Silbermond. Ich denke, die Hemmschwelle von Männern ist da tatsächlich niedriger. Aber das ist egal. Als Frauenarzt MUSS man sich nach der Schwelle der Frau richten, sonst darf man kein Frauenarzt werden. Basta.

Mkoer%uxs1


Sehe das obige im richtigen Moment. Du irrst dich absolut. Ich und, ich glaube, ca. 70% der Männer gingen ohne Beschwerden zu keinem Urologen. Und pfeifen auf die Vorsorge.

Der alte inzwischen verstorbenen Prof. Hackethal sagte: Wenn ihr einen Urologen seht, lauft,lauft,lauft...

Die Gyn-Industrie hat mit der Pille ein Druckmittel in der Hand, die Frauen unter Dauerkontrolle zu nehmen. Ob es notwendig ist, weiß ich nicht. Ich bezweifle es stark, insbesondere bei jüngeren Frauen.

Lest das Buch: Pfusch an der Frau. Autorin Dr. Eva Schindele. Findet man auch bei google.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH